Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Kraftwerk Herne von Dieter Golland

Kraftwerk Herne


Von 

Neue QuickMessage schreiben
10.05.2012 um 17:58 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Kraftwerk Herne

Eines der prägnantesten Objekte am Rhein-Herne-Kanal ist das Kraftwerk Herne der STEAG mit seinem 300 Meter hohen Schornstein. Die ersten beiden Blöcke wurden 1962/63 errichtet und lieferten jeweils 150 MW. 1966 kam Block 3 mit 300 MW hinzu der 1987 zur Fernwärmekopplung umgebaut wurde. Mit der Erweiterung von 1989 wurde ein vierter Block mit 500 MW hinzugefügt und dient ebenfalls zur Fernwärmeversorgung. Im Zusammenhang mit diesem Neubau entstanden auch 1984 der 300 Meter hohe Schornstein und der große 130 Meter hohe Kühlturm, die gegenwärtig das Bild des Kraftwerks am Rhein-Herne-Kanal prägen.

Zusammen hat das Kraftwerk mit seinen 3 in Betrieb befindlichen Kraftwerblöcken, der älteste Block von 1962 wurde 2001 stillgelegt, eine elektrische Leistung von 950 Megawatt. Das Kraftwerk produziert jährlich ca. 5,2 Mrd. kWh Strom (Energiebedarf von ca. 1,3 Mio. Haushalten) und 800 Mio. kWh Fernwärme. Der jährliche Steinkohleverbrauch beträgt ca. 2,0 Mio. Tonnen.

Weitere Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_Herne

http://www.kohlekraftwerke.de/kraftwerke/herne.html

http://www.route-industriekultur.de/themenrouten/18-chemie-glas-u
nd-energie/kraftwerk-herne.html



Eigentlich ein für mich untypisches Bild aber diese Ansicht hat mich am meisten gereizt. Die Einbindung von Natur und Industrie in einem urbanen Raum konnte von diesem Standort am besten umgesetzt werden. Auch das der Sonnenuntergang in Flucht zum Kanal stattfindet kam meiner Bildidee entgegen. Das schwierige von diesem Standort ist, das von dort aus das nur wenig Licht vom Kraftwerk zu sehen ist und das man Gefahr läuft, aufgrund der Lichtverhältnisse, die Zeichnung im Vordergrund zu verlieren.
Um die Licht- und Farbstimmung umzusetzen sind das Kraftwerk und die Natur in einen normalen Weißabgleich gehalten während für den Himmel und die Wasserflächen ein kalter Weißabgleich verwendet wurde. Des Weiteren ist für eine zusätzliche Detailzeichnung (leider in der FC-Auflösung nicht zu sehen) in den Waldflächen eine in Photomatix generierte Fläche (Tonemapped) eingesetzt worden (Transparenz 85%, weiche Kante 50px). Schwierig waren im Zusammenhang der unterschiedlichen Weißabgleiche die Übergangsflächen im Rauch (kalter Weißabgleich) zum Kraftwerk (normaler Weißabgleich).

Die nachkorrigierte Ansicht:
Kraftwerk Herne -reload- von Dieter Golland
Kraftwerk Herne -reload-
Von
10.5.12, 23:43
21 Anmerkungen




Canon 5D Mark II, Objektiv EF 24-70, Blende F13, Brennweite 32mm, ISO 100, Stativ, DRI-Knecht, Belichtungsreihe 0,5-1-2-4-8-16-32s, Photoshop,
Aufgenommen am 16.11.2011 17:16

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Jürgen Leuffen, 10.05.2012 um 18:04 Uhr

wenn das Bild in 300 Jahren im Louvre hängt heißt es ein untypischer Golland-ungewöhnlich aber in gewohnter Qualität
gr Jürgen



sibon, 10.05.2012 um 18:06 Uhr

Das Licht und die wundervollen Farbübergänge am Himmel und im Wasser dominieren das Bild. Etwas ungewohntes Foto von dir, aber sehr stimmungsvoll!!!

Gruß Sigi



photo-josephine, 10.05.2012 um 18:08 Uhr

Wow, so schön kann Industrie sein!

LG Barbara



F A R N S W O R T H, 10.05.2012 um 18:10 Uhr

bei dir könnte man fast zum fan von kraftwerken werden ;-)


Giovanni Bonnerarte, 10.05.2012 um 18:14 Uhr

...ma che succede, cos'è successo...?

Sehr untypisch für Dich hier, ...aber nicht schlecht!

Saluti
Giovanni



Bea Dietrich-Gromotka, 10.05.2012 um 18:15 Uhr

Pottidylle per excellence!


Dirk Kleisa, 10.05.2012 um 18:19 Uhr

Wirklich ungewohnt und dann von dir zu lesen mit "Photomatix" gearbeitet :-))

Rundum aber echte Golland Qualität!

LG
Dirk




Dieter Golland, 10.05.2012 um 18:21 Uhr

@Dirk:
Photomatix hab ich schon lange, ich nutze es eigentlich so gut nie. Außer Ausnahme siehe oben. :-))



dorlev, 10.05.2012 um 18:38 Uhr

Abendstimmung vom Feinsten!!!!!!!
Gruß dorle



werner reinold, 10.05.2012 um 19:00 Uhr

hammer gute arbeit !
gruß werner



Günter Pilger, 10.05.2012 um 19:29 Uhr

Schöne Arbeit!
Aber hat dieses Motiv deine Mühe verdient?
Gruß Günter



Frank Kleibold, 10.05.2012 um 19:29 Uhr

Muss ja nicht zwangsläufig immer 'typisch' sein. Die Hauptsache gut :-)) Und das ist es definitiv!!!
Gruß Frank



Eric mit c, 10.05.2012 um 20:00 Uhr

Auch auf die Gefahr hin, dass mich die Allgemeinheit jetzt lynchen wird... ich habe was auszusetzen.

Der Schornstein kippt leicht nach rechts und der Kühlturm ist auch etwas verzerrt. An der Brücke ist auf der linken Seite schräg zum Wasser so ein dunkler Halbkreis zu sehen - was ist das??

Durch die Bearbeitung mit Photomatix sind sehr viele Details an den Bäumen verloren gegangen.

EDIT: Durch die Bearbeitung mit Photomatix sollten ja laut Dieters Aussage die Details in den Bäumen verstärkt werden - liegt wohl an der 450 KB-Beschränkung, dass davon nichts zu sehen ist.

Das sind die Punkte, die mir direkt aufgefallen sind.
Ich weiß... Meckern auf hohem Niveau - trotzdem sage ich, dass Dieter schon wesentlich bessere Aufnahmen hier in der FC veröffentlicht hat.

@ Lieber Dieter, ich hoffe du nimmst mir meine Kritik nicht übel...

@ Der Rest - Feuer frei auf mich und meine Kritik ;-)

LG
Eric



Stefan Münscher, 10.05.2012 um 22:08 Uhr

man muß bei Photomatix die Regler ja nicht bis auf Anschlag drehen.Ich selbst nutze da meist nur den Fusionmodus,ich weiß auch daß man das in Ps.mit der Ebenentechnik selbst generieren kann,dann hat man den meisten Einfluß auf das Endergebniss.
Mit den Details in den Bäumen ist ansatzweise zu erkennen.Die erkennbaren Details im Bereich der Uferböschung halte ich für relevanter.
LG.Stefan



Stollberger-Bildermacher, 10.05.2012 um 22:43 Uhr

Klasse gezeigt !
lg Kai



Klaus-Peter Beck, 10.05.2012 um 23:16 Uhr

Ja, es stimmt!
Es ist wohl ungewöhnlich und nicht der gewohnte Stil, von Dir. Ich muß aber sagen mir gefällt es!

Gruß
Klaus-Peter



Dieter Golland, 10.05.2012 um 23:32 Uhr

Erstmal wegen Kritik reiß ich so schnell keinen Kopf ab.
Kritik beweist doch die Auseinandersetzung mit dem Bild.

Ich hätte auch teilentzerrt beischreiben sollen. Die Details in den Bäumen kommen in der 1250px Version natürlich nicht so gut zur Geltung wie in der 5630px Version. Natürlich wird bei einer Verkleinerung aus einem Detail am Ufer ein Fleck.

Aber ich sehe so etwas ja auch positiv. Und Fotografie und Bearbeitung ist für mich ja auch so etwas wie Entspannung, hatte heute einen 13 Stundentag und sitze jetzt mit Rotwein und Zigarillo am Mac, also hab ich mal eine anders entzerrte Version erstellt. Wo bei ich allerdings die Spitze vom Schornstein und den Kraftwerksblock ein bisschen "nachbauen" musste. Der Kühlturm wird ein wenig komisch bleiben das liegt z.T. auch daran das der schwarze Rand rechts der Schatten des Rauchs ist.

Gruß Dieter



Till Kuhn, 10.05.2012 um 23:34 Uhr

Ich bewundere dich immer für die Mühe, die du in deine Arbeiten steckst. Falls es eher natürlich wirken sollte: Hat bei mir geklappt. Passt!
VG Till



Eric mit c, 10.05.2012 um 23:50 Uhr

@ Dieter

Lass dir den Rotwein und das Zigarillo schmecken... nach 13 Stunden hast du dir das wahrlich verdient.

Ich finde es gut, dass du meine Kritik angenommen hast - bei anderen Usern bin ich hin und wieder auf taube Ohren gestoßen und auf der "Ignore-Liste" gelandet ;-)

Die Problematik mit der Verkleinerung kenne ich nur allzugut - manchmal bin ich direkt entsetzt, dass mein eben noch so schönes Foto in voller Größe, in der auf 450 KB verkleinerten Version in der FC gar nicht mehr seinen Reiz entfaltet.

Ich bin auf deine überarbeitete Version gespannt, Dieter.

Einen erholsamen Abend noch...

LG
Eric




Elisabeth Knoll, 12.05.2012 um 21:26 Uhr

Mich begeistern hier vor allem die Farben des Abendhimmels, herrlich!

lg Elisabeth



Uwe.Frantzen, 19.05.2012 um 23:27 Uhr

Also, wenn ich lese, wie Du das Bild so bearbeitet hast, wird mir ja ganz anders, weil ich nur die Hälfte von dem verstanden hab, was Du da gemacht hast. Aber egal, meinen Augen war aber vorher schon aufgefallen, dass das Foto ein unglaubliches Farbenspektakel und eine sehr interessante Aufnahme ist, die man sich länger ansieht. Die Stromleitungen, die man normal ja eher als störend betrachtet, tragen für mich in diesem Bild aber zur Spannung bei. Und insbesondere wenn ich die von Dir beschriebene Intention zugrunde lege, gehören sie auch genau dorthin. Dass Teile der Bäume unten im Bild in der FC-Auflösung nicht so eine hohe Zeichnung aufweisen - was soll´s.
Viele Grüße
Fotograferix



P.J. Scherer, 24.05.2012 um 7:05 Uhr

Eine ebenso delikate wie raffinierte Inszenierung, die die
Form des Kraftwerks in der Wasserfläche wiederholt und den Eindruck von zu viel Idylle durch die Einbeziehung der Stromleitungen bricht. Da auch die beiden Ufer formal miteinander korrespondieren, könnte man Deine Arbeit ein doppeltes Spiegelbild nennen. Und dazu eines mit Hintersinn.
Mein Kompliment und beste Grüße
Peter



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 1.126 Klicks
  • 23 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (77/474)naechstes