Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

"Füchslein rot... von Stefan Ott

"Füchslein rot...


Von 

Neue QuickMessage schreiben
24.10.2005 um 14:05 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
...bist gleich tot."

Titel eines Artikels mit Tipps zum Töten von Fuchswelpen am Bau
in der Jagdzeitschrift "JÄGER", Ausg. 16/2003

Die mittlere Lebenserwartung eines Fuchses beträgt unter einheimischen Bedingungen 10 bis 18 Monate.
Die Sterberate liegt im 1. Lebensjahr bei 60 bis 80% und ab dem 2. Lebensjahr bei 50%.
Als Todesursachen kommen dabei vor allem die Jagd, Krankheiten, Straßenverkehr
und natürliche Feinde in Betracht.

Der unten gezeigte Fuchs ist ein Opfer des Straßenverkehrs geworden.



Wildlife 2005
20D + 4/600 + 2.0 TC (oben)
10D + 2.8/28-70 (unten)
Mehr Bilder auf http://www.naturfotografie.org

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Yvonne Volknant, 24.10.2005 um 14:09 Uhr

Ohh, hoffentlich trifft dieen hier niemand--weder mit Gewehr noch Auto. So sieht er einfach nur unschuldig aus.
LG
Yvonne



Charly- W, 24.10.2005 um 14:09 Uhr

Danke für das Bild und die Informationen.
LG charly



Horst Engler, 24.10.2005 um 14:10 Uhr

ein erstklassiges Foto. Gefällt mir sehr gut.

gruss Horst



Antje Görtler, 24.10.2005 um 14:14 Uhr

Wie gut, daß man an Deinen Bildern länger Freude haben kann. Es ist schon schade, daß diese kleinen Kerlchen auf keine Bessere Zukunft hoffen dürfen. Ich freue mich immer, wenn ich mal ein Füchslein entdecke. Ein farblich besonders schönes Bild!
LG Antje



Johann Be., 24.10.2005 um 14:17 Uhr

Klasse Bild!

Es gibt Menschen, die fordern, den Fuchs wegen des Fuchsbandwurmes (für Menschen qualvoll und tödlich) auszurotten (Befallsquote bei uns ca. 70%).
Die Mäuse würden sich sicher freuen - die Bäume im Wald dafür wieder weniger - eine Maus "erlegt" problemlos mehr als daumenstarke Bäumchen. Einmal um die Rinde genagt und die äußeren Leitungsbahnen sind tot.
Vielleicht sollten wir nach den Füchsen dann die Mäuse ausrotten, die Greifvögel hätten sich dann ja auch gleich erledigt ...

Gruß Hans



Maria-L. Müller, 24.10.2005 um 14:25 Uhr

Dein Foto ist spitzenmäßig,wie immer.Dass die Füchse nur so eine geringe Lebenserwartung haben,betrübt mich dann doch sehr.Das hätte ich nicht gedacht.
Lg Maria



Markus Gebel, 24.10.2005 um 14:26 Uhr

Wer ist denn in unseren Breiten der natürliche Feind des Fuchses?

Es ist ein Jammer zu lesen, dass immerwieder der Fuchs als Übeltäter dargestellt wird, um dann auf ihn Jagd machen zu können. Es ist aus meiner Sicht absolut kalt, hinterlistig, unethisch und pervers, Jungfüchse vor dem Bau (schützendes Zuhause) abzuknallen. Ja...wir haben in unseren Landen ein Ungleichgewicht des Ökosystems, aber so lange Menschen/Jäger den Finger am Abzug haben, die sich lüsternd über die Jagd freuen und gar von " es ist ein besonderes schönes/geiles Gefühl ein Tier zu erlegen" sprechen, ist deren Jagd aus ökologischem Zweck völlig unglaubwürdig. Ich erinnere mich an einer Ausgabe einer Jagdzeitschrift (10 Jahre her) in der auf den ersten Seiten darüber philosophiert wurde, dass der Feldhase ruhig bejagd werden könne, weil er häufiger ist, als es den Anschein hat. Wenige Seiten später fand ich einen Artikel, indem der Fuchs für das spärlichere Vorkommen des Feldhasens in Deutschland verantwortlich gemacht wurde!!!!! Wer so pauschal die unzähligen Ökokreise in einem Topf wirft, der hat nichts mit ökologischem Denken am Hut... eher eine stolztragende Feder eines erlegten Eichelhähers.
Ja...es gibt andersdenkende Jäger...gewiss, aber halt auch die vielen Schwarzen Schafe!

Eine Studie belegte, dass der Fuchs so schlau ist, dass er nach einer Bejagung und einem Bestandseinbruch mehr Welpen zur Welt bringt, so dass der Bestand sogar in manchen Regionen sehr schnell die alte Stärke hatte....und darüber hinaus.
Die durch die Jagd entkommenen tollwutbefallenden Füchse, dringen durch die Flucht viel schneller in entferntere Regionen ein....was sicherlich auch nicht gerade von Vorteil ist.

Sehr schöne Aufnahme Stefan und ein zum Nachdenken anregender Untertext. Minimal hätte ich mir etwas weniger Schärfe im Fell gewünscht.

Ligrü
Markus



Thomas ... H., 24.10.2005 um 14:40 Uhr

wieder sehr lehrreiche infos unter einem schönem foto . . . besonders das licht ist hier sehr gut.

schön auch der direkte augenkontakt. und für DIE brennweite ist das foto über alle zweifel erhaben.

liegrü . . . thomas



Reinhard Knapp, 24.10.2005 um 15:11 Uhr

Bild und Text wieder einmal Ottsche Qualität.
Gruß Reinhard



Jörg Fuchs, 24.10.2005 um 15:21 Uhr

Das Foto finde ich sehr gelungen, wie der kleine Fuchs sitzt und schaut.
Sie sind sehr anpassungsfähig und erobern bei uns zunehmend Stadtreviere, wo sie nicht so einfach bejagt werden können.
Jörg



Janita Schade, 24.10.2005 um 16:24 Uhr

Hey, das ist ja ein süßer Kerl!!
Schönes Foto.
LG Janita



Claudi St., 24.10.2005 um 16:43 Uhr

ich bleib dabei - wer es übers Herz bringt, solch ein Tier einfach abzuknallen, der muss kein Herz haben... - und ich möchte demjenigen nie begegnen.
LG, Claudi



Hans-Josef Effertz, 24.10.2005 um 17:22 Uhr

Die Aufnahme ist Spitze!
Und der Text gibt einem doch sehr zu denken.
Und ich glaube Markus hat es schon auf den Punkt
gebracht.

Gruß Hajo



Mike Heddergott, 24.10.2005 um 18:50 Uhr

Stefan, wie alle Deine Bilder vom Fuchs wieder klasse gelungen mein PRO ist sicher.
lg Mike



Helga S., 24.10.2005 um 18:58 Uhr

Ich glaube wenn ich einen Jäger sehe, der so ein Füchslein abballert, dem würde ich einen Prügel über den Schädel ziehen... da kann einem doch nur die Wut packen.
Jäger freuen sich doch über jeden noch so scheinheiligen Grund Tiere abknallen zu können. Ich bin sicher, die Vogelgrippe wird auch wieder als Vorwand genommen, um noch mehr Enten zu schießen.
Übrigens, diese Aufnahme ist sagenhaft gut!
LG Helga



Andreas Lettow, 24.10.2005 um 20:21 Uhr

Wieder mal ´ne klasse Aufnahme von Dir mit Denkanstoß!
Ansonsten stimme ich Markus Beitrag eifrig und traurig nickend zu.
Gruß
Andreas



Tanja A., 24.10.2005 um 20:43 Uhr

Jäger ist nicht gleich Jäger. Gibt solche und solche...wie schon überall....
Mit nem *bösen Jäger* hatte ich aber auch schon ne erfahrung machen müssen. Als ich das foto machte, wollte er mir die reifen meines wagens mit seinem messer *platt* machen....

Klasse Bild, LG tanja



Jens Kolk, 24.10.2005 um 21:33 Uhr

Das beste bei den Jägern ist sicherlich noch die Forderung Rabenvögel zu jagen, weil sie ja soooooo viel schaden anrichten.
Fordern die das immer noch?
Zumindest vor fünf Jahren war es noch so.
Tolles Bild.
Gruß, Jens



Thomas Block, 24.10.2005 um 21:56 Uhr

Deine Fuchsbilder bewegen mich immer Stefan. Markus Worten ist nichts hinzuzufügen.
Das Bild ist sehr schön, das Fell etwas stark geschärft und dem armen Kerl wächst ja ein Ast aus dem Kopf! ;-) Deshalb im VC ein skip.

Viele Grüße!
Thomas



Stefan Ott, 24.10.2005 um 22:04 Uhr

Ja, der leidige Ast...das ist eben wildlife. Leider liess sich an diesem Bau keine andere Aufnahmeposition finden. Zur Schärfe sag ich mal nix, kommt ja immer auf den Monitor an. Auf meiner Röhre passt es, am LCD ist es schon mehr als scharf...

Soso, ein skip....jeder halbwegs scharfe Vogel bekommt hier die Pros nur so nachgeschmissen, und ich muss mich mit nem Skip begnügen ;-)....ich sollte wohl meine Buddies besser pflegen :-)

Gruß, Stefan




Stefan Ott, 24.10.2005 um 22:07 Uhr

Ach ja, hier noch ein Link für Jens:
http://schleswig-holstein.nabu.de/m06/m06_02/03921.html



Dieter Goebel-Berggold, 24.10.2005 um 22:45 Uhr

Wildlife - einfach Klasse!
Gruß Dieter



Thomas Block, 24.10.2005 um 23:17 Uhr

@Stefan
Von mir bekommt kein Vogel die Pros nur so um die die Ohren geschmissen ;-)
Ja, Du solltest netter zu mir sein kleine Geschenke zum Beispiel
Meine Buddies verärgere ich manchmal sogar :-)))
Blöde Diskussion im VC, hat das Bild nicht verdient

Viele Grüße!
Thomas



Foto Dreams, 24.10.2005 um 23:33 Uhr

@Stefan und Thomas War auch so nicht beabsichtigt, wollte Stefan eher helfen. Aber wie immer im Leben ..... andere mosern und stänkern permanent rum und derjenige, der mal den Mund aufmacht und versucht dem Bildautor zu helfen, ist dann der Dumme.
Ist hier in der FC leider meistens so .... ich sollte draus lernen und auch schlucken, stimmt. :-((
Traurige Grüße
Tina



Thomas Kirchen, 25.10.2005 um 8:30 Uhr

Hinter so einer Aufnahme steckt bestimmt das zigfache an Aufwand dahinter, wie z.B. beim Libellen knipsen. Meine Hochachtung vor dem Foto hast Du.

Der ansässige Jäger bei uns hat übrigens viel mehr "Einsätze" am Strassenrand wie mit dem Gewehr.

LG Thomas



Heiko Me., 25.10.2005 um 9:23 Uhr

Das ist ein super Wildlife Foto, da stört mich persönlich auch der Ast nicht!

Gruß
Heiko



Joern Schwarz, 25.10.2005 um 13:46 Uhr

Ich denke auch wildlife ist mehr wert als das perfekte Foto. Fuechse sind in der Tat sehr clever und ziehen langsam auch in die Staedte. Die Jaeger haben das Spiel schon lange verloren und die Baubejagung ist eher eine Verzweifelungstat und alles andere als waidmaennisch oder gar ethisch.

Gruss Joern



Thomas Th., 25.10.2005 um 17:35 Uhr

Wie man so etwas Schönes einfach abknallen kann wird mir immer ein Rätsel bleiben. Klasse Foto!
LG Thomas



Thomas Helber, 26.10.2005 um 1:17 Uhr

Mein Gott, was manche so skippen ...

Die Aufnahme ist Wildlife pur, die Stimmung kommt rüber, das Biotop kommt rüber, der kleine Fuchs kommt rüber, dessen Pose stimmt - was will ich mehr ??

Den Ast per EBV weg machen? Halte ich für Blödsinn.
Sonst noch was verschlimmbessern ?

Mensch Stefan - laß Dich von Deiner Art die Natur hier zu zeigen, bitte nicht abbringen !! Der liebe Gott hat viele Tierchen auf dieser Erde leben gelassen ... Einige davon tragen den Namen homo sapiens ...

Gruß und stell weiter ab und zu so wunderschöne Naurfotos wie dieses hier rein - Galeriesternchen hin oder Galeriesternchen her ...

Gruß Thomas



Voting Center, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

 
Dieses Foto wurde für die Galerie vorgeschlagen, aber leider mit 126 pro und 156 contra Stimmen abgelehnt. Vielleicht klappt es das nächste Mal ;-)


Sascha Feuster, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

Sicherlich ein Traum jedes "Natur"-Fotografen, solch einen jungen Fuchs, formatfüllend auf ein Foto zu bekommen. Die Qualität ist wie bei fast allen Ott-Fotos stark. Und es ist Wildlife!

Ich denke das Foto gehört in die Galerie.



Markus Gebel, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

Pro


Klaus Buhles, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

PRO!!!


Peter Smiarowski, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

P
R
O



Karla H., 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Johann Be., 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Arno M, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

die bildqualität ist in der tat sehr gut, was die schärfe angeht...
allerdings sehe ich nichts galeriewürdiges, da der kleine fuchs einfach in der mitte platziert wurde, für mich ist das zu spannungslos
bin mir aber sicher, dass es der kleine kerl auch ohne mich schaffen wird...
contra



Rico 30, 26.10.2005 um 14:57 Uhr




Der Woici, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

ich schliesse mich arno an


Tom Finke, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


M@ry Sch, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Antje Görtler, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

Pro!


Edelgard Feiler, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Horst Engler, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Jutta Behling, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

+


Hans-Wolfgang Hawerkamp, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro!


Rolf Bringezu, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

+


Ronald Rauch, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Foto Dreams, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

WO bitte ist dieser Fuchs mittig??? Nur weil die Augen mittig liegen ist es hier in keiner Weise langweilig gestaltet. Denke bei dieser Pose und diesem Motiv, wäre keine andere Bildgestaltung besser, als diese Lösung. Wenn ihr von langweilig redet..... dann bitte her mit den besseren Lösungen und nicht nur von oben herab "klugscheißern" .... ;-))
PRO



Daniel Montanus, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

denke auch, dass die gestaltung in ordnung ist, kann aber den diskussionsstil (einmal mehr) nicht nachvollziehen - ich erkenne in arnos kritik nicht klugscheißerndes.

für mich ist das ein starkes naturdokument, dass eben aufgrund der gefälligen gestaltung über das reine dokumentieren hinaus geht. weil zudem die technische umsetzung stimmt und mir klar ist, welche arbeit in so einem foto steckt, ist das für mich ein klares pro.

gruß, danny



Foto Dreams, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

@Daniel Man beachte die Smilies .... zudem: Ich denke wer überall meckert, ohne eine konstruktive Lösungsmöglichkeit zeigen zu können, der redet viel, aber es steckt nichts dahinter. Insofern ist das Wörtchen "klugscheißern" (wenn auch augenzwinkernd) für mein Empfinden durchaus angebracht. ;-))
LG Tina



Arno M, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

@Tina
mit deiner äußerung leistest du jenen vorschub, die lieber anonym voten...
ich habe es nicht nachgemessen, ob der fuchs genau in der mitte sitzt - ist mir auch egal...
ich habe hier elediglich meine rein subjektive meinung zu einem bild, welches im voting steht, geäußert -
es geht im voting auch nicht darum, dass man es besser macht oder verbesserungsvorschläge anbringt...
bedauerlich, dass eine offene stimmabgabe immer wieder solche reaktionen, wie von dir hervorruft
ich lasse ich mir dennoch das offene voten nicht vermiesen
und das ist mein voller ernst...
*ganz ohne smileys*



Ferdinand, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Martin Jakubowski, 26.10.2005 um 14:57 Uhr




~Steffi Philipsen~, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

+


Ralph Budke, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Kai Sehlke, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Walter A. Richter, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Mike Heddergott, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

ein klares PRO - man sollte es selber mal so nachmachen, vorlegen und dann kann man ev. über meines erachtes belanglose Sachen am Bild nachdenken.
Ich respektiere jedoch auch die Meinung von @Arno und ziehe meine Mütze vor dem offenen Voter.
lg Mike



Helga S., 26.10.2005 um 14:57 Uhr

Bei einer Aufnahme eines Schoßhündchens im Studio wäre vl. die Aussage "zu spannungslos" noch zu akteptieren, aber bei einem Fuchs wildlife in seiner natürlichen Umgebung kann ich das absolut nicht nachvollziehen. Für mich ein klares PRO!



Serge Und Vera Fauquemberg, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

++++++++PRO+++++++++


LOLO U. MAD, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

pro


Foto Dreams, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

@Arno Ich warte immer noch auf deinen Vorschlag für eine bessere und spannendere Gestaltung ........... das Drumherumgerede geht an der Sache vorbei. ;-)))))


Karl G. Vock, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

PRO


Arno M, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

@Tina
und ich wüsste immer noch nicht, warum ich hier im voting in der pflicht bin/wäre, einen verbesserungsvorschlag anzubringen...
mir ist das neu, dass jetzt von den abstimmenden verlangt wird...



Thomas Kirschner, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

...pro...


Foto Dreams, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

@Arno Aber Arno .... natürlich gibt es hier keine Pflicht ...... nur wir wollen doch alle von den wirklichen Könnern der spannenden Zoofotografie hier lernen.
Dieser Elefantenschiss ist eben ungleich spannender, das muß man einfach neidlos zugeben.
hellabrunn #07 von Arno M
hellabrunn #07
Von
20.10.05, 0:49
9 Anmerkungen

;-)))))))))))
Ciao ..... ich verabschiede mich dann aus der Diskussion ....... winke...winke.....



Andreas Lettow, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

Pro, auch weil der kleine Kerl jede Werbung gebrauchen kann...


Arno M, 26.10.2005 um 14:57 Uhr

@Tina
ich habe buchstäblich darauf gewartet, dass diese diskussion ins primitive ausartet und bilder anderer user,. in diesem falle war es meins, hier verlinkt werden - hast lange suchen müssen ?
ich begebe mich nicht auf dieses niedere niveau... und mache mir somit auch deine diskussionsgrundlage nicht zu eigen...
danke auch für das ignore :-)))



Thomas ... H., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

das ist leider mal wieder eine diskussion wie sie keiner haben möchte.

allerdings finde ich die idee mit konkreten verbesserungsvorschlägen nicht die schlechteste . . . wäre irgendwie ein geben und nehmen.

bitte kritisiert weiterhin offen und reagiert aber dann auf kritik sachlich.

auch mir sagt man nach dass ich auf anmerkungen im voting "komisch" reagiere. stimmt . . . immer dann wenn mir der ton nicht gefällt. weniger der inhalt . . . eher die verpackung.

auch habe ich ein problem wenn fotos ohne ein offenes contra abgelehnt werden . . . komischerweise weniger unter meinen eigenen als bei fotos anderer.

peace . . . thomas



Claudi St., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

pro


Stefan Ott, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

Ich mische mich äusserst ungern ins VC ein, besonders nicht bei meinen eigenen Bildern.....ich freue mich schon, wenn mal jemand eine Begründung schreibt - auch wenn ich dies gar nicht mal für notwendig erachte, denn Bildbetrachtung und Bildeindruck sind immer subjektiv.

Also anschauen und wirken lassen - und je nach Bauchgefühl den entsprechenden Knopf drücken :-)

Gruß, Stefan

Ich bin im übrigen auch nicht der Meinung, dass der Kritiker alles selber besser können muss....im Gegenteil, gerade von "Fachfremden" und deswegen "Nicht-Betriebsblinden" kommen oft Anregungen, auf die man selbst nicht kommen würde.




Foto Dreams, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

@Stefan Genau um DIESE Anregung zu der obigen Bildgestaltung ging es, um nicht mehr. Leider ist die konstruktive Anregung nicht gekommen. -So jetzt ist aber für mich wirklich Ende der Diskussion- Ciao! ;-)


Gustl Roess, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

P R O
R
O



Maria-L. Müller, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

pro


Thomas Tus., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

@Arno
ich finde, Du solltest Tina jetzt aber wirklich auf INGO setzen!



Arno M, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

@Thomas
nein warum denn, ich sehe keinen für mich akzeptablen grund...



Wolfgang Weninger, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

pro


Das Dreamteam, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

Das Foto berührt und macht nachdenklich. Nur wenige Fotos, die hier vorgeschlagen werden schaffen das. Dazu ist es noch technisch einwandfrei. Klares:
Pro!



Dieter Goebel-Berggold, 26.10.2005 um 14:58 Uhr




Cortezza ..., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

pro


Roswitha Schleicher-Schwarz, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

+


Die Steffi ., 26.10.2005 um 14:58 Uhr




Reinhard Knapp, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

+++


Christiane Wo, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

pro


Monica Klinkenberg-Blume, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

Ganz klares PRO. Und hört endlich auf, das Voting für private Auseinandersetzungen zu mißbrauchen, das kann man in privaten Nachrichten tun.


Thomas Th., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

+P+R+O+


Evelyn M., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

pro!!


Stefan Rocholz, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

+++ pro +++


Tobias Brandl, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

Pro!! Das Bild ist einfach perfekt. Ich wäre schon froh wenn ich überhaupt mal einen Fuchs in der Natur sehen würde.


Leander S., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

Wie hat Stefan so schön geschrieben...anschauen und wirken lassen. Hab ich getan :-) Pro!
LG Leander



Georg Dorff, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

+


Dieter Craasmann, 26.10.2005 um 14:58 Uhr





Zsolt Kiss, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

PRO! :o)


Peter Krammer, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

>> PRO <<


N AND T Piechulla, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

+ + + P R O + + +


Ingrid Sihler², 26.10.2005 um 14:58 Uhr

klares PRO!


Gisela Wittmann, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

pro


Gerald Große, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

-


Dieter R., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

..für mich wirkt das Fell ein wenig überschärft.....skip


Christof Str., 26.10.2005 um 14:58 Uhr

Ich find die Diskussionen super - dadurch wird das Voting interessanter. ;-)))
PRO



Wilfried Damrau, 26.10.2005 um 14:58 Uhr

PRO!!!


 

Markus Gebel, 26.10.2005 um 16:43 Uhr

@Karlheinz: .....99 bei Peli's und der Rest bei Geier, Leguan und Co!!!

Schade Stefan.:-(

Ligrü
Markus



Thomas ... H., 26.10.2005 um 21:00 Uhr

das glaub ich nicht :-(


Stefan Ott, 27.10.2005 um 0:20 Uhr

Vielleicht sollte ich meine Buddies mehr pflegen...:-)
naja, schließlich ist die FC kein Naturfotoforum, wo es um echte Wildlifefotografie geht. Hier spielt nur Farbe, Schärfe und das Wohlwollen der Buddies eine Rolle. Es geht in erster Linie um Buddypflege, halbwegs scharfe Bilder von angepflockten Greifvögeln, Winterbilder von Singvögeln vom Wohnzimmer aus, manipulierte Insekten etc.......aber das ist nicht mein Stil und schließlich fotografiere ich um meinetwillen und nicht für die Galerie....vielleicht ist das hier einfach die falsche Plattform für Bilder, wie ich sie mache...



Mike Heddergott, 27.10.2005 um 0:39 Uhr

@Stefan - ich gebe Dir recht ich kann mir auch nicht vorstelllen das sich die manne ein echtes Bild davon machen kann was ein echtes Wildlifefoto an Aufwand kostet und wenn dan eine derartige Qualität wie diese Aufnahme raskommt muß man eigendlich zufrieden sein.
Schade drum auch weil @Karlheinz - 100% richtig liegt.
lg Mike



Thomas Block, 27.10.2005 um 9:11 Uhr

Stefan, ich verstehe, dass Du enttäuscht bist. Diese Aufnahme ist sicherlich besser als viele in der Galerie und der Aufwand der, dahinter steckt ist mir natürlich bewusst. Selbst ist mir so ein Bild noch nicht gelungen.
Für mich war es aufgrund der genannten Mängel trotzdem kein Galeriefoto.
Und ich denke, jeder sollte das Recht haben, hier seine Meinung zu äußern. Wenn auf sachliche nachvollziehbare Kritik gleich eingeschlagen wird (ich beziehe das jetzt nicht auf mich), führt dies dazu, dass wir nur noch Oh, wie toll! - Anmerkungen lesen.
Das kann doch nicht gewollt sein, oder?

Viele Grüße!
Thomas



Stefan Ott, 27.10.2005 um 10:50 Uhr

Nicht gewollt, aber schon Tatsache...

Beim einen Bild wird der Aufwand bejubelt und als Begründung für den Vorschlag hergenommen, beim anderen wird er völlig negiert...das stört mich eben.



Heiko Me., 27.10.2005 um 18:39 Uhr

Ich kann Deine Enttäuschung gut verstehen, da es mir vor einiger Zeit auch so ging. Und auch wenn ich noch nicht so viele Galerievorschläge hatte, haben mich meine letzten eigenen Erfahrungen mit der fc Galerie dazu gebracht, dass ich einfach kein Bild mehr freigegebe und das Thema Galerie fast nicht mehr beachte. Ich will nicht, dass meine Bilder der breiten Masse gefallen, sondern in erster Linie mir und anderen Leuten, die auch Naturfotografie machen.
Ganz im Ernst: Seit dem macht mir die fc viel mehr Spaß!

Gruß
Heiko



Markus Gebel, 27.10.2005 um 23:41 Uhr

Nun...wildlifefotografie und dessen beurteilung ist generell nicht so einfach, wie man vielleicht meint. Für viele bildbeurteilungen ist ein fundiertes grundwissen was ökologie/arten anbelangt aus meiner sicht sogar primär wichtig. Die wahrscheinlichkeit dass man einen wildlife-wolf in mitteleuropa fotografiert, ist ungleich geringer, als z.B einen rehbock....das dürfte jeder kapieren. So in etwa sieht es auch mit birkenzipfelfalter und tagpfauenauge...doch dort hört es schon auf mit dem wissen der meisten betrachter.
Dass ein fuchs ein sehr scheues und versteckt- lebendes tier ist, dürfte allerdings jedes kleinkind schon wissen. Deshalb ist das ergebnis deines bildes ein absoluter witz. Die begründung "nur das ergebnis zählt", ist bei der beurteilung von wildlifefotos m.E. völlig fehl am platze.
Deinen Frust kann ich verstehen Stefan... gewiss, aber auch Thomas seine Ausführung.

Ligrü
Markus



Horst Engler, 28.10.2005 um 8:08 Uhr

Mir hat mal einer geschrieben für echte Wildlifefotografie ist dies hier das falsche Forum. Wenn ich mir das Ergebnis anschaue wird dies wohl stimmen.

Die meisten können sich eben nicht vorstellen was es heisst einen Fuchs Wildlife zu Fotografieren.

Ich habe mit Pro gestimmt weil ich mir gut vorstellen kann was da für ein Aufwand nötig ist. Das können die meisten Zooknipser eben nicht. Ich kann aber auch die Ausführungen von Thomas nachvollziehen.

Auf der anderen Seite kann ich wie Markus das Ergebnis nicht verstehen.

gruss Horst




Arno M, 28.10.2005 um 9:28 Uhr

@Horst
ich kann lediglich für mich persönlich sprechen, wenn ich sage, dass ich bei einem bild, ganz gleich welchem genre es zuzuordnen ist, nicht den dazu nötigen aufwand bewerte, sondern ich bewerte lediglich die bildwirkung...
dass dies eine rein subjektive entscheidung bei jedem abstimmenden ist, dürfte jedem klar sein; wenn jemand vom mt. everest aus ein bild macht, welches aus reinem schneetreiben besteht oder ähnlichem, dann bewerte ich auch nicht den aufwand, die notwendig war, dort hinaufzukommen - dieser vergleich dient lediglich der veranschaulichung dessen, was ich ausdrücken möchte...
gruß,
Arno



Christof Str., 28.10.2005 um 9:29 Uhr

Ihr dürft eines nicht vergessen... man kann aus dem Foto nicht erkennen, welcher Aufwand und welches Glück dahinter steckt. Viele Voter "zappen" mehr oder weniger schnell durch die Bilder im Voting durch und klicken Pro, Skip oder Contra - mit gelegentlichen Anmerkungen. Mir hat der Fuchs gefallen, daher gab's ein Pro. Habe mir aber keine Gedanken über den Aufwand hinter diesem Foto gemacht. Wie könnte ich auch, hab ja mit Wildfotografie nichts am Hut.

Von daher ist die Aussage wahrscheinlich schon richtig, daß hier nicht das richtige Forum für Wildfotografie ist. Hart formuliert kann das bedeuten, daß z.B. ein sehr gutes Zoofoto - mit wesentlich geringerem Aufwand aufgenommen, als der Fuchs - beim Durchschnittsvoter dennoch besser ankommt. Man kann sich ja den ganzen Tag Zeit lassen für das perfekte Foto, der Löwe kann nicht weglaufen ;-)
Gruß, Chris



Markus Gebel, 28.10.2005 um 19:35 Uhr

@Arno: Ich denke schon, dass die Bewertungskriterien zwischen Aufnahmen von z.B. Wildlife-Milanen und Milane eines Wildparks unterschiedlich sein sollten...auch wenn die Tierart die selbe ist. Ich möchte die Park/Zoofotografie weißgott nicht schlecht reden, aber nicht umsonst sind die Sektionen ganz deutlich in "Wildlife/Zoo/Park" unterteilt....und m.E. völlig zurecht. Dass wir hier sehr lange diskutieren könnten, ohne zu einer Einigung zu kommen ist mir bewusst, denn der Nächste hat eine scheue Amsel im Wald fotografiert und der Andere eine zahme in der Vorstadt. Dass nicht jeder "Bildbeurteiler" die Schwierigkeit einer Aufnahme beurteilen will oder kann (falls überhaupt möglich), ist bei so einer breiten Plattform wie hier völlig verständlich und nachzuvollziehen....aber m.E. dem Bild gegenüber nicht gerecht. Dein etwas hinkender und bewusst überspitzer Vergleich mit der Aufnahme vom Mt. Everest passt hier weniger, denn kein Kletterer steigt auf diesen Gipfel...nur des Fotos willen....ich aber habe verstanden was du meinst:-)) Die Beurteilung ist halt kniffelig.

Ligrü
Markus



Arno M, 28.10.2005 um 20:15 Uhr

@Markus
natürlich war mein vergleich überspitzt...
was ich damit sagen wollte ist, dass ich das ergebnis beurteile, ob mir dieses zusagt oder nicht; und dabei beziehe ich nicht die begleitumstände mit ein, auf welche weise das bild entstanden ist



Gerd Petzold, 29.10.2005 um 20:39 Uhr

Gallerie hin oder her: Die Aufnahme finde ich absolut gelungen. Einfach super.
LG Gerd



Claudi St., 30.10.2005 um 10:34 Uhr

schade, Stefan, aber aufregen würde ich mich nicht über das Ergebnis. Ich hatte mal was Ähnliches, ein Bild, das mir sehr am Herzen lag und welches im Voting ordentlich gescheitert ist. Für mich ist's tausendmal mehr wert als sämtliche Greifvogel Upclose Portraits aus den Greifvogelwarten. Aber man kann nicht alles haben ;)
Heute war mal wieder einer... von Claudi St.
Heute war mal wieder einer...nicht in Diskussion
Von
13.12.04, 13:04
90 Anmerkungen

Grüßle & Kopf hoch,
Claudi



Michael Struggl, 23.03.2006 um 12:51 Uhr

Süßes Füchslein!!!
Schade, es ist leider kein Galeriebild geworden.
Meine Stimme hättest Du gehabt.
LG Michael



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 3.921 Klicks
  • 129 Kommentare
  • 6 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:

Keine Lust auf Werbung?



vorheriges (81/80)