Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Bezahl-Mitglied werden
 

1. Mai 2005 in Leipzig – Demo gegen einen Neonaziaufmarsch von konstantin orlowski

1. Mai 2005 in Leipzig – Demo gegen einen Neonaziaufmarsch


Von 

Neue QuickMessage schreiben
21.11.2005 um 21:11 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Zum l. Mai in Leipzig

Wieder ein Naziaufmarsch, wieder vom Gericht in Bautzen zugelassen, diesmal aber mit bisher nicht gekannter Gewalt - von der Polizei für einige hundert Meter frei geprügelt. Die Szenen am Augustusplatz werden mir nicht aus dem Kopf gehen. Friedliche Gegendemonstranten, auf der Straße sitzend (und einige wenige Autonome daneben), davor die Wasserwerfer der Polizei. Barfüßige Hippiemädchen werden von der Straße geprügelt und herausgezerrt, Rentnern wird Pfefferspray oder Reizgas ins Gesicht gesprüht. Freunde, die friedlich am Gegenprotest teilnehmen, bekommen die Knüppel der Polizisten zu spüren. Als die Wasserwerfer später den Augustusplatz freiräumen und die Menschen flüchten, knüppeln berittene Polizisten auf sie ein. Und wenig später hält Neo-nazi Worch in Goebbels-Manier seine Abschlusskundgebung ab. Ich habe mich fremd in meiner Stadt gefühlt, in meinem Land. Wie lange will das Gericht in Bautzen diese Geschehnisse noch zulassen? Bis es den ersten Toten gibt?

Martin Becker, 04229 Leipzig


Ich muss mich immer wieder über die Sorge wundern, dass die Ausschreitungen bei Gegendemonstrationen das Image der „Stadt der friedlichen Revolution" beschädigen sollen. Was das Bild Leipzigs tatsächlich beschädigt, ist die Tatsache, dass es 16 Jahre nach der Wende von den einst 100 000 Demonstranten nicht einmal ein Zehntel für nötig erachtet, den Marsch der Neonazis zu verhindern.

Florian Berger, 04317 Leipzig


Das Bild vom 2. Mai auf Seite 11 hat einen hohen Symbolgehalt, der ihm die Aufnahme in zukünftige Geschichtsbücher sichert. Es zeigt, wie die Staatsmacht einer Demokratie mit Polizeieinsatz und Wasserwerfern den Neonazis den Weg frei macht. Sicher ist die Demonstrationsfreiheit ein wichtiges demokratisches Gut. Aber hier wird mit den Steuergeldern der Bürger eklatant gegen die Interessen der Bürger gearbeitet. Es gibt doch wohl keinen Zweifel, dass die überwiegende Mehrheit der Leipziger die provokanten Aufmärsche des Herrn Worch strikt ablehnt.

L. Stange, 04275 Leipzig


Ich will diese drei Leserbriefe vom 4. Mai 2005 aus der LVZ hier noch einmal wiedergeben, weil, wie ich finde, darin die wichtigsten Kritikpunkte am Umgang des Staates mit dem Problem des Neonationalismus gut zusammengefasst wurden.

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Jenny Block, 21.11.2005 um 21:14 Uhr

traurig.
das Bild ist gestalterisch gesehen top!



M Graetz, 21.11.2005 um 21:15 Uhr

gut, auf sowas aufmerksam zu machen, das bild hält auch en gute szene fest, wie ich finde, durch die bewegungsunschärf kommt ne gewisse dynamik rein..

MG



Fl. O, 21.11.2005 um 21:17 Uhr

hab in nürnberg ähnliches erlebt, nur nicht in der härte...es ist schon erschreckend. super festgehalten, durch die leichte unschärfe kommt es als momentaufnahme gut rüber


Johanna U., 21.11.2005 um 21:20 Uhr

Ich starre die ganze Zeit auf ihr Gesicht.




Chris Bauer, 21.11.2005 um 21:28 Uhr

unendlich dynamisch!



Ke.i, 21.11.2005 um 23:21 Uhr

gerade die durchgehende unschärfe finde ich nicht gut. eindrücklicher wäre es bestimmt gewesen, wenn das verzerrte gesicht des mädchens scharf gewesen wäre.


schau dir mal die bilder von felix an. die finde ich ziemlich gelungen:




gruß

kei



Sven1 Scholz, 22.11.2005 um 5:47 Uhr

hat was.
NG aus Stuttgart



Christian Der Tagedieb, 23.11.2005 um 15:30 Uhr

Wow - ich bin beeindruckt - von dem Bild - der Situation - diesem Menschen! Danke für dieses Bild!


Alex Karle, 3.12.2005 um 20:51 Uhr

..


Albrecht Kahle, 14.12.2005 um 7:35 Uhr

Ganz hervorragendes Dokumentationsfoto.
Ein Bild das bewegt.
Gerade die Unschärfe der Demonstrantin bringt die Dynamik und Emotion ins Bild.
vG Albrecht



Daniel Larizza, 14.12.2005 um 10:29 Uhr

Super Foto!
Leider nimmt die rechtextreme Szene überall in Europa zu! Bei uns in der Schweiz ist es genau das selbe Bild, indem den Nazis einen Weg durch die Gassen freigeprügelt wird damit sie auch sicher ihre Parolen kundgeben können!

Wehrt euch!!!

Kompliment noch für ein Gelungenes Foto



Mark Benini, 13.12.2006 um 21:18 Uhr

echt zum schàmen!


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (83/82)