Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

"Knick in der Optik?" - der Blick durch den Sucher in einem ehemaligen Eisenbahnmuseum von Rolf Diesing

"Knick in der Optik?" - der Blick durch den Sucher in einem ehemaligen Eisenbahnmuseum


Von 

Neue QuickMessage schreiben
29.05.2009 um 2:36 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Selbstverständlich ist das Bild nachbearbeitet... sonst nicht mein Ding, aber mir war heute danach!

Aufgenommen an einem stillgelegten Gleis im nun stillgelegten Eisenbahnmuseum Dieringhausen zeigt das Bild, was passiert wenn die Verbindungslaschen an den Schienen fehlen und sich auch sonst niemand mehr kümmert.

Das Bild hat für mich auch einen symbolischen Charakter, denn in Zeiten krisengeschüttelter Geldbeutel haben es die ehrenamtlichen Förderer sicher nicht leichter und wie man hört, krieselt es in diversen Vereinen bis hin zur Androhung, Loks verschrotten lassen zu müssen.

Für Foto-Puristen gibts das Bild aber auch noch mal ohne "Spielerei"
F3.2 1/30 von Rolf Diesing
F3.2 1/30nicht in Diskussion
Von
29.5.09, 2:08

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Gerhard Kerschke - g.k., 29.05.2009 um 14:16 Uhr

Da wurden 2 Gleisjoche dicht nebeneinander gelegt, denn wenn sie zusammengehören währen Laschenlöcher vorhanden;
Gruß Gerd



Rolf Diesing, 29.05.2009 um 19:14 Uhr

Ich habe an anderer Stelle des Bahnhofs Laschen gesehen, die mit einer Art Schraubzwingen unter den Schienen durch gehalten wurden statt mit Laschenschrauben und Löchern in der Schiene. Ich sah sowas auch schon an Baustellen, wo später eine Schienenschweißung erfolgte. Beim Straßenbahnbau in Köln sind diese provisorischen Laschen und Schraubzwingen sogar gelb lackiert. Fehlende Löcher in den Schienen sind daher kein Indiz, das die Schienen nicht zusammen gehören, ich sehe darin passend zum Bildzusammenhang eher den Hinweis auf eine unvollendete Arbeit und demontiertes Werkzeug. Aber es gab dort noch weitere Kuriositäten, ich werde dazu bald noch ein Bild bereit stellen.
Lg Rolf Diesing



Rolf Diesing, 20.08.2009 um 16:05 Uhr

Nachtrag:
Der Betrieb im Museum dort ist wieder angelaufen, der Verein hat sich reorganisiert und man kann dort wieder hin...Das Bild hat den Trauerrand damit eigentlich nicht mehr verdient aber ich hab ja vorrausschauend auch eins ohne Trauerrand eingestellt :-D

http://www.eisenbahnmuseum-dieringhausen.de/



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
Schlagworte
Verlinken/Einbetten
keine Werbung mehr?



vorheriges (89/88)