Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Scheinbockkäfer (Oedemera nobilis) von Christoph Mischke

Scheinbockkäfer (Oedemera nobilis)


Von 

Neue QuickMessage schreiben
7.07.2004 um 12:23 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Weibchen

Aufnahme vom 06.07.2004

Canon EOS 10D mit Tamron SP Di 180 f3.5 Makro, 1/10 s, f/11, ISO 100,
Stativ, Spiegelvorauslösung, Kabelfernauslöser
Vollbild

http://www.natur-fotos.net

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Katrin Herbst, 7.07.2004 um 12:51 Uhr

sieht super aus, vor allem der Bildaufbau ist toll. Super gesehen.
LG Katrin



Günter Lange, 7.07.2004 um 13:13 Uhr

Wow! Das ist echt eine klasse Abbildung. Sehr schöne Bildeinteilung und Wahnsinnsschärfe.

Viele Grüße, Günter



Thomas Block, 7.07.2004 um 13:22 Uhr

AUA! Ist das scharf, das brennt ja
in den Augen. Mein Bildschirm hier
ist nicht der Beste, deshalb kann ich
es nicht genau beurteilen: Wieviel
Nachschärfung hast Du dabei gemacht?
Mal ganz davon abgesehen auch eine
Top-Aufnahme was die Bildgestaltung
angeht!
Ganz ganz fein!
Thomas



Christoph Mischke, 7.07.2004 um 14:14 Uhr

Vielen Dank für Eure Anmerkungen!

@Thomas:
Ich habe schon ein wenig nachgeschärft, aber nicht stärker als bei meinen anderen Aufnahmen (so ca. 1.0 Radius und 200 % beim LAB-Helligkeitskanal im Vollbild).

Schöne Grüße, Christoph.



Katja Eberhard, 7.07.2004 um 14:24 Uhr

Hallo Christoph!
Bei dieser Art scheint es anders zu sein, als bei uns Menschen: Hier haben die Weibchen die schlankeren Oberschenkel und die Männchen die "Reithosen"an :-)
Ein wirklich gelungenes Makro, bei dem mir gerade die Bildgestaltung sehr gut gefällt. Es wirkt leicht überschärft, wirkt aber bei solch einem Motiv fast immer so. Die sind jedenfalls nicht einfach zu fotografieren, ist dir hier aber gut gelungen.

Grüsse Katja



Ilse Jentzsch, 7.07.2004 um 14:48 Uhr

Durch Deine wunderbaren Fotos lerne ich eine Menge dazu, denn diesen Käfer hier, sehr gut fotografiert, kannte ich überhaupt nicht mit Namen.
Es grüßt Dich
Ilse



Wolle Graser, 7.07.2004 um 14:57 Uhr

Klasse Bildgestaltung... Die Zweiteilung des Bildes durch das große Blatt macht sich wirklich gut...

Ich hab grad Deine Kommentar zu der Nachschärferei gelesen. Du schärfst also nur das Originalbild mit den angegebenen Daten und verkleinerst dann auf FC-Größe. Anschließend schärfst Du nicht nochmal nach?

Ist das so Deine generelle Vorgehensweise?

LG Wolle



Wolfgang Knorz, 7.07.2004 um 15:27 Uhr

Ein klasse Makro mit einer top Schärfe. Bei dieser Käferart liegt es nach meiner Erfahrung am Käfer selbst, dass schnell der Eindruck des Überschärfens entsteht. Ich denke, das gilt auch für diese Aufnahme.

Gruß
Wolfgang



Ilse Jentzsch, 7.07.2004 um 16:19 Uhr

@Was Wolle fragt würde auch mich interessieren, weil ich immer nach der Verkleinerung auf FC-Größe nochmal nachschärfe.
Gruß Ilse



Hans-Wilhelm Grömping, 7.07.2004 um 17:45 Uhr

Motiv, Bildausschnitt und -aufbau sind wirklich schön! Sind die Männchen dieses Käfers blau gefärbt? LG hawi


Marco D., 7.07.2004 um 18:08 Uhr

Bildaufbau wirklich Klasse ,auch die Schärfe finde ich hier optimal !

Gruß
MD



Christoph Mischke, 7.07.2004 um 18:55 Uhr

Vielen Dank für Eure Anmerkungen!

Zum Nachschärfen (@Wolle & @Ilse):
Zuerst wähle ich den Ausschnitt (war hier nicht nötig, da mir hier das Vollbild bereits gefallen hat), dann entrausche ich evtl. (mit NeatImage - war hier auch nicht nötig). Anschließend konvertiere ich das Bild in den Lab-Farbmodus, aktiviere dort nur den Helligkeitskanal und führe eine Unscharf-Maskierung durch (i.d.R. mit Radius 0.9 und ca. 200 % - hier hatte ich den Radius etwas größer gewählt wegen Vollbild). Dann konvertiere ich das Bild wieder in RGB zurück und passe evtl. noch die Gradation und/oder Sättigung an. Abschließend folgt das Herunterrechnen der Bildgröße auf FC-Größe ...

WICHTIG:
Wer aus der Kamera bereits JPG-Bilder bekommt, sollte vor der Konvertierung des Bildes in den Lab-Modus das Bild in 16 bit Farbtiefe umwandeln, da sonst beim Hin- und Herkonvertieren einige Farbinformationen verlorengehen. Vor dem Abspeichern im JPG-Format muss dann wieder eine Umwandlung in 8 bit erfolgen.

@Hawi:
Die Männchen haben laut meinem Insektenführer die gleiche Farbe, aber auffallend verdickte Hinterschenkel.

Schöne Grüße, Christoph.



Ilse Jentzsch, 7.07.2004 um 19:00 Uhr

@Christoph: Vielen Dank für diese gute und gründliche Auskunft!
Herzlich grüßt Ilse



Wolle Graser, 7.07.2004 um 19:14 Uhr

@Christoph:
Die unterschiedlichen Arbeitsweisen sind doch immer wieder interessant.

Das mit der Konvertierung in den LAB-Modus und dem Nachschärfen nur auf dem Helligkeitskanal mach ich auch so. Jedoch mache ich das in zwei Schritten.
Das Bild in Originalgröße schärfe ich auch mit USM mit Radius 0,3 und je nach Bedarf 200-300% nach.
Nach dem Verkleinern des Bildes auf FC-Größe Schärfe ich dann meist nochmal mit Radius 0,2 und 300 - 500% nach.
Inzwischen verzichte ich größtenteils auf Neatimage. Ich arbeite mit mehreren Ebenen und Schärfe nur das nach, was ich auch tatsächlich scharf haben möchte. Den Hintergründe oder andere Partien, die weicher sein sollen radiere ich aus dem geschärften Bild heraus und hole sie mir aus dem ungeschärften Originalbild im Layer darunter.

LG Wolle :o)



Christoph Mischke, 7.07.2004 um 19:18 Uhr

@Ilse:
Nichts zu danken!

@Wolle:
Das mit den mehreren Ebenen wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. Mit Deinem Nachschärfeverfahren werde ich auch mal experimentieren!

Schöne Grüße, Christoph.



Karl G. Vock, 7.07.2004 um 22:03 Uhr

Sehr schöne Bildgestaltung.
das grün in grün kommt sehr gut.
Technisch einwandfrei

Im allerletzten Sonnenlicht.... von Karl G. Vock
Im allerletzten Sonnenlicht....
Von
7.7.04, 8:05
25 Anmerkungen


Gruß Karl



Carsten Heyer, 7.07.2004 um 22:19 Uhr

Das ist wirklich gut gelungen. Der Bildaufbau ist stark.
v.G.
Carsten



Gerardo Mandiola, 7.07.2004 um 22:36 Uhr

Ein TOP Bild! Schärfe ist für mich optimal!
Danke für die interessante Tipps... ich mag solche Diskussionen!!!
Noch eine kleine Frage: macht ihr das alles mit PS?
LG Geru



Thomas Block, 8.07.2004 um 8:30 Uhr

Sehr interessante Diskussion hier..
Habe gestern mal das kameraspezifische
Schärfungs-Plugin von Fred Miranda
(oder so...) für PS ausprobiert. Die
Ergebnisse sind exzellent! Ansonsten
kann ich noch die step-sharpner-Aktion
empfehlen, die mal im dforum veröffentlicht
wurde.
Viele Grüße!
Thomas



Wolle Graser, 8.07.2004 um 9:32 Uhr

@Thomas:
Diese Plugins von Fred Miranda gibt es aber nur noch kostenpflichtig zu haben oder?
Nach dieser "step-sharpener"-Sache werd ich gleich mal suchen gehen.
So richtig megazufrieden bin ich noch mit keiner Methode, die ich bisher probiert habe.
Vielen Dank für die Tipps :o)



Christoph Mischke, 8.07.2004 um 12:24 Uhr

Den "Step-Sharpener" habe ich auch schon ausprobiert. Irgendwie hat er mich nicht so 100 %ig überzeugt, weil er sich nicht so fein dosieren lässt ...

Schöne Grüße, Christoph.



Volker Munnes, 8.07.2004 um 16:39 Uhr

Starkes Makro ! ! !

vlGvolker-<



Marco D., 11.07.2004 um 11:30 Uhr

Ach Du meine Güte ...und wann geht Ihr Fotografieren???

Bild laden...Tonwerte...Sättigung USM..verkleinern..USM speichern. 2-Minuten pro Bild.

Gruß
Marco



Sebastian Scheuschner, 23.12.2006 um 16:14 Uhr

ein schönes Insektenmakro


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 596 Klicks
  • 26 Kommentare
  • 2 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:

Keine Lust auf Werbung?



vorheriges (418/604)naechstes