Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Bezahl-Mitglied werden
 

Kritiksektionen und Diskussion/Ideen dazu von Annette Ceracki

Kritiksektionen und Diskussion/Ideen dazu


Von 

Neue QuickMessage schreiben
30.06.2010 um 17:55 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Es gibt in der fc 4 Kritiksektionen:
Motive


Menschen


Natur


Akt
Kritik-ehrlich und direkt!

,

die unterschiedlich eingestellt waren.

Motive und Natur mit 1 Upload, jeden Monat wurde die Sektion händisch geschlossen, ins Archiv geschoben und eine neue eröffnet.

In der Aktsektion gab es weder ein Uploadlimit, noch ein Archiv.
Komischerweise auch keine Beschwerden.

Deshalb schreibe ich jetzt nur für die unter Motive und Natur.

Da wir alle ehrenamtlich arbeiten, die fc so groß mit vielen verschiedenen Userproblemen geworden ist, sich das Team aber nicht vergrößert hat, muss eine Lösung her, die es vielen Recht macht und nicht zu viel Verwaltung ist.

„Damals“ sind diese 3 Sektionen als Experiment auf unbestimmte Zeit gestartet mit einem „schaunmermal“ wie es läuft, Hoffnung auf den Selbstregulierungsmechanismus der User.

Andreas Allgeyer und ich sind die letzten Wissenden (also nur noch ich, Andreas ist nicht mehr hier) ;-)

Technisch ist es nur möglich, eine Sektion zu erstellen, die entweder 0 Uploadbeschränkung hat oder eine eingetragene Zahl.
Ist diese Zahl erreicht z.B. 1 wie es lange war in den beiden Kritiksektionen, bekommt der User beim nächsten Versuch die Meldung, dass dort nicht hochgeladen werden kann.
Leider steht nicht der Tipp drin, sein vorhandenes Foto woanders hin zu schieben, um seinen Upload dort frei zu machen.

D.h. nur die User, die schon lange dabei sind, wissen das und nutzen es auch.
Neue User vergrätzen wir damit, machen unsicher etc

Lassen wir die Uploads frei, laden möglicherweise wie es (zu) oft vorgekommen ist, neue User alle 11 vorhandenen Uploads kurz hintereinander dort hoch.

Dies ist natürlich auch wieder nicht im Sinne des Erfinders oder der User, die sich wirklich Mühe geben, dort hochgeladene Fotos umfänglich zu kritisieren.

Also gibt es Unmut, Ärger, Beschwerden.

Der jetzige Klappentext klingt martialisch und scheint für manche Anmerker die Aufforderung zu sein, mal ordentlich vom Leder zu ziehen (jaaaaaa, ich schaue WM ;-) )

Deshalb gibt es auch im Support so einige Beschwerden.

Ich wünsche mir eine konstruktive Zusammenarbeit mit denjenigen, denen diese Sektion genauso am Herzen liegt wie mir.

Denn das tut sie, auch wenn ich seltener hier und bei euch präsent bin.
Ich danke euch für eure bisherige Geduld mit mir.

Auf los geht’s los

Annette

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Annette Ceracki, 30.06.2010 um 18:47 Uhr

danke
habe ich ergänzt, die hatte jemand anderes betreut




McMini, 30.06.2010 um 18:52 Uhr

also ohne beschränkung geht ja garnicht (auch wenn ich durch die umstellung jetzt mal eben 54 fotos verschieben durfte...dafür hier mal ein danke für die nette beschäftigung ;-)
unmut und ärger wirds immer geben da immer mal einer hier hochlädt der ein bischen zart besaitet ist und auf einen "harten knochen" trifft. da hilft meiner erfahrung nach einfach nochmal den "kritiker" anzusprechen. direkt unter dem foto oder einfach mal per qm.
und soooooo schlimm sind die meisten hier auch nicht.
vielleicht sollte man den "trick" mit dem verschieben und dem dadurch möglichen erneuten upload im klappentext einbringen.

also pro für 1 upload




asphaerisch, 30.06.2010 um 18:55 Uhr

Kann nur von mir sprechen- meine Bidler sind alle Anfängerzeugs und ich würde sie ungerne in die normalen Rubriken stellen ohne sie vorher mal ungeordnet zu zeigen.

Dass die Kritiksektionen oft geflutet werden stimmt, ist aber meiner Ansicht nach kein grosses Problem. Diejenigen die sehr viel hochladen dort, ziehen sich meist relativ schnell zurück weil sich dann schnell zeigt, dass die Geduld der Rezipienten begrenzt ist und sich schnell erschöpft. Folge ist dann meist, dass es eben kaum noch Feedback gibt, spätestens bei der 3. Bearbeitung des selben Motivs.

Was mch persönlich mehr nervt als die Anfängerbilder sind die ausgearbeiteten Bilder die dann nach HUD gestellt werden, nicht um Tipps und Kritik zu ernten sondern in der irrigen Absicht, dort würde man leicht und schnell Lob einheimsen. McMini ist da vielleicht sogar ein Beispiel, fürchte ich. Wozu man mehr als 50 Bilder in der HUD stehen lässt, erschliesst sich mir sowieso nicht. Meine Fotos marschieren immer recht schnell in ne normale Sektion oder fliegen gleich ganz raus (der Grossteil).

Die Lobhudler sind gut erkennbar an kompletter Bearbeitung inkl. Rahmen usw.

Aber das wird sich nicht administrativ regeln lassen. Mir persönlich ist egal ob ich nun 1 oder mehr Bilder gleichzeitig in HUD haben kann ABER ich habe ne Menge Uploads und würde sie bei Beschränkung auf 1 Upload nach HUD verwenden, um Bilder in anderen Sektionen einzustellen.

Da meine Bilder nicht gut sind (fotografiere jetzt im 3. Monat), führt das zu einer qualitativen Verschlechterung in normalen Sektionen und ich denke genau das wird als Effekt einsetzen- unausgegorene, schlechte oder langweilige Bilder in den normalen Sektionen. DIE HUD hatten da auch eine Schutz- und Filterfunktion.

Möglich, dass die Attraktivität der FC, die für pofessionelle Fotografen schon jetzt nicht hoch ist, weiter sinkt dadurch.

Ich würde die HUD nicht beschränken bei den Uploads, könnte mir aber vorstellen dass es Sinn macht, Bilder dort automatisch nach einer Woche aus der Diskussion verschwinden zu lassen. Meist kriegt man brauchbare Kritik binnen 2 Tagen oder gar nicht mehr.

Man könnte das durchaus so halten dass sie dann erst nach 14 Tagen erneut diskutiert oder in eine andere Sektion gestellt werden könnten, auch das wäre eine wirksame Barriere gegen Spam undwürde für sorgfältigerer Auswahl in den HUD Sektionen führen.






p.n.greta, 30.06.2010 um 18:56 Uhr

ebenfalls klares pro für 1 upload mit info zum verschieben.


asphaerisch, 30.06.2010 um 19:10 Uhr

Ich wäre eher für eine Lomosektion für zweiteileeinpreis.


asphaerisch, 30.06.2010 um 19:11 Uhr

Santa, ich werde meine Meinung nicht diskutieren, Stell Deine eigene Idee vor oder halt den Ball flach.


McMini, 30.06.2010 um 19:14 Uhr

na da scheint mich aber einer der seit 3 monaten schon dabei ist gut zu kennen.

zitat:Da meine Bilder nicht gut sind (fotografiere jetzt im 3. Monat)

liegt vielleicht an mangelnder bea ;-)

und jetzt husch, husch lob meine fotos damit ich heute gut schlafen kann...



p.n.greta, 30.06.2010 um 19:16 Uhr

asphaerisch - die gibt´s schon. ich wäre für ne zweiteileeinpreissektion.


p.n.greta, 30.06.2010 um 19:21 Uhr

amen


asphaerisch, 30.06.2010 um 19:31 Uhr

Ziellose Nebendiskussion, Beitrag gelöscht.


asphaerisch, 30.06.2010 um 19:52 Uhr

Du denkst in dichotomen Kategorien- gut/schlecht/wertvoll/wertlos.

Heb den Blick gelegentlich vom Hintern Deines Hundes. Das wird schon...



Karla M., 30.06.2010 um 19:54 Uhr

@ashaerisch: @Bad Santa hat Recht. Wenn man schon vorher weiss, dass ein Foto schlecht ist, dann sollte man es nicht in diese Sektion hochladen.



Andy Volant, 30.06.2010 um 19:55 Uhr

Ich halte eine Beschränkung auf 1 Bild pro Woche für angemessen. Soll doch keiner erzählen, er/sie hätte einen derartig großen (aktuellen) Output an guten Motiven, daß nicht eine Vorauswahl getroffen werden könnte bzw. der/die Fotograf/in eine zeitnahe Kritik derart dringend nötig hätte. Es besteht immer noch die Möglichkeit der Querverlinkung ins eigene Portfolio, wenn das Bild Teil einer Serie ist. Der Hinweis aufs Verschieben ist natürlich ein Muß.

Den Klappentext würde ich mir persönlich auch anders wünschen. Die Diskussionen werden gelegentlich auf einer persönlichen Ebene geführt (sic!); Kommentare sind dann meist verletzend, ohne irgend etwas Konstruktives über das Bild auszusagen. Da kann sich ja mal jeder an seine eigene Nase fassen. Ich denke auch nicht, daß man dafür eine Entschuldigung einfordern muß. Im Gegenteil. Wie wäre es, die Aufforderung zur Kritik so zu ändern, daß sich der Kommentar lediglich auf das Foto beziehen darf, nicht aber auf den Fotografen? Was man hier manchmal liest, ist stark strafverdächtig. Das kann nicht im Sinne der fc sein.

@asphaerisch: Da es kein "perfektes" Bild gibt, bleibt es jedem selbst überlassen, wieweit er/sie es bearbeitet. Ich stelle z.B. Bilder in diese Sektion, weil
1. es keine geignete Sektion für allgemein interessante Motive gibt (wäre echt mal Zeit, die zu gründen und ein laufendes Voting darüber abzuhalten, was in der Sektion verbleiben darf - so mit pro/contra-Button ;o] )
2. die Resonanz relativ groß ist
3. es eine Einschätzung von einer unbestimmten "Besuchsgruppe" gibt, ob das Bild was taugt oder nicht (Kommentare oder Klicks).



Der Könich, 30.06.2010 um 19:57 Uhr

derjenige, der ein absolut objektiv gutes bild gemacht, sollte sich bitte bei mir melden, ich lasse ihn patentieren . . .
das ist bestenfalls absurd. mindestens 98% (plus minus eine statistische abweichung von 3%) aller meinungen hier drehen sich um geschmacksfragen:
bunt oder sw? blümchen oder kunst?
mittig oder nicht? bin ich ein avantgardist aus den 60ern, oder ein zeitgemäss photographierender?
technik vor aussage? trivial . . .
aussage vor technik? ich würde mich mit der cam auseinandersetzen . . .

für jede dieser kriterien gibt es einen gegenpol, der ebenso berechtigt ist, eine intention, der man ebenso legitim folgen, wie sie missachten darf.
und natürlich ist diese sektion dazu da, um sich zu erproben, neues auszuloten und schon mal einen tritt zu kassieren, bewusst müll hochzuladen, es wurde bereits gesagt, ist kontraproduktiv . . .

ich bin für das alte prozedere der einzel-uploads und das verschieben, um wieder platz zu schaffen . . .



Herr Droso, 30.06.2010 um 19:57 Uhr

@ asphaerisch - ' . . . Sie ist nicht für subjektive Wertungen da.'

Das Kritisieren von Photos oder Bildern, vielleicht auch zuweilen von etwas, was Kunst ist, kann niemals objektiv sein. Und das ist auch gut so. Das macht für mich aber auch den großen Reiz dieser Sektion (Motive HuD) aus - hier landen Bilder unterschiedlichster Machart und Intention. Bilder, über die ich vor einem Jahr achtlos hinweggeklickt hätte. Dies ist natürlich zuweilen langweilig, aber manchmal auch überaus inspirierend. Man kann sicherlich auch solche Bilder im Rest der FC finden. Dummerweise habe ich nicht alle Zeit der Welt. Da nutze ich lieber das Brennglas und schaue einfach ein wenig in HuD herein.

Die alte Begrenzung von einem Bild pro Monat empfand ich als höchst vernünftig. Massenuploads Einzelner wurden damit wirksam verhindert. Und wer nach mehr als drei Tagen das Prinzip des Verschiebens nicht verstanden hat, zeigt schon eine gewisse Lernresistenz, die nicht so recht in diese Sektion passt.

Einen schönen Tag wünscht Herr Droso



don dete kuczerek, 30.06.2010 um 19:58 Uhr

Also, da ich ja die Diskussion ggf. ein wenig mit angeregt hatte , will ich meine Sicht der Dinge auch mal mit einbringen.

Ich fand die Sektion HuD bis zur Umstellung ziemlich gut. Man traf "seine Buddies" oder zumindest oftmals die selben/gleiche Leute täglich/mehrmals täglich und hat sich teilweise wirklich objektiv geäussert, teilweise nat. auch nur subj. Kommentare abgelassen.

Der eine oder andere war wirklich an Kritik interessiert, manch einer hat den Sinn der Rubrik nicht verstanden oder ggf. nicht erkannt.

Klar, oftmals gabs „Tonne“ und ich kann mir schon vorstellen, dass danach einige weinend zu Mami (Administratoren) gelaufen sind a la Ronaldo gestern beim Fussi.

Ich bin sicher auch kein Wunderfotograf, aber wenn mir ne Pilzbirne „Tonne“ drunterschreibt und es mich aufregen sollte, konnte ich die Diskussion suchen und zumeist gabs dann auch Aussagen, mit denen ich pers. zumindest was anfangen konnte.

Ich nehm die Nummer aber auch nicht so ernst und bin insg. ziemlich gefestigt – selbst wenn (und unter meinen Bildern steht immer „Anmerkungen aller Art mehr als erwünscht!“) da nun unter jedem 15 neg. oder herablassende Kommentare stünden – ich würde mich nicht so sehr dran stören.

Mein Vorschlag: Die Beschreibung der Sektion weniger martialisch aber deutlich ausformuliert darstellen – ggf. Neulingen den upload eine Übungszeit von zB 4 Wochen verbieten (müsste technisch doch klappen, geht ja in der Aktsektion auch) und danach einfach bei Kritik drauf hinweisen: Junge, das ist halt das Forum für Starkstromfotografen, Kranke und etwas abgebrühte Charaktere. Punkt! Jeder der damit nicht umgehen kann, soll doch seine Plümchenbilder woanders hinladen…

Ach ja, und die Nummer von einem Upload und einem späteren Verschieben fand ich gut, würd ich so auch wieder machen – ob es insg. eines Monatsarchivs bedarf…weiss ich nicht.

Aber auf jeden Fall will ich die „guten“, interessanten, provokativen Fotos nicht in irgendwelchen Untersektionen suchen müssen … und jeden mit all seinen Unteraccounts kennt man ja auch nicht. Ohne die Sektion vergeht mir pers. auf jeden Fall der Spass an der FC…ganz ehrliche Meinung!


d_k



asphaerisch, 30.06.2010 um 20:00 Uhr

Andy: Punkt 1 finde ich ne gute Idee, ein negativ Voting. :) Was nichts taugt, fliegt raus.





McMini, 30.06.2010 um 20:25 Uhr

genau wie don !!!


asphaerisch, 30.06.2010 um 20:35 Uhr

@Don: das regle ich über die Buddylist. Leute die mir auffallen lade ich ein zu ner Freundschaft und habe so deren Bilder imBlick, auch die Kommunikation funktioniert auf die Weise prima.

Dafür brauchts keine Sektion.




don dete kuczerek, 30.06.2010 um 20:47 Uhr

@ asphaerisch: Ja, aber ich mag mich gern mal ueberraschen lassen und will nicht jeden - der mal nen Foto hochgeladen hat, was mir gefaellt auf irgendwelches Listen setzen...

Ausserdem gibts ja auch immer wieder neue alte Accounts/Bekannte und wie von dem einen oder anderen schon angemerkt: ich hab nciht den ganzen Tag Zeit... ab und an mal nen bisschen in der HuD passt aber vorher ziemlich gut...

d_k



Lawoe, 30.06.2010 um 21:31 Uhr

will gar nicht viele worte machen

1. 1 upload pro user möglich; mit der deutlichen erklärung, daß bilder spätestens nach einem monat ins archiv wandern oder manuell durch den user verschoben werden können, so daß wieder platz für ein neues bild frei wird

2. reingestellt werden kann das, was der user will; durch die beschränkung und durch die evtl. einsetzende harsche kritik "reguliert sich der Markt" dann von alleine

3. sollte für alle hud-sektionen gleich gelten

4. wer angst hat nicht genug beachtung zu finden:
a. bessere bilder
b mehr buddys
c mehr aktivitäten hinsichtlich kommunikation selber suchen

anderes thema: voting+galerie

1. keine selbstvorschläge mehr
2. anonymes voting ja
3. titel veröffentlichen im voting
4. anmerkungen im voting weiterhin nicht; beschimpfungen nahmen überhand

so, gute nacht

frank



Torsten M., 30.06.2010 um 21:43 Uhr

Auch ich fand die Sektion bis zur Umstellung sehr gut.
Lernen kann man nur wenn man Kritik bekommt und auch versteht.
Ob sachlich oder Tonne das ist egal.
Wenn in den Augen des anderen ein Bild für die Tonne ist dann muss er es auch schreiben dürfen.
Ein Nachfragen warum das so gesehen wird hilft dann fast immer um sachliche dienliche Hinweise zu bekommen.
Wenn es nach mir gehen würde ich würde die Zeit in der Hinsicht zurückdrehen.

Gruß Torsten





Gerhard Körsgen, 30.06.2010 um 22:08 Uhr

Als ich im Februar 2009 in der FC aufschlug war ich blutiger Community-Anfänger...
...lernte aber schnell die Hud-Sektion als einen "Schmelztiegel" unterschiedlichster Stile/Ausrichtungen/Meinungen/fotografischer Qualität schätzen.
Anfangs wartete ich immer brav meinen Monat ab um meinen Upload dort setzen zu können - der Unterschied in der Resonanz war meist enorm, weniger in der Klickzahl als in den Anmerkungen, was weit interessanter ist, denn so kommt Austausch zustande.
Jeder will doch Feedback...in der Hud noch am ehesten zu bekommen..wenn auch nicht immer so wie gewünscht/gedacht...^^

Ich plädiere für den Vorschlag von Mc Mini und don dete kuczerek - mit dem Unterschied dass es für mich ein paar Uploads mehr sein dürften...aus folgenden Gründen :
-Mitunter hat man eine kleine Serie am Start...so 3 bis 4 Bilder...davon nur eines in der Hud und die anderen zwangsweise in anderen Sektionen fand und finde ich doof... wenn schon sollte das Zeigen éiner kleinen Mini-Serie durchgängig pro Sektion gestattet sein.
-Manche Leute HABEN einfach zeitweise einen höheren Output und dem sollte die Sektion auch gewachsen sein dürfen. Damit meine ich nicht den SPAM der nach vollkommener Freigabe die Sektion durchflutete ;-) ...sondern vielmehr "Projektreihen", Serien, die m.E. auch komplett duchlaufen dürfen sollten...

Mein Vorschlag also: 2 Uploads pro Tag erlauben, nach 3 Tagen (Diskussion dann meist durch) verschieben in eine andere Sektion.

Wichtig auch die Kopfzeile textlich abzuändern dahingehend dass das BILD hart kritisiert werden darf/soll bei Wahrung der Contenance dem Fotografen gegenüber.

Also, simpler noch: Wie Mc Mini und don dete kuczerek, nur für mich 2 Uploads pro Tag ;-)

LG Gerry



asphaerisch, 30.06.2010 um 22:18 Uhr

@Karla M.: man lädt Bilder eignetlich in diese Sektionen um herauszufinden ob sie gut sind. Oder um herauszufinden warum man unzufrieden ist. Gute Bilder dürfen doch gleich in ne passende Sektion. Udn wenn Du wissen willst was ich mit nicht so guten Bildern meine, sieh Dich bei mir um, ich bin selbstkritisch.


NamensindSchallundRauch, 30.06.2010 um 22:29 Uhr

vorne weg eine persönliche Sicht:
bin selber seit zwei Jahren Anfänger in HUD
Das meiste habe ich durch das Betrachten von Bildern (1), durch konstruktive Kritiken (2) und durch Kommentare/Tipps unter anderen Bildern in der Sektion HUD gelernt.
Einige Anmerlungen unter den Bildern habe ich gelesen und nicht verstanden um was es bei den fotografischen Grundsatzdiskussionen geht, dazu bin ich einfach zu sehr Änfanger. (- Aber vielleicht ist was hängen geblieben und ich habe irgendwann im nachhinein das AHA-Erlebnis.- )

zu (1): um lernen zu können, bedarf es auch "gute" Bilder (incl. einer "Ausarbeitung", dies gehört dazu) oder was man dafür hält. Deren "Mängel" fallen vielleicht nicht auf dem ersten Bilck auf !?
Daher ist Folgendes, so denke ich, nicht zielführend:
"Was mch persönlich mehr nervt als die Anfängerbilder sind die ausgearbeiteten Bilder die dann nach HUD gestellt werden, nicht um Tipps und Kritik zu ernten sondern in der irrigen Absicht, dort würde man leicht und schnell Lob einheimsen"

zu (2): konstruktive Kritik ist selten, aber man findet und gibt sie auch (in dem Maße wie man kann).

nun zu Verbesserungsvorschlägen:

1. Ein Upload mit Hinweis auf ein Verschieben find ich gut (meine Bilder kommen und gehen sowieso ;-))

2. Mehr konstruktive Kritik der User unterstützt durch "erfahrene Moderatorern". Eine zeitlang war hier in HUD ein Admin (Altendörfer oder so!?) unterwegs. Fand ich sehr lehrreich die Kommentare zu lesen.
Müssen ja keine Admins sein - freiwillige User mit entsprechenden Kompentenzen (also nicht nur fotografisch) in einer neuen Rolle "Moderator".

3. Weniger: "ich habe recht" - "Nein ich habe recht", also keine "Profilierung-Diskussionen" (wie zum teil oben drüber. Nicht jeder Standpunkt muss kommentiert weden) oder einwenig HUD: weniger "Sandkasten"

4. Mehr Späßchen! Gehört einfach dazu!

5. Abschaffen der "Freunde"-Funktion, da man in 50% der Fälle, wenn man mal "Neulingen" hilft, hinterher eine öffentliche Freundschaft angeboten bekommt.
Das vergält es mir einwenig. An meiner Haustür hängt auch kein Schild mit einer Liste meiner Freunde.

6. Mehr gute Bilder ;-))

lg
NsSuR



Herr Droso, 30.06.2010 um 22:32 Uhr

@ Gerry - Wo ist das Problem bei 'Projektreihen'? Du, wie auch andere, hast es doch erfolgreich praktiziert - alle ein oder zwei Tage ein Bild eingestellt. Wenn das Projekt ankommt, erhöht sich doch wundervoll die Spannung auf die nächste Folge. Und bei einer Kleinserie kann man problemlos die verschiedenen Bilder verlinken. Wen es interessiert, der klickert sich auch durch.

Einen schönen Tag wünscht Herr Droso



Gerhard Körsgen, 30.06.2010 um 22:40 Uhr

@Herr Droso: Ein echtes "Problem" gibt es da auch nicht, eher ein "geschmackliches" - wenn man dann z.B. die beschriebenen 3- 4 Bilder hat, eines in der hud, die anderen sonstwo...und die Klick und Comment-Rates driften SEHR auseinander...bei vergleichbarer Quali der Pics...hätte man (Ich !) doch lieber alle in EINER Sektion gehabt zur besseren Vergleichbarkeit des Ergebnisses...
Neuerdings ging das...fand ich gut.
Den vielen SPAM an Pics fand ich aber auch shyce...daher mein Vorschlag.

LG Gerry



Max Stockhaus, 30.06.2010 um 22:46 Uhr

HUD unter "Motive" ist für mich die wichtigste Sektion innerhalb der fc.
Es ist die Sektion mit der meisten Resonanz.
Es ist die Sektion mit den "aktivsten" Usern,
die hier einigermaßen "ehrlich",
ohne große Lobhudelei meistens,
ihre Meinung äußern.

Hab gerade die hier verlinkte HUD-Sektion unter "Menschen" angeschaut:
Kaum Resonanz dort. Vielleicht mal im Schnitt eine Anmerkung pro Foto.
Keine Ahnung woran es liegt,
vielleicht weil unter HUD "Motive" alles gebracht wird und werden darf, also auch Menschen....,

Unter HUD "Motive" haben sich User gefunden,
die rundum guggen,
ohne Scheuklappen,
ohne Schubladen denken.
Das schätze ich.
-
Persönlich bin ich für ein Upload pro Woche,
mit der Möglichkeit seinen Platz vorher durch Verschieben wieder freizuschaufeln.
(Mich hat es nicht gestört, dass ich anfangs nicht wußte, wies geht)
Hab mich zwar gewundert, aber dann gefragt halt, einen User, ders kann und tut, und das fördert zudem die Kommunikation.
;))

Von mir aus könnte in HUD "Motive" das Foto nach einer Woche automatisch wieder gelöscht werden. Wenn der User es vorher selbstständig woanders hinschiebt,wirds halt nicht gelöscht.

Ein Archiv, wo es alternativ reinkäme, brauche ich persönlich nicht.
Bin hier für "less ist more".

lgm

*



Max Stockhaus, 30.06.2010 um 22:54 Uhr

@Gerry, stimme mit Herrn Droso überein, was "Serien" betrifft oder unterschiedliche Bearbeitungen.
-
Ich find nur ein Foto in HUD besser, wegen der Übersichtlichkeit innerhalb der Sektion (weniger hochgeladene Fotos innerhalb der Sektion, weniger Klicks, um mal alles zu sichten, weniger Zeitaufwand)
Auch hier: "less ist more"

lgm

*



Frau W., 1.07.2010 um 0:19 Uhr

also so wie die Sektion war, bevor dran geändert wurde, war sie doch ok. Jeder darf nur ein Bild in einem bestimmten Zeitraum und wenn er ein neues möchte, muss er eben das alte verschieben.
Ich finde das hat optimal funktioniert.
Was jetzt geändert wurde ist mir entgangen. Konnte mein Bild problemlos hochladen.
War aber auch den ganzen Tag unterwegs.



asphaerisch, 1.07.2010 um 0:43 Uhr

Das war aber gestern und heute gibt er sich gelegentlich Mühe. Pilza fasst Bilder sehr technisch auf und ist dabei ziemlich, hmmm, wie nenne ich das- makro drauf. Aber die Diskussion um einzelne User ist hier sicher nicht zielführend denke ich.


Gerhard Körsgen, 1.07.2010 um 0:57 Uhr

Jetzt geht das wieder los , Marc van Hassel/612948 diskrediert die an sich förderliche Diskussion mit Nachkartereien von ewiglangschonvergessenen Anmerkungen zu seinen ohnehin längst gelöschten Bildern ...wen interessiert das heute noch ?!
Mach' mal endlich 'nen Deckel drauf und lass' die Leute in Ruhe !
Hier geht es um BILDER, nichts anderes.

Die Diskusion ist führenswert, es geht direkt um die hud, eine Sektion in der auch Du bevorzugt einstellst, soweit ich das mitbekomme.

Das was Du hier forderst ist schlicht und ergreifend ZENSUR.
Kommentare anderer nach Gutdünken ablehnen oder zulassen.
Das wäre der TOD der hud.
Da bin 100%ig dagegen.



Max Stockhaus, 1.07.2010 um 7:04 Uhr

@marc van hassel:

"also, wenn schon reglementieren, dann die möglichkeit anmerkungen zu schreiben! der bildausstellende sollte von vornherein die möglichkeit haben zu entscheiden, wer ihm schreiben darf und wer nicht, er sollte zumindest die möglichkeit haben, die anmerkung im vorfeld zu lesen."
-
Ist Schwachsinn der Vorschlag (und keine Beleidigung)
Dafür gibts doch die WUI - Sektion (Weich und Indirekt)
:-oo
Das Leben ist halt kein Zuckerschlecken, in HUD schon garnicht. (Humor kann nicht schaden dabei)

Eine Möglkichkeit für dich:
Wenn du das wirlich "gesschützt" werden möchtest, mach doch im fotohome einen nichtöffentlichen Ordner auf und bitte deine buddies, deine Bilder dort kommentieren, damit du lernst. (Wenns dann Beleidigungnen regnet, sind sie wenigstens nicht öffentlich)
:-oo

"das was ich fordere ist schutz für den bildausstellenden vor öffentlichen beleidigungen und verletzungen."
("das dich das stört, kann ich angesichts deiner anfangszeit gut verstehen.")
-
Bin noch kein halbes Jahr bei fc und nutze HUD als mir liebste Sektion zum Lernen und Sichten von interessanten Fotos und Fotografen.
-
Hab so recht keine öffentlichen "Beleidigungen" seither dort entdecken können.

Wenn jemand darauf aus ist andere zu beleidigen, dann disqualifiziert er sich doch selbst.

gms (gruß max stockhaus)






don dete kuczerek, 1.07.2010 um 9:30 Uhr

Vlt. kann man ja von Seiten der FC reglementierend eingreifen, wenn es zu Beleidigungen der Einzelnen kommt.

Bsp.: Nehmen wir mal nen xbeliebigen Fotografen, den es in der FC nicht gibt und nennen ihn "Etmanski". Der stellt nun ein Foto in der HuD aus. Beweggruende, warum er das Foto so gemacht hat und warum er es hochlaedt sollte ihm ueberlassen sein (um mal diesem Schwachsinn vorzubeugen, dass in der HuD nur "gute" und keine sog. "schlechten" Bilder erscheinen sollten, so wie einige fordern... wenn mein Style "Wackelfotos" sind, will ich die hier auch hochladen duerfen!).

Nun kommt ein "Kritiker", geben wir ihm mal nen Namen, den es in der FC ebenfalls nicht gibt und nennen ihn "Pilza".

Der schreibt nun "Scheiss, Tonne, Schrott" oder "geil" oder was auch immer. Fotograf Etmanski fuehlt sich angegriffen, beleidigt, schlecht behandelt und schickt ne QM an die Admins. Die gucken sich das an und wenn der Kritiker Pilza eine Anzahl "Gelber Karten" gesammelt hat, dann entscheidet der Admin ob seine Karriere hier beendet wird oder ob der Fotograf ggf. ueberreagiert hat.

Der gesunde Menschenverstand (nein, nicht der der kranken Fotografen und Kritiker, sondern der der Admins) sollte ausreichen, um hier fuer Ordnung zu sorgen!

Und wenn nen Fotografen das Tonnengeschreibe nicht stoert...herje... dann ists doch iO.

Nebenher kann man ja immer noch ne "INGO"-Funktion einbauen und sich Leute vom Hals halten, die einen echt nerven, beleidigen, die man nicht sehen/riechen/lesen moechte.

Ich find Ideen wie "Der Veroeffentlichung zustimmen" ebenfalls reichlich schwachsinnig und fordere in dem Zusammenhang dann auch die Moeglichkeit Fotos vor der Veroeffentlcihung abzulehnen, he he. Sprich ich moechte von der FC ne Mail bekommen, in der steht "Der Fotograf Etmanski moechte das Foto 0815 hochladen - stimmen Sie diesem zu?!"

LG

d_k

PS.: Scheisse, wo ist denn schon wieder der Ironie-Button auf meiner span. Tastatur... (bezieht sich auf den letzten Teil meines Comments - fuer all die Schlauen und Haarespalter, die das mal wieder nicht verstehen [moechten]...)



don dete kuczerek, 1.07.2010 um 9:54 Uhr

@ MvH: Korrekt, aber auch Bilder koennen verletzen/beleidigen und dann sollte ggf. auch jeder einzelne entscheiden, gelle ;-)

Also - um das hier zu vereinfachen: Jeder der ein Foto hochladen will muss die Einwilligung jedes Mitglieds einholen und jeder der "kritisieren" moechte, muss dann auch die Einwilligung des Hochladers einholen... damit braeuchte man sicher auch nicht viel mehr als 1 upload... im Leben!

d_k

PS.: Und ganz ehrlich - ich hab pers. ueberhaupt keinen Bock und auf jeden Fall nicht die Zeit, jede Anmerkung vorher freizuschalten... aber vlt. kann man ja technisch sowas einbauen a la "Dieser Fotograf behaelt sich das Recht vor, gew. Anmerkungen nicht zu veroeffentlichen bzw. diese zu streichen". Dann weiss ich als "Kritiker" vorher, ob ich mir die Muehe mache etwas drunterzupinseln oder ob ich die Bilder kommentarisch "links" liegen lasse!



hbs, 1.07.2010 um 9:57 Uhr

- Uploadbeschränkung wieder einführen, 1 Bild p/M; bei 80 Bildern am Tag in h&d ist keine wirkliche Würdigung jedes einzelnen Bildes möglich.

- Wer Serien einstellen will, kann das erste Bild einstellen, der Rest kann verlinkt werden, machen wir bei den Spaziergängen ja auch, geht prima, und wenn zwischendurch 3 Bilder keine Anmerkung bekommen, sterben wir auch nicht an Depressionen.
Mal abgesehen davon, dass ich meine Buddys überall finde, dank *orange* ;-)

- Naturbilder bei Natur und Menschenbilder bei Menschen, die Sektion heißt zwar "Motive", was es recht allgemein macht, aber da es spezifische andere Sektionen gibt, sollten wir sie auch nutzen; dann ginge es dort auch lebhafter zu.

- Wer alleine zum Anmerkungssammeln in die h&d geht, ist meiner Meinung nach dort eh falsch am Platz.

- Wer dort einstellt sollte wissen was er tut, und auch warum er es dort einstellt. Die Ignorefunktion in h&d ist ein absolutes no go.
Die Löschfunktionen für Anmerkungen ebenso.

- Kritik sollte unverblümt bleiben, Vorschläge für die Sektionsbeschreibung sind schon hier gemacht und diskutiert worden.

- Einwortkritiken wie "Tonne" sind nicht akzeptabel - es sei denn, die Kritik lautet: Tonne weil ....
Ich darf in dieser Sektion eine Begründung erwarten - und zwar sowohl für eine positive als auch für eine negative Kritik. Und ich möchte diese Kritik nicht erst abfragen müssen.

- Ich würde mir deutlich mehr Diskussionen wünschen, freundlich und kontrovers, und bitte nicht über schiefe Horizonte oder Drecksfuseln auf dem Sensor, dafür gibt`s ne Anfängersektion (glaub ich). Ich möchte Neues und Schräges, Ungewohntes und Experimentelles hier sehen. Langeweile gibt`s hier inzwischen genug.

Sorry, falls ich wen zitiert habe, aber hab grad keine Zeit Alles zu lesen ;-)



don dete kuczerek, 1.07.2010 um 9:59 Uhr

Und MvH auch in anderen Bereichen des Lebens gibts ja allg. Regeln die aufgestellt sind und angewendet werden, denn - es is ja grad WM, da passt so nen Bsp. mE gut: Nicht der Spieler (Fotograf) entscheidet, ob er gefoult (beleidigt) worden ist, sondern der Schiri (Admin). Und komischer Weise laueft das idR relativ rund... klar, es gibt Diskussionen, aber die Idee des Spiels wurde trotzdem noch nicht dahingehend veraendert, dass jeder Spieler, der sich gefoult fuehlt andere Mit- oder Gegenspieler vom weiteren Spielverlauf ausschliesst ;-)

d_k



Max Stockhaus, 1.07.2010 um 11:08 Uhr

@marc von hassel, 09:26:
Wollte deinen Vorschlag nicht ins Lächerliche ziehen.
Noch einmal:
Dies ist die Sektion Hart und Direkt.
Also dürfen Kommentare auch Hart und Direkt sein, auch humorvoll meinetwegen, natürlich nicht beleidigend.
Wenn du dich beleidigt (oder angegriffen) FÜHLST, kannst du dich wehren, indem du einen Kommentar dazu verfasst, so wie z.B. hier jetzt.
-
Jemand der böswillig beleidigt, disqualifiziert sich selbst, meine Meinung dazu nochmals.

gms

*





asphaerisch, 1.07.2010 um 14:01 Uhr

Ich hätte nichts gegen Marc's Vorschlag, mir wär das egal.

Was die Uploadfrage angeht: warum nicht einfach das 1 Bild Feature einführen? Immer nur ein Bild pro User in der Rubrik, erneutes Hochladen möglich sobald das alte raus oder verschoben ist. Für Serientäter doof, aber das ist dann halt so, Wobei ich der Meinung bin, das Serien meist in passenderen Sektionen gut aufgehoben sind.

Man könnte ja nach nem Monat erneut nachdenken ob die Regelung nun gefällt oder nicht.



McMini, 1.07.2010 um 14:26 Uhr

@:

gestern um 18:55 Uhr:
...Mir persönlich ist egal ob ich nun 1 oder mehr Bilder gleichzeitig in HUD haben kann

...Ich würde die HUD nicht beschränken bei den Uploads

heute um 14:01 Uhr:
...Was die Uploadfrage angeht: warum nicht einfach das 1 Bild Feature einführen? Immer nur ein Bild pro User in der Rubrik

ja wie denn nun?

bischen unentschlossen??



don dete kuczerek, 1.07.2010 um 14:34 Uhr

@ Marc:

Ja - sowas aehnliches hatte ich doch auch geschrieben, als ich meinte:

aber vlt. kann man ja technisch sowas einbauen a la "Dieser Fotograf behaelt sich das Recht vor, gew. Anmerkungen nicht zu veroeffentlichen bzw. diese zu streichen".

d_k



Der Könich, 1.07.2010 um 15:07 Uhr

@don, wobei ich in diesem fall keine anmerkung schreiben würde und mich fragen würde, ob ich überhaupt noch je eine verfassen sollte. warum? weil es eine frage der gesprächskultur ist.

die möglichkeit, spezifisch anmerkungen zu löschen, birgt den missbrauch in sich. aber nur zu, eine [imho zu unrecht] gelöschte anmerkung [von mir oder sonstjemandem] würde die erneute inbetriebnahme meiner [derzeit leeren] ignoreliste bedeuten.

soviel dazu . . .

hehe.



Annette Ceracki, 1.07.2010 um 15:24 Uhr

ihr seid klasse

- ich lese, dass 1 Upload gewünscht ist, eine eindeutiger Hinweis darauf oben im Klappentext stehen soll und aus o.g. technischen Gründen der User selbst nach Gusto verschieben kann

- da die Kritiksektionen gleich aller anderen Sektionen programmiert sind, kann die Ignorefunktion nicht abgeschaltet werden

ich finde diese Funktion sowieso völlig überflüssig, ignoriere in Kopf und Herz

- somit ist auch eine Einzelfreigabe für die Sektionen nicht möglich

- Beschwerden (z.B. Beleidigungen) müssen über den Support gemeldet werden, die werden auch von unterschiedlichen Teamlern bearbeitet

- die AGB setzten den gesetzlichen Rahmen, ein persönliches Gefühl einer Beleidigung findet auch Gehör

- ganz besonders gut gefällt mir der Gedanke, dass es Moderatoren aus den eigenen Reihen geben könnte

- das Thema "User kann selbst Anmerkungen löschen" ist schon lange im Gespäch, ob das mal umgesetzt wird, wissen wir noch nicht

@Marc

mit Andreas und mir als die letzten meinte ich das Team
(Ute weiß als Chefin natürlich alles, aber kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen ;-) )

es gab im Vorfeld Riesendiskussionen, Unkenrufe, Weltuntergangsstimung, Vertrauen auf diesen Selbstregulierungsmechanismus der User

das Wort brauche ich wohl nicht im einzelnen erklären, man kann es in den Diskussionen sehr gut sehen

Gruß
Annette



don dete kuczerek, 1.07.2010 um 15:26 Uhr

@ Koenich:

Ich faends auch fragwuerdig... man stelle sich einfach mal vor

A sagt: Ich find das Bild scheisse
B sagt: Ich finds gut.
und Ich als C sage: Ich auch!

Nun kommt jmd. spitzfindiges auf die Idee mir eins auszuwischen (soll ja boese Menschen geben) und loescht Beitrag B... dann steh ich nicht grad so glaenzend dar...

Okay, das gleiche kann nun auch passieren, wenn B sich aus der FC abmeldet und alles incl. Kommentare loeschen laesst- dann steh ich ggf. auch dumm dar, aber mE ist einem Missbrauch Tor und Tuer geoeffnet, wenn jede Anmerkung (teilweise) geloescht bzw. ggf. sogar veraendert werden koennte.

Wenn ich mitbekommen sollte, dass jmd eine meiner Bemerkungen loescht, dann waer es auch das letzte Mal, dass ich mich mit eben dem inhaltlich auseinandersetzen wuerde...

Aber gut, hier scheint eh mal wieder (so hats den Eindruck) das Phaenomen vorzuherrschen, dass gefuehlte 60 % die alte HuD gut fanden, es ca. 39 % mehr oder weniger egal ist bzw. moderate Aenderungen erwuenscht waeren und ca. 1 % seine Spielregeln umgesetzt sehen moechte...

Is aber nur nen Eindruck - sicher voellig unbegruendet...

d_k



Jochen B, 1.07.2010 um 15:33 Uhr

Zur Abstimmung: 1 Bild pro Monat mit Austausch oder 1es pro Woche. (edit: Verschieben ist ja eh` nicht abschaltbar)
Den Vorschlag von don dete, Neulinge erst nach vier Wochen hier einstellen zu lassen, hat Vor- und Nachteile (ist aber nach der Erklärung von Anette eh` nicht realisierbar).

Zu Marc van: Es ist Dein selbstgewählter Job, Deine Sache zu vertreten. Wenn man Dich durch Schalter, Filter oder andere Werkzeuge ersetzte, wärest Du arbeitslos. (edit: :-), ist freundlich gemeint).

Zur Grundsatzfrage, was hier reingehört: Ganz sicher nicht "Bilder, die für die regulären Kanäle nicht gut genug sind"! (@asphaerisch)

Ich hatte mehrfach vorgeschlagen, dieses "Motive-h@d" zu verlegen (am besten in eine eigene Hauptsektion), weil dieser Kanal offensichtlich anders genutzt wird, als die anderen h&ds (viele der Bilder suchen keine Kritik sonder vor allem Aufmerksamkeit oder Diskussionen, die über eine reine Bildkritik hinausgehen. Gerry`s Barcelona streets fordern zwar die Kritik, würden aber strengenommen eher in "Menschen-h@d" passen, wo sie leider niemand sähe.
Dieser Vorschlag ist natürlich auch wieder Nonsens, weil ein Großteil der User jede Vorgabe eh` ignoriert: Die Anfängerkanäle (Vorstufe der h&ds?)(http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/5694)
werden vorrangig genutzt, der Welt vorzuführen, was man für hübsche Bildchen geknippst hat. Um da Struktur reinzubekommen, müsste man tatsächlich mit immensem Administrationsaufwand rigeros falsch eingestellte Bilder verschieben (damit könnte man zwei Leute vollzeit beschäftigen)...

Meine Überlegungen gehen in Richtung selbstverwalteter User-Gruppen zur Errichtung individueller Galerien. Ich würde gerne sehen, ob die Anhänger spezifischer Richtungen das organisiert bekämen, und wieviele Besucher sie bekämen, wenn sie dann eine spezifische Auswahl in dem in meinen Sinne umgewidmeten h&d vorstellten.

LG Jochen



asphaerisch, 1.07.2010 um 17:07 Uhr

@McMin: es ist mir ziemlich egal. Die verwertbaren kommentare zu meinen fotos waren nicht unbedingt gewaltig, für michwar die HUD mehr zum gucken und kommenteiren (letzteres weil es mich zwingt auch wirklich zu gucken). Mittlerweile bin ich aber aus dem gröbsten raus, fotografiere bereits im 3. Monat und werde mich wohl langsam aus der HUD zurückziehen. beschränkter wie unbeschränkter Upload hat seine Vor- und Nachteile. ich komme mit beidem prima zurecht.


Der Könich, 1.07.2010 um 17:21 Uhr

"selbstverwaltete usergruppen" klingt gut. lässt aber die tatsache ausser acht, dass man für eine solche einzelne user mit bestimmten rechten ausstatten müsste, die über die normalen hinausgehen. nun welche zu bestimmen, oder zur wahl zu stellen führt zu denselben endlosdiskussionen, wie sie hier schon gefühlt endlos geführt werden.
natürlich finden wir in mot/hud immer deiselben leute, und daraus ergibt sich zwangsläufig ein gewisses interesse am weiteren schaffen zumindest derer, die man interessant findet. dass man andere funktionen ("bilder von freunden") ebenso nutzen kann, stelle ich nur so in den raum, da ich selbst es überwiegend so mache und von der praktikabilität auch überzeugt bin. eine beschränkung auf motivgruppen indes finde ich nicht sinnvoll, weil gerade die vielfalt (einfalt gibts natürlich auch) eine der stärken ist, die breitgefächerte mischung lockt den betrachter. eine weitere spartenselektion würde mich eher abstossen und ich würde mir nur noch die bilder, die ich über die user aufrufe, ansehen. und als "semi-admins", bei aller liebe, kann ich mir nur sehr wenige hier vorstellen . . .

allerdings kommentiere ich derzeit ohnedies kaum noch . . . so gesehen, darf es mir eigentlich egal sein . . .

edit: ich photographiere bereits seit 5monaten . . . kritik wird von jetzt an als böswillig und unangebracht betrachtet . . . @asphärisch, komm schon, lass den quatsch . . .



asphaerisch, 1.07.2010 um 17:24 Uhr

Siehste Könich sind wir schon zu zweit. Sehr viel interessanter als die HUD Bereiche ist nebenbei Youth, da geht's wirklich ab was Ideen und Einfälle angeht.


Der Könich, 1.07.2010 um 17:34 Uhr

da würde ich auch hingehen . . . wäre ich nicht schon dreimal so alt wie die user dort . . . zudem zeichnet sich dort dasselbe ab, wie in manch anderem channel auch, "unbekannte" user gehen unter, weil die aufmerksamkeit auf die "stars" der sektion gerichtet ist . . . der unterschied? sie sind unverbrauchter. zumeist jedenfalls.

das ist ausserdem eine sträfliche vereinfachung. denn auch dort wird gebündelt, und man wird mit allem konfrontiert, von kreativen ideen und umsetzungen bis zu bildern, die den batterieverbrauch der cam (imho) nicht rechtfertigen. und diese mischung findet man hier auch. und ich vermute, selbst das verhältnis wird dasselbe sein . . .



ennie njuten, 1.07.2010 um 18:43 Uhr

sehr interessante diskussion.
meine meinung: 1 upload pro woche, danach muß es in eine andere sektion verschoben werden und wenn das nicht geschieht wird das foto automatisch aus der sektion hud entfernt, aber nur dort und kann dann vom user immer noch in eine andere sektion verschoben werden.

kritik sollte nach wie vor aus allen richtungen erlaubt sein. dazu gehört auch " tonne" oder "gefällt mir".
wenn man solche "kritik" in frage stellt, müsste man ebenso alle fotos vor dem hochladen auf die "tauglichkeit" für diese sektion prüfen.
Übrigens, wer nachhakt bekommt meißtens recht gute tips und steckt auch locker mal nen "schei..e" weg.

die sektionsbeschreibung war früher vollkommen korrekt. jeder wußte, was ihn erwartet. lobhudeleien und seelenstreicheleinheiten bekommt man problemlos in anderen sektionen.

how, ich habe gesprochen! ;-)

ennie*




Jochen B, 1.07.2010 um 18:57 Uhr

Euer Majestät :-), vielleicht auf Vereinsbasis: Finden sich genug zusammen, können sie einen Vorsitzenden wählen, der dann vom System besondere Rechte bekäme (aber eben auch nur für die Vereinsgalerie).

Auf die Idee der Usergruppen komme ich wegen der vielen Hinweise, dass die fc einfach zu groß geworden ist: zu wenig konstruktive Anmerkungen, zu wenig Klicks, zu viele Bilder, Unzufriedenheiten mit der Galerie...

Allerdings rechne ich nicht damit, das die Betreiber sich meiner Auffassung anschließen werden.

Und ja, mot/hud ist im Grunde eine (nicht mal besonders große) Untergemeinschaft der fc mit allerding teilweise recht unterschiedlichen Interessen, aber insgesamt ziemlich aktiv.

"bilder von freunden" sind natürlich der wichtigste Anlaufpunkt, führen aber nur bedingt zu größeren Gemeinschaften. Usertreffen bringen vermutlich mehr. Grüne Freundschaften sind leider nur als Paar-Beziehung konzipiert.



Annette Ceracki, 1.07.2010 um 19:44 Uhr

@ennie

an der Sektionsbeschreibung hat sich bis jetzt nichts geändert, das ist noch die uralte

aber, solche Worte wie diese verleiten leider auch User zu verbalen Tiefschlägen, das würde ich gerne etwas anders schreiben (lassen)
"- harte
- unverblümte
- gnadenlos verissen
- ohne Schonung"

ich bemühe mal WIKI zum Wort Kritik, wie es leider viel zu häufig nicht verstanden wird:
"Kritik bezeichnet heute ganz allgemein eine prüfende Beurteilung nach begründeten Kriterien, die mit der Abwägung von Wert und Unwert einer Sache einhergeht."
http://de.wikipedia.org/wiki/Kritik


Annette



asphaerisch, 1.07.2010 um 20:10 Uhr

ich habe seit einiger Zeit zwei Links im Profil, Clara Hase brachte mich auf die Seiten vor einiger Zeit. Ich denke die lohnen das Lesen und sowas in der Art wäre für Einsteiger vielleicht als Lesetipp gar nicht so schlecht.

Wie kommentiert man Bilder und was bedeuten Kommentare?
http://www.buxtehuder-fotofreunde.de/tipps_bildkritik.htm


http://www.buxtehuder-fotofreunde.de/tipps_bildkritik_erste_schri
tte.htm





hbs, 1.07.2010 um 20:18 Uhr

@enni, Nein, ein "Tonne" reicht nicht, Tonne ist keine formulierte Kritik, Tonne ist ein Substantiv, mehr nicht.
Wieso muss derjenige, der hier ein Foto zur Kritik einstellt erst nachfragen, was er unter "Tonne" zu verstehen hat? Bin ich als Kritiker nicht verpflichtet eine Begründung sofort zu liefern? Die Bringschuld liegt beim selbsternannten Kritiker, nicht die Einholverpflichtung beim Fotografen.

@Annette, Danke fürs Zitat, wobei natürlich jetzt schon die Frage zu stellen ist, wer von uns wohl überhaupt in der Lage ist, sachlich begründet, "Wert" und "Unwert" eines Fotos abzuwägen.

Und bzgl. des Klappentextes hat es doch schon unter dem Foto von Pilza ein paar Formulierungen gegeben, die weitgehend Konsens erreicht haben.

@Heinz, dass ein Gruppensystem wunderbar funktionieren kann, sieht man bei flickr.
h&d ist eh nix anderes als eine öffentliche Gruppe, nur, dass es keinen Moderator gibt, die Einstellungsregularien von der FC festgelegt werden und die Spielregeln frei interpretierbar sind.

Wobei natürlich immer mit zweierlei Maß gemessen wird - freundliche Buddykommentare für die "Master of h&d" und böses Abwatschen für unbekannte Fotografen ohne Buddyclub.
Und deswegen denke ich doch, Heinz, dass durch die Bank der Youth-Channel deutlich besser ist als das, was hier steht, deutlich kreativer, offener für Experimente ... und (!), was dort eingestellt wird, zeigt deutlich mehr Sorgfalt, zeigt deutlich mehr den Willen, etwas Gutes abzuliefern. Das vermisse ich hier schon lange, da ist die Aussage von asphaerisch sehr symptomatisch.
Man muss sich hier nicht mehr anstrengen, die Buddys werden`s schon richten.




Andy Volant, 1.07.2010 um 20:21 Uhr

@hbs: Besser hätte man es m.E. nicht sagen können.


asphaerisch, 1.07.2010 um 20:26 Uhr

Kann nur für mich reden, die Jugend ist schon ne Weile vorbei, meine Bekannten sind nicht mehr knackig, das gibt schonmal andere Bilder als bei 16jährigen.

Ich bin auch nicht mehr so frei wie ich mal war, Alltag, Umstände. Kurz gesagt, wo soll der frische Wind bei einem alten Furz wie mir herkommen? Aber ich bemühe mich und die Kamera hilft mir dabei.

Ich glaube nicht, dass es mangelnde Sorgfalt ist. Es ist oft vermutlich Müdigkeit, Erschöpfung... ziehe sich den Schuh an, wer will.

Wer ein langweiliges Leben führt und das fotografiert, bekommt nicht sehr spannende Bilder, denke ich.
Das Spiel mit Tiefenschärfe und Perspektive ist ja nett, aber mich trägt es nicht.

Für ein Bild das rockt, brauchts ein Motiv, das fetzt.

Katzen, Blumen und Libellen sind natürlich auch irgendwie schön. Sonnenuntergänge sollte man auch berücksichtigen, die sind wichtig.

Meine Bilder gefallen mir jedenfalls besser, wenn ich unterwegs bin oder was mache,was ich nicht täglich tue. Würde ich nicht fotografieren hätte ich sicher nicht auf der Reeperbahn rumgelegen kürzlich (die Bandscheiben!). Die Kamera verändert mich und mein Leben. Auch die spontanen Strassenprtraits MIT FRAGEN bewirken das ich anders mit meiner Umgebung umgehe als vorher. Spannender Lernprozess der nicht viel mit Technik zu tun hat.




Der Könich, 1.07.2010 um 21:14 Uhr

@hbs, durchaus möglich, da fehlen mir die erfahrungswerte, ich habe nur meine zweifel. mehr nicht.
dass innerhalb des HuD mit zweierlei mass gemessen wird, ist vollkommen klar. ich denke, das hat auch damit zu tun, dass man es mit menschen zu tun hat, die mal gut drauf sind, und dann wieder nicht, die man kennt oder auch nicht. und dass häufig nach sympathie angemerkt wird? wird niemand bestreiten, nicht einmal ich.
vielleicht sehe ich auch zu schwarz, aber aus den jungen wilden jeder einzelnen generation wurden noch immer die mitglieder des establishments der nächsten rekrutiert . . . ;O)) . . . was nichts über die jungen aussagt, die seit sokrates zeiten schon immer schlimmer als die zuvor waren . . .

ich lass das jetzt einfach mal so stehen . . . irgendwie machts schon auch weniger spass als früher . . . aber das muss nicht zwangsläufig an irgendwelchen "von oben" änderbaren parametern liegen.

das wars von dieser stelle, meine lieben, ich halt mich ab nun raus . . .

und ein pflümli für alle und jeden . . .



hbs, 1.07.2010 um 21:43 Uhr

Aber doch noch eine Antwort, Herr Könich ;-)

Natürlich werden die jungen Wilden auch irgendwann Teil des etablierten Publikums, aber bis dahin können wir sie uns doch als Vorbild nehmen.

Und nein, es liegt nicht an den Parametern.
Es gibt höchstens einen Parameter, der von oben geändert werden kann und - meiner unmaßgeblichen Meinung nach - auch sollte, und das ist der Einstellrhythmus. Den Rest müssen/können/dürfen wir machen.

... ok, das waren 2 Antworten ;-)


Das Löschen von Anmerkungen halte ich für keine Lösung. Hier sind manche schon mit der Ignoretaste überfordert, was machen die erst mit ihrem unruhigen Finger bei einem Anmerkungslöschbutton?
Beim Ignore bleiben wenigstens noch die Anmerkungen und der Diskussionsfluss erhalten, wenn man nicht das ganze Bild löschen will, aber sobald eine Anmerkung fehlt, kann der ganze Rest auch unbrauchbar sein .. wie @don schon anmerkte.


edith sagt Danke fürs Plümli und zieht sich auch zurück, jedenfalls für Heute ;-)



yb242, 1.07.2010 um 22:55 Uhr

Ich möchte an dieser Stelle zwei ältere Diskussionen zu diesem Thema ins Gedächtnis rufen.

1) Hier wurde mit Ute Allendoerfer das Grundproblem diskutiert und der Vorschlag zur Änderung der Sektionsbeschreibung gemacht:

2) Hier wurde ein entsprechnder Entwurf gepostet und mit den Kommentaren vieler hier "Anwesender" überarbeitet und abgestimmt.

Vielleicht war es ja nicht umsonst.

Allgemein bin ich für das alte Uploadlimit von nur einem Bild pro Zeitraum im Channel. Wobei ich die Alten gar nicht archivieren, sondern in den (P) Status schieben würde. Das könnte sogar fließend, z.B. 1 Monat nach dem Upload, passieren, falls technisch möglich.

ciao yb



asphaerisch, 1.07.2010 um 22:58 Uhr

ne Woche würde dicke reichen für's automatische verschieben m.A. nach.


yb242, 1.07.2010 um 23:52 Uhr

@ Bad Santa: Annette Ceracki sprach davon, dass es manueller Aufwand ist, die Bilder in HuD nach einem Monat ins Archiv zu schieben. Da sich zudem meines Erachtens nach niemand für die alten Bilder im Archiv interessiert (andere Meinungen?), könnte man sie automatisch aus der Sektion entfernen, aber im jeweiligen Userhome belassen. Dann bleiben auch die Diskussionen erhalten und der User könnte es bei Bedarf wieder in einer Sektion veröfentlichen.
ciao yb



asphaerisch, 2.07.2010 um 0:00 Uhr

Marc, mach dich vielleicht ein wenig freier von einem gefühlten Gruppenzwang. Wenn Du gerne jemanden ignorieren willst, tu es einfach. Hab ich mal zwei Tage bei Pilza gemacht zum Beispiel. wenn dann alles ein wenig beruhigt ist, kann man sich wieder zusammenraufen wenn man das möchte. Auch andere habe ich kurzzeitig auf gnore gesetzt einfach weil sie mir grade mal zu sehr auf die Nerven gingen. Steh ich zu.

Da man ausser Erfahrung nichts gewinnen kann in der HUD würde ich nicht alles zu wichtig nehmen. Ob ein Bild was taugt entscheides Du, sonst niemand, Und was hier nicht gut ankommt kann es anderswo durchaus tun. Oft muss man nicht mal die FC verlassen, Bilder die in HUD nicht gemocht werden, finden teilweise in spezielleren Sektionen ein wohlmeinenderes oder interessierteres Publikum.



asphaerisch, 2.07.2010 um 0:08 Uhr

Wer so schicke breite Dias mit Lochkamera macht, der kann ganz viel.


asphaerisch, 2.07.2010 um 0:13 Uhr

:) Message ist angekommen, denke ich. Du musst dich nicht allen Regeln beugen. Stehste drüber, siehste mehr.


Jochen B, 2.07.2010 um 16:40 Uhr

@ Santa: affairisch? Keine große Sache aber gelungener Freud`scher Verschreiber... :-)


Jochen B, 2.07.2010 um 17:03 Uhr

@ Eugène: Im Spaß formuliert, war es doch ernst gemeint:
Dein Engagement für eine niveauvollere Bildbetrachtung und Diskussionskultur lässt sich nicht durch ein paar Schalter ersetzen und bedarf wie das ewige Tauziehen zwischen Gut und Böse täglichen Einsatzes.
Übrigens glaube ich, dass ähnlich der Kritik an Bildern auch die Kritik an den Kritikern "effektiver" wird, wenn sie mit größtmöglichem Einfühlungsvermögen erfolgt. Die einfache Nachfrage, wieso jemand ein Bild mit einer einsilbigen Wertung abtut, kann im Zweifel mehr bewirken, als den wissenschaftlichen Nachweis führen zu wollen, dass diese Kritik lediglich Ausdruck einer eingeschränkten Sichtweise sei. ?
LG Jochen



asphaerisch, 2.07.2010 um 22:07 Uhr

@Santa: Nö.


Gerhard Körsgen, 2.07.2010 um 23:46 Uhr

An sich wäre doch dienlich wenn mal wieder jemand auf die Ursprungsintention dieses Bildes - der Diskussion über Modifikationen der hud-Sektion - Bezug nehmen würde...
Wie es derzeit (heute) nämlich hier aussieht ist das alles eh nur Denksport solange so wenig in der hud eingestellt wird wie derzeit...
OK, Ferienzeit, Hitzewelle, WM, Wimbledon, was weiss ich alles...wie auch immer...zur Zeit ist hier m.E. im Verhältnis zu sonst ziemlich tote Hose...
Momentan kann alles so bleiben wie es ist - wo kaum eingestellt wird kann kaum Unmut aufkommen...es betrifft ja keinen...
Aber hoffen wir mal alle dass die Zeiten sich wieder ändern...;-)

Meine Frage an Frau Ceracki also: In welchem Zeitraum gedenkt die FC tatsächlich "Reformen" an der hud effektiv zu bewerkstelligen ?
Wie ich mitgekriegt habe diskutiert man ja (siehe die verlinkten Bilder) schon länger daran...

LG Gerry



Jochen B, 3.07.2010 um 0:33 Uhr

@ Eugène: Du irrst Dich. Soweit ich weiß, hat mich noch niemand auf ignore gesetzt. Ich habe auch nur diesen einen Account und noch keinen Profileintrag oder Favoriten gelöscht.

@ Gerry: Sorry, aber das wollte ich noch klarstellen.



Der Könich, 3.07.2010 um 9:00 Uhr

wenn ich mir die diskussion so durchlese . . . schön, aus der nummer bin ich raus. hier wird nach den "beweggründen der kritiker" gefragt. das ist der grösstmögliche bullshit (sorry), den man in einem forum wie diesem verbalisieren kann. welchen wert hat die frage nach der grundlage des kritikers? spielt es tatsächlich und für wen eine rolle, dass er womöglich eine harte kindheit und einen trinkenden vater hat? das ist grober unfug und gehört NICHT hierher, hier geht es um bilder. allerdings nicht mehr um meine.

wenn ich zu einem bild etwas sage, dann, weil es mich anspricht, positiv oder negativ. ich gebe meine meinung wieder, die naturgemäss von der anderer abweicht, und die ich unter keinen umständen mit jedem (es gibt nur einige wenige ausnahmen) auch nur diskuttieren will und werde.

sollte ich mich über andere wege noch einmal hierher verirren, so stelle ich vorsorglich fest, dass ich die vorgabe "hud" ausdrücklich ignorieren werde. ich wünsche euch noch viel spass hier. zweckfreie philosophieübungen in diesem ausmass tu ich mir nicht an.

ciao.



McMini, 3.07.2010 um 10:53 Uhr

was ich nicht verstehe:
damals 1 foto pro monat
dann beschränkung aufgehoben
dann wieder beschränkung auf 1 foto
jetzt wieder beschränkung aufgehoben und gibt schon wieder user die alles vollballern...

was ist das hier eigentlich für ein kasperverein???



Gerhard Körsgen, 3.07.2010 um 11:40 Uhr

@McMini: Da muss ich dir zustimmen, ich halte auch diese ein Schritt vor - ein Schritt zurück - wieder ein Schritt vor... Taktik für unnötig und ärgerlich.
Unter diesem Bild haben sich ja schon viele Meinungen gesammelt, einen überwiegenden Tenor darin (zumindest unter diesem Bild, was unter den verlinkten steht habe ich nicht alles gelesen) sehe ich auch.
Bliebe nur noch das gesagte umzusetzen.
Daher nochmal die Frage: In welchem Zeitraum gedenkt die FC dies zu tun ?
@Der Könich: Vieles von dem was Du sagst kann ich unterschreiben - ziehe dennoch für mich selbst andere Schlussfolgerungen...
Zu seinen Bildern kann man hier vielfältigste Meinungen und Sichtweisen erfahren...der eine bewertet "technisch", der andere nach Gefühlslage, "was das Bild in ihm auslöst", und alle Spielarten dazwischen und zusätzlich...das finde ich hier interessant.
Die paar Knaller welche gar nicht an Bilddiskussion interessiert sind sondern nur an der persönlichen Aufarbeitung ihres ganz persönlichen hud-Traumas (die bösen bösen Kritiker...) kann man individuell mit ignore aússperren - ich halte den igno-Button nämlich nicht für Teufelswerk - unverbesserliche gehen eh hin und richten sich flugs einen verweisswievieltaccount ein um weiter zu machen...DAS kann man dann den Admins melden, notfalls...
Ich bleibe somit gerne hier.

LG Gerry



Jochen B, 3.07.2010 um 12:26 Uhr

@ Der König: Bullshit, wäre es nur dann, wenn einen der Kritiker und damit die Auseinandersetzung mit ihm nicht interessierte. Eugène sucht aber genau diese Auseinandersetzung und setzt dabei eher auf Rhetorik, als auf Rosenbergs "Non Violent Communication".

Diese eher persönlich Mitteilung an ihn sollte kein Grund für Dich sein, der Hood fernzubleiben.

Übrigens ging es hier nie ausschließlich um Bilder; wie sollte das auch gehen?



Jochen B, 3.07.2010 um 13:00 Uhr

@ Annette: Um Gerrys Frage nun auch noch mal aufzunehmen:
Wir hatten doch hier eine deutliche Mehrheit für "1 Bild pro Monat", kann das nicht vorab schon mal umgesetzt werden? Über den Klappentext wurde, woran yb242 bereits erinnerte, ebenfalls schon ausführlich gesprochen.
Ich persönlich finde zwar die Sonderstellung der Motive-h&d gegenüber den anderen Kritikkanälen nicht logisch (schließlich werden hier Bilder sämtlicher Sektionen ausgestellt, mit eher weiterreichenden Diskussionen als reiner Bildkritik). Gleichzeitig sehe ich aber ein, dass das allgemeine Interesse an diesem Kanal nicht ausreicht, um daraus offiziell eine eigenständige Plattform zu machen.
LG Jochen



Annette Ceracki, 3.07.2010 um 19:50 Uhr

Ich habe den Upload wieder auf 1 gesetzt und den Klappentext zunächst um dies ergänzt:
"Hier ist nur 1 Upload möglich, um diesen wieder frei zu machen,ist es nötig, das Bild in eine andere Sektion zu verschieben."



asphaerisch, 3.07.2010 um 20:32 Uhr

Das sind mehr Uploads, als ich brauche. Gruss in die Runde.


hbs, 3.07.2010 um 22:57 Uhr

@Jochen
***Die einfache Nachfrage, wieso jemand ein Bild mit einer einsilbigen Wertung abtut, kann im Zweifel mehr bewirken, als den wissenschaftlichen Nachweis führen zu wollen, dass diese Kritik lediglich Ausdruck einer eingeschränkten Sichtweise sei. ?***

Neulich las ich unter einem Foto hier:
"Grütze!"
auf Nachfrage des Bildautors, warum das "Grütze" sei, kam als Antwort des "Kritikers" - "na, weil es Grütze ist"
So viel zum Thema "einfache Nachfrage"


@Könich
*** hier wird nach den "beweggründen der kritiker" gefragt. das ist der grösstmögliche bullshit (sorry), den man in einem forum wie diesem verbalisieren kann.***

Du solltest nicht von Deiner freundlichen Haltung auf andere schließen, ich frage mich schon lange, warum manche Leute unter manche Bilder überhaupt eine Anmerkung hinterlassen; was der Beweggrund sein könnte, Anmerkungen - "was soll uns das Foto sagen" - unter Fotos zu kritzeln, die deutlich außerhalb des eigenen Tellerrandes liegen.


@Bad Santa
*** versuch einfach mal zu akzeptieren, dass es hier um die bewertung von bilder geht.***

Der Brüller des Tages!

und noch ein Brüller:
***aber wie gerhard körsgen bereits geschrieben hatte, sollten wir wieder zum kern der diskussion kommen.**

Jau, aber erst, nachdem der noch ein paar sehr sachliche "Knaller" los gelassen hat.

Ich bin raus, hier und aus der h&d.




asphaerisch, 4.07.2010 um 0:54 Uhr

Wenn mir ein Bild nichts sagt, merke ich das gelegentlich schon an. Ich lasse mich ja gerne aufklären um den Horizont zu erweitern, Meist kommt da leider nichts mehr. Auch technische fragen die ich gelegentlich aus echtem Interesse stellen bleiben in der regel unbeantwortet. Das ist so.

Wenn ich anmerke das ein Bild mir nichts sagt, enthält das keine Wertung. Es ist weder gut noch schlecht, ich verstehe es dann halt nur nicht. In vielen Fällen schreibe ich dann gar nichts, was in der HUD sowas wie Höchststrafe bedeutet, das tut man bei Bildern die einem nichts sagen und wo man auch gar nicht wissen will, was sie sagen könnten.



NamensindSchallundRauch, 4.07.2010 um 6:31 Uhr

@annette:
=====================================
! ! ! S C H L U ß S T R I C H Z I E H E N ! ! ! !

Ziele erreicht:
- Info's erhalten. - Mach was draus!!
- mehrere User - die ich sehr schätze - weg.....

Diskussion bringt nichts Neues mehr!!!
Wie so häufig bei den Diskussionen hier (und bei Diskussionen im Allgemeinem), gehen letztendlich die User mehr oder weniger verprellt auseinander...... sind halt alles Künstler hier, da will moderiert werden, es reicht da nicht ein Bild hochzuladen und zu warten was passiert! ;-|
lg
NsSuR

P.S.: nimm's nicht persönlich mit den erreichten "Zielen" - zweiteres ist eine Unterstellung, ich weiß, ist aber mein persönlicher Sarkasmus in dieser Angelegenheit...



Annette Ceracki, 4.07.2010 um 9:45 Uhr

keine Sorge, ich nehme gar nichts persönlich
ganz im Gegenteil, ich freue mich darüber, dass es unmoderiert gehen kann, sind ja doch alles Erwachsene ;-)

Der von euch erarbeitete Sektionstext ist nun auch drin.

Nächste Frage:
fühlt sich jemand berufen und in der Lage, einen Blogeintrag zu verfassen zur Entstehungsgeschichte?

Es eilt nicht, die Kollegin, die dafür zuständig ist, hat Urlaub

Gruß
Annette



McMini, 4.07.2010 um 10:26 Uhr

DAS ist der Sonntagsbrüller:

"...SIND JA DOCH ALLES ERWACHSENE"

danke, setzen 6 ;-)



Annette Ceracki, 4.07.2010 um 10:54 Uhr

minis zählen nicht ;-P

taz
(das ist der Name, mit dem mich meine Kumpel ansprechen)
wer also möchte.....



McMini, 4.07.2010 um 11:11 Uhr

mir scheinen hier manche ein bischen zu erwachsen zu sein ;-)


NamensindSchallundRauch, 4.07.2010 um 11:14 Uhr

@annette:
****Der von euch erarbeitete Sektionstext ist nun auch drin.****

TOOOOOOOOOOOLES ERGEBNIS!!!!
welches "schweinchen" liest den sowas!?
lg NsSuR







NamensindSchallundRauch, 4.07.2010 um 11:28 Uhr

@bad santa:
Gegenfrage: was hat sich geändert was wir nicht schon mal hatten?
Ergebnis: Kleinster Gemeinsamer Nenner!!

die "Diskussionskultur"!? .... warten wir es ab.....

@pilza: es liegt am wetter!!






McMini, 4.07.2010 um 11:38 Uhr

yep


NamensindSchallundRauch, 4.07.2010 um 11:46 Uhr

@Bad santa: man konnte schon immer 10 und mehr bilder am tag hochladen, nur dass sie dann verschoben werden.... hatten wir doch schon alles.

also alles so wie früher!! nur ein paar leute weniger....
tolles ergebnis!!!
warum dann der ganze quatsch!!
ewig dies "geschrei" nach:
"Ich will das alles so wie früher ist....." man dann passiert nichts mehr, wenn man so druff ist.



NamensindSchallundRauch, 4.07.2010 um 12:04 Uhr

@bad santa: wenn du meinst, dass dies der stein der weisen ist, soll es mir recht sein....








Annette Ceracki, 4.07.2010 um 13:42 Uhr

das ist euer Ergebnis, ich habe nichts getan außer die Sektion zu editieren und dieses Bild für alle zum Direktanklicken einzufügen

;-)

taz



Gerhard Körsgen, 4.07.2010 um 21:52 Uhr

So sei es nun - nahezu gleich wie zuvor, mit ein paar kleinen,, verbesserten Détails.
Der neue Klappentext ist eine Verbesserung, wenn auch manche Formulierung blümerant und schwammig ist ("über den eigenen Tellerrand hinausschauen")...aber im Tenor richtig.

Was m.E. zu sehr unter den Teppich gekehrt wurde - bzw. nicht genügend thematisiert - ist dass Mehrfachaccountler sich nun in dieser Sektion besser stehen, da ein und derselbe User mehrere Bilder (kraft mehrerer Accounts) hochladen kann - somit bleibt diesbezüglich die alte Ungleichgewichtung bestehen :-(

Aber schon mal gut dass überhaupt was gemacht wurde...in die richtige Richtung, zweifellos.

LG an Frau Ceracki

Gerry



Gerhard Körsgen, 4.07.2010 um 23:08 Uhr

@Marc van Hassel: An sich muss das Pflegen mehrerer Accounts nicht schlechtes sein..soweit die Theorie...obwohl sich mir der Sinn nicht wirklich erschliesst...Maler gehen ja auch nicht hin und schaffen unter Pseudonym ein "Zweitwerk"...meine Überzeugung: Wer was auf sich hält steht mit seinem Namen für das ein was er zeigt - und zwar mit seinem RICHTIGEN Namen !!
Die Praxis sieht aber leider oft so aus dass ebendieses missbräuchlich betrieben wird (der Zweit -oder -Wievieltaccount...).

-Für nicht FC-Geübte (der "gemeine Anfänger" ebenso wie weniger harte Hunde der "Nicht-hud-Einsteller") wird durch den Mehrfachaccount eine Vielzahl von Meinungen unter einem Bild suggeriert die gelogen ist...ein Beispiel wäre: Frage an 612948...und marc van Hassel antwortet darauf...IRREFÜHREND !!!
...und jetzt tu' nicht so...
Scheinbar unterschiedliche User...nur Insiderwissen hälfe da weiter...weniger versierte User werden getäuscht...Ignorierung dieser Tatsache hiesse die hud zu elitärisieren...was ja dadurch in der Vergangenheit auch stattfand..ich persönlich kenne etliche User die genau deshalb diese Sektion nie betraten, obwohl Interesse bestand...was ich nachvollziehen kann !
Ich plädiere daher auf eine "Kennzeichnungspflicht" von Mehrfachaccountlern damit kein falscher Anschein entsteht...weiss natürlich nicht ob sowas technisch FC -isch machbar ist...ansonsten andere Möglichkeiten suchen...
Zum Warmmachen ;-)



Max Stockhaus, 5.07.2010 um 0:07 Uhr

also ich find am Pflegen mehrerer Accounts nicht Anrüchiges und würde es nicht Kennzeichnungspflichtig machen wollen.
Denn dann müßte ich ja meinen 2. account auch offenbaren hier.
:-oo

Außerdem, wenn weniger versierte User sich dadurch täuschen lassen, sollten sie "noch'n bischen was dazulernen".

@Gerry:
Ich glaube auch nicht, dass es technisch möglich ist sowas überhaupt einzurichten.
Wenn, dann nur mit einer Art Überwachngs-Maschinerie, die den User, der den Kommentar absetzt, zeitgleich, z.B. per video-cam, mitschneidet, um dann vor Freigabe des Kommentars eine Identitätssoftware über das vid laufen zu lassen, der die Nichtidentität des accounts mit allen übrigen accounts innnerhalb der fc festgestellt hat.
-
Das neue Sektionsfoto find ich gut, beim alten hab ich mich immer gefragt, was es mir wohl sagen will.
-
Den Klappentext find ich auch in Ordnung, wobei ich den alten nicht mehr sooo genau in Erinnerung habe.
;))
Vielleicht wird durch das Wort "unverblümt" der ein oder andere User innerhalb der fc schon abgeschreckt in HUD was einzustellen. (was ja nicht schlimm wäre)
:-oo

Das Leben ist in fluss, das Leben ist ein Fluss.
User kommen, User gehen.
Jeder ist für sein Handeln verantwortlich.
-
Bevor ich wieder in HUD einstellen kann, muß ich 12 meiner Fotos zunächst dort wieder sichten, um sie dann in eine andere Sektion zu verschieben.
Bin nicht böse deswegen.
Das habe ich heute nämlich bemerkt, als ich meine Hochladepause erneut gebrochen hab
:-oo

gms

*



Jochen B, 5.07.2010 um 1:23 Uhr

edit: Hat sich überschnitten.
Die Anonymität finde ich vor dem Hintergrund, dass hier wohl tatsächlich schon Streitereien zu persönlichen Belästigungen außerhalb der fc geführt haben sollen, noch einleuchtend (wegen der hier so verbreiteten Aliasnamen, habe ich`s sicherheitshalber ja auch beim "B" belassen).
Ansonsten erscheint mir durchaus plausibel, dass z.B. ein professioneller Fotograf seine gewerblichen von seinen privaten Arbeiten durch verschiedene Accounts trennen möchte; die Einrichtung mehrerer Free-Accounts, um damit die Upload-Beschränkungen zu umgehen zwar auch, allerdings unterliefe das zumindest das wirtschaftliche Konzept der fc. Ein Spezialfall entstünde durch multiple Persönlichkeiten, von denen jeder Anteil völlig zurecht (so er sich für Fotografie interessiert) natürlich auch auf einem eigenen Account besteht (das würden wir aber nicht bemerken, weil die sich naturgemäß tatsächlich extrem unterscheiden).
Andere Motive sind mir zunächst nicht nachvollzihbar: Mag mich einer der Mehraccount-Inhaber aufklären?
LG Jochen

edit: PS
Ja, Mark Twain ist bekannt, hunderte? (eher tausende) anderer Autoren, Musiker, Schauspieler übrigens auch. Die meisten von denen hatten aber genau ein Pseudonym um Berufliches und Privates zu trennen (vor allem politisch verfolgte wohl auch mehrere).

edit: PPS
Kommen wir nun also zu den Geheimagenten und Spionen...



Jochen B, 5.07.2010 um 1:51 Uhr

Hi Pilza,
Stanisław Lem: "Memoiren, gefunden in der Badewanne", 1974

Darin macht er sehr schön anschaulich, wie ausgesprochen schwierig es ist, Realität zu bestimmen... :-)

Diese virtuelle fc ist (fürchte ich) wirklich nur ein kleines bisschen irrealer, als die reale Welt (oder richtiger: sie ist doch auch ein Teil davon).



asphaerisch, 5.07.2010 um 6:41 Uhr

Ich benutze hier ein Pseudonym aus gutem Grund: Ich bin hier sehr präsent und würde ungerne meinen Arbeitgeber (als Festangestelter) per Mausklick nachweisen lassen zu welchen Zeiten ich meinem Hobby nachgehe. Ich erledige meine Arbeit zwar nebenher ohne Probleme, aber man soll keine schlafenden Hunde wecken. So einfach und konkret können Gründe sein.


NamensindSchallundRauch, 5.07.2010 um 7:00 Uhr

@asphaerisch: kleiner tipp am rande, wenn dein arbeitgeber dir das nachweisen will, dann geht er bestimmt nicht über deinen namen in der fc, sondern über die ip-adresse deines rechners im büro und die angeclickten seiten (bzw. die ip-adressen der server der fc auf denen die seiten gehostet werden)! also wie immer vorsicht, wenn man sich im grenzbereich zwischen realer und virtueller welt bewegt.
hier ist virtuell. das leben spielt sich außerhalb ab.



asphaerisch, 5.07.2010 um 7:48 Uhr

Ich arbeite von zu Hause aus. Da ich mit meinen jetzigen Chefs zusammen mal nen Betriebsrat gegründet habe bei ner anderen Firma, mache ich mir keine grossen Sorgen solange die Arbeit nicht liegenbleibt. Ich weiss schon was und wie ich tue, danke. :)

Aber Realnamen wäre schon ne Nummer zu viel. Auch falls ich mal Arbeitgeber wechseln wollte, alle Personaler die ich kenne (und meine Frau ist selber einer), googeln intensiv. Zuviel Hobby ist da kein Pluspunkt.



Jochen B, 5.07.2010 um 14:42 Uhr

@ marc van: Sorry, den letzten Satz verstehe ich nicht.
Haben sich da zwei Sätze "verschlungen", oder finde ich nur die richtigen Positionen für fehlende Satzzeichen nicht?

@ pilza: Ein virtueller Austausch über ein reales Hobby?
Der Austausch könnte eigentlich ebenfalls real sein, allerdings nicht mit jedem der hiesigen Gesprächspartner... (mit anderen aber schon).



Jörg - Paul B., 5.07.2010 um 20:15 Uhr

Gibt es also den sog. Monatsyklus jetzt nicht mehr? Also in dieser Sektion?

Gruß,

Jörg



Jörg - Paul B., 5.07.2010 um 20:18 Uhr

war okay:-)


Annette Ceracki, 5.07.2010 um 21:04 Uhr

*gg*


NamensindSchallundRauch, 6.07.2010 um 6:23 Uhr

@marc
*soziale kompetenz ist dann in einem sehr großen maß vorhanden, wenn es keine regeln braucht.*

mal eben schnell bei wiki kopiert:
Soziale Kompetenz, häufig auch Soft Skills (oder fälschlich Softskill bzw. Soft Skill) genannt, bezeichnet den Komplex all der persönlichen Fähigkeiten und Einstellungen, die dazu beitragen, individuelle Handlungsziele mit den Einstellungen und Werten einer Gruppe zu verknüpfen und in diesem Sinne auch das Verhalten und die Einstellungen von Mitmenschen zu beeinflussen. .....
Im Arbeitsleben versteht man darunter unter anderem die Fähigkeit, das Verhalten und die Einstellungen von Mitarbeitern positiv zu beeinflussen .....

mal ein paar Fragen:
Was sind die "individuelle Handlungsziele" des einzelnen User und warum sollten diese mit der Gruppe verknüpft werden?
Welches Verhalten und die Einstellungen von Usern soll in welchem Sinne positiv beeinflußt werden?
Was ist positiv?

Was wäre das Ergebnis einer Diskussion?
Ein Klappentext?

Es gibt genügend Managerseminare die
genau die "Regeln der sozialen Kompetenz" den Teilnehmern vermitteln. D.h. man lernt, wie muss agiert werden, dass die persönlichen Ziele erreicht werden. Das Agieren ist an Regeln gebunden, verstößt man gegen diese, so gefährdet man das Ziel.

Daher halte ich die Aussage:
*soziale kompetenz ist dann in einem sehr großen maß vorhanden, wenn es keine regeln braucht.*
für äußerst fragwürdig!

lg
NsSuR







NamensindSchallundRauch, 6.07.2010 um 7:19 Uhr

****ergebnis, auch der inhalt eines öffentlichen klappentextes kann ein (teil-)ziel sein, ein kleines, die fc ist halt ein sehr sehr dickes brett. ****
:-))) ein sehr sehr dickes!

**** wenn man die regeln der sozialen kompetenz beherrscht und sie für sein ziel und das der gruppe, (z.b. korrekter umgang miteinander im virtuellen raum.) einsetzt braucht es eigentlich keine von aussen gesetzten regeln für den umgang miteinander.
****
mal dumm frag: Was wären die Regeln der sozialen Kompetenz?
- Nur um ein gemeinsames Verständnis zu erzielen! -
Und wären die "abgestimmten Regeln" nicht der Inhalt für den Klappentext?
;-))

lg
NsSuR
p.s. somit wären wir beim festlegen von regeln.... ;-O






NamensindSchallundRauch, 6.07.2010 um 7:34 Uhr

wo kann ich den mal die gesammelten Ergebnisse oder auch Zwischenstände dieser Regeln nachlesen?
annette bis du noch da? - Der Hilfeschrei nach einem Moderator - ;-))




Max Stockhaus, 6.07.2010 um 10:06 Uhr

Uns sind die "Regeln" einst abhanden gekommen,

und

Moses hats in Schuld:

http://www.youtube.com/watch?v=wgOdSzHTyto


:))

lgm

*



Annette Ceracki, 6.07.2010 um 11:26 Uhr

aber sicher bin ich noch da

ich verfolge sehr genau die Diskussion und lerne mit dabei

erstmal zu Jörg - Paul B.:
der Zyklus fällt nicht weg, sondern jeder User kann jetzt seinen eigenen bestimmen, indem er zu seinem gewählten Zeitpunkt das Bild verschiebt und ein Neues einstellt

der Klappentext ist gemeinsam entwickelt worden, warten wir ab, ob sich das bewährt

zu meiner Grundeinstellung fast überall im Leben: ich denke prozeßorientiert, nicht produktorientiert

diesen Prozeß hier verfolge ich mit großem Interesse und freue mich über die Bereitschaft, Gedanken zu teilen und meine eigenen zu überprüfen

taz



asphaerisch, 6.07.2010 um 12:16 Uhr

Nur mal so zwischendrin: Verbessert diese Diskussion eure Bilder? Oder geht's gar nicht so um's fotografieren?

Welchen Ruhm kann man in der FC bzw. speziell den HUD Sektionen erwerben, welche Preise gilt es abzusahnen? Umgekehrt, wie gefährlich sind virtuelle Prügeleien und mit welchem Arzt würde man die "blauen Augen" behandeln?




asphaerisch, 6.07.2010 um 12:20 Uhr

Nö, bist der erste der die Stichworte bringt. Homophob war aber schon dabei.


Annette Ceracki, 6.07.2010 um 13:29 Uhr

die Stichworte dürfen gerne überlesen werden und unbeantortet bleiben

ja, ich kenne diese Theorie, die sich zu oft für meinen Geschmack in der Praxis zeigt

taz



Clara Hase, 6.07.2010 um 14:14 Uhr

es mag ja sein, das in dieser HUD Rubrik mehr gesagt wird -
aber warum gibt es sie eigentlich?
Ist denn die Spartensektion reiner Ausstellungsraum?

Ok, wenn ich neu wäre und restlos unsicher - könnte man die Sparte verwenden -
ist auch nicht so, dass ich nicht hineinschaue - da bekomme ich für Anmerkung evtl. keine Prügel oder kann davon ausgehen, das sie auch erwünscht ist

Aber dann müsste ich alle meine Bilder, egal wie sie bestückt sind auch in die Rubriken packen, denn ich wünschte ich hätte auch sinnvolle Wiedergaben des Eindrucks, der Verbesserungsmöglichkeit
oder evtl. der Problembewältigung eines Themas.
Mehr als häufig kommt es aber vor, das geguckt wird wie von Verwandten und Nachbarn - fein, gut, schön
da ich mich so nicht verhalte komme ich mir vor wie ein Borstenvieh im Blumengarten -
denn wie oben jemand schrieb: optimal oder nicht verbesserungswürdig ist wohl das meiste - selbst bei 100% Arbeitern fällt mir gelegentlich etwas auf.
und warum nicht aufnehmen, wie andere das Thema eigentlich angegangen wären?
Ist ein Tipp für die nächste Anwendung




McMini, 6.07.2010 um 14:56 Uhr

na eugen bist du wieder da wo du hinwolltest?

ich wunder´ mich schon lange nicht mehr über dich.

danke für die nette kleine geschichte über mich.

auweia...



Jörg - Paul B., 6.07.2010 um 15:53 Uhr

@ Annette Ceracki

Dankeschön für die nachträgliche Erläuterung, so hatte ich das auch verstanden. Also doch kein Monatszyklus mehr ;-)

vG,

Jörg




don dete kuczerek, 6.07.2010 um 17:00 Uhr

@ Santa: Stellen die Herren Nazis rund um Herrn Hitler hier auch aus? Is ja irre und ich dachte immer, der Herr GroeFaz sei Maler gewesen.

d_k



asphaerisch, 6.07.2010 um 17:37 Uhr

Nein, ich glaube nicht. Eva filmte sogar privat und machte sehr frühe Farbaufnahmen.


NamensindSchallundRauch, 6.07.2010 um 22:38 Uhr

@annette:
"zu meiner Grundeinstellung fast überall im Leben: ich denke prozeßorientiert, nicht produktorientiert"

ich denke auch durchaus prozeßorientiert, aber auch ergebnisorientiert und diese Ergebnisorientiertheit fehlt mir eindeutig hier!
Da zu sitzen und zu zuschauen und Interesse zu bekunden ist meineserachten zu wenig! - Aber das sollte inzwischen angekommen sein ;-))...!? -
Daher denke ich, dass ein Ergebnis auch in den nächsten Tagen/Woche/Monaten nicht erzielt wird.

Schau dir an, wo die Diskussion gelandet ist.
" Bei den privaten Farbfilmen von Eva Braun."

Ich werde es die nächsten Tage noch mal verfolgen und bin dann raus. Mal schaun, ob Anfang August ein Ergebnis bei rumgekommen ist. Lasse mich gerne überraschen. ;-)

lg
NsSuR

P.S.:
*** ich freue mich darüber, dass es unmoderiert gehen kann, sind ja doch alles Erwachsene ***

Moderation hat nichts mit "Erwachsensein" zu tun, sondern mit Ergebnisorientiertheit ;-),
wobei das Ergebnis natürlich nicht im Vorfeld feststehen muss........ ;-)
Meine Erfahrungen mit guten Moderatoren, die durchaus sehr gut bezahlt werden, führten innerhalb kürzester Zeit zu guten bis sehr guten Ergebnissen, die von der Gruppe erarbeitet und akzeptiert wurden......




asphaerisch, 7.07.2010 um 0:45 Uhr

Ich glaube das es durchaus gute Chancen gäbe, Deine Makros auszustellen, In Rathaus oder Sparkasse oder anderen öffentlichen Gebäuden. Solltest Du probieren.


Jochen B, 7.07.2010 um 4:23 Uhr

Nachdem ich heute Abend gefragt worden bin, was ich vom Verlauf dieser Diskussion hielte, will ich einen Satz meiner Antwort hier noch öffentlich machen:

Wichtiger als die aktuelle Diskussion scheint mir die Frage, was sich verändern müsste, damit bst, hbs, karla M, der Könich, und all die anderen, die hier einst zu Hause waren, motiviert wären, zurückzukehren.

Mein Vorschlag, eine neue sektionsübergreifende Plattform für "unverblümte Kritik" und allgemeine Diskussion zu schaffen, hat ja offenbar nicht den richtigen Nerv getroffen...



Jochen B, 7.07.2010 um 4:33 Uhr

@ Pilza: Noch zu den Realitäten:
Er scheint mir einen entscheidenden Unterschied zu machen, ob man hier vorrangig an seinen Bildern bastelt und ein ernsthaftes Feedback sucht, oder ob man eher auf Entspannung und Unterhaltung aus ist.



NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 6:15 Uhr

@jochen
noch bin ich da....
bin lediglich aus der diskussion ausgestiegen.....
prinzipiell hast du meinen Nerv getroffenn mit
*"unverblümte Kritik" und allgemeine Diskussion " getroffen.
Aber bei Diskussionen ist eine zentrale Rolle wahrzunehmen ohne diese funktioniert es nicht.

Schau dir die Diskussion an....
persönliche Weltanschauungen, persönliche "Stichelleien",
Monologe zwischen Zweien, Dreien,
Frontenbildung in der Gruppe,
Ausgrenzung,
und was bleibt unterm Strich....

NICHTS ALS HEIßE LUFT. (HUD)

Wenn man ein Diskussionkultur fördern möchte, dann ist unter den Beteiligten festzulegen, wie diskutiert werden soll (d.h. nach welchen Regeln), es muss die Rolle eines "Moderators" geben. Und glaub mir, dass ist kein einfacher Job... eine Herausforderung die man annehmen muss ;-)....

lg
bst



NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 7:09 Uhr

prinzipiell eine Gruppe von Usern, die Erfahrungen mit der Moderation haben. Alternativ Angestellte der FC, schließlich zahlt man ja - @Annette, ja ich weiß Zeit und Geld ist knapp, aber nicht nur bei dir -.
Vorschlag zum Vorgehen (mal auf die Schnelle):
0. Prinzipielles GO von der FC einholen. ob dieser Vorschlag weiterverfolgt werden soll.
0.1 Prinzipielles GO von den Usern einholen.
1.0 Bestimmen welche Eigenschaften der Moderator haben sollten.
1.1. Welche "Rechte" soll der Moderator haben
1.2. Mögliche technische Umsetzungsmöglichkeiten
2. "Konzeptvorstellung" durch FC (Warum, wieso, weshalb,) mit Aufruf sich zu "bewerben".
3. Resonanz gut, Bewerbungen vorhanden.
4. Technische Umsetzung
5. Starten.

lg
NsSuR

P.S. sicherlich werden noch weitere Punkte hinzukommen.....
P.P.S.: Moderator für die Diskussion bestimmen.

P.P.S.:
@marc: *....das offenkundige bewusste fehlinterpretieren ist zu deutlich.*
besser ist:
das offenkundige fehlinterpretieren ist zu deutlich.





Jochen B, 7.07.2010 um 8:28 Uhr

Ein dummer Fauxpas, dass ich ausgerechnet die genannt habe, die sich noch an dieser Diskussion beteiligt haben (vermutlich sind sie mir genau deshalb als erste eingefallen).

Wer soll`s denn moderieren?

In die aktuelle Diskussion hätte natürlich Annette stärker eingreifen und versuchen können, die Auseinandersetzungen zwischen Eugène und seinen Diskussionspartnern zu bremsen; ich fürchte aber, sie wäre einfach ignoriert worden. Gut, die sonstigen persönlichen Dialoge (also auch meine) hätten sich unterbinden lassen.

Die Sektion prinzipiell zu moderieren schiene mir eine undankbare Aufgabe, die die fc nicht leisten können wird, und uns letztlich insgesamt auch auf die Nerven gehen würde.

Einer Ausgrenzung ist asphaerisch recht nahe gekommen, Eugène wurde aus meiner Sicht nicht ausgegrenzt und hat an der Frontenbildung aktiv mitgewirkt.

Unterm Strich bleibt zunächst nur, dass die Bilderflut etwas eigedämmt wird, und die Kraftausdrücke aus der Sektionsbeschreibung entfernt wurden. Letztlich wurden keine weiteren Wünsche oder Vorschläge für eine weitere Veränderung gemacht. Andy Volant war (glaube ich) außer mir der einzige, der die Einrichtung einer neuen Sektion angesprochen hat allerdings mit einer ironischen Ergänzung, die sich auch auf den ganzen Vorschlag beziehen kann. Keine Wünsche - Keine Diskussion.



Max Stockhaus, 7.07.2010 um 8:34 Uhr

verfolge die Diskussion hier neugierig und melde mich auch mal wieder zu wort.

@NsSuR:
mich stört es nicht, dass wir hier die Farbbilder der eva braun gestreift haben.
Ich liebe das DRIFTEN.
-
vieles was hier "diskutiert" wurde interessiert mich nicht, also lese ich es nicht, oder überfliege es nur.

bin übrigens der meinung, dass es ein ergebnis gibt.
(neuer "klappentext" neues bild)

hab nichts gegen eine HUD die moderiert wird.

ganz wichtig für mich:
die unmoderierte HUD sollte deswegen nicht aufgegeben werden

es ist zwar schade, dass einige user der jetzigen HUD ihr künftiges fernbleiben bekundet haben.
dazu nochmals:
ALLES FLIESST
die unmoderierte HUD moderiert sich durch die userbeiträge von selbst (für mich)

wenn es user gibt, die eine anders moderierte HUD wollen, dann sollte die fc das experiment starten und aus dem kreis der diskutanten hier z.B. mal die ersten moderationswilligen rekrutieren.
mal sehn, was dann passiert, wie es sich gestaltet.

Ich wäre sehr gespannt.

gms

*





NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 8:35 Uhr

@dröbbels:
*es geht um fotos, nicht um personen*

....und ich dachte immer es geht um die
"Förderung der Diskussion über Fotos"...
Personen sind außen vor.

@all:
Moderatoren sind keine Schiedsrichter, sie lenken die Diskussion zum Thema zurück (also zurück zum ausgestellten Foto), sie fassen Ergebnisse zusammen, bitten teilnehmer die diskussionskultur zu waren, .......

Nicht jede Diskussion bedarf einer Moderation, aber einige schon und dort sollte ein Moderator tätig werden...
aber wir diskutieren schon 1.* ...... ;-))


lg
NsSuR



Max Stockhaus, 7.07.2010 um 8:46 Uhr

ein Beispiel aus der fc-sektion "katzen":

Nach 3 Jahren FC von Das Herminsche
Nach 3 Jahren FCnicht in Diskussion
Von
24.5.13, 15:35
221 Anmerkungen


lenkt vielleicht (leider) wieder vom thema ab.

ist unmoderiert der thread unter dem bild, bzw. usermoderiert, also doch thema dieses threads.

für mich sind die "anmerkungen" dort labsal für die seele, der thread ein dokument geworden, das so schnell nicht sterben wird, das ich mir in 5 jahren gerne noch mal komplett durchklicken werde.

MEINE BITTE AN "das herminsche": BLOß NIE LÖSCHEN DAS FOTO ! ! !
denn dann hast du es zerstört, das DOKUMENT.

lgm

noch mal,
hab nichts gegen deine (eine) moderierte HUD, würde mich selber allerdings nicht als "moderator" zur verfügung stellen, mich aber durchaus als usermoderator dort einbringen.

lgm

*



NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 9:04 Uhr

@Max: .... das gehört dazu... möchte ich auch nicht missen. Die Leute haben/hatten Spaß....

so etwas würde der erfahrener Moderator laufen lassen... und das ist gut so.....



NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 11:46 Uhr

also ich warte auf ein Signal der FC ohne das bin ich raus aus der Diskussion (spätestens in zwei Tagen sowieso, dann genieße ich mein offline-modus ;-))



asphaerisch, 7.07.2010 um 12:39 Uhr

Max- das Bild von Herminsche ist lustig und die Diskussion dazu auch, aber es ist keinerlei verwertbare Bildkritik in dem Thread soweit ich sehe. Ausserhalb der HUD perfekt, innerhalb der HUD ne Nullnummer. Jemand der gerne ernsthaft wissen will, ob ein Bild was taugt und wo Fehler sitzen, hat nichts von 10 Smileys nacheinander. Es bringt ihn nicht weiter und verbessert nicht das Bild.

Man kann einen Fotografen durch seichtes Lob ein Leben lang in die Mittelmässigkeit zwingen.

(Bevor mir jetzt was vorgeworfen wird, was da nicht steht: Herminsche und ich sind grüne Buddys und ich habe NICHT gesagt sie sei mittelmässig)




Gerhard Körsgen, 7.07.2010 um 13:58 Uhr

Dröbbels hat heute um 8.24 ein paar sehr richtige und wahre Dinge geäussert...meine Zustimmung.
Den grundsätzlichen Gedanken einer moderierten zusätzlichen Art hud von Namen...finde ich aber auch gut, halte das aber für schwer praktikabel obwohl das entworfene Konzept schlüssig erscheint...
Ich selbst z.B. würde nicht moderieren wollen - ich schaue mir einfach lieber die ganzen guten und schlechten Bilder an und kommentiere die auch gerne...wie ja jeder weiss ^^
Das bis jetzt erzielte Ergebnis ist doch schon durchaus ok. Zu hohe Erwartungshaltung macht allgemein unzufrieden...
...und wenn eugène/Marc van.../Ziffernaccount gelobt sich nicht mehr am klein/klein zu beteiligen ist doch schon eine solide Basis gelegt.
Das grosse Rumgepöble über das hier lamentiert wurde halte ich eh für einen Schatten der Vergangenheit.
Die sollte doch nun endlich mal bewältigt und abgehakt sein.

LG Gerry



NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 14:13 Uhr

@gerry
*Das bis jetzt erzielte Ergebnis ist doch schon durchaus ok. Zu hohe Erwartungshaltung macht allgemein unzufrieden...*

Wenn es o.k. ist es o.k. Dann sollte aber jemand auch diese Diskussion beenden.

Wir wollen doch alle zufrieden sein.... :-)))

persönliche Anmerkung:
*eugène/Marc van.../Ziffernaccount gelobt sich nicht mehr am klein/klein zu beteiligen ist doch schon eine solide Basis gelegt.*
Du grenzt aus. Du reduzierst es auf einen "Schuldigen"..... in Diskussionen nicht fair und sachdienlich! Aber vermutlich bist du dir des Nachtretens bewußt........ ;-/




Gerhard Körsgen, 7.07.2010 um 14:18 Uhr

@Namen...: War kein Nachtreten und auch nicht als solches gemeint.
Habe doch nicht gesagt damit dass eugène...etc...an irgendwas Schuld hat.
Habe GELOBT dass er sich nicht mehr am klein/klein beteiligen will...
Würden andere das auch tun würde ich sie gleichfalls loben.
Das kann man doch nicht fehlinterpretieren...?!

LG Gerry



asphaerisch, 7.07.2010 um 14:34 Uhr

Man kann alles fehlinterpretieren und Du musst Dir bewusst sein, das manche Menschen JEDE Diskussion mögen, weil sie sich langweilen oder es ihnen das Gefühl gibt, beachtet zu werden.

Ich bin dazu übergegangen Anmerkungen zu löschen wenn eine Diskussion mir sinnlos erscheint oder persönlich wird und ich ziehe mich gelegentlich auch einfach zurück ohne weiter was dazu zu sagen. Das funktioniert recht gut. Schamloserweise nutze ich auch den Ignore Button, im Moment ist aber nur einer drin und der schreibt nicht in HUD. Gelegentlich ignoriere ich ein oder zwei Tage wenn die Wogen hoch gehen und nehme das Ignore wieder raus wenn ich den Eindruck habe, es ist wieder vorbei.

Auch ein Wechsel ins Private ist ein guter Weg, viele Fragen werden nur aufgeworfen weil die Betreffenden das Gefühl haben auf einer Bühne zu stehen oder Publikum zu haben. Wird die Diskussion in persönlichen Mails weitergeführt, ebbt sie sofort ab oder wird manchmal auch netter und sinnvoller.




Max Stockhaus, 7.07.2010 um 15:08 Uhr

@asphaerisch, 12.39, von heute:

Bei dem Bild ging es tatsächlich nicht um verwertbare Bildkritik. Es war auch nicht in HUD eingestellt.
-
Mir ging es ums *DRIFTEN* in den von dir kommentierten, meinem Beitrag davor. Das Bild hab ich als Beispiel dafür genommen.
Und und ich fand es nicht schlimm, dass "wir", die HUD-fc-ler von der Diskussion weggedriftet sind zu EVA Brauns Farbfotos.
:)
-
"Man kann einen Fotografen durch seichtes Lob ein Leben lang in die Mittelmässigkeit zwingen."
-
Genau so ist es doch meist außerhalb der HUD.
Allerdings wer sich zwingen läßt, ist selber Schuld, meine Meinung dazu.
:)

--

Soweit ich mich erinnere, wurde die Diskussion hier schon vor einigen Beiträgen (Tagen) für beendet erklärt.
??

Persönlich find ich es nicht dramatsich, dass weiterdiskutiert wird.
Von mir aus, bis die Fressplatte platzt,
oder soll Annette jetzt abschalten,
oder noch schlimmer:
Das Bild mit Diskussion ganz vom Schirm nehmen?

gms

*



Jochen B, 7.07.2010 um 16:44 Uhr

Nur wenige hier verfügten über die nötige Autorität und Akzeptanz, hier moderieren zu können (von der Bereitschaft ganz zu schweigen), dennoch:

Bevor wir uns weiter damit beschäftigen, würde ich Annette bitten, sich dazu zu äußern, ob überhaupt denkbar wäre, das die fc Mittel für eine Moderation dieser Sektion zur Verfügung stellte.

"0. Prinzipielles GO von der FC einholen. ob dieser Vorschlag weiterverfolgt werden soll."




Jochen B, 7.07.2010 um 17:01 Uhr

Auch wenn sich diese Frage eher an jene richtet, die sich hier nicht mehr engagieren wollen:

Was ist gegenüber "früher" in h&d verlorengegangen?



Martin Sauder, 7.07.2010 um 17:32 Uhr

da ich nen neuen Job aber noch keine Arbeit dabei habe hab ich mir ca. 90% durchgelesen und sehe daher keinen Grund auf das meiste davon einzugehen weils schon durchgekaut ist (pro 1 upload in HuD).

was ich sagen will ist dass ich es kacke finde wie ihr euch hier gegenseitig an die Gurgel geht (beabsichtigt oder nicht). Da wundert es mich auch nicht mehr dass die Sektion HuD sich so stark verändert hat innerhalb des letzten Jahres!

Ihr alle (oder zumindest fast alle) die hier unter diesem Bild gepostet habt haben mit in den letzten 2 Jahren echt weitergeholfen und einige Anregungen sind bei jeder Aufnahme inwischen im Hinterkopf bervor/während ich ein Bild mache.
Für mich ist sowas von unschätzbarem Wert, etwas was man nicht kaufen oder nachlesen kann, denn Kirtik, hart und direkt zum eigenen Bild gibt es nur auf einer Platform wie dieser hier.

Klar wo Menschan am Werk sind gibt es Missverständnisse, vorallem wenn man sich nur durch Text austauscht, welcher beii unsorgfältiger Formulierung leicht missverstanden werden kann. Aber muss das in Trotzreaktionen, Account löschen o.ä. enden??? Ist doch recht kindisch oder ?.
(klar - auch ich hab schon unpassend reagiert (hi Santa :) )oder kommentiert - niemand ist perfekt.)

aber warum ist HuD in den letzten paar Wochen soo langweilig? Bei den meisten Bildern fehlt mir effektiv die idee für eine bemerkung/kritik weils einfach 95% 08/15 Schnapsschüsse sind. Wo sind all die guten oder fast guten bilder hin, bei denen man noch was beurteilen kann und es ev. dem OP weiterhilft?

lg Martin



asphaerisch, 7.07.2010 um 17:37 Uhr

Ich habe eine Diskussion im Forum laufen, die Beiträge waren konstruktiv, hilfreich und der Ton nett. Das mag daran liegen, dass es eine konkrete und ernst gemeinte Fragestellung gewesen ist.

Wer sich auf eine Pseudofrage einlässt wie "Erotik von Nacktschnecken" oder "Kreative Zellulitefotos" muss sich nicht wundern. Dort wie hier leidet die Qualität an Spielchen, dort Fragen, die keine sind, hier Bilder die nicht ernsthaft eingestellt werden um die eigene Sichtweise zu verifizieren, in beiden Fällen von Menschen die vermutlich viel Zeit und wenig Lust haben, sich mit Fotografie auseinanderzusetzen, sich aber gerne reden hören. Muss man nicht dran teilnehmen. Verschlechtert aber die Ergebnisse für die, die es ernst nehmen.




NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 18:36 Uhr

@marc
man mag es denken, aber muss man es schreiben.
Fördert die nicht Versachlichung.
man kann auch bewusst aufschaukeln, ob es angebracht ist, mag jeder selber beurteilen.
die fragen sind nur wird die diskussion besser dadurch und wird Empfänger es auch richtig verstehen.

adressatengerechtekommunikation (nicht wertend!!)

@Mathi
falls es so angekommen ist, war nicht meine absicht auf marc zudreschen.

@gerry:
sorry. offensichtlich fehlinterpretation. bin zu sehr mathematisch geprägt, habe versucht die logisch äquivalente umkehrung zu formuliert und meine schlussfolgerung gezogen.

@all
bin jetzt raus. Warte auf 0.



McMini, 7.07.2010 um 18:55 Uhr

alles "ERWACHSENE" hier?

ich lach mich kaputt...

ihr habt sorgen :-))

wetter is geil, tv raus, schland gucken, feiern.

aber macht ihr euch ruhig weiterhin ´nen kopp um eine sache die es nicht wert is.

ich geniesse lieber mein RL und lach mich schlapp

cu

@lieblingspilza: kevin hat seit heute seine lehrstelle als IT - System - Kaufmann. nach zwei jahren und ca. 250 bewerbungen...
Eeeeendlich.



Martin Sauder, 7.07.2010 um 19:15 Uhr

@mini wer auch immer Kevin ist - gratuliere und wünsche ihm viel Glück!


asphaerisch, 7.07.2010 um 19:26 Uhr

http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=41&i=213164&
t=213164



NamensindSchallundRauch, 7.07.2010 um 19:28 Uhr

@mini:
erinnere mich noch an deine Sorgen aufgrund der Spams in der HUD.
"hochladen zur schlechten Zeit und keiner schaut mehr die eigenen Bilder, weil man sich plötzlich auf seite 10 wiederfindet....."
Sehr erwachsen.... ;-)
Hohn und Spott ist nicht o.k.
Konnte es mir aber diesmal nicht verkneifen....
und bitte um Nachsicht.

Glückwunsch an den Sohn.

geh jetzt auch grillen und kicken schaun.....
hoffentlich ist die Bratwurst jetzt nicht verkohlt......




Martin Sauder, 7.07.2010 um 19:31 Uhr

meinste Santa? - so bin off - mus bier kaufen zum fusball kucken


asphaerisch, 7.07.2010 um 22:45 Uhr

Uralt.


asphaerisch, 8.07.2010 um 1:07 Uhr

Mach kein scheiss Pilza. Und guck mal bei McMini, gibt schon noch gute Bilder hier. Und was den verlinkten Vierflügler angeht: der hat halt vermutlich ne Menge Buddys.

Nicht ärgern, einfach eines machen das so geil ist dass da keiner gegen anstinken kann. Und dann aus Rache nicht zeigen. :) (das letzte war nur Spass, natürlich).

Un lass Dich nicht täuschen, dass das Bild ne Menge Anmerkungen hat, sagt nicht viel über die Qualität aus. Es sagt viel über das Publikum aus. Schlecht ist es nicht, Bokeh okay und Motiv scharf. Viel mehr kann ich bei Macros eh nicht sagen, sind nicht so mein Ding.



NamensindSchallundRauch, 8.07.2010 um 8:45 Uhr

@dröbbels:
"genau das ist DAS ist problem mancher hier anwesenden, das erwachsen sein, das gesetzte und gebildete, die korrekte verhaltensweise, der soziale formgerechte umgang,
Das große Kind, ist mir lieber als der junge ernste Erwachsene."

Auch deinem Kind hast du sozial formgerechten umgang und korrekt verhaltensweisen beigebracht....
Warum sollten diese umgangsformen nicht auch hier gelten, ohne dass die verspielheit, naivität (positiv wertend) etc. verloren geht. Und natürlich der Spaß an der Sache bleibt...

siehe auch weiter unten "Die Idee"

*es macht auch keinen spass mehr, wenn leute, die nur die anmerker kritisieren und nicht auf fotos eingehen hier nur das große anstandsmaul haben
wenn "der gullideckel mit dem giebel harmoniert", wenn die "hab acht stellung der laternen" und die "kommunikation der mülltonnen", als konstruktive kritik gelten"*

siehe auch weiter unten "Die Idee"

*all die denker, die selbst dem beschissensten foto noch was abgewinnen wollen, sollen das tun, hier in der fc*
Wer will das? Mir sind beschissene (oder die ich dafür halte) fotos frutzegal. Muss dazu nichts schreiben!
Kommentar irgendwo hier drüber "keine Anmerkung = Höchststrafe" ist doch o.k.


@all:
persönliche Vorbemerkung zur Idee:
Hier wurde ein Foto eingestellt mit der Feststellung:
---- Also gibt es Unmut, Ärger, Beschwerden.----
bei den Usern
---- Deshalb gibt es auch im Support so einige Beschwerden. -----
das kostet Geld bei der FC, schlecht für die Betreiber der FC.

Daher: Also User macht mal den Spagat zwischen euren Wünschen und der Kohle. Mal schauen was bei rumkommt......

Ich wäre nie auf die Idee gekommen an dieser Diskussion teilzunehmen, hätte mcmini nicht auf die Diskussion aufmerksam gemacht (- die Geister die ich rief-) und mich gebeten mir auch mal Gedanken zu machen......

Habe daraufhin diese konkrete Diskussion verfolgt. Nach meinem Empfinden ist sie irgendwann, wie häufig, vom Thema weggedriftet oder die Beteiligten haben nicht gemerkt dass das Ergebnis steht. Aber das was mich stört, ist das der Starter der Diskussion (FC) es nicht geregelt kriegt diesen zu ziehen oder die Diskussion zu lenken.
- Achtung FC'ler: Das erzeugt Unmut, dass vergräzt zahlende Kunden....... kann also ein Schuss nach hinten werden, mit dieser Diskussion hier....-

"Großes" Thema in dieser Diskussion war/ist die "Diskussionskultur"

Die Idee: die formale "Rolle" des Moderators.
- Als alter zugezogender und entfleuchter Rheinländer: Die Idee zählt...müsste mal einer machen! (Zitat aus: Der Rheinsche Kapitalismus - wer es kennt weiß Bescheid)

Wenn man so etwas diskutieren möchte, ist das übliche Vorgehen:
0. Versachlichung der Diskussion - An diesem Punkt sind wir mehr oder weniger.... ( - spätestens hier verabschieden sich einige Teilnehmer der Diskussion, weil das heißt im Zweifel das Arbeit auf einen zukommt-") - übrigens eine Aufgabe eines Moderators.

1. Beginn der Sacharbeit durch Festlegen des Aspektes über was diskutiert wird. (Punkt 0 weiter oben. Warten auf FC) - übrigens eine Aufgabe eines Moderators.

2. Gemeinsames Verständnis schaffen und zwar über dass was man diskutieren möchte und Ideenpotential heben - übrigens eine Aufgabe eines Moderators.

3. Ideen sammeln und diese der reihenfolge nach besprechen - übrigens eine Aufgabe eines Moderators.

4. den Zeitrahmen vorgeben/beachten - übrigens eine Aufgabe eines Moderators.

5. gemeinsame Ergebnissse festhalten - übrigens eine Aufgabe eines Moderators.

6. Themen abschließen - übrigens eine Aufgabe eines Moderators.

(die auflistung ist sicherlicher nicht vollständig)

Generell:
Nicht jede Diskussion bedarf einer "Rolle" Moderator, aber sobald es um Sacharbeit (hier "Diskussionskultur" UND/ODER Foto) geht, wobei der zeitliche Aspekt hier in der FC sicherlich eine untergeordnete/keine Rolle spielen würde,
kann dies sehr hilfreich sein.

Eine mögliche Ausgestaltung in der FC (nicht nur HUD)könnte ja so sehen:
Ein (User-) Moderator könnte auf Wunsch der Diskussionsteilnehmer (Foto-Owner und Anmerkungsschreiber) per klick auf Button "xyz "angefordert werden (Anonymität des Anfordernden sollte gewahrt bleiben)
- D.h. aber auch wenn da "Schrott" oder Ähnliches steht und das für die Diskussionteilnehmer in Ordnung ist, ist kein Moderator erforderlich! -
Der Moderator schaltet sich auf und ....
- ja was macht er dann!? diese und vieles andere wäre in einer geordneten Diskussion zu erarbeiten......

Ein sehr sehr dickes Brett was da im Zweifel angebohrt wird......


Aber das Ganze macht für mich keinen Sinn wenn
0. siehe Anmerkung weiter oben erüllt wird.

Also was sollen wir uns Köppe heiß diskutieren, wenn die FC nicht bereit ist
"Man-/Womanpower", Zeit und Geld in die Hand zu nehmen.

Also Annette nimm die vorgebrachten Ideen (beachte Plural, Moderator ist eine von vielen Ideen) und dackel zu deinem Chef und gib uns endlich Feedback (Diskussion beenden oder weitermachen, dann aber bitte aber auch sagen was und wie... )!!

Warte auf 0. ---- persönliche Meinung: wird nicht kommen,

Mein Fazit: Werden mich an solchen Diskussion nicht mehr beteiligem. Dank an McMini für Einladung.





NamensindSchallundRauch, 8.07.2010 um 9:48 Uhr

Eine letzte Anmerkung an die FC:

Grundidee:
- Einziehen einer "kostenfreien" Moderatorschicht zwischen Support und User, kostenfrei da der User die Moderation macht.

mögliche Vorteile:
- Steigerung der Kundenzufriedenheit
- Steigerung der Attrakivität gegen über anderen Plattformen
- Entlastung der Support-Mitarbeiter
- nachzu kostenfreie Konzeptentwicklung durch die User
- ......

Risiken:
-.....

Rechnet es mal durch...... ;-))







Annette Ceracki, 8.07.2010 um 9:52 Uhr

zunächst: ich bin nicht "die fc"

ich bin ehrenamtlicher Admin, das ist nichts anderes als ein User mit erweiterten Rechten ohne irgendwelche Bezahlung.
Und die wird es auch nicht geben, für niemanden

Daneben bin ich auch Annette, die Vollzeit-Berufstätige.
Familie gibt es auch.

Und Userin, deren Interesse sowohl in der Fotografie als auch für die Menschen um mich rum liegt.
Außerdem taz, die mit ihren Bekannten aus der fc fotografieren geht, Usertreffen veranstaltet (z.B. eine Party mit 216 fclern) und nächtelang diskutiert, im realen Leben.

Hier bin ich als Userin, der diese Kritiksektion am Herzen liegt, die auch Fotos hier gerne einstellt, gerade weil es Metakommunikation gibt.

Die Ziele, diese Sektion wieder attraktiver für andere User UND die relativ kleine Gruppe der ernsthaft (ja ernsthaft) agierenden Kritiker zu machen, sind erreicht und umgesetzt.

a) kein Massenupload mehr = keine "Verwässerung"
b) neuer Text = klarer für neue User, was hier erwartet werden kann, aber auch wird

Es sollte keine Doktorarbeit werden.


dann: dies ist mein Foto als User
ich kann bestimmen, wie und was ich weiter als Diskussion, Anmerkungen etc zulasse.

Wenn mich die Diskussion stören würde, hätte ich das Recht, die zu unterbinden.
Aber das Gegenteil werde ich tun, ich bitte euch sogar drum, weiter zu machen.

Ich werde niemanden rausschmeissen unter meinem Bild, ich möchte jeden Einzelnen näher "kennenlernen" und freue mich über jeden, der neu hinzukommt.

Seid gewiss, ich lese alles, manches verstehe ich nicht sofort, dann aber wenn jemand anderes darauf antwortet ;-)

So viele unerschiedliche Charaktere findet man unter anderen Bildern in der fc nicht (außer unter den Galeriebildern)

Da jetzt bald die WM vorbei ist, werde ich mich mal aufmachen und Kritiken unter die Bilder anderer in der Kritiksektion schreiben.

Vielleicht verteilt sich dieser "Geist" der hud subversiv.

Gruß
taz



asphaerisch, 8.07.2010 um 9:53 Uhr

Ich vermute dass es zu Kriegen zwischen Usern und Usermods käme...


NamensindSchallundRauch, 8.07.2010 um 10:11 Uhr

Liebe Annette
du übernimmst die "Rolle" Admin.
In dieser Rolle übernimmst du in natürlicher Weise auch die Interessenvertretung (und gerade bei dieser Diskussion) der FC. In dieser "Rolle" habe ich dich angesprochen.
Nicht persönlich, wenn dies jedoch so rüber gekommen ist bitte ich um Verzeihung.

"ehrenamtlicher Admin" - dein Engagement in Ehren - hutzieh.

und es freut mich, dass wir ein abschließendes Ergebnis haben.

lg
NsSuR

P.S.: Eine letzte Spitze zum Schluss (also nicht so ernst nehmen, bin ein ungeduliger Mensch, dass abschließende Feedback hat mir zu lange gedauert):
Bei soviel ehrenamtlichen Engagement verwundert es mich nicht, wenn die FC ihren Sitz an bester Adresse in Bonn/Königswinters hat. ;-)





Gerhard Körsgen, 8.07.2010 um 11:36 Uhr

Tja, damit ist wohl für diese Diskussion alles gesagt, denn Moderatoren-User wird es dann ja nicht geben und die FC bezahlte nicht einstellen soweit ich das begriffen habe.
Erzieltes Ergebnis somit weiterhin ok.
Auf die Comments von Annette (taz) freue ich mich schon ;-)

LG Gerry



Jochen B, 8.07.2010 um 15:40 Uhr

Hallo Annette,
danke, dass Du mit der Offenlegung Deines Statuses hier mehr Transparenz geschaffen hast.
Hut ab vor Deinem Engagement!
LG Jochen



Andy Volant, 8.07.2010 um 22:14 Uhr

Interessant: es hat nicht eine(r) erwähnt, weshalb er/sie überhaupt Kommentare unter die Bilder schreibt. Oder habe ich etwas verpaßt?


Martin Sauder, 8.07.2010 um 22:29 Uhr

@andy weil man auf der oage rumlungert und seinen senf dazugeben will?

@alle schon wem aufgefallen dass sich die Art der Kritik drastisch verändert hat die letzten tage? mehr konstruktiv als hauptsächlich dirket!



asphaerisch, 8.07.2010 um 22:33 Uhr

Meine ist direkt.

@Andy: ich zwinge mich durch's Kommentieren dazu, wirklich zu gucken. Schulfernsehen also. Aus fremden Bildern lernen.



Martin Sauder, 8.07.2010 um 22:44 Uhr

das meinte ich nicht - direkt aber darauf bedacht nen konstruktiven input zu geben...


NamensindSchallundRauch, 8.07.2010 um 22:44 Uhr

@martin: natürlich.... ;-))
... und das ist gut so!!



Martin Sauder, 8.07.2010 um 22:46 Uhr

wollt auch nicht klagen! so muss off... wecker klinget um 5 uhr... :/ cya


asphaerisch, 8.07.2010 um 23:00 Uhr

Für andere kann ich nicht reden, ich habe immerv ersucht auch konstruktiv auf Bilder einzugehen, alles beim alten. Den Rest beobachte ich nicht gezielt und würde ich auch nicht werten wollen.


Jochen B, 9.07.2010 um 0:43 Uhr

@ Andy: Allein meine Gründe sind schon extrem unterschiedlich: Vom einfachen Beantworten einer Anfängerfrage, weil ich nunmal einer "Gemeinschaft" angehöre und ja auch hoffe, ebenfalls Antworten auf eigene Fragen zu erhalten bis zu Fragen an einen Bildautor im Eigeninteresse. Bisweilen auch aus Interesse an einer Diskussion. Daneben aber auch zur Kontaktpflege. Entspannung und Unterhaltung nur in Ausnahmen.

Dass es noch 99 weitere Gründe gibt, von der Liebe zur Sache bis zur Geltungssucht, mag jener dafür sein, dass sie hier nicht aufgezählt wurden...

Wieso hattest Du das eigentlich angesprochen?



NamensindSchallundRauch, 9.07.2010 um 7:15 Uhr

@andy:
ich habe durch die Diskussionen/Anmerkungen in der HUD viel gelernt.
schaun, lesen, aufsaugen, kommunizieren, verstehen, versuch der eigenen umsetzung, weitergeben.
Ein Zyklus und davon lebt die HUD.

und wenn mir ein Bild einfach gefällt dann schreib ich es auch.
und Spaß möchte ich auch dabei haben... ;-))

Aber Achtung der Zyklus besitzt Suchtpotential! ;-)




Annette Ceracki, 10.07.2010 um 10:39 Uhr

wie Marc

um Anmerkungen zu bekommen habe ich
fast alle Fotos in hud aber auch mit einer Frage, oft schon im Titel, gestellt

und immer unterschiedliche Sichweisen dazu bekommen, die mir sehr geholfen haben

ich muss allerdings zu meiner Schande gestehen, dass ich selbst sehr wenige Anmerkungen schreibe

taz





Andy Volant, 10.07.2010 um 13:12 Uhr

"Wieso hattest Du das eigentlich angesprochen?"

Ich denke, "marc" hat die Frage auch schon gestellt, wenn auch in sehr extremer Form: "wie würdest du heute mit einem foto, welches deinen sehgewohnheiten vollkommen widerspricht und welches dir darüberhinaus nicht gefällt, umgehen?"

Zum jetzigen Zeitpunkt lege ich zunächst meine subjektive Schablone an andere Fotos an um festzustellen, was ich anders gemacht hätte, insbesondere in Bezug auf die Wirkung. Im zweiten Schritt hinterfrage ich meine eigene Meinung (ja, war nicht immer so..).

Dies schreibe ich dann nieder, in gewisser Weise als "Würdigung" des Fotografen oder für mich zum Präzisieren und Festhalten meiner Gedanken. Mal kürzer, mal länger. Im Ergebnis möchte ich meinen eigenen Stil weiterentwickeln oder Neues ausprobieren, also schreibe ich die Kommentare auch für mich selbst.

Weshalb habe ich das angesprochen? Weil ich glaube, daß es einige Mitglieder gibt, die sich darüber noch gar keine Gedanken gemacht haben.



Jochen B, 11.07.2010 um 0:07 Uhr

Gegenüber dem Bildautor sollte (glaube ich) die Frage nach dessen Intention an erster Stelle stehen. Die Frage, was man selbst anders machen würde lässt sich danach trennen in "wie ich an ein vergleichbares Motiv heranginge" und "was ich dem Bildautor in dessen Interesse vorschlagen möchte".

Angespannt wird es regelmäßig, wenn man ein Bilddetail anders wahrnimmt als sein Urheber, also wenn man über das, was der jeweilige sieht, nicht einig ist.

Besondere Vorsicht ist geboten wenn man zu einem Bild keinen Zugang hat, aber dennoch daran interessiert ist: "Sagt mir nichts" wird selbstverständlich immer als Angriff verstanden.

Wertende Anmerkungen sind (glaube ich) ausschließlich geeignet, einen Streit zu beginnen.



Jochen B, 11.07.2010 um 3:25 Uhr

Die Intention des "Autors als Aussteller" kann durchaus eine andere sein, als die, die hinter seinem Bild steht.

Das Bild zu verstehen, ist nicht zwingend erforderlich, um dem Autor ein hilfreiches Feedback zu liefern.

Eine Anmerkkung, die dem Autor zu nichts nutze ist, weil sie dessen Bedürfnisse nicht trifft, könnte zwar noch für Dritte amüsant sein, deren Anerkennung einbringen oder einfach ein persönliches Mitteilungsbedürfnis befriedigen, ginge aber mit der von NsSuR beobachteten "Frontenbildung" und "Ausgrenzung" einher.

Ganz allgemein: Natürlich werden Bilder (wie auch Texte) oft anders verstanden, als vom Autor beabsichtigt, nicht wenige Autoren ergötzen sich auch daran, nicht verstanden zu werden. Vermutlich wird es für den Autor (oder Darsteller) dennoch hilfreich sein, davon zu erfahren ...

Leider lässt mein Appel die Frage offen, wie man angemessen auf Bilder reagieren soll, die nicht "hierhergehören" und ebenso, welche das sind: Die für die Anfängerecke?



Hermann Klecker, 31.08.2010 um 11:39 Uhr

Gefällt mir richtig gut.

Gruß
Hermann



Ken Piros, 18.01.2011 um 23:47 Uhr

One of my favorites !!


Ed Gonzalez And The Early Bird Massacre, 12.02.2012 um 17:31 Uhr

ich stelle einen antrag auf löschung der sektion.





NamensindSchallundRauch, 26.04.2012 um 21:04 Uhr

@ed: gute idee


yb242, 27.04.2012 um 22:44 Uhr

und dann, wie weiter?


NamensindSchallundRauch, 27.04.2012 um 22:47 Uhr

hören wir denn auf, wenn es sie nicht mehr gibt?
nö oder?



yb242, 27.04.2012 um 22:56 Uhr

also ich nicht :)
Aber, in den Tonnen von Schrott und Mittelmäßigkeit (da nehme ich mich nicht aus) findet sich doch immer mal eine Perle, oder zumindest ein Denkanstoss. In keiner anderen Sektion ist die Vielfalt und Experimentierfreude so groß. Zumindest kenne ich keine. Am Ende würde es sich aber doch woanders Bahn brechen.



NamensindSchallundRauch, 27.04.2012 um 23:15 Uhr

ja, mit der vielfalt und eperimentierfreude hast du recht.
und mit dem ende auch.

die perlen findest du aber auch anderswo. einfach treiben lassen über die fav's der user.



Annette Ceracki, 28.04.2012 um 16:29 Uhr

Hallo Jungs (und Mädels?),

es freut mich sehr, dass ihr euch immer noch so toll einbringt.

Es stehen auf unserer "Wunsch"liste noch 2 weitere Ideen, wofür ich mir euch gut vorstellen könnte.

Wer neugierig ist, kann mir gerne eine FM schicken.

Gruß an die Kritiker
Annette



...der ingo..., 17.05.2012 um 9:20 Uhr

nach fast 7 jahren in dieser sektion durfte ich
eine zunahme an einfältigkeit feststellen. zu
90% tummeln sich doch immer die selben
kritiker und auch fotografen in dieser sektion.
kritiken werden häufig zur reinen pöbelei und
weiterbringen tut es eh niemanden. vielleicht
verirrt sich mal ein neuling in diese sektion
und erhofft sich eine vernünftige stellungnahme
aber in vielen fällen fehlt einfach die qualifikation
um jemandem auf die sprünge zu helfen. nicht
diese schwafeleien wie in agora aber fundiertes
wissen in kurzen und knappen sätzen. schaffen
die wenigsten, deshalb stirbt die bude auch weg.
eine untersektion der humorecke, mehr ist nicht
geblieben. nicht so schlimm; man muss sich auch
trennen können.




ed.




yb242, 25.05.2012 um 22:40 Uhr

Das mit den fav's der User ist eine gute Idee, wobei ich selbst gar keine habe... hmm
@ed: Ja früher war alles besser ;)
Naja die gleiche Kritik an der Sektion liest man schon seit Jahren, also bleibts wohl ungefähr gleich. Vielleicht steigen auch die Ansprüche mit der Zeit? Wer weiss ... Z.Z. finde ich es etwas langweilig, aber endlose Flamewars (e.etmanski) oder wüste Beschimpfungen (ala dock11) gibts halt nicht immer.
ciao yb



NamensindSchallundRauch, 8.07.2012 um 10:37 Uhr

wo ed recht hat, hat er recht.
mal die ersten 30 bilder nach "kritischen" Anmerkungen gescannt. ein gutes dutzend anmerkungen bei einem guten halben dutzend bildern, von einem viertel dutzend autoren.....

gefundenes zitat unter den 30 bildern:
"die hirnwäsche dieser sektion klappt prächtig
wundervolles foto, ganz hervorragend, eins A, weiter so"



ed gonzalez and the earlybird massacre, 8.07.2013 um 21:21 Uhr

hier wieder reinzulesen ist wie ein blick in das verstaubte poesiealbum aus der 6. klasse. habe mir die hud gerade noch mal angetan...schade; da waren mir die untergürtellinienschlachten noch angenehmer als dieses aktuelle desinteresse.

wünsche frohes schaffen.







ed gonzalez and the earlybird massacre, 31.01.2014 um 20:39 Uhr

einmal im jahr meinen senf unter das bild.
hänge wieder hier rum und sammel ignores.

vermisse frau w, mini und bad santa.
dock, was ist mit dock passiert?

frohes gelingen bis 2015.




d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (7/6)