Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Karfreitag..... Frankfurter Grüne Soße von H.Dachs

Karfreitag..... Frankfurter Grüne Soße


Von 

Neue QuickMessage schreiben
22.03.2008 um 11:41 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
(Ich entschuldige mich schon jetzt bei allen Food- Fotografen für mein Foto)

Man nehme:

Petersilie
Schnittlauch
Kerbel
Sauerampfer
Dill
Borretsch
Kresse
Estragon
Liebstöckel
Zitronenmelisse
2 Zwiebeln
4 Eier, hartgekocht
1 Esslöffel Essig
2 Esslöffel Öl
1/4 Liter Schmand o. saure Sahne
150 Gramm Joghurt
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Alle Kräuter (ca. 300 g) verlesen, gründlich waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit den abgezogenen Zwiebeln recht fein wiegen oder hacken und in eine große Schüssel geben. Mit Essig, Öl, Schmand und Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt an einem kühlen Ort mindestens! 1 Stunde durchziehen lassen. Danach die hartgekochten Eier grob hacken und unterrühren. Nochmals mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Zucker abschmecken, etwa 15 Minuten durchziehen lassen und zu Pellkartoffeln servieren.
Info: Für die berühmt gewordene Frankfurter Grüne Sauce, die in ganz Hessen bekannt ist, gibt es unterschiedliche Zubereitungsarten. Man kann z.B. die hartgekochten Eigelb auslösen, durch ein Sieb streichen, zunächst mit Essig und Öl verrühren und erst dann alle anderen Zutaten unterrühren. Es gibt auch Rezpete nur mit Öl anstelle der sauren Sahne. Unser Rezept ist ein seit vielen Jahren bewährtes und beliebtes Familienrezept. Unerläßlich ist in jedem Fall die Mischung aus mindestens sieben frischen Kräutern. Im Frankfurter Raum werden die Kräuter in der richtigen Zusammensetzung im Frühjahr und Sommer fertig abgepackt auf Wochenmärkten und in Gemüsegeschäften als Frankfurter Grüne Soße angeboten. In vielen Familien ist die Grüne Sauce zusammen mit Pellkartoffeln das traditionelle Essen an Gründonnerstag. Sie schmeckt aber auch hervorragend im Sommer zu kaltem gekochten Rindfleisch oder Fisch. Man kennt diese Sauce in Frankfurt bereits seit mehr als hundert Jahren. Schon Goethe soll sie bei seiner Mutter, Frau Aja, ganz besonders gern gegessen haben. Ein gedrucktes Rezept erschien zum ersten Male 1860 in dem Frankfurter Kochbuch von Wilhelmine Rührig. Der Ursprung dieser Sauce geht vermutlich auf die französische Sauce vinaigrette zurück, die von den Frankfurtern mit ihren heimischen Küchenkräutern und später auch saurer Sahne angereichert wurde

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Hannelore H., 22.03.2008 um 11:49 Uhr

Ein leckeres Rezept. Schade, dass die meisten nicht in Deiner Gegend wohnen, sonst wäre es ja einfacher, Du lädst uns zuhause zum Probeessen ein.....
Frohe Ostern !



Rackerli, 22.03.2008 um 12:08 Uhr

Ich habe ja geahnt, dass ich in der fc viel lerne, aber jetzt gibt hier auch noch bebilderte Rezepte! Wie klasse ist das denn? DANKE! :-))))))
LG Gisela



Claudia.K. , 22.03.2008 um 12:22 Uhr

Oooh, das sieht ja sehr lecker aus und dann sogar noch mit Rezept! Das müssen wir doch glatt mal ausprobieren!

LG und guten Appetit von Claudia



Udo Hammer, 22.03.2008 um 13:26 Uhr

Lecker, lecker. Gute Idee
Gruß Udo



Günter M.... , 22.03.2008 um 13:41 Uhr

Lecker Essen,wir hatten gestern 2 Grüne Sosen für 4 Mann und noch 12 Eier drin :-))
LG Günter



Iris Fleschutz , 22.03.2008 um 13:43 Uhr

Sieht ja lecker aus.
Lg Iris



Monika Ratz, 22.03.2008 um 17:25 Uhr

wenn es so lecker schmeckt wie es aussieht, ok:))
lg moni



Chris.M, 22.03.2008 um 17:25 Uhr

hm lecker, ich wäre direkt gekommen um zu probieren ;-))))
habs mir abgeschrieben und werde es nächste woche ausprobieren!
lg christine



Heike Vossebein , 22.03.2008 um 17:30 Uhr

So wie man Karfreitag speisen soll....
LG Heike und die Rasselbande



Dietlind Bohl , 22.03.2008 um 20:18 Uhr

Oh, mein absolutes Lieblingsessen!! Leider bekommt man die Kräuter hier im Norden nicht in der Zusammenstellung! Wenn die wüssten, was ihnen damit entgeht! Sehr appetitanregende Aufnahme!! LG Dietlind


Thilo W., 22.03.2008 um 21:05 Uhr

sieht ja mal Megalecker aus. Ich ess das Zeug für mein Leben gern. Und in FFM ja auch immer zu bekommen. Aber dein Rezept werde ich mal probieren. gruß thilo


Klaus Josef Zimprich, 23.03.2008 um 10:17 Uhr

...lecker,werde ich mal probieren

LG Klaus



felidae1 , 26.03.2008 um 20:25 Uhr

Grins :-))
Und schwupp bei meinen Favoriten, denn dieses Rezept koch' ich garantiert mal nach !!!!
Für was die FC so alles gut ist. Nicht nur was für's Gemüt auch für das Mägelchen.
LG Andrea



Raphael Siegrist, 11.08.2008 um 7:49 Uhr

wääääähhh


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (192/191)