Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

* von felidae.

*


Von 

Neue QuickMessage schreiben
26.07.2010 um 17:58 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Wer bin ich und wer bist du? Nein, Angst habe ich keine mehr. Nicht heute. Nicht hier.






merci für unglaublich viel bereicherung. lydia herms.

sie schreibt. mit berta. das ist ihre schreibmaschine. sie schreibt sachen wie diese:

"Hinter den Häusern ist das Meer. Hinter jeder Häuserreihe ist das Meer. Da liegen spitze Dünen und ein schmaler Strand, und dann beginnt das Meer. Die flachen Wellen lecken am Ufer, wie eine Ziege am Salzstein. Es riecht nach toten Krebsen, nach Quallenherzen und Kulleralgen. Es riecht nach Urlaubshaaren und Möwenscheiße. Und nach Miesmuscheln, die nicht voneinander lassen können. Hinter den Häusern fließen Tränen, geweint in unbeobachteten Momenten, auf Damentoiletten, vor Hauseingängen, in Kinderbetten. Ich stehe auf Zehenspitzen, halte mein himmelblaues Fahrrad am Sattel fest, mit der linken Hand. Das Vorderrad eiert, ich bin stärker. Die Straßenbahn 7 bimmelt panisch, dabei ist noch ausreichend Platz für sie, mein Rad, mich und die Schienen. Bald spüre ich meine Zehen nicht mehr, bald beide Füße, die Waden, die Beine, doch ich steh’ starr. Ich kann das Meer hören, jedoch nur, wenn ich mich konzentriere, da es sehr leise ist. Ein Rauschen ist es nicht, eher ein Schleifen oder Ziehen. Da wird scheinbar etwas mit viel Kraft bewegt. Hier, vor den Häusern hört man nur das chronische Kreischen der Straßenbahnen, immer an den gleichen Stellen, mitsingbar, ein Geräusch, das ich sehr mag. Ich kenne den Ton genau, wie auch den meines Staubsaugers. Ich summe mit. Das Meer kann ich nicht summen, ich finde den Ton nicht, er ist weder sonderlich hoch, noch unerreichbar tief. Er ist einfach nicht zu finden."

sie spricht für mdr sputnik:

http://my.sputnik.de/lydia_sputnik


sie liest:

http://www.sputnik.de/programm/buecher/lydias-lesestoff-archiv


und ist eine unfassbar bunte wunderbare person.


voting:
*** von felidae.
***
Von
25.7.10, 23:36
37 Anmerkungen

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





leslie, 26.07.2010 um 18:01 Uhr

grandios zusammengestellt.
ein wirkliches portrait.



Minousch, 26.07.2010 um 18:04 Uhr

was für eine collage
und was für ein ergreifender text....
berührt...
einfach klasse!



Cameron, 26.07.2010 um 18:24 Uhr

du bist ... gut.


Anja Weigert, 26.07.2010 um 18:34 Uhr

Vom ALLERFEINSTEN!
LG Anja



Der Michel aus..., 26.07.2010 um 19:01 Uhr

…!!!


Ela Ge, 26.07.2010 um 20:50 Uhr

ohne worte .........


DreA.B, 26.07.2010 um 21:07 Uhr

...und ich finde keine Worte um auszudrücken, wie mich dieses Portrait überzeugt....
lg, Andrea



Gegenlicht12, 27.07.2010 um 8:07 Uhr

Kunst!!
lg
Toni



soulmining photography, 27.07.2010 um 8:14 Uhr

Sehr, sehr ... !!!


Ilja Osthoff, 27.07.2010 um 9:23 Uhr

Tolle Zusammenstellung!
LG, Ilja



Olga K°, 27.07.2010 um 9:35 Uhr

ja.


Sandra Ludewig, 27.07.2010 um 10:17 Uhr

i love


iwant2c, 27.07.2010 um 16:55 Uhr

mag ich sehr


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (101/100)