Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

white vinyl von Tee Gee

white vinyl


Von 

Neue QuickMessage schreiben
27.02.2012 um 17:17 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Minolta X-500, MD 2/50mm, Fuji Neopan 400 CN

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





chinchiller, 27.02.2012 um 17:29 Uhr

cool! gutes Bild


Michael Albat, 28.02.2012 um 6:17 Uhr

Dual!

Sehr lobenswert!



Hans-Jürgen Neubert, 8.04.2012 um 20:26 Uhr

und es rauscht....

Gruß, Hans-Jürgen



Tee Gee, 8.04.2012 um 20:28 Uhr

Genau und das obwohl chromogene sw-Filme das ja angeblich nicht tun, aber wenn man sie ein bisschen quält ...


Hans-Jürgen Neubert, 9.04.2012 um 0:40 Uhr

warum tun sie das nicht?
Monochrom gequält, runzelt hat ;-)

Ok, mit Fuji Neopan habe ich keine Erfahrung, ist aber das einzige was noch bleibt.

Ilford seit 3 Jahren pleite, Kodak auch (den Ilford Delta mochte ich nicht, habe lange gebraucht mich auf TMY einzuschießen), bleibt halt nur Restbestand oder Fuji...

Das Korn ist aber schon arg! Welcher Entwickler?
Dagegen ist ja Rodinal oder Orwo noch harmlos...

Übrigens bin Audiophiler und höre auch noch Vinyl gerade jetzt.
Zwar anders, aber weil es so gut paßt, auch aufgrund der dt. GEMA-Zensur -->

http://www.youtube.com/watch?v=Xe7QnzJC2hg


Viel Erfolg und Spaß am Fotografieren!
Hans-Jürgen






Tee Gee, 9.04.2012 um 9:02 Uhr

Du hast da was missverstanden, das ist der Neopan CN, das ist ein chromogener sw-Film, d. H. ein Film, der nach C41 entwickelt wird, genau wie Ilford XP 2 oder Kodak BW400 und die körnen normalerweise kaum oder gar nicht. Es sei denn man quält sie auf ISO 800 ... Wieso Restbestände von Kodak? Die geben nur den Diafilm auf, sw wird auf jeden Fall weiter produziert und von Ilford gibt es jenseits des Delta ja noch genügend Alternativen.


Hans-Jürgen Neubert, 9.04.2012 um 11:02 Uhr

wirklich missverstanden?
Etwas blöd das hier zu besprechen...

Anscheinend stehst Du auf Korn.
Es steht weder dabei das Du den Film gepusht hast, noch wie der Scan entstanden ist.
Mit den Staubkörnchen sieht das für mich wie ein Abzug aus, also Scan vom Print? daher frage ich nach Entwicklung. Der Print ist kurz davor das er nach leichtem Runzeln aussieht.
Da bekommt Rauchglashaube eine ganz neue Bedeutung :) analog zu Fehlfarben/Grauschleier.

Das chromogene Filme kein Korn haben ist Quark, auch bei Nennbelichtung nicht. Vermarktet wurden sie mit erweitertem Belichtungsspielraum.
Ich kam mit den CN-b/w Filmen nicht klar, waren mir zu dicht, die prints zu "milchig und matschig".
Das ist alles Geschmackssache.

Gibt auch Leute die stehen auf Cafe-Entwicklung oder HP5 auf 800ASA.

Von den "modernen" Emulsionen habe ich mich irgendwann auf den Kodak TMY eingeschossen, habe den aber auch anders belichtet und entwickelt.
Selbstverarbeiter kaufen normalerweise größere Chargen, daher "versucht" man eigentlich in die Zukunft zu gucken, was es in 1-2 Jahren noch gibt.
Daher stand ich nur auf Pulverentwickler.

zB.
Muscle Motor Cycle von Hans-Jürgen Neubert
Muscle Motor Cycle
Von
23.8.09, 0:06
1 Anmerkung



wirkt digital kälter als auf dem Print
Und irgendwann habe ich wieder alte Emulsionen probiert, so schlecht waren und sind die nicht!


Viel Erfolg, Hans-Jürgen



Tee Gee, 9.04.2012 um 12:21 Uhr

Wieso stehe ich auf Korn? Diesen Schluss kann ich nicht nachvollziehen, nur weil ich ein körniges Foto hier eingestellt habe. Mir gefällt es gleichwohl bei diesem Motiv.
Das BIld ist ein Scan aus dem Großlabor. Der Film ist auch nicht regelrecht gepusht, sondern einfach nur auf ISO 800 belichtet, was ja laut Herstellerangaben das obere Ende der Empfindlichkeit dieses Films ist.
Und allgemein sagt man diesen Filmen nach, dass sie wenig Korn hätten, daher meine diesbezügliche Anmerkung.



Hans-Jürgen Neubert, 10.05.2012 um 16:18 Uhr

Interessante Anmerkung von Reiner.

Zwar bin ich der Meinung das so Trends in der Produktfotografie auch immer etwas mit der Marke/dem Segment und der Nischengröße zu haben, aber eben gerade bei Vinyl paßt es eben.
imho gehörte da DUAL nie dazu, ebensowenig wie Philips, So-Nie
eher Thorens, Restek, Audiolabor und die ganzen Briten die erstmals auf dem Festland groß wurden. (Linn, Naim, Mission, Onyx, Leek)

Hier ist fotografisch Arbeit die Gestaltung, bzw. Ausstattung mit White Vinyl (was meist selten und qualitativ schlechter (kein Muss) gepreßt war.
Also Kontrast.
Korn eher Zufall als beabsichtigt und irgendwie Geschmackssache.
Aus der Zeit gab es hochwertige Printmedien(HifiExclusiv/Das Ohr), die alleine aufgrund der Beschränkung auf Inhalt B/W verwendeten und heute nicht mehr existieren oder bezahlbar sind.
dürfte sich sogar drehen? oder ist das gar kein Stroboskop an dem Platten-Dreher?


Viel Spaß, Hans-Jürgen



Tee Gee, 10.05.2012 um 22:53 Uhr

Nur soviel: Ich habe das Foto nicht als Reverenz an irgendwelche Plattenspieler und deren Hersteller eingestellt. Also bitte über das Bild sich auslassen oder nichts sagen, danke!


Phasenkontrast, 26.08.2012 um 13:32 Uhr

+++


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 424 Klicks
  • 11 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert

  • Minolta X-500
  • MD 2/50mm
  • 50 mm
  • ISO 800
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:

keine Werbung mehr?



vorheriges (2418/2417)