Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

5 Minuten später... von Klaus Degen

5 Minuten später...


Von 

Neue QuickMessage schreiben
31.03.2012 um 23:53 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
...am Wolkenpaß....so schnell kann sich das Wetter ändern....
Der Hai Van-... von Klaus Degen
Der Hai Van-...
Von
31.3.12, 23:47
6 Anmerkungen

Hai Van bedeutet, Winde und Wolken.
Er ist ca. 20 km lang, erreicht 496 Meter Höhe und führt über den Ausläufer der Truong-Son-Berge, die bis zum Meer reichen.
Vom höchsten Punkt hat man einen Panoramablick über den Ozean, nach Da Nang und die Halbinsel Son Tra.
Oftmals aber ist der Pass in Wolken gehüllt.
Über den Pass verläuft die Nationalstraße 1. Seit 2005 wird die äußerst wichtige Verkehrsverbindung durch
den 6,3 km langen Hai-Van-Tunnel entlastet.
Historisch war der Pass die Grenze zwischen den Königreichen Champa und Dai Viet.
Auf Grund der hohen strategischen Bedeutung war dieser Ort im Vietnamkrieg heiß umkämpft.
Auf der Passhöhe befinden sich Ruinen von Bunkern, welche von den Franzosen und Amerikanern erbaut wurden.
Der Tunnel wurde für den Verkehr im Frühjahr 2005 eröffnet. Er ist der längste in Südostasien und auch einer der größten und
modernsten Tunnel der Welt. Er geht durch den Hai Van Pass mit einer Gesamtlänge von 12,182 km.
Davon ist der Haupttunnel 6.247km lang. Er entstand durch die Zusammenarbeit zwischen Vietnam und Japan, Südkorea,
Österreich und der Schweiz.
Nur Autos, Busse, LKW und Motorräder von mindestens 175 ccm dürfen durch den Tunnel fahren. Fußgänger,
Fahrräder und Motorräder von unter 175 ccm werden durch spezielle Busse durch den Tunnel befördert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wolkenpass


http://www.danang.gov.vn/TabID/65/CID/932/ItemID//default.aspx


EOS 40D
ISO 400
f 10,0
1/160 s
Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3 DC OS HSM
24 mm (38,4 mm KB)

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





PAB, 1.04.2012 um 1:32 Uhr

Sie haben also auch "ihren Brocken"..:)
lG Andrea



Richard. H Fischer, 1.04.2012 um 3:33 Uhr

Kaum zu glauben! Wie weggeblasen.
Eine sehr geschichtliche Gegend. Die alten europäischen Kolonialmächte haben die halbe Welt auf dem Gewissen. Heute haben wir überall mit der Rache zu kämpfen.
Lieben Gruß, Richard



Willy Brüchle, 1.04.2012 um 8:28 Uhr

So sah es bei uns eher aus. MfG, w.b.


Karla M.B., 1.04.2012 um 8:39 Uhr

Und hier sehen wir also die Auflösung...;o)))
LG Karla



Günter Mahrenholz, 1.04.2012 um 8:58 Uhr

Nebel deckt manchmal die Landschaft zu, gut so. Man sollte aber trotzdem die Vergangenheit an solchen Orten nicht vergessen.

VG Günter



Ralf Patela, 1.04.2012 um 14:38 Uhr

Sag ich doch:-)
Gruß Ralf



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 658 Klicks
  • 6 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert

  • Canon EOS 40D
  • Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
  • 24.0 mm
  • f10
  • 1/160
  • ISO 400
  • 0EV
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (98/97)