Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

.. Staufener Schlossberg .. von Tanjung-Pinang

.. Staufener Schlossberg ..


Von 

Neue QuickMessage schreiben
20.06.2009 um 10:59 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
.. bereits im Jahre 770 wurde Staufen das erste Mal urkundlich genannt. Die Burg auf dem "stouff" , dem 346 Meter hohen Kegelberg, wahrscheinlich im 11. Jahrhundert erbaut, wurde 1248 als Besitz der Herren von Staufen erwähnt. Seine Form hatte einst die Alemannen zur Namensgebung des Ortes inspiriert. Die Burg diente zum Schutz des reichen Silberbergbaus im Münstertal, der die Haupteinnahmequelle für die Herren von Staufen bildete. 1602 erlosch das Geschlecht derer von Staufen durch den Tod des letzten Freiherrn. Wenig später, im 30jährigen Krieg, besetzten schwedische Truppen die Stadt und brannten 1632 die Burg nieder. Seitdem ist sie Ruine. In den folgenden Jahrhunderten zogen immer wieder marodierende und plündernde Soldaten durch die Stadt, die Bevölkerung floh jeweils in die umliegenden Wälder.

Staufen war meine 2. Heimat von 1966 bis 1996.
Nun mach ich mir Gedanken, was geschieht denn im Moment dort ?

Im Kampf gegen immer mehr Risse in den Gebäuden der historischen Altstadt von Staufen (Kreis Breisgau- Hochschwarzwald) will die Gemeinde von der Bundesregierung finanzielle Hilfen einfordern. Die Behebung der Schäden könne Staufen aus eigener Kraft nicht leisten, sagte Bürgermeister Michael Benitz am Donnerstag. «Für unsere Stadt ist das eine Katastrophe.» Es seien inzwischen knapp 190 Häuser beschädigt, die Stadt hebe sich im Schnitt um einen Zentimeter pro Monat. Die ersten Risse waren Ende 2007 aufgetreten. Als Ursache werden Geothermie-Bohrungen hinter dem historischen Rathaus vermutet. Beweise hierfür gibt es aber nicht.

Vor allen Dingen die alten Häuser um das Rathaus sind betroffen.

Eine sehr ernste Sache !

.. am Schlossberg .. von Tanjung-Pinang
.. am Schlossberg ..
Von
1.3.09, 17:07
11 Anmerkungen



Danke fürs Anschauen und Anmerken.

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





J.R. Buddrich Der Möwenbändiger, 20.06.2009 um 11:04 Uhr

Wunderbar die weite und die Hügel .

Gruss und ein schönes Wochenende

J.R



Alfredo Mazzoni, 20.06.2009 um 11:27 Uhr

wundervolle Farben und
sehr schöne Stimmung...Monika!!!
Gruß und schönes Wochenende Gruß Alfredo



AG, 20.06.2009 um 11:49 Uhr

Sehr schön eingefangen!
Schon unglaublich was ein paar Bohrungen anrichten können.
Ich hoffe für die Stauffer, dass da sehr bald eine Lösung gefunden wird!

AG



Jörg Klüber, 20.06.2009 um 11:56 Uhr

Feine Aufnahme vom Schlossberg! Schade um diese wunderschöne Stadt!

LG Jörg



The Wanderers, 20.06.2009 um 12:17 Uhr

Eine schöne offne Landschaft wo Du mal gelebt hast, Monika, und tolle Info dazu!
LG Ulrike & Eberhard



Sibille L., 20.06.2009 um 12:41 Uhr

Ein schöner Blick auf die Burg und auf die Landschaft. Gefällt mir sehr gut.
LG Sibille



Alexandra Schmidt, 20.06.2009 um 13:05 Uhr

ein schöner Ausblick, und eine wirklich ersnte Geschichte dazu !
lg Alexandra



H.U.H, 20.06.2009 um 13:07 Uhr

Ein wunderbarer Blick.
Nun musst du aber auch ein paar Bilder von der Innenstadt präsentieren. Ich gehe inzwischen schon mal nen Obstler holen. ;-)
Nachtrag: Dass mit den Rissen ... ist ja wirklich eine Katastrophe.
Gruß Ulli



Reinhard..., 20.06.2009 um 13:44 Uhr

da hoffe ich für die Gemeinde das Beste...!

LG
Reinhard



Thaysen Peter, 20.06.2009 um 15:26 Uhr

Ein schöner Blick in die Ferne. Gefällt mir.
l.g.
p.t.



Kurt Hurrle, 20.06.2009 um 15:42 Uhr

Feines Bild und hochinteressante Info. Es ist schon beschämend, wie die Stauffener von den Behörden hier im Stich gelassen werden, zumal nun wirklich vieles dafür spricht, dass die Schäden von Setzungen herrühren, die durch die Bohrungen ausgelöst wurden. Einen wissenschaftlichen Beweis werden die Stauffener wohl nicht so einfach führen können (ebesowenig wie der Nachweis geführt werden kann, dass die Schäden nicht durch die Bohrungen verursacht wurden). Beweispflichtig sind hier aber die Geschädigten, wenn sie Anspruch auf Schadensersatz erheben wollen. Man kann nur hoffen, dass die Gerichte hier im Rahmen der Beweiswürdigung den "prima facies Beweis" als ausreichend für Schadensersatzforderungen würdigen werden.

Liebe Grüße
Kurt



Didi K., 20.06.2009 um 19:04 Uhr

ein guter Blick über die Landschaft!
Von den Problemen mit den Rissen und so habe ich auch schon gehört... klingt echt ernst... wenn das wirklich diese Bohrungen waren... wer weiß.
LG Didi



Günter Pilger, 20.06.2009 um 19:25 Uhr

Eine wunderbare Aufnahme, wie ein Gemälde!
Gruß Günter



Vitória Castelo Santos, 20.06.2009 um 23:16 Uhr

Fantastisch!!!
Liebe Grüße Vitoria




Gerlind Arnold, 21.06.2009 um 9:38 Uhr

Da kann man gespannt sein wie das weitergeht.
Die Aufnahme ist vom feinsten.
Gruß Gerlind



UtZi, 21.06.2009 um 12:08 Uhr

Schöne Perspektive - mit den Schafen im Vordergrund!
VG Utzi



Richard. H Fischer, 21.06.2009 um 15:04 Uhr

Da der Berg so hoch ist, nehme ich an es handelt sich um die Hohenstaufen? Idyllisches Bild, - aber der Schafsplatz lenkt leider sehr ab. Lieben Gruß, Richard


Thomas Koetzsch, 21.06.2009 um 16:49 Uhr

Die Perspektive gefaellt mir.
Richard, das ist nicht Hohenstaufen. Die kommen irgenwo aus dem Schwaebischen her.
LG Thomas



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 820 Klicks
  • 20 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (101/100)