Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Noch'n 3D-Versuch, diesmal mit dem StereoPhotoMaker in der deutschen Version von Thomas Kötz

Noch'n 3D-Versuch, diesmal mit dem StereoPhotoMaker in der deutschen Version


Von 

Neue QuickMessage schreiben
4.11.2005 um 19:04 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
ICH seh's jetzt viel besser, nach ein wenig Justage und Anpassung, auch in der Größe. Ich hoffe, Ihr auch.
Schon allein der Vergleichbarkeit wegen sind die Ausgangsbilder identisch zum Versuch Nr.1

SPM deutsch: http://stereo.jpn.org/ger/stphmkr/index.html


Dank an all die hilfreichen Kommentatoren meines "Jungfern-Stereos"

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Alexander Kriegisch, 4.11.2005 um 20:34 Uhr

Das Hauptmotiv ist jetzt wirklich besser, aber die Ghosts sind - wenngleich schwächer - noch immer vorhanden. Hast Du beim Abspeichern in SPM auch wirklich "no compression ghosting" benutzt?

Bei der Schrift auf dem Papier kriegt mein Auge allerdings noch immer keine Fusion der Halbbilder hin, weil die Rotations- und Höhenfehler immer noch unkorrigiert sind.

Egal - ich finde es toll, daß Dein zweites Stereo schon so viel besser ist als das erste, und das mit gleichem Ausgangsmaterial. Glückwunsch, weiter so!



Thomas Kötz, 4.11.2005 um 20:38 Uhr

Danke für die Blumen...
Nein ich habe die "no compression ghosting" Option nicht benutzt, weil fasziniert von der deutschen Version und dort diese Option nicht gefunden. Ich geh' mal suchen...
Höhenfehler hatte ich zu korrigieren versucht, aber wohl ausgerechnet den Versuch nicht gespeichert. Roationsfehler...wüsste nicht, wie - bei DEM Ausgangsmaterial, was ich ja bewusst wieder verwenden wollte.
Z-Anaglyph ist übrigens schon wieder deinstalliert. Nett, kommt aber mit SPM nicht mit.
Danke für Eure Hilfe in der "Community innerhalb der Community" - Völlig neues Gefühl!
LG
-Thomas-



Alexander Kriegisch, 4.11.2005 um 20:53 Uhr

Ich glaube, die deutsche Version hinkt der englischen in der Versionsnr. hinterher Probier lieber mal die. Der Schalter ist übrigens im Speichern-Dialog.


Engelbert Mecke, 4.11.2005 um 22:08 Uhr

Ja.....nu musste noch die Grösse anpassen, das geht mit den Schiebereglern unten links.


A. Kl., 5.11.2005 um 16:08 Uhr

Willkommen bei den Stereotypen!
Hast Du, besonders für Hochformate, auch schon V- oder X-Blick-Versionen probiert?
Zu Anaglyphen kann ich als alteingefahrener "Kreuzer" kaum kompetente Bemerkungen beisteuern.
Gruß
Albrecht



Silke Haaf, 5.11.2005 um 18:26 Uhr

Hallo Thomas,
diese Version sieht wirklich schon sehr viel besser aus!

Alles Wesentliche wurde ja schon geschrieben.

In dieser Version vom SPM gibt es übrigens die Möglichkeit mit "No Compression Ghosting" abzuspeichern:
http://stereo.jpn.org/beta/stphmkre231a.zip


Die Community hier in der Community ist bei uns ziemlich ausgeprägt...schon schön...;-)...!!!

Viel Freude bei weiteren Versuchen wünscht Dir Silke



Alexander Kriegisch, 6.11.2005 um 3:12 Uhr

Silkes Link hat mal funktioniert, zeigt aber inzwischen ins Leere. Ich kann Dir die Beta des SPM mailen, wenn Du möchtest. Sag Bescheid.

Außerdem habe ich ein bißchen herumgespielt an Deiner Anaglyphe, weil ich als relativer Anfänger sowieso EBV üben will. Gestern habe ich mal den Rotkanal so angepaßt, daß die unruhige Bildwirkung durch die Rotations- und Höhenfehler etwas ausgeglichen wurde. Der Text auf dem Blatt kann so leichter betrachtet werden:
Die bereits vorhandenen "compression ghosts" konnte ich mangels Originalbildern natürlich nicht loswerden.

Heute hatte ich auch etwas Zeit und wollte versuchen, die Verzerrungen noch etwas exakter auszugleichen. Dieses Mal habe ich es jedoch in schwarz-weiß versucht. Zum Vergleich Dein Bild 1:1 (nur ohne Rahmen) als S/W-Anaglyphe und dann noch als entzerrte Version: [[zwei Bilder entfernt]]

P.S.: Ja, ich habe momentan viel Zeit...



Thomas Kötz, 6.11.2005 um 11:01 Uhr

@Alexander: Also mit deinen Schwarz-weißen kommt meine Rot-Blaue Brille nicht zurecht, das kommt einfach nicht bei mir rüber. Aber die entzerrte Farbaufnahme kommt echt gut, man kann die Päckchenaufschrift gut lesen und die räumliche Komponente ist noch stärker.
Beim SPM ist die deutsche Version 2.17 und meine englische ist der StereoPhotoMOVIEMaker in 2.31, da gibt's leider keine entsprechende Option im Speicherdialog. Also bitte mail mir die Beta, Mailadresse ist schätzungsweise gerade in deinem Posteingang eingetroffen.
Merci
-Thomas-



Alexander Kriegisch, 6.11.2005 um 12:53 Uhr

@Thomas: Gut, daß Du mir Deine Originale in 1.024 x 786 Px geschickt hast. So konnte ich nochmal neu anfangen und die JPEG-Kompressions-Ghosts loswerden. Was ich außer der Entzerrung noch gemacht habe: Entrauschen, Tonwertkorrektur, leichte Schärfung. An der anderen Form des für Anaglyphen typischen Ghostings habe ich nichts korrigiert. Trotzdem denke ich, es hat nochmal eine Verbesserung gegeben gegenüber meiner ersten korrigierten Farbversion:



Thomas Kötz, 6.11.2005 um 13:56 Uhr

@Alexander: Na, da sieht man aber, dass du in einer anderen Liga spielst als ich!
Aber es zeigt mir auch, wieviel aus den beiden Quickshots noch rauszuholen ist und wieviel Lern- und Erfahrungspotential ich mir noch aneignen kann.
Herzlichen Dank für die Demo und die englische Version von SPM (ohne Movie) in 2.31 hat jetzt endlich(!) die "No Compression Ghost"-Option, ich bin also nun ausgestattet.
LG
-Thomas-



Silke Haaf, 6.11.2005 um 14:59 Uhr

Alexander, alle Achtung! Deine Version ist ja wirklich sehr gut geworden. Da macht es jetzt richtig Spaß den Korkenzieher anzusehen...wo ist die Rotwein-Flasche...;-))
Gruß von Silke
P.s.: Thomas, das kannst Du auch bald, nimm doch dieses Beispiel zum Üben, die Version von Alexander eignet sich gut zum Vergleich.



A. Kl., 6.11.2005 um 15:36 Uhr

Thomas, da hast Du ein dankbar unspektakuläres 3D-Objekt aufgenommen und Alexander hat Dir da wohl in Riesenschritten weitergeholfen! Alle Achtung! Auf meinem Apple-Laptop läuft der SPM leider nicht, da muss ich alles einzeln in Photoshop zusammenstoppeln.
Bin gespannt auf mehr...auch mal einen X-Blick?
Gruß
Albrecht



Thomas Kötz, 6.11.2005 um 15:57 Uhr

Sorry, Albrecht, aber mit X- oder Parallelblicken kommt meine Augenmuskulatur einfach nicht zurecht. Ich fürchte, dich da nicht besonders hoffnungsvoll stimmen zu können.
LG
-Thomas-



Alexander Kriegisch, 7.11.2005 um 0:31 Uhr

@Albrecht: Ich benutze den SPM meistens nur fürs Abspeichern mit "no compression ghosting" (Photoshop kann das nicht), ab und zu auch zum Festlegen des SF, obwohl das in PS auch gut geht - nur nicht ganz so bequem für X-Bildpaare, weil man die nicht so schön parallel heranzoomen kann. Vielleicht liegt es an meinem Unverständnis, aber beim direkten Erzeugen von Anaglyphen im SPM sehen die Farben bei mir echt grausam aus. Da bräuchte ich echt mal einen Kurs von Silke, die liebt ja den SPM und kennt sich vermutlich viel besser darin aus als ich.

P.S.: Speziell für Dich, und weil das Bild so ein gutes Übungsobjekt für meinen Lernprozeß abgibt:



Thomas Kötz, 7.11.2005 um 9:14 Uhr

Herzlichen Dank erneut an Alexander für die Unterstützung !


A. Kl., 7.11.2005 um 9:20 Uhr

@Thomas und Alexander: Euer Gemeinschaftsprodukt X-Korkenzieher sagt mir mit ABSTAND am besten zu, besonders was Farben und Schärfe anbelangt. Und betrachten kann ich den nach Belieben ohne Hilfsmittel, konvergent-körperlich oder mit Divergenzblick umgestülpt. Das ist "Augen-Kammer-Musik"!
Gruß
Albrecht
PS: Den angeschnibbelte Schatten im Linksbild komplettiert das Sehzentrum so selbstverständlich, dass ich das erst im dritten Durchgang bemerkt habe.



Alexander Kriegisch, 7.11.2005 um 12:49 Uhr

@Albrecht: Das mit dem Schatten hat mich selbst am meisten gewundert. Klappt nämlich nicht bei allen Bildern so gut mit fehlenden Bildteilen am Rand. Woran das liegt, daß es mal so, mal so ist, wüßte ich auch gern.


Silke Haaf, 9.11.2005 um 15:54 Uhr

Der fehlende Schatten wird zwar gut ergänzt, aber es flimmert doch ein wenig am Rand.

Alexander, ich benutze den SPM auch nicht für die Farben, eigentlich hauptsächlich den Half-Color Modus bei kritischen Farben, wobei ich aber nochmal in PS nacharbeite(meist Entfernung des Grünstichs) und natürlich ncg (um das "no compression ghosting" mal abzukürzen...).
Gruß von Silke



Alexander Kriegisch, 9.11.2005 um 16:49 Uhr

@Silke: Inzwischen habe ich entdeckt, weshalb bei mir die Farben zwischen PS und SPM so unterschiedlich aussehen: Unterschiedliche Farbräume. Wenn ich PS auf sRGB umschalte, sind die Farben zwischen beiden Programmen gleich. Trotzdem arbeite ich auch weiterhin ähnlich wie Du, was die Aufgabenverteilung zwischen beiden Programmen angeht.


Silke Haaf, 10.11.2005 um 16:09 Uhr

Ich arbeite in PS auf Rolands Rat hin auch mit sRGB.


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 1.093 Klicks
  • 20 Kommentare
  • 1 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:

Keine Lust auf Werbung?



vorheriges (101/100)