Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Abschied für immer ... von Kittekatte

Abschied für immer ...


Von 

Neue QuickMessage schreiben
29.09.2007 um 0:06 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Gestern mussten wir unverhofft Abschied von unserer heißgeliebten Akira nehmen.
Wir sind untröstlich.
Das Leben scheint keinen Sinn mehr zu machen.

Daher nehme ich mir hier eine Auszeit.
Vergesst mich nicht.
Alles Liebe für euch,
Kirsten

Meine liebe Angelice schrieb mir vor schon längerem diese Zeilen, die mich sehr ergriffen haben.
So sehr, das kann ich gar nicht sagen.
Denn sie sind wahr.
Sie empfinden jeden einzelnen Schritt des Gefühlslebens nach. Es ist schon fast unheimlich.

5 entscheidende Tage in Deinen Leben

Wenn Du jemals ein Tier liebst, dann gibt es diese Tage in Deinem Leben, an die Du Dich immer erinnern wirst...

Der erste Tag ist ein Tag, gesegnet mit Glück, wenn Du Deinen jungen neuen Freund nach Hause bringst. Wenn Du Dein erwähltes Haustier nach Hause gebracht hast und Du siehst es die Wohnung erforschen und seinen speziellen Platz in Deinem Flur oder Vorraum für sich in Anspruch nehmen - und wenn Du das erste mal fühlst, wie es Dir um die Beine streift - dann durchdringt dich ein Gefühl purer Liebe, das Du durch die vielen Jahre die da kommen werden mit Dir tragen wirst.

Der zweite Tag wird sich acht oder neun Jahre später ereignen. Es wird ein Tag wie jeder andere sein. Alltäglich und nicht außergewöhnlich. Aber, für einen überraschenden Moment wirst Du auf Deinen langjährigen Freund schauen - und Alter sehen, wo Du einst Jugend sahst. Du wirst langsame überlegte Schritte sehen, wo Du einst Energie erblicktest. Und Du wirst Schlaf sehen, wo Du einst Aktivität sahst. So wirst Du anfangen, die Ernährung Deines Freundes umzustellen - und womöglich wirst Du ein oder zwei Pillen zu seinem Futter geben. Und Du wirst tief in Dir eine wachsende Angst spüren, die Dich die kommende Leere erahnen lässt. Und Du wirst dieses unbehagliche Gefühl kommen und gehen spüren, bis schließlich der dritte Tag kommt.

Und an diesem dritten Tag - wenn Dein Freund gehen muss, wirst Du Dich einer Entscheidung gegenüber sehen, die Du ganz allein treffen musst - zugunsten Deines lebenslangen Freundes, und mit Unterstützung Deiner eigenen tiefsten Seele. Aber auf welchem Wege auch immer Dein Freund Dich vielleicht verlassen wird - Du wirst Dich einsam fühlen, wie ein einzelner Stern in dunkler Nacht. Aber wenn Du ehrlich zu der Liebe für dein Haustier stehst, für das Du die vielen von Freude erfüllten Jahre gesorgt hast, wirst Du vielleicht bemerken, dass eine Seele - nur ein wenig kleiner als Deine eigene - anscheinend mit Dir geht, durch die einsamen Tage die kommen werden. Und in manchen Momenten, wenn Dir dein Herz schwer wird, wirst Du vielleicht etwas an Deinen Beinen entlangstreichen spüren. Nur ganz ganz leicht. Und wenn Du auf den Platz schaust, an dem Dein lieber - vielleicht liebster Freund - gewöhnlich lag, wirst Du Dich an die drei bedeutsamen Tage erinnern. Die Erinnerung wird voraussichtlich schmerzhaft sein und einen Schmerz in Deinem Herzen hinterlassen. Wahrend die Zeit vergeht, kommt und geht dieser Schmerz als hätte er sein eigenes Leben. Du wirst ihn entweder zurückweisen oder annehmen, und er kann Dich sehr verwirren. Wenn Du ihn zurückweist, wird er Dich deprimieren. Wenn Du ihn annimmst, wird er Dich vertiefen. Auf die eine oder andere Art, es wird stets ein Schmerz bleiben.

Aber da wird es, das versichere ich Dir, einen vierten Tag geben - verbunden mit der Erinnerung an Dein geliebtes Tier. Und durch die Schwere in Deinem Herzen wird eine Erkenntnis kommen die nur Dir gehört. Sie wird einzigartig und stark sein, wie unsere Partnerschaft zu jedem Tier, das wir geliebt - und verloren haben. Diese Erkenntnis nimmt die Form lebendiger Liebe an - wie der himmlische Geruch einer Rose, der übrigbleibt, nachdem die Blätter verwelkt sind. Diese Liebe wird bleiben und wachsen - und da sein für unsere Erinnerung. Es ist eine Liebe, die wir uns verdient haben. Es ist ein Erbe, das unsere Haustiere uns vermachen, wenn sie gehen. Und es ist ein Geschenk, das wir mit uns tragen werden solange wir leben. Es ist eine Liebe, die nur uns allein gehört. Und bis unsere Zeit selbst zu gehen gekommen ist, um uns vielleicht unseren geliebten Tieren wieder anzuschließen - ist es eine Liebe, die wir immer besitzen werden.

Und es kommt der fünfte Tag an dem Du es endlich schaffst ein Foto Deines geliebten Freundes aufzuhängen und Du Zwiesprache hältst, mit der unvergessenen Liebe im Herzen. Dann siehst Du das Foto an und denkst: Weißt Du noch, der Tag an dem............

Verfasser unbekannt

Ich habe ein Foto von ihr aufgehängt...
Da, wo ich immer wieder hinschauen darf.
Manchmal mit purer Freude und dann wieder mit vielen Tränen. Aber dieses eine Bild ist da.
Ein Anfang ...
Denn jetzt weiß ich, dass es ihr gut geht.
Und das wollte ich euch wissen lassen.
Ich danke euch sehr für euer Mitgefühl und eure lieben, ach so lieben Zeilen.
Kirsten

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Karo-Irm, 9.07.2007 um 15:05 Uhr

Ach Kirsten, das macht mich sehr betroffen und traurig! Das ist nicht zu glauben und es tut mir so leid für dich, für euch! So ein liebes Tier, ein Familienmitglied, zu verlieren, ist schrecklich! Glaube mir, ich kann das so gut nach empfinden!
Ich denke an dich und vergessen tun wir dich nie!
Lass dich ganz fest drücken und herzliche Grüße von

Irmtraud



Antje Trotzer, 9.07.2007 um 15:21 Uhr

Man, Kirsten, jetzt laufen mir selber die Tränen. Würde Dich am liebsten ganz fest drücken, damit der Schmerz ein wenig vergeht. Kann mir vorstellen, wie schlimm Du Dich jetzt fühlst. Lass einfach die Tränen laufen - es tut gut. Und zeigt Deiner Akira, wieviel sie Dir bedeutet hat. Bin in Gedanken bei Euch und Eurer süßen Akira! Ganz liebe Grüße von Antje


Heidi Bürger , 9.07.2007 um 15:33 Uhr

Och man das tut mir wirklich sehr sehr leid!
Ich weiß wie es ist wenn so ein Tier geht....hab meinen hier ja auch im Profil verewigt - obwohl er schon im Hundehimmel ist! So ein Tier gibt einem so viel!
Ich drück Dich aus der Ferne und vergessen werden wir Dich mit Sicherheit nicht!
Liebe Grüße Heidi



Erika Fröhleke, 9.07.2007 um 17:13 Uhr

ach kirsten,es gibt keine tröstenden worte...ich weiss es aus eigener erfahrung.der schmerz sitzt tief und ich kann dir sehr nachfühlen.die schönen erinnerungen bleiben ,niemand kann sie dir nehmen.
was immer auch geschehen ist ,alles braucht seine zeit und deine bilder werden mir auch fehlen.
liebe grüsse und ich denke an dich.
kirsten,hinter diesem link verbirgt sich etwas wunderschönes !!!
http://www.indigo.org/rainbow/rainbow-de.html

erika
**missing** von Erika Fröhleke
**missing**nicht in Diskussion
Von
26.2.07, 7:05
27 Anmerkungen
















Ulfert K , 9.07.2007 um 17:26 Uhr

Kirsten,das tut mir unsagbar leid .Es ist so,als ob ein Familienmitglied gegangen ist.Ich kenne das aus eigener leidvoller Erfahrung.Es wird eine schwere Zeit für euch werden.Ich hatte Dir ja schon einmal zu diesem Thema geschrieben.
Ich Denke an Dich
liebe Grüsse
ulfert Kalverkamp



Linde Albert, 9.07.2007 um 18:14 Uhr

Ach Kirsten,
es ist so unsagbar traurig, daß Akira uns verlassen hat.
Sie war etwas ganz Besonderes, so feinfühlig und lieb, so treu und anhänglich wie kein anderer Hund.
Da helfen keine tröstenden Worte, man kann nur hoffen, daß der Schmerz über ihren Verlust mit der Zeit kleiner wird.
Ich würde dich so gerne in den Arm nehmen, aber die Entfernung...

LG
Linde




Martina Metschulat, 9.07.2007 um 18:26 Uhr

Oh Kirsten, wie schrecklich!!! Fühl Dich mal gaaaaaanz doll gedrückt. Klar, mach Deine Auszeit, aber komm bald wieder, wir vermissen Dich hier doch auch.

Viele liebe Grüße
Martina








die Leni , 9.07.2007 um 19:08 Uhr

oje wie schrecklich! ich drück dich mal lieb! Pass auf dich auf. Wir vergessen dich nicht!
lg Marlene



Angelice W, 9.07.2007 um 19:13 Uhr

Oh Nein... Kirsten ich bin geschockt....
so plötzlich... mir fehlen irgendwie die Worte :o(
es tut mir so unsagbar leid Kirsten. Was kann
man sagen, tröstende Worte gibt es keine in
einem solchen Moment des Schmerzes. Ich
wünsche dir und deiner Familie Kraft für die nächste
Zeit, Arme die dich auffangen und eine starke Schulter
an die du dich lehnen kannst und einen Engel des
Trostes der dich und deine kleine Familie begleitet.
Traurige mitfühlende Grüße Angie

Die Spuren deines Lebens, in Gedanken,
Bildern, Augenblicken, werden uns immer an dich
erinnern. Du wirst immer in unserer Mitte bleiben.
Alles Liebe hinter der Regenbogenbrücke kleine Maus.
Unendlichkeit.... von Angelice W
Unendlichkeit....nicht in Diskussion
Von
23.5.07, 19:07
64 Anmerkungen



Paul-Michael Nagott, 9.07.2007 um 19:50 Uhr

Kirsten,das tut mir sehr leid und ich kann es nur zu gut nachempfinden.
Ganz liebe Grüße,Paul-Michael



Esther aus Duisburg, 9.07.2007 um 20:00 Uhr

unglaublich traurig bin ich....


Ursula Wild, 9.07.2007 um 20:55 Uhr

Auch von mir mein ganz herzliches Beileid, ich weiß genau wie DuDich jetzt fühlst, ich mußte selbst vor einem Jahr Abschied von unserem Boss nehmen und es tut heute noch weh. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Stärke in der kommenden Zeit, damit Du den Abstand gewinnst, den Du brauchst um normal weiterleben zu können.

Ganz liebe Grüße von Uschi



axi , 10.07.2007 um 4:49 Uhr

oh nein -schrecklich - wieder musste ein engel über die regenbogenbrücke :-((((
es tut mir so wahnsinnig leid und ich würd dir so gern helfen ,denn ich weiss wie du dich fühlst :-(((
cora - wieder daheim von axi
cora - wieder daheim
Von
6.6.07, 0:16
7 Anmerkungen

hab keine worte mehr - sorry -------schnieff !!!
sei ganz lieb gegrüsst axi



Christian Knospe, 10.07.2007 um 11:37 Uhr



*




Die Waldvenus, 10.07.2007 um 16:28 Uhr

***


Achim Esser, 10.07.2007 um 16:52 Uhr

Das tut uns so unendlich Leid!
Mitfühlende Grüße

Achim & Rudel



Ingrid Sihler, 10.07.2007 um 17:27 Uhr

es tut mir unendlich weh, dass sie euch verlassen
musste, mein tiefstes Mitgefühl



Alles hat seine Zeit,
die Zeit der Liebe,
der Freude und des Glücks,
die Zeit der Sorgen und des Leids.
Es ist vorbei. Die Liebe bleibt.
Alles hat seine Zeit.
Es gibt eine Zeit der Stille,
eine Zeit des Schmerzes und der Trauer,
aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung.
Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Auferstehn.

(Tagore)


Ingrid



Tanja R Schaaf, 10.07.2007 um 17:38 Uhr

Das tut mir aufrichtig Leid
mir fehlen die Worte um es auszudrücken
Traurige Grüße
Tanja



Petra Hubig, 10.07.2007 um 17:58 Uhr

Du hast mein ganzes Mitgefühl, es ist immer schwer ein geliebtes Wesen zu verlieren, um so mehr wenn es unverhofft geschieht. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben recht viel Kraft.
Liebe, mitfühlende Grüße, Petra



ces , 10.07.2007 um 18:24 Uhr

aufrichtiges beileid!!!
ich wünsche dir viel kraft!!!


***



SiBo, 10.07.2007 um 18:32 Uhr

WARUM es tut so weh von SiBo
WARUM es tut so weh
Von
21.12.06, 17:09
37 Anmerkungen
Das Buch des Lebens hat stets zwei Seiten geschrieben....
die eine Seite schreiben wir mit unseren Wüschen, Plänen und Hoffnungen und die andere schreibt das Schicksal und was dort geschrieben steht, ist selten unser Wunsch gewesen.
http://tierportrait.dreipage.de/bulldogge_bismark__17797322.html


ich wünsche euch viel kraft und fühl euch umarmt
sindy



Meina Giese, 10.07.2007 um 19:58 Uhr

****
Es tut mir sehr leid!
L.G. Meina



Jens Giehrisch , 10.07.2007 um 20:24 Uhr

Hallo Kirsten,
unser Gedanken sind bei Euch, wenn es auch keinen Trost für so etwas schreckliches gibt.
Wir wünschen Euch ganz viel Kraft für die Zukunft.
Eure Akira ist erst wirklich gestorben, wenn Ihr nicht mehr an sie denkt.
Ganz liebe Grüße Jens



Ilona Vahl, 10.07.2007 um 21:46 Uhr

Das ist so traurig, ich kann Euch so gut verstehen!! Ihr seht ja, so viele trauern mit Euch........
LG Ilona



Markus(schniepy) Schmitz, 11.07.2007 um 1:22 Uhr

...
kosmo&schniepy



Brigitte Kotek, 11.07.2007 um 6:59 Uhr

da gibt es keine tröstenden worte, es tut einfach nur weh, ich weiß es ................ nur mit der zeit wird der schmerz etwas leichter.
alles liebe für euch
lg gitti



Kerstin Thümecke, 11.07.2007 um 7:38 Uhr

Liebe Kirsten, auch wir sind in Gedanken bei euch.
Schicken, wenn auch bisher unbekannterweise tröstende und mitfühlende Grüße zu euch.
Fühl dich mal ganz lieb gedrückt.
LG, Kerstin



Heike T., 11.07.2007 um 12:26 Uhr

Es tut mir sehr leid!
LG, Heike



J Niedels, 11.07.2007 um 17:46 Uhr

Och, dass tut mir so leid...
Ich kenne diese schreckliche Situation in der Ihr jetzt seid leider nur zu gut...
Wir haben jetzt seit 3 Jahren einen Afghanen und unter den Afghanenbesitzern glaubt man an die Regenbogenbrücke... dort hin gehen unsere Vierbeiner.... es ist ein riesiges wunderschönes Land mit grünen Wiesen und tollen Feldern... dort toben sie den ganzen Tag und sind glücklich... und wenn wir eines Tages gehen... kommen wir auch über diese Brücke und dort warten sie schon freudig auf uns und begrüßen uns voller Freude... und wir bleiben dann für immer zusammen...
Snief...naja, es wäre schön wenn es wirklich so wäre...
zumindest gibt es jetzt für mich etwas an das ich glaube... oder zumindest etwas wovon ich hoffe, dass es das wirklich gibt.. dort warten jetzt schon ein Hund und zwei Katzen auf mich...
Laßt den Kopf nicht hängen!
Liebe Grüße
Niedels



Detlef Freihof , 12.07.2007 um 9:51 Uhr

Liebe Kirsten,
auch wir haben vor einem Jahr unseren Hund Dusty über die Regenbogenbrücke gehen sehen. Er hat ein großes Loch in unserem Leben hinterlassen und wir sind bis heute nicht darüber hinweggekommen. Es ist aber schön das man von Erinnerungen leben kann und solch ein wunderbaren Begleiter gehabt zu haben. Sie haben uns ein Stück in unserem Leben begleitet und uns viel Wärme, Vertrauen und Liebe geschenkt. Dafür sollten wir sehr dankbar sein. Diese kleinen Tierseelen leben in unseren Herzen weiter und deine Akira springt jetzt sicherlich auch mit anderen Tierseelen über Blumenwiesen und ist immer bei dir.

Unser Westie Dusty von Detlef Freihof
Unser Westie Dusty
Von
18.4.07, 9:11
6 Anmerkungen


Je schöner und voller die Erinnerungen, desto schwerer die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich. Man muß sich hüten, in den Erinnerungen zu wühlen, sich ihnen auszuliefern, wie man auch ein kostbares Geschenk nicht immerfort betrachtet, sondern nur zu besonderen Stunden und es sonst nur wie einen verborgenen Schatz, dessen man sich gewiß ist, besitzt; dann geht eine dauernde Kraft von dem Vergangenen aus.

Dietrich Bonhoeffer

Liebe Grüße Detlef und Manuela und wir sind im Gedanken bei dir.



Peter Kr., 28.07.2007 um 22:47 Uhr

Hallo Kirsten,
ja, das tut wirklich weh, es fehlt was, da wo gestern noch jemand saß und einen angeschaut hat, an den inzischen leeren Lieblingsplätzen, es ist einfach keiner mehr da. Wir kennen das schmezhafte Gefühl, aber es bleibt die Erinnerung an die schönen Momente und das löst mit der Zeit die Trauer um den Verlust eines treuen Freundes ab...
...wir sind jedenfalls bei Dir und denken an Dich

Viele liebe Grüße
Peter



Sophia K., 28.07.2007 um 22:47 Uhr

Hallo,

das tut mir sehr leid mit Akira.
Vor etwas mehr als einem Jahr (Ende April 2006) musste ich meinen über alles geliebten Hund einschläfern lassen, mit dem ich aufgewachsen bin.
Ich kann dich also sehr gut verstehen.
Heute habe ich 2 neue Vierbeinige Begleiter, doch ersetzen kann man den "einen" Hund, dens für viele wohl gibt nie...

Ich wünsche dir alles gute.. irgendwann wird es etwas leichter.



Birgit Böckle, 29.09.2007 um 6:50 Uhr

Ich weine mit Dir........
WOTAN von Birgit Böckle
WOTAN
Von
25.9.07, 9:37
62 Anmerkungen

Libe Grüße
Birgit



Linde A. , 29.09.2007 um 7:04 Uhr

ach Kirsten,
nachdem ich deinen so gefühlvollen Text gelesen habe, sitze ich hier und kann vor Tränen kaum schreiben...

ich habe sie auch sehr geliebt, deine Akira!
sie war für einige Jahre unser "Urlaubshund", wir durften sie mitnehmen nach Spanien, zu ihrem geliebten Meer und zu den Kieselsteinen...
Und nun ruht ihre Asche bei uns im Garten, unter der großen Palme, wo sie immer so gerne lag.

Du hast den großen Schritt getan, du hast sie losgelassen, du hast sie frei gegeben....


wir werden sie nie vergessen!

ich drück dich

Linde / Mutsch


--------------------------------------------------------------------------------





Marianne Rüegg, 29.09.2007 um 8:54 Uhr

Das tut mir sehr leid, die Zeilen welche du von Angelice bekommen hast sind sehr wahr. Ich beobachte meinen Rico (etwas über 16 Jahre) auch schon seit längerer Zeit und merke, dass er langsam älter wird. Obwohl man es in seinem Gesicht überhaupt nicht erkennen kann, sieht man es an seinem Schritt. Er ist langsam und vorsichtig geworden.

Ich wünsche dir viel Kraft und viele nette Menschen die dich in den Arm nehmen und trösten.

Ich drück dich mal - ganz liebe Grüessli
Mari



Timberleys, 29.09.2007 um 9:19 Uhr



Mit Tränen in den Augen schreibe ich Dir diese Zeilen..scheiße ich seh nix mehr...mußte meine Alice fast genau vor einem Jahr gehen lassen...und es tut immer noch, immer wieder unendlich weh. Sie war mein geliebter, zweiter Schatten 17,5 Jahre!

Ihr seht Euch wieder! Ganz bestimmt!
GLG Stefanie



Antje Trotzer, 29.09.2007 um 10:23 Uhr

Meine liebe Kirsten,
Du weißt, wie sehr mich Deine Trauer beschäftigt. Du weißt, wie sehr es mir selber weh tut, dass Du Deine Akira verloren hast. Es ist ein Freund von Dir gegangen, ein Freund, der Dich so lang durch dick und dünn begleitet hat, der da war, wenn Du traurig warst, wenn Du jemanden zum rankuscheln brauchtest - einfach jemand, der uneingeschränkt Dein Freund war. Und man fragt sich, warum das sein muss. Warum... Ich würde Dir so gern helfen und Dir diese Last nehmen, Dir wieder etwas Mut geben wollen, nach vorn zu schauen. Denn Deine Akira kennt dich als fröhlichen Menschen - und sie möchte sicher, dass Du das auch wieder wirst. Und die Tränen um Akira und die wunderschönen Erinnerungen in Deinem Herzen trägst...
Lass Dich ganz doll drücken!
Ganz liebe Grüße von Antje



Lambert L., 29.09.2007 um 10:30 Uhr

Vielleicht
bedeutet Liebe auch lernen,
jemanden gehen zu lassen,
wissen, wann es Abschiednehmen heißt.
Nicht zulassen, daß unsere Gefühle
dem im Weg stehen,
was am Ende wahrscheinlich besser ist
für die, die wir lieben.

(Aus "Der träumende Delphin" von Sergio Bambaren)

Leider bist Du nicht mehr da. II von Lambert A. L.
Leider bist Du nicht mehr da. II
Von
28.8.06, 17:49
9 Anmerkungen


wir fühlen mit euch...



Ingrid Sihler, 29.09.2007 um 16:42 Uhr

mir fehlen die Worte, wenn ich deinen Text lese
und die vielen tröstenden Anmerkungen, fühl
dich auch von mir ganz fest gedrückt

herzlichst
Ingrid



Sabine Schwarz, 29.09.2007 um 23:30 Uhr

Kirsten, endlich wieder ein Lebenszeichen von dir :o)
schön zu hören/sehen, dass du inzwischen beim fünften Schritt angelangt bist - erinner dich mit Freude an die liebe Akira, die Erinnerung kann dir niemand nehmen!
Der Text ist wunderschön (meine Tastatur ist ganz nass...)
ich hab zwar keinen Hund, aber einen Kater, der schon 13 Jahre alt ist - d. h. ich bin momentan beim zweiten Schritt....

Ich denk an dich und wünsch dir alles Liebe!
Sabine



Angelice W, 30.09.2007 um 14:15 Uhr

Mir gehts wie Linde... Kirsten ich bin so froh und glücklich
wieder etwas von dir "öffentlich" zu lesen, ich kann es nicht
in Worte fassen. Jetzt weiß ich das du einen kleinen Schritt
nach vorne gelaufen bist und auch durch deine Tränen wieder
lächeln kannst. Werde immer für dich da sein !! Und umarme
dich ganz dolle meine Liebe, Angie



Petra Hubig, 1.10.2007 um 0:42 Uhr

Auch ich freue mich für Dich, dass es Dir wieder besser geht und dass Du wieder ein wenig lächeln kannst wenn Du Akiras Bild anschaust, denn es gibt sicher ganz viele wunderschöne Erinnerungen an sie. Unser Toby ist zur Zeit auch krank und er hat ziemliche Probleme beim Laufen... beide Hinterläufe sind schon operiert und er muss täglich Tabletten gegen die Schmerzen bekommen. er wird 14....
Sei ganz lieb gegrüßt!!!!
Petra



Lothar W., 1.10.2007 um 7:49 Uhr

Liebe Kirsten...
...in Deinem Herzen lebt sie weiter!!!!!!!

Ich denke an Dich - Lothar



Anke Jesberger, 1.10.2007 um 22:31 Uhr

Schön wieder von Dir zu hören, Kirsten.

Denke mit Freude im Herzen an die vielen schönen gemeinsam verbrachten Stunden, dann ist sie dir immer ganz nah.

LG
Anke



Peter Kr., 3.10.2007 um 0:16 Uhr

...schön, dass es Dir besser geht und Dich Akira nun weiterhin begleitet - Du wirst sicher immer wieder an sie denken - mir geht es mit unseren Hunden genauso - Du wirst Dich an lustige Begebenheiten erinnern, die Dich einmal mit Freude erfüllen, ein anderes Mal mag Dich derselbe Gedanke traurig stimmen, aber Akira wird immer ihren Platz haben
Viele liebe Grüße
Peter
...kraftvoll von Peter Kr.
...kraftvoll
Von
27.9.07, 0:04
25 Anmerkungen





Ralf Schmeling, 3.10.2007 um 21:11 Uhr

...
mein ganzes Mitgefühl kann ich hier gar nicht ausdrücken ...
lg
Ralf



Gisela Gnath, 4.10.2007 um 14:34 Uhr

*
lg Gisela



Gerhard Paulus, 12.10.2007 um 19:45 Uhr

Hallo Kirsten , das tut mir sehr leid - kann nur zu gut verstehen wenn man Abschied nehmen muß.
Wir haben das gleiche traurige Geschehen am 1. Januar über uns ergehen lassen müssen.
Lissy war neun Jahre und die Krankheit war im Endstadium -chronisches Nierenversagen-, innerhalb einer Woche haben wir sie verloren , Menschen hilft man durch ständige Dialyse.
Man braucht viel Kraft und die wünsche ich dir auch.
Lissy von Gerhard Paulus
Lissynicht in Diskussion
Von
12.12.06, 18:48
22 Anmerkungen

LG Gerhard



.....der Euch NICHT das Wasser reicht..., 11.03.2014 um 14:21 Uhr

..danke für das Finden Deines Bildes und der Worte.
..es ging mir GENAUSO und ich denke genauso.
Ich spreche mit ihr, obwohl sie nicht mehr da ist.
Sie ist immer um mich..es ist unheimlich...es ist Liebe

lg Seb



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (32/31)