Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Bezahl-Mitglied werden
 

Ruhrgebiet, Romantik Pur von André Thissen

Ruhrgebiet, Romantik Pur


Von 

Neue QuickMessage schreiben
5.03.2005 um 2:29 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Gelsenkirchen - Nordsternpark
Dort, wo vier Jahre vorher noch die Kumpel einfuhren, blühten 1997 prächtige Stauden, strahlten Blumen in allen erdenklichen Farben, lustwandelten Ausflügler. Diese Verwandlung einer ehemaligen Zeche in einen Park ist der Bundesgartenschau zu verdanken.

Wie hatte es auf Nordstern angefangen? Bereits Mitte des letzten Jahrhunderts wurde das Steinkohlengebirge in der Horster Mark entdeckt, 1868 die erste Kohle gefördert. Damals erhielt die Zeche den Namen Nordstern, weil sie das im äußersten Norden des Reviers gelegene Bergwerk war. Als die Zeche 1993 schließen musste, war sie der südlichste Betrieb des mittlerweile nordwärts gewanderten Bergbaus. Die letzten Jahre vor der Stilllegung hatte Nordstern im Verbund mit der Zeche Zollverein, Essen, und später mit Consolidation, Gelsenkirchen, gestanden.

Zum ersten Mal fand eine Bundesgartenschau auf einem ehemaligen Zechengelände statt. Das Besondere: Hier findet man die Bergbau-Vergangenheit nicht vertuscht, sondern mit in die Gestaltung einbezogen und stolz präsentiert. Geländeformen, die durch Aufschüttung entstanden, sind erhalten geblieben und verfremdet worden, wie z.B. die "Pyramide", ein geometrisch geformter Hügel. Auch nach dem Ende der BUGA bleibt der neue Landschaftspark für die Öffentlichkeit zugänglich, ebenso die neue Freilichtbühne am Rhein-Herne-Kanal. Der denkmalwürdige historische Baubestand ist heute Teil des neu entstandenen Gewerbe- und Wohnparks Nordstern, der durch Neubauten ergänzt wurde. Wer sich nach einem Spaziergang durch den Park und Besichtigung der alten und neuen Bebauung erfrischen möchte, findet Speis und Trank im ehemaligen Magazin.

Quelle: www.rvr-online.de

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





MichaeI Loewnich, 5.03.2005 um 3:00 Uhr

mach die bilder besser noch einen ticken kleiner...
900er breuite reicht vollkommen aus...
98kb ist auch etwas mager...besser die 130 voll nutzen
dann sind auch die kompressionsspuren im himmel passe`

die ansicht ist besser...links noch ein stücken mehr entzerren

gruss micha



Jörg Schönthaler, 5.03.2005 um 3:58 Uhr

schließe mich michael voll und ganz an .
rest kommt nicht übel so .

jörg



Andreas Divjak, 5.03.2005 um 6:49 Uhr

Ich muss mich da auch anschliessen. Absolut gelungene Aufnahme und gute Recherche der Historie.

Mach auf jeden Fall so weiter in dem Sujet.

LG aus Essen
Andreas



Holger Vorstheim, 5.03.2005 um 10:48 Uhr

Diese Perspektive gefällt mir besser als deine andere Version. Klasse Infos.
Gruß,
-Holger-



Sven Storbeck, 5.03.2005 um 11:39 Uhr

Schööön! Wirklich besser als das andere. Die Anlage schreit aber auch geradezu nach einer Nachtaufnahme.
Grüße von Sven



Jörg Otte, 5.03.2005 um 13:38 Uhr

Jo, das Ganze in sich noch was entzerren
Die häßlichen Kompressionsspuren wurde schon angesprochen (Dateigröße !)

Den ansonsten sind Perspektive und Aufbau gut

Gruß



Björn Hühn, 5.03.2005 um 14:16 Uhr

ich machs mir heute mal einfach: ich schließe mich den beiden jörgs und dem michael an :-)

gruß Björn



Werner M., 5.03.2005 um 16:40 Uhr

ich finde die Herausstellung der Industriedenkmäler im Ruhrgebeit eine sehr gelungene Sache, war selber noch nie da, aber so lange genieße ich die entsprechenden Fotografien. Diese Nachtaufnahme ist sehr ansprechend.

lg Werner



Michael Stauffenberg, 5.03.2005 um 20:44 Uhr

klassisches Motiv, schön die von Innen beleuchteten Gebäude.
Zur Bildgröße und Kompression schließe ich mich auch meinen Vorrednern an
Gruß
Michael



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 1.628 Klicks
  • 9 Kommentare
  • 1 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (674/673)