Dies ist eine Bezahl-Funktion
Bezahlende User knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos / Woche hochladen
> Jetzt Bezahl-Mitglied werden
 

Was macht ein Forum aus? von Angelika Witt-Schomber

Was macht ein Forum aus?


Von 

Neue QuickMessage schreiben
4.09.2011 um 7:51 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Ich hatte immer die Vorstellung, in einem Fotoforum würden Bilder diskutiert. Wenn ich Zeit habe, klicke ich mich durch die Channels und kommentiere Fotos, die mich ansprechen oder gehe ins Voting.

Schon seit einiger Zeit bemerke ich, daß so etwas anscheinend vollkommen out ist. Grottenschlechte Fotos werden von Buddies mit Lob überhäuft, im Hundechannel gilt "süßen Hund hast Du da" als Bildkommentar. Auch ein " :) " oder "+" unter ein Bild zu setzen ist vielen nicht peinlich.

Das ist doch ein Niveau von Foto aus der Brieftasche ziehen und beim Aldi an der Kasse vorzeigen!

Im Voting geben diejenigen am hartnäckigsten Contras, deren eigenes Portfolio nichts hergibt. Bestimmte Motive, unter anderem auch Hunde, haben keine Chance, weil Voter ein Bild eines Hundes unpassend für die Galerie finden. Andere lehnen Bilder ab, weil sie keinen deutschen Titel oder ein Wasserzeichen haben.

Für mich hat die fc ihre eigene seltsame Dynamik entwickelt, die mit BilderDISKUSSION nichts mehr zu tun hat.

Ich war ein paar Tage nicht wirklich hier, genau aus diesen Gründen, und meine letzten beiden Bilder sind dafür sofort mit Nichtanmerken abgestraft worden (abgesehen von den insgesamt 8 Leuten, die etwas dazu geschrieben haben, Euch vielen Dank).

Jedes der Bilder hatte über 100 Klicks. Du hast bei mir nichts angemerkt, also kriegst Du von mir auch keinen Kommentar ... es gibt Leute, wenn ich bei denen eine Anmerkung hinterlasse und sie sind on, habe ich innerhalb von einer Minute auch eine, sonst nie.

Wo ist da das ehrliche Interesse an Fotos? Die Aktivität hier ind er fc verkommt ausschließlich zum Deal.

Mag ja sein die Nacki - Bilder, die ich gestern hochgeladen habe, verursachen Augenkrebs, dann kann man das drunterschreiben und auch warum, heißt ja nicht Bilder ausstellen und loben, sondern Bilder ausstellen und diskutieren. Fundierte Kritik ist etwas, an dem man wachsen kann. Wird aber nicht mehr kommentiert, weil der Einsteller drei Tage nicht präsent war oder das letzte eigene Bild nicht kommentiert hat, verfehlt das m.E. den Zweck eines solchen Forums.

Ich bin auch noch in einem anderen Forum, das zu einem großen deutschen Wochenmagazin gehört und hatte gehofft, dort würde professioneller über Bilder diskutiert. Und was muß ich im Hundechannel lesen? Süßer Hund ... Ist das etwa ein globaler Hirnvirus?

Ich geb ehrlich zu, ich suche jetzt nach einem Forum, in dem es tatsächlich um Bilderqualität geht. Auch wenn ich meine Fotos mit Geschichten kombiniere, die Spaß machen sollen, heißt das nicht, daß mir die Bilder unwichtig sind.

Danke fürs Lesen. Euch einen schönen Sonntag.


Bitte keine Bilder verlinken.

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Matthias Schotthöfer, 4.09.2011 um 8:51 Uhr

Ach, Angelika, siehst Du das net a weng zu eng? ;-))
Ich komm im Moment kaum zum Anmerken, was sich auch an der Anzahl in meinen Bildern niederschlägt, das ist nu mal so, hier menschelts wie überall im Leben.
Oft guck ich auch nur durch und merke nix an, ist halt auch ein Zeitfaktor ;-)
Lass Dir den Sonntach net verhageln dadurch ;-))
Ach ja, mir gefällt das hier mit dem engen Schnitt und dem Strahleauge sehr gut, da passt das auch, dass das Linke etwas dunkler ist, das lenkt den Blick auf´s Rechte!
LG Schotti



Pöapö, 4.09.2011 um 9:01 Uhr

Guten Morgen Angelika,
ich würde gerne Kritik unter die Bilder schreiben.....aber,ich maße es mir noch nicht an. ich bin noch absolute Anfägerin,sehe oft auch nicht wo es vielleicht noch Verbesserung geben könnte,leider.
So kann ich nur Anmerken,was ich erkenne,Schärfe Licht,Farben,mehr geht noch nicht.
Zum Irisbild,mag ich den Schnitt und wieder den Glanz auf dem Auge.
GLG claudia



Jürgen Gemmer, 4.09.2011 um 9:08 Uhr

da sind wir ja wieder mal bei unserem Thema Nr. 1 grins,
Ich kann dich verstehen, Angelika, doch wie Schotti schon schreibt der Zeitfaktor ist im Moment ein kleines Problem, ich hab auch kein Problem wenn bei mir weinige Anmerkungen erscheinen, ich hab lieber nur 3-4 von Personen , wo ich weiß die befassen sich mit dem Bild und geben mir den einen oder anderen Tipp
Ich schau mir schon viele Pics , doch für eine ausführliche Analyse fehlt manchmal die Zeit , so beschränke ich mich auf wenige Kommentare, sorry
Dein Pic glänzt durch einen spannenden Schnitt und einer tollen Lichtsituation, ich versuche auch durch neue Ideen mich selbst wieder neu zu motivieren, vielleicht hast du ja mal ne neue Bildidee ?

Liebe Grüße Jürgen und Fellnasen, und danke für +



Ka Zi, 4.09.2011 um 9:26 Uhr

Wie immer fühlen sich bei solchen "Diskussionen" die falschen angesprochen ;o)

Leider ist es hier in der FC so, das viele User zwar Kritik verlangen aber wenn sie wirklich welche erhalten, damit absolut nicht umgehen können. Oder es passiert das Du als kritisierender User von der Buddyschar niedergemacht wirst, die Fotos von Freunden muss man ja verteidigen ;o)

Allerdings schreibe ich keine Anmerkungen um selbst welche zu bekommen, passiert auch in den seltensten Fällen (das was zurück kommt), genauso schreibe ich auf eine erhaltene keine zurück.

Aber ds ist eine Diskussion die man hier ewig weiterführen kann, von daher ...

Mach Dir nichts draus, schreib deine Anmerkungen kritisch und mit etwas Glück bekommst Du dann auch kritische Anmerkungen.
Die Sektionen "Kritik: hart u. direkt" sind übrigens keine Garant dort Kritik zu bekommen ....

Liebe Grüße
Katja



Angelika Witt-Schomber, 4.09.2011 um 9:30 Uhr

Danke für Eure Gedanken!

@ Iris: Ich kann nicht stempeln. Iris ist ein Hund, an dem ständig irgendwo Schnodder klebt, ist halt mitten aus dem Leben. Du hast aber recht, ohne wärs besser, das seh ich genauso.

@ Pupperle und Matthias: Genau Leute wie Dich meine ich nicht, also die, die das Bild sehen udn nicht den Hochlader. Ich bin selbst auch bei Leuten auf ignore, bei deen bildern ich nicht jauchzend in die Hände geklatscht habe. Die Kritik - Sparte garantiert leider auch keine Auseinandersetzung mit dem Foto als Foto. Und natürlich müssen Leute, die mich auf ihrer Buddyliste haben, nicht jedes Bild anmerken, das ist ja genau das, was ich schreibe. Daß aber von 112 Leuten, die ein Bild anschauen, nur drei eine Meinung haben, zeigt doch, daß das Foto langweilig ist und selbst das kann man sagen und begründen, und wenn man nur das harte Licht blöd findet oder wie hier die Lichtsituation.

@ Claudia: eine Meinung hab ich doch z.B. auch zu Bildern, deren Motiv ich nicht selbst fotografiere. Das heißt dann bei mir "ich finde ..." und das beschränkt sich beileibe nicht auf Buddies. Diskussion heißt doch, eigene Meinungen einzubringen udn sich auseinanderzusetzen. Wenn nur diejenigen Mitglied sein udn Kommentare abgeben dürften, die wirklich was von Fotografie verstehen, wär die fc doch wesentlich überschaubarer. Ich hab schon unter Bildern gefragt Warum hast Du den Schnitt so gewählt? und nie eine Antwort erhalten. Sowas kritisiere ich.

@ Jürgen: Ich meine wirklich nicht konkrete Leute, ich meine generelle Tendenzen. Ich merke z.B. im Aktchannel auch an, weiß aber genau, daß wir für Aktfotografen blöde Blümchenknipser sind. Trotzdem schreibe ich, was mir daran gefällt udn was nicht, weil ich denke, dazu ist dieses Forum da.

@ Katja: Kritik heißt doch nicht niedermachen. Ich bin mir z.B. oft unsicher, was den Schnitt angeht, probiere vorher hin und her. Warum sollte ich dann böse sein, wenn jemand sagt den Schnitt find ich nicht so prickelnd, stell Dir mal vor links/rechts/oben/unten wär mehr Platz ... sowas braucht man doch, um weiterzukommen.


LG A



nachtfrost.com, 4.09.2011 um 9:49 Uhr

Guten Morgen Angelika,
grundsätzlich hast Du natürlich recht, da stimmen wir Dir ja auch viele bestimmt zu - andererseits ist es woanders auch nicht besser - der Forumsgedanke trägt sich auf Dauer nicht von alleine. Am`s, achje, zeig mir mal einen bei dem es nicht so ist - vielleicht ist es das Sommerloch, eine Schreibmüdigkeit nach dem 1000 Schmetterling, so schön er auch sein mag, der Zeitfaktor spielt bei vielen eine große Rolle, ich komm noch nicht mal nur meine "Buddyliste" und ich bin auch keinem böse drum wenn er nix schreibt. Ist eben so und macht ein Bild nicht schlechter oder besser. Klicks sind Schall und Rauch in meinen Augen. Ich sehe das wie Jürgen, die paar die Schreiben sind auch gut - und wenn sie schreiben das ich irgendwo was vermasselt habe ist das völlig okay - denn man selber sieht seine Bilder ja immer mit ganz anderen Augen, weil man Situationen weil man ja auch Erinnerungen an den Moment damit verbindet.
Ich frag mich dann auch manchmal, will einer von mir das fünfte Bild von Lucy auf der Blumenwiese sehen? Warscheinlich nicht, aber ich selber finde sei schön - das ist der Grund warum ich es einstelle und ich verstehe auch, dass man nach dem zweiten/dritten auch nur noch wiederholt was man beim ersten geschrieben hat und das einigen dann auch nichts mehr dazu einfällt. Auf der anderen Seite ist es doch auch ein Fakt das die "Halbwertzeit" eines Bildes nicht mal 24 Stunden beträgt, dann rutscht es nach hinten durch - und dann ist es sowieso egal ob es 2-10 oder 30 Anmerkungen hat, weil es gar nicht mehr wahrgenommen wird. Nun kann man sagen, ich mache ne Pause, gehe woanders hin, meiner Meinung nach wird sich dadurch auch nichts ändern, die Wellen des Interesses an Bildern in der FC wird es immer geben - auf und ab, wie jedes Jahr. Für mich wäre der Horror der "Gefällt mir" Buttons wie bei Facebook - unpersönlicher gehts dann nimmer, so habe ich wenigstens die Möglichkeit mich zu äussern, zu necken, zu kritteln wie es mir gefällt.

Dein Portrait gefällt mir wegen den Schnitt und der guten Belichtung!
Dir und der Bande einen guten Sonntag!
LG Der Mathes



Ka Zi, 4.09.2011 um 10:29 Uhr

Nein, richtig.
Ich meinte damit das Du als kritisierender oder selbst wenn Du nur Tipps gibst sehr oft als Klugscheißer, Besserwisser etc. abegstempelt wirst ;)



Kitty Goerner, 4.09.2011 um 11:12 Uhr

ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele User Kritik nicht öffentlich schreiben wollen (im Gegensatz zu mir) und daß dadurch viele Diskussionen, die auch für andere hilfreich sein könnten, nicht-öffentlich stattfinden. Ich finde das sehr schade.
Ich teile deine Wahrnehmung und deine Verärgerung. Allerdings glaube ich, daß ein solches Forum die Realität und die Einstellung der User widerspiegelt, daß ein Forum ein Spiegel der Gesellschaft und der Menschen, die sie bilden, darstellt, mit einer statistischen Normalverteilung an "Vorkommnissen" (hilfreich/verschlossen, nett/doof, freundlich/aggressiv etc). Ich bekomme mittlerweile auch viel weniger Anmerkungen, weil ich nicht mehr so viele schreibe. Im Gegensatz zu dir glaube ich aber nicht, daß sich das ändern läßt, außer durch mehr Anmerkungen schreiben. Ich ertappe mich auch selbst dabei, daß ich die Lust verliere, jemandem detaillierte Anmerkungen (oder überhaupt) zu schreiben, wenn ich das Gefühl bekomme, das ist eine einseitige Sache. Wie soll so ein Gespräch stattfinden??
Ich glaube, das ist ein menschliches Grundbedürfnis: wenn ich jemand anders ständig meine Aufmerksamkeit schenke (das ist ein Geschenk!!), möchte ich, daß er mich sieht und sich mit mir beschäftigt. Bleibt das aus, ist man frustriert und zieht sich zurück.

Nach meinen Erfahrungen bei Flickr ist es da noch "schlimmer", nicht was die Anzahl, aber die Qualität der A's betrifft. Aber ich würde auch gerne ein Forum finden, in dem ernsthaft diskutiert wird, ohne Schläge unter die Gürtellinie. Deswegen pflege ich mittlerweile intensive persönliche Kontakte mit Fotofreunden, mit denen ich sprechen kann. Aber davon seht ihr eben auch nix. :O)

Liebe Grüße
Kitty



Kitty Goerner, 4.09.2011 um 11:18 Uhr

btw: es gibt sie, die Diskussionen!!


:O))



Angelika Witt-Schomber, 4.09.2011 um 11:26 Uhr

@ Kitty: Ich danke Dir für die ausführliche Antwort ... :) ... und ja, die Disussion lebt, aber wohl eher beim Motiv Mensch.

GLG A



TopFotoByGiulia, 4.09.2011 um 13:41 Uhr

ich kann dich auch verstehen und finde das Bild auch toll


iwant2c, 4.09.2011 um 13:48 Uhr

Im Großen und Ganzen gesehen, stimmt es schon mit dem "Verkommen zu einem Deal"..Bloß ist das Große und Ganze hier (und anderswo wäre es wohl auch so...) nicht das, worum es mir geht. Ich möchte halt Bilder, die mir etwas sagen, sehen und Bilder, die mir wichtig sind, zeigen. Und freue mich über jede Reaktion. Egal, ob ausführliche Bildkritik oder ein schlichtes "+" . Und wenn Anmerkungen ausbleiben, bekomme ich ja auch schon dadurch eine Rückkopplung :-)
Klar gibt es die, die wirklich nur anmerken, wenn sie selbst Anmerkungen bekommen. Aber solange ich hier Leute habe, deren Bilder ich einfach, ganz unabhängig von den Anmerkungen, gerne anschaue und es auch Leute gibt, die einfach bei mir gern reinschauen, ist es für mich ok. Ausführliche Kritiken egal, ob positiv oder negativ mag ich zwar. Erwarte sie aber nicht. Habe ja selbst wenig Zeit und wenn mir ein Bild einfach nichts sagt, schreibe ich auch meist einfach nichts. "sagt mir nichts" wäre ja auch kein besonders erhellender Kommentar :-) Und wenn mir ein Bild viel sagt, beschränke ich mich auch öfters mal auf ein "+" oder ein "!". Würde auch oft viel zu lange dauern, jedes Mal zu erklären, was und warum mir ein Bild etwas sagt. Oft ist es viel zu schwer, das in Worte zu fassen... Mit Gleichgültigkeit hat das aber für mich nichts zu tun. Ich denke, es gibt "+", die durchaus etwas sagen und "+" die wirklich nichts sagen. Irgendwie weiß man doch inzwischen, wer einfach nur Fließbandanmerkungen verfasst und wer Bilder wirklich anschaut...Und auch, wer nur im "Austausch" schreibt und wer echtes Interesse zeigt. Und solange es noch echtes Interesse gibt, ist die Welt hier für mich noch halbwegs in Ordnung :-)
LG
gitta



SW-FotoArts, 4.09.2011 um 15:21 Uhr

Meine Meinung zu dem Thema kennst du ;-)

Das Foto finde ich grossartig, es lebt durch die ungewöhnliche Perspektive oder Blickwinkel, wie man es hier nennen kann und zeigt sich durch den Schnitt und die Belichtung sehr intensiv.
Unten links würde ich das Grün noch schwarz machen und dann ist es für mich perfekt!



Elke Führer, 4.09.2011 um 16:12 Uhr

Tja, Angelika,
was soll ich sagen? Der einzige Grund, warum ich Deine Nackis nicht kommentiert habe, war nicht, dass Du ein paar Tage nicht in der FC warst, das ist nicht mein Stil (frag Elle L.), sondern der, dass ich Dir nicht weh tun wollte. Deine Begeisterung für diesen Hund kam so sprudelnd rüber, dass ich es einfach nicht fertiggebracht habe zu schreiben, dass ich diesen Hund, der sicher bei näherem Kennenlernen eine bezaubernde Persönlichkeit sein mag, für eine grottenhäßliche Qualzüchtung halte und auch die liebevollste Aufnahmetechnik nicht darüber hinwegtäuschen kann. Und nur von Schärfe, Licht und was weiß der Teufel zu schreiben, aber das Motiv nicht mal zu erwähnen, ist auch nicht meine Sache.
Also halte ich, wenn's auch schwer fällt, ab und zu den Mund bzw. lasse die Finger von der Tastatur.
Sicher gibt es nicht wenige User, die irre viele Anmerkungen schreiben, damit sie selbst welche zurückbekommen und nur positiv schreiben, damit der Andere dies auch tut, aber auch genug andere, denen an ehrlicher Kritik gelegen ist. Deshalb jetzt zum aktuellen Foto:
Ich hätte mir das linke (im Bild rechte) Auge etwas heller gewünscht. Ansonsten gefällt mir das Licht-/Schattenspiel sehr gut. Den Fussel hätte ich auch gelassen, denn kein Hund muss "blankgeputzt" vor die Kamera. Die Schärfe liegt genau richtig, das Auge ist sehr ausdrucksvoll.
Zum Hund selbst: Nein, kein sehr süßer Hund. Mit Sicherheit - genau wie Nacki - eine individuelle Hundepersönlichkeit, aber das Foto zeigt Ähnliches: Züchterpfusch am Hund. Eine Kreatur, der man die Nase weitestgehend weggezüchtet hat, was zu Luftmangel bei Anstrengung und nervenden Atemgeräuschen bereits im Ruhezustand führt, und der rührende Basedowblick bringt jede Menge Verletzungsgefahren und Augenerkrankungen mit sich.
Ganz zum Schluss noch zum Voting, weil dies für mich das Nebensächlichste in der ganzen FC ist:
Einmal habe ich den Fehler gemacht, ein Foto, das mir wahnsinnig gut gefiel, für die Galerie vorzuschlagen. Das würde ich nie wieder tun, es sei denn, ich könnte den/die Fotograf/in nicht leiden. Was da an Schmähungen und Kommentaren weit unter der Gürtellinie herauskam, hat mich bewogen, diesen Channel nicht mehr zu betreten.
So, das war's von mir. Es war jedenfalls eine interessante Erfahrung für uns alle: Dein "Selbstversuch", Deine Rückschlüsse darauf (die nicht immer ganz zutreffend waren) und die große Resonanz, die Deine ausführliche Bildunterschrift hervorgerufen hat .Wir werden wohl alle darüber noch nachdenken, einige werden noch hinzu kommen.
Auch Dir einen schönen Sonntag wünscht von Herzen
Elke



Angelika Witt-Schomber, 4.09.2011 um 18:03 Uhr

Nochmals danke an alle für Eure Anmerkungen.

@ Elke: Nackthunde gibt es nachgewiesenermaßen seit 4000 Jahren. Nacktkatzen sind irgendwann spontan entstanden, ich denke, das hat sich da genauso verhalten. Qualzuchten sind für mich Hunde, die unter angezüchteten Merkmalen leiden, z.B. HD bei manchen Rassen wie dem Deutschen Schäferhund.

Auch meine Iris kannst Du nicht wirklich meinen. Die meisten Leute denken, sie bekäme keine Luft, aber - wie soll ich das jetzt sagen? - genauso wie der Mister wäre sie der sportliche Typ, wenn sie nicht so viel auf den Rippen hätte. Nix Atemgeräusche, nix hervorquellende Augen, sie ist nämlich kein Mops, udnd selbst bei denen wird rückgezüchtet auf freies Atmen. Die Einzige, die Probleme mit Augenverletzungen hatte, war meine blinde Hoody, weil sie früher noch gerannt ist und dann Halme ins Auge bekommen hat. Iris ist jetzt zehn, ohne jemals ernsthaft krank gewesen zu sein, abergesehen von schädlichen Dingen, die sie aufgenommen hat. Hoody wird 15 1/2 und hat lediglich im Alter Nierenprobleme entwickelt. Züchterpfusch kann ich da nicht sehen.

Meinen Leroy hab ich mit zum Joggen nehmen können, bevor ihn jemand vergiftet hat und der Mister fliegt über die Felder, wenn vor ihm ein Hase herläuft. Nicht immer kann man von der Schädelform auf die Konstitution schließen.

Sinn einer Bilderdiskussion ist es ja auch nicht nur, etwas zum Inhalt zu sagen, im Gegenteil, ich halte mich, was Models angeht, auch eigentlich eher geschlossen. Hundemodels wie das Nacki oder meine Bande polarisieren, aber es geht ja immer noch um das Bild davon. Wenn ich ins Voting gehe, kann ich auch nicht sagen, daß mich alle Motive ansprechen, aber ich versuche, eben das auszublenden. Im Aktchannel heißt es ja auch so schön "Kein Kommentar zu den Models!" ...

@ SW-FotoArts: Ich kann kein Grün schwarz machen, außer ich verwandle das Ganze in sw. Meine Fotos sind immer mehr oder weniger naturbelassen. :)

LG A



SW-FotoArts, 4.09.2011 um 19:01 Uhr

Hi Iris,

ja, weiß ich, dass es naturbelassen ist, du wolltest Kritik, also bekommst du sie .Es würde MIR besser gefallen, wenn du den grünen Bereich zB stempeln würdest, das meine ich mit schwarz machen.



Tina811, 4.09.2011 um 19:51 Uhr

Huhu Angelika!

Du hast völlig recht! Den hier gibzs so viel "Müll" - der dann himmelhoch gelobt wird.
Ich muss für mich selber sagen, dass ich deine Bilder sehr mag, aber eben auch die Geschichten dazu liebe - und vor allem liebe ich deinen kleinen Helden - LEROY! Die Zeit ließ es leider nicht zu, dass ich Bilder kommentieren konnte. Es war sehr stressig bei mir - aber deine Hundebilder habe ich (als einzige) doch ab und zu mal angesehen. Weil sie einfach so viel Herz haben :-)



Achim L., 4.09.2011 um 20:16 Uhr

Der Gesichtsausdruck und das Auge von Iris sind wünderbar getoffen - da kann man nur immer wieder staunen, wie du das hinbekommst.

Es haben ja schon soooo viele geschrieben ...
Was mich betrifft, ich bin manchmal weit weg unterwegs und komme dann nicht ins Internet. Zu Hundebildern, deren Rassen mir persönlich nicht so gefallen, schreibe ich auch lieber nichts. Die Bilder müssen nicht schlecht sein, aber "tolle Schärfe" ist dann auch nicht so der Bringer.

Was mich nun extrem stört, ist die Absicht der FC, die Vorschaubilder nur noch quadratisch als Ausschnitt zu zeigen, bei den eigenen Bildern teils schon sichtbar.
Wofür macht man das dann noch, wenn die Leute Lotterie spielen, welche Bilder sie sich angucken?

Die FC war ein gutes Forum, weil man nicht nur Bilder aus einem Gebiet sehen, zeigen und diskutieren konnte. Damit aber schiessen sie sich aus meiner Sicht durch das rechte Knie ins linke Auge.

LG, Acim



Angelika Witt-Schomber, 4.09.2011 um 21:41 Uhr

@ SW-Foto-Arts: Nee, naturbelassen insgesamt, also unbearbeitet sind meine Bilder nie. Ich hab aber kein Programm auf dem Rechner, mit dem ich Stempeln könnte. Das hab ich gemeint. Ich kann nur versuchen, die Flusen und falschfarbigen Flecken zu optimieren. :))))))))


LG A



Heidi Bollich, 4.09.2011 um 23:40 Uhr

Mein Reden ;-) Ich bin auch erst einmal auf Pause, Du weisst ja Bescheid.
LG Heidi



Inge Köhn, 5.09.2011 um 21:52 Uhr

Ich kann ich ja so gut verstehen - wenn ich mich mal im Vooting unsehe - wird mir schlecht von einigen Kommentaren. Wenn man dan die Fotos der Leute anschaut, wird einem noch mal schlecht.
Manchmal bin ich am überlegen, ob ich hier überhaupt noch etwas zu suchen habe - aber ich habe hier auch einige gute ehrliche Freunde gefunden - deshalb bin ich immer noch hier präsent. Wie lange noch, weiß ich nicht.
Ich mag Deine Fotos von Deinen Hunden so sehr. Sie sind so gefühlvoll und meistens von wundervoller Quali - so wie mir dieses hier auch sehr gut gefällt.
LG Inge



MiRu99, 6.09.2011 um 10:23 Uhr

Ich finde, hier bei der FC ist's wie im wahren Leben...halt nur virtuell...es ist nicht immer alles richtig und fair!
Ich für meinen Teil schaue jeden Tag meist sogar mehrfach rein, komme aber leider, seit unser Mädel da ist, nicht mehr dazu, mich ausgiebig mit den Fotos zu befassen und zu kommentieren. Auch hier habe ich ja jetzt eine kleine Ewigkeit gebraucht...Kommentare schreibe ich mittlerweile meist spontan, wenn's mich bei einem Foto überkommt :o)
Natürlich merke ich das auch an der Anzahl der Kommentare unter meinen Fotos, aber egal...es verunsichert zwar manchmal, weil man nicht weiss, ob das Foto vieleicht grottenschlecht ist, aber da kann man nix machen. "Künstliche" Kommentare, sprich: "wie du mir so ist dir" können's ja auch nicht sein. Manchmal gefällt mir ein Foto total gut und ich weiss trotzdem nicht, was ich schreiben soll. Deshalb wäre ich schon für den "Gefällt-mir-Button", man muss ja auch nicht immer alles ausdiskutieren und zerreden...
Versuchs vieleicht ein wenig entspannter zu sehen, du wirst die Welt und die FC nicht ändern können...
LG, Michaela



CuK doch noch mal, 8.09.2011 um 12:13 Uhr

viele Klicks und wenig Anmerkungen machen mich auch immer stutzig - ich erkläre mir das zu meiner Beruhigung immer damit, daß mit deren Bildschirmeinstellung was nicht stimmen kann und/oder das Bild einfach "Sprachlos" macht ;-)
was nutzt mir eine Buddyanmerkung, wie schön und süß und toll das Bild ist, wenn die Schärfe nicht mal stimmt, die Farben quietschen, oder, oder, oder - wenn die Laune und die Zeit für die FC stimmt, und ich bei anderen (nicht Deine) Bildern solche AM lese, vergeht es mir manches Mal, selbst noch etwas anzumerken -
Deine Bilder mag ich gerne, merke allerdings viel zu wenig an, wenn Du das so lesen magst :o)
Liebe Grüße von Caren



Johanna Bettighofer, 13.09.2011 um 18:42 Uhr

Ich hab grad auch überhaupt keine Zeit und merks natürlich auch umgehend bei meinen Fotos...
Das ist schade, aber wahrscheinlich geht es vielen Leuten so wie mir und ich freu mich schon, wenn ich überhaupt dazu komme die Fotos einmal anzuschauen. Nun war ich sowieso fast einen Monat nicht on und hab viel verpasst, aber diese Dynamik die du da beschreibst erlebe genauso und hab mich damit abgefunden. Bald kommt wieder die dunkle Jahreszeit und meistens ist dann auch wieder ein wenig mehr Zeit da...
Liebe Grüße
Johanna



TwightLight, 13.09.2011 um 19:18 Uhr

Eine interessante Unterhaltung. Und ja, auch mir ist es aufgefallen. Aber eher positiv. Nur zu Fotos, die mich vom Motiv her und vom 1. Moment an ansprechen, kommentiere ich - egal, wie die Qualität ist. Ich versuche immer ein Gleichgewicht zu erstellen - von positiver (was gefällt mir, z.B. das Motiv) zu negativer Kritik (was ist m.M.n. nicht so optimal gelungen). Sehr oft stehe ich dann mit meiner Meinung alleine in weiter Flur. Was mich jedoch auch positiv überraschte, daß sich einige FC´ler bei mir für meine Kritik, Anregungen und Hinweise bedankt haben. Sie führten aus, daß es zu selten jemanden gäbe, der a) kritisiert und b) das in einem ordentlich Ton macht. Diese Resonanz bewog mich, meinem Weg treu zu bleiben. Auf die Art und Weise der höflichen Kritik habe ich hier schon einige nette Leute gefunden. Hin und wieder habe ich jedoch den Eindruck, daß sich einige FC´ler nicht getrauen, negative Kritik zu üben. Aber wenn erst einmal jemand mit einer Kritik begonnen hat, nehmen dann auch die Zurückhaltenderen kein Blatt mehr vor den Mund. Was aber am Wichtigsten ist, ist die Wahrung des ordentlichen Tones. Nicht daß sich ein Kritiker zum Ankläger und Richter emporschwingt, wie ich es hier schon oft erleben durfte. Dies ist ein Internet-Forum. Man kennt sich nur selten persönlich. Ergo sollte man mit dem gewählten Wort seinen Respekt vor der Arbeit anderer bezeugen und negative Kritik positiv und nicht beleidigend ausdrücken. Aber das ist durchaus schwierig. Denn die deutsche Sprache ist eine Schwierige. Und das Anwenden einer gewissen Rhetorik beherrschen nun mal nicht alle. Es ist durchaus möglich, scharf und harsch zu kritisieren und dies sehr positiv klingen zu lassen...

Dir eine angenehme Woche noch...



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 1.491 Klicks
  • 30 Kommentare
  • 2 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (101/100)