Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Picknick auf dem Eis von Michael Wolta

Picknick auf dem Eis 


Von 

Neue QuickMessage schreiben
16.01.2013 um 20:45 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Die Biberratte (Myocastor coypus), auch Nutria, Sumpfbiber, Schweifbiber, Schweifratte, Coypu oder Wasserratte genannt, ist eine aus Südamerika stammende und in Mitteleuropa als Fell- und Fleischlieferant eingebürgerte Nagetierart. Sie wird gelegentlich mit der aus Nordamerika stammenden Bisamratte verwechselt, die allerdings kleiner ist und einen seitlich abgeplatteten Schwanz hat. Nutrias sind sowohl tag- als auch nachtaktiv, insbesondere dämmerungsaktiv. Sie sind fast reine Vegetarier und ernähren sich vorwiegend von Blättern, Stängeln, Wurzeln von Wasserpflanzen und Hackfrüchten. Seltener werden auch Schnecken, Würmer und Süßwassermuscheln gefressen. Als Bauten dienen selbstgegrabene Erdbaue im Uferbereich oder „Nester“ aus langblättrigen Pflanzen (Schilf) und dünneren Stöcken, deren Eingänge im Gegensatz zum Bisam und zum Biber oberhalb der Wasserlinie liegen (Unterscheidungsmerkmal). Biberratten können über zehn Jahre alt werden. Sie halten keinen Winterschlaf [nach Wikipedia]. An diesem hier fotografierten Tier fielen mir das außergewöhnlich helle Fell und die rosafarbene Nase auf. Es hat zudem in den zwei Stunden, in denen ich es beobachten, fotografieren und filmen konnte, nie die Augen geöffnet. Kann mir vielleicht jemand sagen, ob hier eine Pigmentierungsstörung vorliegt oder ob solche Färbungsanomalien innerhalb der natürlichen Schwankungsbreite liegen?

Addendum 16.01.2013, 22.14 Uhr: Siegfried A. Walter hat mir inzwischen auf der Naturpark-Plattform den Hinweis gegeben, dass es sich hier um ein Jungtier der seltenen Farbvariante "Gold" handelt. Vielen Dank !

Ein herzliches Dankeschön auch an AF-Hamburger Deern für den Galerievorschlag, habe mich sehr darüber gefreut.
Danke auch an alle, die ihre Meinung gesagt haben.
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (197/669)naechstes