Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Der Durchbruch von Stefan Schönbaumsfeld

Der Durchbruch


Von 

Neue QuickMessage schreiben
14.02.2006 um 22:53 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Es scheint so, als hätten sich die Bäume mit aller Kraft durch das Eis gekämpft.
Nationalpark Unteres Odertal / Schwedt

Canon 10D - Tokina 1:4,0 - 12-24 mm @12mm
ISO 400, 1/60 sek., Blende 5,6 - Bel.korrektur +1/2

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Matthias Endriß, 14.02.2006 um 22:57 Uhr

Stark. Wie das? Hochwasser, zunächst festgefroren und dann abgesunken?
LG Matthias



Stefan Schönbaumsfeld, 14.02.2006 um 22:59 Uhr

Das weiß ich auch nicht.
Vielleicht kann es ja einer erklären...
Stefan



B. Ellana, 14.02.2006 um 23:24 Uhr

ein naturschauspiel, das nicht oft zu bestaunen ist !!

ich könnte mir schon vorstellen, daß der schnee zunächst ziemlich hoch lag, dann regen einsetzte, sich dadurch die eisschicht bildete und beim abtauen eben die nicht so festen schichten zuerst den wärmeren temperaturen gewichen sind.........

lg bella



Ulla S., 15.02.2006 um 7:36 Uhr

Eine sehr starke und außergewöhnliche Aufnahme.
Freue mich an dem etwas anderen Winterbild.
lG Ulla



Ralph S., 15.02.2006 um 10:32 Uhr

Ich denke, dass das ein ganz normaler Vorgang ist. Die Temperaturen sind ja schon seit Wochen unter 0°C. Der Kreislauf des Wassers funktioniert deshalb nicht: Der Niederschlag kommt als Schnee runter und bleibt liegen - führt den Flüßen dadurch kaum Wasser zu. So sinkt der Wasserspiegel immer weiter ab. Bei uns am Rhein liegt der Wasserspiegel 2m unter normal ...
Irgendwann hängt das Eis dann in der Luft - wenn es wärmer wird fängt es an zu tauen und bricht, wenn das Eigengewicht des Eises schwerer und die Tragfähigkeit weniger werden.

LG Ralph



Sandra Faust, 16.02.2006 um 2:09 Uhr

Sieht faszinierend aus, irgendwie unwirklich, trotz der einleuchtenden Erklaerung von Ralph.

LG Sada



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 254 Klicks
  • 6 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (1921/1920)