Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

phantom des erlenbruchwaldes von volker lautenbach

phantom des erlenbruchwaldes


Von 

Neue QuickMessage schreiben
3.06.2012 um 15:08 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
war über die feiertage mal in mc pomm. morgens zogen meist leichte nebel von den wiesen auf die kanäle, zwar nicht genug, um bildwirksam zu werden, aber nett anzusehen. zunächst erwischte ich diesen kranich im besten morgenlicht. prima, dachte ich, kann so weiter gehen. dann nahm ich mir einen buntspecht vor, trieb langsam auf ihn zu, aber leider war der so kitzlich, dass der weg war, bevor ich überhaupt in schußweite kam. ich hatte das auge noch nicht vom sucher genommen, da tauchte in der unschärfe ein kopf auf einem langen hals auf. ich dachte, ich spinne! steht da ein kranich in ca 12m entfernung direkt vor mir in der inzwischen hüfthohen vegetation. schuß, nachschuß - knackescharf. und ich treibe weiter auf ihn zu. meine fresse. 8m, nochmals zwei bilder, wieder knackescharf. das boot kommt durch die binsen zum stehen, der macht noch einen schritt zu mir und für eine halbe sekunde stand er so günstig in 6m entfernung, dass hinterkopf und schnabelspitze die gesamte horizontale des sucherbilders ausfüllten. das war selbst für einen geübten fotografen zu wenig zeit für eine gezielte reaktion. denn von den 19 möglichen autofokusmessfeldern war ganz bewußt nur eines aktiv. da ist soviel gestrüpp im vordergrund, dass man sonst nie das scharf im sucher sieht, was man eigentlich haben will. der autofokus ist dann ständig irritiert und pendelt wie irre hin und her. da ist es besser, man aktiviert nur ein messfeld und schiebt es dann mit dem multicontroller in die gewünschte position. das kostet leider zeit und die hatte ich da nicht mehr. schade. da wünscht man sich die augensteuerung der guten analogen eos 3 wieder her. leider hat cännen das konzept verworfen und nicht weiter geführt. ich kam damit sehr gut zurecht.

horrido mm volker

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Rheinhilde Schusterwörth, 3.06.2012 um 15:46 Uhr

Hallo Volker,
sowas erstens erleben zu dürfen, zweitens zu fotografieren: Das sind Glücksmomente ; + )
Gruß
Rheinhilde



Henning60, 3.06.2012 um 16:48 Uhr

Glückwunsch


Helmut Behrends, 3.06.2012 um 17:04 Uhr

Hallo Volker,

näher geht nicht. Klasse.

Gruß Helmut



JaneB, 3.06.2012 um 19:12 Uhr

Ist ja echt super ....manchmal ist das Glück mit einem...

Ich find auch super, den Farn und das viele Grün dabei...



Dennis Pu, 4.06.2012 um 11:14 Uhr

Moin Volker,

Willkommen zurück!
Das Bild, Situation und die Geschichte gefallen mir!

Gruß, Dennis



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 771 Klicks
  • 5 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert

  • Canon EOS 7D
  • 840.0 mm
  • f8
  • 1/640
  • ISO 400
  • 0EV
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:

Keine Lust auf Werbung?



vorheriges (1921/1920)