Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Mittelrhein -gau - Bacharach - Pfingsten - 2012 von K.-H.Schulz

Mittelrhein -gau - Bacharach - Pfingsten - 2012


Von 

Neue QuickMessage schreiben
28.05.2012 um 18:16 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Bacharach wurde zu Beginn des 11. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt.[2] Wohl schon im 7. Jahrhundert ging das königliche Gebiet in den Besitz des Kölner Bischofs Kunibert über (darauf deutet eine „Kunibertskapelle“ an Stelle der heutigen Wernerkapelle). Vögte des Kölner Besitzes waren die Pfalzgrafen, die mit der Zeit den Kölner Einfluss zurückdrängten. Bereits Pfalzgraf Hermann von Stahleck hatte soviel Einfluss, dass er auf Burg Stahleck residiert. Die Tochter seines Nachfolgers Konrad von Staufen heiratet heimlich auf Burg Stahleck einen Sohn der verfeindeten Familie der Welfen. Dadurch fällt Bacharach und die gesamte Pfalzgrafschaft für kurze Zeit an Heinrich von Braunschweig. 1214 werden die Wittelsbacher Pfalzgrafen neue Herren über Bacharach. Sie erhielten zusammen mit dem Unteramt Kaub hier ihre wichtigste Zoll und Einnahmequelle. 1314 wurde hier beschlossen, Ludwig den Bayern zum deutschen König zu wählen. Außerdem war Bacharach die wichtigste Umladestation für den Weinhandel, da hier die Fässer von kleineren Schiffen, die allein das Binger Loch passieren konnten, auf größere verladen wurden. Ab jetzt trug der Wein die Bezeichnung „Bacharacher“. Auch durch den Holzhandel aus dem Hunsrück gewann Bacharach an Bedeutung und erhielt 1356 die Stadtrechte.Bacharach um 1832 auf einem Stich von William Tombleson
Weithin sichtbar ist die Wernerkapelle, sie ist ein rheinromantisches Wahrzeichen der Stadt und liegt auf dem Weg zur Burg Stahleck, von der Stadt aus. Sie ist die ausgebaute Kunibertkapelle, eine bis heute unvollendete gotische Ruine. Namensgeber ist der vormals „heilige“ Werner von Oberwesel. Nach der zeittypischen christlichen Ritualmordlegende soll der 16-jährige am Gründonnerstag 1287 von Mitbürgern der örtlichen jüdischen Gemeinde ermordet worden sein, die sein Blut für das Passahfest verwendet hätten. Auf den angeblichen Ritualmord erhob sich der antisemitische Mord- und Pogrommob und zerstörte nicht nur jüdische Gemeinden am Mittelrhein, sondern auch an der Mosel und im niederrheinischen Raum. Im Volkschristentum entstand der Wernerkult, der erst 1963 aus dem Kalender der Diözese Trier gestrichen wurde.
1344 wurde mit dem Bau der Stadtmauer begonnen, die schon um 1400 vollendet war. 1545 wurden die Stadt und die Pfalz unter Pfalzgraf Friedrich II. protestantisch. Burg Stahleck und die Stadtmauer konnten nicht verhindern, dass Bacharach im Dreißigjährigen Krieg achtmal die Besatzung wechselte und mehrfach geplündert wurde. Auch mehrere Stadtbrände sorgten für Zerstörung. 1689 sprengten schließlich französische Truppen im Pfälzischen Erbfolgekrieg Burg Stahleck und vier Türme der Stadtmauer.

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Wolfg. Müller, 28.05.2012 um 18:20 Uhr

Warst Du wieder mit dem "Dampfer" unterwegs?
Hier ist Dir ein schönes Foto von dieser Weingegend gelungen. Wo da aber auch überall die Reben stehen. Alles unter Aufsicht der Burgherren.
Hat die Weinprobe Erfolg gehabt, für Dich und den Winzer?
Gruß Wolfgang



Linnemedia Fotos, 28.05.2012 um 18:27 Uhr

Das ist TOLL ! Anzusehen
G v Dieter



Sylvia Schulz, 28.05.2012 um 18:32 Uhr

eine Weinprobe nahmen wir zwar nicht, aber ein schöner Ausflug war es,
lg Sylvia



Mrs. Tamron, 28.05.2012 um 18:40 Uhr

ein wunderschönes Motiv, es lädt zum Urlaub machen ein und Danke für die reichhaltige Info, schönen Abend noch, v.g. Jutta


Alfons40, 28.05.2012 um 19:11 Uhr

Eine wunderbare Aufnahme von dieser sehr schönen Landschaft.
Klasse !
Gruß Adolf



Klaus. Schmitt, 28.05.2012 um 19:18 Uhr

Die Bildquali überzeugt mich nicht wirklich ... zudem kippt es nach li. :-(

LG Klaus



Wolfgang Weninger, 28.05.2012 um 20:42 Uhr

scheint eine hübsche Gegend zu sein
Servus, Wolfgang



Jimbus, 28.05.2012 um 21:20 Uhr

Eine sehr schöne Landschaft, herrlich dieser Blick auf die Weinberge und die Burg.
Klasse auch deine Info

lg Detlef



Sybille Treiber, 28.05.2012 um 21:56 Uhr

Der Blick gefällt mir sehr gut Karl-Heinz, ich glaube aber nicht, daß der Rhein so abschüßig ist :-))))
LG Sybille



Hotzenwäldler, 28.05.2012 um 22:21 Uhr

Das scheint von einem der zahlreichen Passagierschiffe aufgenommen worden zu sein. Da ist ja auch das Rüdesheim mit der legendären Drosselgasse nicht weit.
Georg



Otto Krb, 28.05.2012 um 23:04 Uhr

Sehr schön ist es am Rhein... und Du hast diese Schönheit sehr gut festgehalten... schade bloß, dass das Bild etwas nach links kippt... aber mach Dir nichts d'raus, solche Dingen passieren im Eifer des Gefechts hin und wieder...
Ganz liebe Grüße,
Otto



Trautel R., 29.05.2012 um 11:08 Uhr

und auch wir haben ende juli u. a. auch wieder eine rheinfahrt geplant.
bacharach kennen wir auch von früher, danke für die erinnerung und information.
lg trautel



liesel47, 29.05.2012 um 11:19 Uhr

Ist wirklich eine schöne Gegend, gerade das Mittelrhein-
gebiet mit all seinen Burgen und touristischen Sehenswürdigkelten.
Lieben Gruß von Liesel



Dieter Behrens K.T., 29.05.2012 um 12:10 Uhr

Bacharach hat einen sehr schoenen Stadtkern mit uralten Fachwerkhaeusern. Schoene Ansicht.

LG a.In.Dieter



ReinholdU, 29.05.2012 um 17:18 Uhr

Das Motiv gefällt mir sehr gut.
VG Uli



Albrecht Bleyer, 1.06.2012 um 20:01 Uhr

Nur ein wenig ausrichten, dann passt es.
AB



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 774 Klicks
  • 16 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (385/1090)naechstes