Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Mars vom 19.02.2012 nachbearbeitet von BalkonsternwarteFrischborn von Karsten Möller

Mars vom 19.02.2012 nachbearbeitet


Von 

Neue QuickMessage schreiben
21.02.2012 um 11:29 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Der Mars vom 19.02.2012 wie bereits geschrieben neu überarbeitet. Etwas mehr bedacht, nicht zu viel zu machen. Es wurde das Gleiche gestackte Rohbild verwendet und nicht um Frames erweitert. Ich hatte den Eindruck, dass bei fallender Framequalität auch der Stack nicht besser wird (eigentlich logisch).

6'' f/5 Newtom mit 3-fach Antares Barlow und Verlängerungshülse. Die Brennweite liegt bei ca. 3800mm. genau habe ich es am Bild noch nicht ausgemessen.

Toucam 740 im "Optimized Color non RAW" Modus. IR Block von Astronomik. 5% von 2000 Frames (1/33 s) verwendet und in Registax gestackt und mit den Wavelets geschärft. Anschließend in Fitswork ein G-RGB erzeugt und in Gimp aufgehübscht.


Schöne Grüße

Karsten

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





casullpit, 21.02.2012 um 14:05 Uhr

Servus Karsten,
na das ist doch schon mal ein Schritt nach vorne :))
Der Hintergrund ist schwarz und nich mehr blau und die Strukturen kommen deutlicher und feiner rüber!
Farblich erscheint er mir jetzt allerdings ein biserl ....hm, rosarotlila...:)))

>>>Ich hatte den Eindruck, dass bei fallender Framequalität auch der Stack nicht besser wird...<<<

Damit hast Du natürlich Recht, wenn die Qualität der frames sehr stark nachläßt!
Bis zu einem gewissen Punkt liegt der Vorteil aber sicher in der höheren Verwendungsrate!
Mehr Einzelbilder bedeutet weniger rauschen bei gleichzeitig mehr Substanz zum Bearbeiten/Schärfen.

Weiters würde ich Dir für die Selektion und Überlagerung AviStack2 empfehlen!
Im Gegensatz zu Registax, verwendet AviStack nicht das komplette Bild, sondern nur die besten Teile aus jedem frame!
Das funktioniert natürlich um so effektiver, je größer das Objekt ist (Sonne, Mond, Jupiter), aber selbst bei kleinen Objekten wie dem Mars, bringt es einen enormen Vorteil!
Ein frame, welches vom seeing "zerrissen" ausschaut, kann dennoch in einem Bereich super scharf sein!
Anstatt wie RS das Bild komplett raus zu werfen, schneidet AS genau diesen Bereich raus und verwendet ihn!

Zum schärfen Deiner Planetenaufnahmen empfehl ich Dir den "Mexican Hat" von Giotto.
Damit sind sehr feine Schritte möglich und gerade bei Planeten, klappt der ganz hervorragend!

Allerdings gibt es natürlich für die gesamte Bearbeitung kein "Patentrezept" und es bietet sich sehr viel Raum zum experimentieren....
Viel Spaß dabei...:))
vg,
Peter



BalkonsternwarteFrischborn von Karsten Möller, 21.02.2012 um 14:21 Uhr

Hallo Peter,

vielen Dank. Ja die Farbe ist noch nicht so toll. In AVI Stack 2 habe ich das Problem, dass es das Video nicht einlesen kann. Kennst Du bzw. ihr das Problem auch? Was muss man mit dem Video tun, damit man dort arbeiten kann?

Autostakkert soll auch gut sein?

Ich nehme immer die Waveöets in Registax und bekämpfe das Rauschen im Layer 1. Ein sehr mächtiges Werkzeug sind auch die A Trous Wavelets in Pixinsight. Damit sollte auch was gehen.

Liebe Grüße

Karsten



BalkonsternwarteFrischborn von Karsten Möller, 21.02.2012 um 14:54 Uhr

Hallo Leute,

AVI Stack Problem ist gelöst. Es gibt eine zusätzliche Datei...

"Wer lesen kann ist immer im Vorteil"

Gruß

Karsten



casullpit, 21.02.2012 um 16:22 Uhr

Servus Carsten,
mit der ersten Version von Autostakkert konnte ich gegenüber AviStack keine Verbesserung sehen.
Die neue Version soll jedoch in verschiedenen Bereichen besser sein.
Hab ich aber noch nicht getestet!
Muß ich noch ran :))
vg,
Peter



Olaf Dieme, 21.02.2012 um 19:30 Uhr

Hallo Karsten, ein schöner Mars mit vielen Details und gelungenen Kontrasten. Bei der Farbe wie Peter (Casullpit) schon Anmerkte, ganz leicht daneben (aber wirklich nicht viel). Viele Grüße Olaf.


Achim Reinhardt, 21.02.2012 um 20:39 Uhr

Hallo Karsten,
gefällt mir so auch besser.
Hast Du mal Fitswork auspobiert?
Da gibt es auch einige gute Werkzeuge
zum Nachbearbeiten ,nach dem Stacken.
v.g.
Achim
Nachtrag.
Ja Fitswork hast Du schon,wie ich gerade gelesen habe. :-)
Da schon mal den Weißabgleich ausprobiert ?
z.b. an der Polkappe ?



Tina1502, 25.02.2012 um 12:19 Uhr

Grüß Dich Karsten,

Sehr schöne Aufnahme hast Du da.
Gefällt mir sehr gut.

LG

Roman



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 679 Klicks
  • 7 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:

Keine Lust auf Werbung?



vorheriges (1921/1920)