Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Saatkrähe (Corvus frugilegus) von Fabienne Muriset

Saatkrähe (Corvus frugilegus)


Von 

Neue QuickMessage schreiben
31.03.2010 um 20:29 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Sie können ja nix dafür, dass sie vom Schöpfer nicht wie andere Singvögel mit einer für Menschenohren wohlklingenden Stimme gesegnet wurden. Da sie zudem die Unart haben, mindestens gleich dutzendweise in Kolonien und zunehmend in Städten zu brüten, gehen sie vielen Zeitgenossen mit ihrem "Gesang" ziemlich auf die Nerven. Nachdem ich ihnen eine halbe Stunde gelauscht hatte, konnte ich das sogar ansatzweise nachvollziehen ;-)
Hörbeispiel: http://ibc.lynxeds.com/sound/rook-corvus-frugilegus/colony-rooks-
about-50-nests

Auch im Burgenland wurden in den letzten Jahren viele Saatkrähenkolonien in Siedlungen zerstört, indem die Bäume gefällt oder zumindest so zurechtgestutzt wurden, dass sie für den Nestbau unbrauchbar wurden. Diese etwa 50 Nester umfassende Kolonie hier hält einen gebührenden Abstand zum Dorfrand, so dass die Vögel bisher unbehelligt ihren Trieben Folge leisten konnten.

Illmitz - Seewinkel - Nordburgenland, 29. März 2010

400 mm (600 mm KB), f 7.1, 1/400 s bei ISO 400, Ausschnitt ca. 1/2

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Rheinhilde Schusterwörth, 31.03.2010 um 22:17 Uhr

Hallo Fabienne,
wem diese wunderbaren Vögel mit ihren interessanten Lautäußerungen auf die Nerven gehen, ist selbst schuld. Ihre oft heiseren Rufe sind sehr variantenreich und manchmal sogar für den Beobachter einigermassen nachvollziehbar. Wahrscheinlich hängt die Abneigung vieler Zeitgenossen gegen diese schönen Tiere eher mit ihrem vorurteilsbehafteten Rabensein und der schwarzen Farbe zusammen, als mit den Lauten. Nicht nur als Anwohnerin des Frankfurter Flughafens mit seinem kontinuierlich körperverletztenden Lärm würde ich gerne neben einer Saatkrähenkolonie wohnen. Mein Auto würde ich allerdings nicht direkt drunter stellen ; + )
Ich finde es immer wieder interessant, wie tolerant Menschen gegenüber Auto-, Flugzeug- und sonstigem Lärm sind, es aber bei einem Gockel, Fröschen oder eben auch Saatkrähen gleich fast zu einer Panik kommt - verkehrte Welt ......
Gruß
Rheinhilde



N. Nescio, 31.03.2010 um 23:15 Uhr

ein schwieriges foto - nest plus lebhafter schwarzvogel.

vor zwei jahren wußte ich einen platz 2 km vom garten, wo sie gehäuft auftraten. heuer wollte ich sie wieder beim fliegen fotografieren und war mehrmals dort - nichts.

lg gusti



Helmut Johann Paseka, 31.03.2010 um 23:36 Uhr

. . wie es auch immer sei, . . für mich sind diese wie mir scheint, . . intelligenten Vögel . . meine Freunde, denen ich hin und wieder auch etwas mehr anb Nüssen zuzkommen lasse . . ;-))

herzlichst Helmut



Werner Bartsch, 1.04.2010 um 20:38 Uhr

das ist die vielfalt. auch in der stimme. es können eben nicht alle jubilieren :-)
ich liebe diese "spannenden" gesellen in jeglicher hinsicht.
lg. werner



B. Walker, 8.04.2010 um 6:01 Uhr

Wie Chris! Und was das die Rufe der Krähen angeht, da denke ich ähnlich wie Rheinhilde!
Interessant für mich, wo Du diese Audio-Datei hochladen konntest. Der Platz dafür wird nämlich auf meiner Homepage knapp.
LG Bernhard



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 468 Klicks
  • 6 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (1921/1920)