Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

(18/09) Keine Mauerblümchen ... von Rüdiger Kautz

(18/09) Keine Mauerblümchen ...


Von 

Neue QuickMessage schreiben
11.02.2009 um 9:01 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
... sondern das lilafarbene Waldglöckchen (wissenschaftlich: Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige (Rosopsida) - bei absoluter Windstille soll man es sogar hören können ... .
Daten: 1/125; f/5.6; ISO 100; BW)=18 mm; RAW.

ICH MAG KRITIK - MUSS AUCH NICHT VORHER DANACH GEFRAGT WERDEN!

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Längsfeld, 11.02.2009 um 9:14 Uhr

Die Aufnahme gefällt mir besonders heute an so einem tristen Tag. Ich höre diese hübschen kleinen Glöckchen leise in meinem Zimmer läuten.
Kritik und dann noch ungefragt? Nein, tut mir leid, ich finde nichts.
HG. Anita



Peter Bemsel, 11.02.2009 um 9:57 Uhr

da gibts nichts zu kritisieren...perfekt und wunderschön.
LG Peter



Bri Se, 11.02.2009 um 9:57 Uhr

Macht Lust auf Frühling, ich finde nur den Rahmen ein wenig heftig für die zarten Blümchen :-)
LG Brigitte



-anDREas-, 11.02.2009 um 10:06 Uhr

Schön Dein Spiel mit der Schärfe und Unschärfe.
Den Rahmen hätt ich jetzt nicht von Dir erwartet. :-)
Aber mir gefällt es so, wie es.
Die Waldglöckchen können wir heute bei diesen Matschwetter gut gebrauchen.
vG, Andreas



Die Waldvenus, 11.02.2009 um 11:49 Uhr

Sommer im Quadrat das gefällt mir!
LG Bärbel



Charly, 11.02.2009 um 11:54 Uhr

Sooo viele - das ist ja ein Glockenparadies.
Das Klingeln gefällt mir richtig gut.
LG charly



Nora F., 11.02.2009 um 13:05 Uhr

sommer in blau - herrlich ;-))
lg, nora



Joe der Mühlenbecker, 11.02.2009 um 13:10 Uhr

Mmmh, ein ziemlich wirres, planloses Durcheinander ohne Ruhe- bzw. Zielpunkt für den Betrachter.
Hinzu kommt, daß das Ganze noch von dem übermächtigen Rahmen erschlagen wird.

Sorry, Rüdiger, ist das ein Knippsbildchen aus Deinen fotografischen Anfängen oder hat es etwa in Wirklichkeit ein anderer gemacht ?

Bin gespannt auf die Reaktionen zu meiner Anmerkung ... :-)

VG, Joe



Anni R., 11.02.2009 um 13:59 Uhr

das bild macht lust auf sommer und sonne


Rüdiger Kautz, 11.02.2009 um 14:25 Uhr

Joe, die Aufnahme ist von mir, ich schmücke mich nicht mit fremden Federn, seien sie auch noch so schön. Mir gefällt die Aufnahme, sogar richtig gut und deshalb zeige ich sie hier.
Über die Herkunft des Wortes Knipsbild oder - bildchen informiere ich dich gerne: es resultiert aus dem Wort Knipsen, ein Wort, was mit Erfindung der Fotografie auch dann dort als Sachwort Einzug hielt und bedeutet das Auslösen einer Funktion in einer Kamera zur Belichtung von lichtempfindlichen Schichten/Oberflächen.
Willst du Ruhe- und Zielpunkte in einer Aufnahme finden, darfst du dir solche Aufnahmen aus dem Schoße von Mutter Natur nicht anschauen.
Ich wäre auch nicht auf die Idee beim Knipsen - hier ist wieder das Wort - dieser Aufnahme gekommen, eine so schöne kleine Waldwiese, die ihre volle Naturbelassenheit und Schönheit zeigt, vorher so zu ordnen, damit sie n i c h t als ziemlich wirres, planloses Durcheinander auf dich wirkt.
Ich danke für deine AM und hoffe, mit dieser Reaktion deine Erwartung nicht enttäuscht zu haben.
Gruß Rüdiger



Elke Michalik, 11.02.2009 um 15:03 Uhr

danke für dein ungeordnetes, naturbelassenes frühlingsbild....unspektakulär und schön!
mir macht es gute laune
lg elke



Martina Bie., 11.02.2009 um 15:07 Uhr

Die beiden Beiträge von Joe und Rüdiger entheben mich längerer Ausführungen. Nur so viel:
Entscheidend ist der Begriff "Wiese". Darunter stellen sich die meisten sicherlich ein "planloses Durcheinander" schönster größerer und kleinerer Blumen vor, deren Ungeordnetheit gerade den Reiz ausmacht.
Wollte ich ein akkurates Miteinander, dann sollte ich mir ein militärisch ausgerichtetes Gartenblumenbeet anlegen :-))).
Nee, Rüdiger, ich finde dieses Durcheinandergeklingel der Glockenblümchen so fein und in ihrer Menge trotzdem so zart, dass das Herz aufgeht.
Üner den Rand könnte man ein bisschen streiten, denn der ist wie meist: Geschmacksache. :-))))
Nun sind es doch mehr Worte geworden als gewollt *lach*.
LG Martina



Juan, 11.02.2009 um 15:11 Uhr

Lieber Rüdiger,
die Knipser und deren Knippsbilder haben die Fotografiererei in der heutigen Form erst ermöglicht.
Ich ziehe den Hut vor solchen Bilder und vor Fotografen, die die Natur in der urtümlichsten Form zeigen, ebenso verabscheue ich die langbombigen, (nicht langohrigen) Kritiker, die diese herrlichen Naturbilder verteufeln.
Wer nichts mehr zu pöbeln hat, macht sich dann halt noch über die armen Rahmen her.
Ein typischer Fall von "hallo Leute ich bin der Beste", Grins..



Mary Sch, 11.02.2009 um 16:36 Uhr

Eine Blumenwiese in der ich liegen und träumen möchte.
LG Mary



Zwecke, 11.02.2009 um 16:56 Uhr

ha, sommer pur, das liebe ich und kann ich gebrauchen :-)
lg horst



Ivi1981, 11.02.2009 um 17:58 Uhr

doch wunderbares bild.klasse farben und aufbau,ich könnte mir hier eine noch tiefere perspektive auch super vorstellen,;-)))

mfg stjepan



Reinhard..., 11.02.2009 um 18:02 Uhr

Frühlingsbooten im Quadrat, zwei gelbe Außenseiter sind ja auch dabei...

vielleicht weniger Rahmen... ;-)

LG
Reinhard



Joe der Mühlenbecker, 11.02.2009 um 19:21 Uhr

Hallo Rüdiger

Gegen offene Bildkritiken, die Dir nicht passen, wird (entgegen Deinen früheren Gewohnheiten) gleich gegengepoltert statt zu diskutieren oder mal ganz in Ruhe darüber nachzudenken.

Deine eigenen Worte unterm Foto (Zitat !):

"ICH MAG KRITIK - MUSS AUCH NICHT VORHER DANACH GEFRAGT WERDEN!"

Auch DEINE Anmerkungen unter MEINEN Bildern sind nicht kritiklos und teilweise in befremdlicher Form abgefaßt ...

Ich werde mich in nächster Zeit hüten, bei Dir Kritiken zu hinterlassen, da es mir nicht erlaubt zu sein scheint, meine ehrliche Meinung kund zu tun.

VG, Joe



Sies Alleinimwald, 11.02.2009 um 20:53 Uhr

Wilde Sommerwiese im Wind, ich mag diese "Unordnung" in der Natur, sie sollte auch in diesen breiten Rahmen sein, das verschafft ihr noch mehr Geltung!
Gruesse Sies



Martina Sch., 11.02.2009 um 20:58 Uhr

Da möcht' ich mich glatt grade reinlegen können...!
lg m.
PS: Bei nochmaligem anschauen ist mir der Rahmen aber doch etwas ZU mächtig... :-)
lg m.



Gabriele Bäumler, 11.02.2009 um 21:56 Uhr

Ich finde den Bildausschnitt nicht glücklich gewählt.
Der interessantere Bildausschnitt liegt meiner Meinung nach im linken oberen Drittel des Fotos.

LG von Gabriele



Biggi Oehler, 11.02.2009 um 22:32 Uhr

Was für eine Pracht. Großartig von Dir präsentiert. Gefällt mir total gut. Sehr passend auch der breite weiße Rahmen, mag ich sehr.
LG.
Biggi



Thomas Brüning, 11.02.2009 um 23:13 Uhr

Es liegt in der Natur einer natürlichen Blumenwiese, keinen herausragenden Fixpunkt zu haben, sie wirkt in ihrer gesamten Fläche! Und diese Natürlichkeit kommt in dieser Aufnahme sehr gut raus.
Allerdings muss ich auch sagen, dass der wuchtige Rahmen diese schöne freie Wiese ein wenig zusammendrückt, einengt, man hätte ihr durch einen dezenteren Rahmen evtl. etwas mehr "Freiluft" geben können.
LG Thomas



Trautel R., 12.02.2009 um 6:08 Uhr

noch immer liegt schnee draußen, zwar nur - 0,2 grad, aber der eisige wind ist es bei uns. ich genieße diesen anblick, noch dazu, wo ich wildblumen über alles liebe.
danke für deine lieben genesungswünsche.
lg trautel



A. Napravnik, 12.02.2009 um 7:54 Uhr

Ein tolle Anblick welcher Lust auf die kommende Jahreszeit macht.
LG Andreas



Christian Knospe, 12.02.2009 um 8:35 Uhr

gibt es schon blühmchen in berlin ;-))

lg chris



Joachim Kretschmer, 12.02.2009 um 9:16 Uhr

. . . wenn man die Beiträge liest, dann merkt man schnell, dass das Wort *planlos* bei jedem Betrachter eigene Emotionen auslöst . . . mir gefällt das natürliche Durcheinander Deiner Aufnahme . . . VG, Joachim.


Rüdiger Kautz, 12.02.2009 um 9:18 Uhr

@Joachim: Vielleicht liegt das an den noch sehr wachen Erinnerungen an die sozialistische Planwirtschaft in der DDR ;-).
Gruß Rüdiger



Willi H 411, 12.02.2009 um 19:26 Uhr

Upps, hier geht es ja von einigen ausgehend hoch her.

Daher vielleicht einmal zuerst eine Sache, die für mich persönlich beim Kritiküben an erster Stelle steht:

Es geht nicht darum, jemandem zu sagen, wie man SELBER ein Bild gemacht hätte. Es geht bei RICHTIGER Kritik darum, zu versuchen, ein Bild OBJEKTIV zu beurteilen und OBJEKTIVE Verbesserungsvorschläge zu machen. Was strenggenommen so gut wie unmöglich ist, da jeder eine andere Persönlichkeit ist und jeder ein Bild wohl anders machen würde.

Als Beispiel für eine lediglich SUBJEKTIVE Äußerung, die nichts mit OBJEKTIVER Kritik zu tun hat, führe ich mal an:

"ein ziemlich wirres, planloses Durcheinander ohne Ruhe- bzw. Zielpunkt für den Betrachter.
Hinzu kommt, daß das Ganze noch von dem übermächtigen Rahmen erschlagen wird."

Es ist ja eigentlich schon das Wichtigste zu dem Punkt des "planlosen Durcheinanders" gesagt worden. So sind halt "echte" Blumenwiesen. Wer etwas anderes zu sehen wünscht, sollte einen englischen Garten aufsuchen.

Auch zum Thema "übermächtiger Rahmen" ist schon eigentlich alles gesagt worden. Ich persönlich empfinde gerade den breiten weißen Rahmen als schönen Kontrast zu dem Blau der Blumen.

Von daher kommt von mir auch keine Kritik, sondern nur zwei Dinge, die ich PERSÖNLICH schade finde:

1. Daß die Sonne nicht geschienen hat. Mit etwas Sonnenlicht würde das Blau der Blumen wahrscheinlich noch stärker rüberkommen.

2. Die drei dicken unscharfen "Blumenknubbels". Sie haben mich beim Betrachten ein wenig verwirrt.

Das wäre aber auch schon alles. Ansonsten gratuliere ich dir zu diesem "Knipsbildchen". Die Stimmung, die davon ausgeht, ist sehr schön.

VG Willi



Klaus Zeddel, 13.02.2009 um 17:26 Uhr

Eine zauberhafte Glöckchenwiese, ein richtiger Augenschmauß in Anbetracht des Wetters draußen. Was soll ich da kritisieren, das ist einfach eine wunderschöne und ansprechende Blumenwiese.
LG Klaus



Georg Götz, 14.02.2009 um 18:39 Uhr

So schmeckt der Frühling... kann es schon nicht mehr abwarten :-)

LG
Georg



Rüdiger Kautz, 15.02.2009 um 6:32 Uhr

Es ist genug gesagt, diskutiert, kritisiert - ich finde es auch gut so - nur der Rahmen muss gewahrt bleiben. Und den Rahmen bildet das Bild und nicht die Person, die es aufgenommen hat.
Ich fühle mich verantwortlich für das was ich zeige, schreibe, aber nicht für das, was andere darunter verstehen.
Weil ich diese kleine Wiese so liebe und viele andere auch, kommt hier noch ein Nachschlag.
Danke an alle die geschaut oder auch nur geguckt haben - ein ganz besonderer Dank aber gilt denen, die sich mit der Aufnahme besonders beschäftigt haben, das hat mir Spaß gemacht und auch ein klein wenig den Rücken gestärkt.
Herzliche Grüße Rüdiger



Johann Dittmann, 15.02.2009 um 9:16 Uhr

Als ich das Bild aufgebracht habe, hat es geklingelt, aber es war das Telephon.
Sehr schoen dieser Ausschnitt mit diesen Waldgloeckchen. Die Farben sind ja einfach herrlich.
VG
Hans von down under



Wolf 03, 15.02.2009 um 11:02 Uhr

Ein klingelndes Foto in super Farben.
Es macht so richtig Lust auf Frühling.
Klasse Rüdiger!
Wünsche noch einen schönen Sonntag!
VG
Wolf



Christa Regina, 15.02.2009 um 18:39 Uhr

Ich freue mich über jeden guten Fotografen, der bei all seiner Kunst die Natur in ihrer Ursprünglichkeit nicht
vergisst, denn alles was ich in der Natur sehe, ist für mich Kunst. Die grössten Wunderwerke findet man nur in der Natur in Gottes herrlicher Schöpfung.
Kann sein, dass ich mit meiner Meinung alleine dastehe, aber das ist mir egal.
Herzlichst Christa



r o l f WENGENroth, 16.02.2009 um 12:18 Uhr

Geheimnisvoll kann es immer sein in der Natur, man muss nur hören und sehen - so wie es Dein hübsches Bild vermittelt !
Ja, ich höre sie wispern...!
Dein Foto fällt angenehm "aus dem Rahmen" und ein Knipsbild ist es schon mal garnicht, denn es ist für mich ein sprechendes Bild, das viel zu sagen hat, man liest es ja hier in den Anmerkungen.
lg rolf





Cinella, 21.02.2009 um 22:19 Uhr

Bei Gelegenheit werde ich mal Lauschen :-))

Traumhaft schöne Farben und Aufnahme!!!

Glg Cinella



Ernst Seifert, 4.03.2009 um 15:39 Uhr

Da ist mir zuviel drauf. Oder es fehlt ein ruhender Punkt zu dem das Auge hingezogen wird.
VG Ernst



Christa Regina, 28.01.2012 um 14:59 Uhr

Interessant, wenn man mal wieder liest was man so vor 3 Jahren geschrieben hat. Grins. Ich finds immer noch schön und über die Diskussion hab ich auch wieder geschmunzelt.
Alle4s Gute Dir von Christa



Dietmar Stegmann, 4.09.2013 um 22:44 Uhr

Danke, dass Du dieses Foto unter meinem verlinkt hast. Es passt inhaltlich recht gut.
Über die emotional und sicherlich auch mit Herzblut geschriebenen Anmerkungen mußte ich etwas lächeln. Auch wenn einige Anmerkungen weg vom Foto führen, um es mal milde zu formulieren, zeigt es doch, dass gelegentlich genau hingeschaut wird und das Foto doch wichtig scheint.
Doch nun zu meiner persönlichen Meinung:
Bei manchen Fotos schreibe ich auch, dass ich mir einen "Ankerpunkt" für die Augen wünsche. Hier sehe ich das aber anders. Dieses flächig wirkende Foto ist ein Schwelgen in Blau und zeigt die übergroße Vielfalt und wohltuenden Verschwendung der Natur hier dem Glockenblümchen Raum zu gewähren. Was für eine blaue Pracht. Und diese Pracht hast Du mit Deinem Foto wunderbar vermittelt.
VG Dietmar



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 611 Klicks
  • 40 Kommentare
  • 1 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (1921/1920)