Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

ganz groß der Kleine von Christian Wiegand ´71

ganz groß der Kleine


Von 

Neue QuickMessage schreiben
12.03.2008 um 21:00 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Mini Pick Up

Baujahr 1978

Mini ist die Bezeichnung eines PKW-Modells, das ursprünglich als Typ Mini von 1959 bis 2000 von der Marke Austin und Morris, später von British Motor Corporation (BMC), British Leyland und Rover bzw. Lizenzpartnern (wie z. B. Innocenti) gebaut wurde.
Seit 2001 wird von BMW der MINI als eigenständige Marke angeboten.

Der Mini wird umgangssprachlich auch häufig fälschlicherweise als Mini Cooper (siehe weiter unten unter Sondermodelle) bezeichnet.

Der ursprüngliche Mini war ein revolutionärer und origineller Kleinwagen, der von Sir Alec Issigonis für die British Motor Corporation (BMC) entworfen wurde. Die Besonderheit der Mini-Konstruktion bestand in erster Linie im Quereinbau des Frontmotors, dessen Getriebe unterhalb des Motors angeflanscht war und mit dem Motorblock eine Einheit bildete (das Getriebe teilte sich den Schmierstoff mit dem Motor); sowie den Rädern in 10 Zoll (1959 – 1984) mit kurzem Karosserieüberhang.
Anstoß für die Entwicklung des kleinen und sparsamen Automobils war die Suezkrise von 1956 − die erste Energiekrise mit deutlich spürbaren Auswirkungen für die westliche Welt. Die ersten in Birmingham hergestellten Fahrzeuge kamen 1959 auf den Markt.

Am 4. Oktober 2000 lief der letzte, während des 41-jährigen Produktionszeitraums technisch nur in Details veränderte Ursprungs-Mini vom Band. Damit hatte das erfolgreiche Kleinstwagenmodell eine Gesamtstückzahl von 5 387 862 produzierten Fahrzeugen erreicht.

Ursprünglich wurde der Wagen Austin Seven (auch Austin Se7en) oder auch Morris Mini Minor genannt, da der Mini die Nachfolge des Austin 7 angetreten hatte und die BMC 1952 aus den Herstellern Austin Motor Company und Morris Motor Company entstand.
Der dauerhafte Erfolg des Mini, der sogar seinen Nachfolger Mini Metro überlebte und dessen modifizierte Antriebstechnik erbte, war nicht abzusehen, als Alec Issigonis seine ersten Skizzen auf eine Tischdecke zeichnete.
John Cooper wandte seine Erfahrungen mit dem A-Serien-Motor auch im Mini an und wurde zum Haustuner des Werks. In der Öffentlichkeit wird ein Mini immer mit einem Mini Cooper gleichgestellt – dabei ist es egal, ob es sich wirklich um einen Cooper handelt, der optisch (zumindest in den letzten Baujahren) durch weiße Streifen auf der Motorhaube und auch häufig durch ein andersfarbenes Dach zu erkennen ist und gegenüber den Standard-Modellen eine zum Teil deutliche Mehrleistung und eine andere Endübersetzung (z. B. beim SPi-Modell) hat.

( . . . )

Es gibt den Mini und den Mini Clubman mit „eckiger Front“. Er wurde als Limousine mit kurzem Radstand sowie als Kombi/Van und als Pick-Up mit langem Radstand gebaut.

( . . . )

Die Versionen mit langem Radstand wie der Kombi mit hinterer Sitzbank und Seitenscheiben, die zweisitzigen Mini Van ohne hintere Seitenfenster und der Pick up mit einer (offenen) Ladefläche wurden bis 1981 produziert und hatten immer die außenliegenden Türscharniere der MK I-/MK II-Reihe.

( . . . )

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Mini_%28Auto%29


Aufgenommen im MeilenWerk Düsseldorf
http://www.meilenwerk.de/meilenwerk_duesseldorf_fakten.htm
#


Weitere Raritäten findet Ihr
in meinem Fotohome Traumwagen
Ich freue mich über jeden Besuch !

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Wolfgang Hannig, 12.03.2008 um 22:42 Uhr

Das ist noch ein richtiger Mini. Nicht so, wie der heutige Nachbau.
Gruss Wolfgang



Willi H 411 , 13.03.2008 um 14:36 Uhr

Der Nachbau des Minis ist zumindest noch besser gelungen, als der Nachbau des Käfers.
Aber beides ist nur ein lauwarmer Aufguß.
Schade, daß solche Auto-Individuen aussterben.
Sehr schade, sogar.
Sehr gut abgelichtet.
VG Willi



Achim P , 15.03.2008 um 23:14 Uhr

Oh, very british. Klasse aufgenommen mit perfekter Schärfe. LG Achim


Dieter Golland, 16.03.2008 um 1:11 Uhr

Handwerklich sauber gearbeitet.
Standpunkt, Licht und Schärfe stimmen.

Gruß Dieter



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 1.294 Klicks
  • 4 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (148/149)naechstes