Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Hoppenlaufriedhof von schmetterlings | mädchen

Hoppenlaufriedhof


Von 

Neue QuickMessage schreiben
25.04.2012 um 0:45 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Stuttgart 2011

Und ich krieg euch Eichhörnchen eines Tages doch noch...

(Mich stört dieses kaputte Blatt links am Rand. Aber man kann nicht alles haben... Oder doch?)

Anmerkungen:





Ophelia Herz, 25.04.2012 um 0:46 Uhr

Wunderschön!
lg
Ophelia



der Falk, 25.04.2012 um 8:56 Uhr

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie begeistert Du warst in aller Ruhe diesen Ort mit der Kamera zu erkunden... Das Bild strahlt eine wundervolle Ruhe aus...

+++

:-*



Jezebel, 26.04.2012 um 16:30 Uhr

Sorry, aber das ist viel zu hell und kontrastlos.
Die schräge Rose zum Kreuz ist zwar schön, aber zu unscharf.
Das Blatt kannst Du noch wegstempeln, beim nächsten Foto einfach noch'n Schritt zur Seite gehen :)
Übung macht den Meister, das Auge muß erst noch geschult werden - immer weitermachen!
lg, jezz



schmetterlings | mädchen, 26.04.2012 um 18:35 Uhr

Danke. ;)

(Einen Schritt weiter ging nicht- links hätte ich ne Mülltonne draufgehabt und rechts ne tote Taube. *g)



tanu676, 26.04.2012 um 21:51 Uhr

sehr schöne kombination
lg tanu



Dreamweaver., 27.04.2012 um 16:28 Uhr

klasse, gefällt mir sehr!


inkä, 28.04.2012 um 0:34 Uhr

Eine sehr schöne Bildkomposition und die Rose kommt herrlich als Solistin!
lg inkä



ultradark, 28.04.2012 um 19:15 Uhr

gute komposition .... neues Leben auf einem Platz des Todes ....vielleicht noch mal in SW probieren ..und etwas mehr kontrast

mfg
Micha



Susanne T., 3.05.2012 um 20:01 Uhr

könnte mir die aufnahme auch sehr gut in s/w vorstellen.
und das mit dem blatt, ok, man könnte versuchen es weg zu stempeln, wird sich aber nicht so leicht machen lassen, also gehört es einfach dazu.
lg susanne



Mike Brandenburg - high passion photography, 6.05.2012 um 19:07 Uhr

finde die Idee und die Umsetzung auch klasse.
Würde aber für die perfekt passende Stimmung auch in S/W gehen.

LG Mike



deha, 8.06.2012 um 21:18 Uhr

Das ist Natur kein Plastik. Perfektion ist langweilig. Außerdem, wenn Du es nicht erwähnt hättest, hätte ich nicht danach gesucht und es wäre mir auch nicht aufgefallen. Du solltest solche kleinen Makel beim nächsten Mal erst gar nicht erwähnen. Wichtige Grundregel: Gefällt Dir Dein Foto und bist Du davon überzeugt, dann wird es auch anderen gefallen.

Einfach Klasse. Von mir *****

Viele Grüße, Detlef



Pekka H., 25.06.2012 um 22:35 Uhr

Definitiv atmosphärisch eines der besseren Fotoeinsteigerbilder hier in der fc. Technisch stört mich das ausgefressene Licht hinter der Rose mehr als das tote Blatt. Wenn es Dich aber im Nachhinein stört, hilft nur wegstempeln (z. B. in Lightroom kein großer Aufwand). Vor dem Fotografieren sollte man im Sucher auf ggf. störende Elemente achten. Und da gibt es dann auch ohne Standortwechsel Lösungen (1. tote Blätter darf man abreißen, 2. einen Fotoassistenten einstellen, der das Blatt aus dem Bild hält).

Natürlich kann man sich das Bild hier auch gut in s/w vorstellen. Die roten Blätter stark aufgehellt, so dass eine weiße Rose entsteht. Das wäre aber zu klischeehaft. Auch ein Friedhof kann - nach der Trauerzeit - ein lebensbejahender Ort sein. Ohne den Tod könnten wir unser Leben doch gar nicht bewusst genießen. Ich habe es immer schon geliebt, mich stundenlang lesend auf eine Bank zu setzen und die Stille und besondere Schönheit eines alten Friedhofs in mich aufzunehmen. Das drückt für mich persönlich dieses helle Bild aus.

Zur Kontrastfrage: Ich kann jedes einzelne Blütenblatt der Rose auf meinem Monitor gut erkennen. Wenn das Bild melancholisch wirken soll (siehe Sektionseinordnung), finde ich einen starken Kontrast eher kontraproduktiv. Dass es an Schärfe nicht fehlt, sieht man ja an den grünen Blättern.

Die Platzierung und Unschärfe des großen Kreuzes im Hintergrund erklärt den Ort und gibt dem Bild eine schöne Tiefe. Gelungener Einstand!

LG
Pekka





 
Informationen zum Foto
  • 414 Klicks
  • 13 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (4/4)