Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Fernsprecher von Klaus-H. Zimmermann

Fernsprecher


Von 

Neue QuickMessage schreiben
5.06.2012 um 18:12 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Es stehen noch viele entlang der Bahnstrecken, benutzt werden sie im Zeitalter der Mobiltelefone aber sicherlich kaum noch.
Bei diesem hier stand die Tür offen, als ich am Bahnübergang bei Loxstedt auf Züge wartete.
Da mußte ich einfach mal einen Blick reinwerfen.
24.05.2012

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Bernhard Hippen, 5.06.2012 um 18:15 Uhr

Da fällt mir spontan etwas ein, Du weißt sicher was ich meine.
Gut gemacht und gezeigt.
VG Bernhard



Bernd-Peter Köhler, 5.06.2012 um 18:40 Uhr

Und kein Mensch in der Nähe? Unglaublich. Da hat man Dir ja kostenlos eine Flat-Rate angeboten;-))
Munter bleiben, BP



Dieter Jüngling, 5.06.2012 um 19:16 Uhr

Ein Mobiltelefon ist gut und schön. Was macht man aber im Falle einer Betriebsgefahr?
Notfallmanager anrufen. Der klingelt alle anderen an. Und das dauert.
Mit dem Kurbelinduktor hast du "5 mal lang" geklingelt und alle Teilnehmer an der Strecke wustten sofort, dass es sich hier um einen Notruf handelt. Und dann haben auch alle den Hörer abgenommen und die Gefahr entgegen genommen und entsprechend gehandelt.
Rechts in der Tür, hast du das Verzeichniß der Klingeltöne. Die einzelnen waren in der Regel für Fahrdienstleiter, Wärterstellwerk, Auf sicht oder Schrankenposten an den Strecken gleich. Man musste nicht alles auswendig lernen.
2 Mal kurz 2 Mal lang, und du hast Fahrdienstleiter dran! So lautete immer die Eselsbrücke bei uns.
Schöne Erinnerung an wertvolle Technik.
Gruß D. J.



markus.barth, 5.06.2012 um 19:32 Uhr

Jetzt weiss ich endlich, wie die Dinger von innen aussehen. ;-)


Michael Beer 237, 5.06.2012 um 19:49 Uhr

Sieht wie aus dem 18. Jahrhundert aus :-))!

Gruß Michael



Matze1075, 5.06.2012 um 20:58 Uhr

Aussterbende Art ;-)

vg matze



Roman, 6.06.2012 um 9:53 Uhr

@Michael Beer
Ich glaube, wir sind viel zu verwöhnt - mein erstes Handy hatte ich vor 10 Jahren - also noch nicht einmal im 19. Jahrhundert.....
gruss roman



Bernd-Peter Köhler, 6.06.2012 um 10:07 Uhr

@Roman,
kleine Anmerkung: im 19. Jahrhundert (1800 - 1899) wurde das Telefon von Philipp Reis erst erfunden (1861 ).
Jetzt befinden wir uns im 21. Jahrhundert.
Munter bleiben, BP



Thomas Reitzel, 19.08.2013 um 20:20 Uhr


Um an Dieters Ausführungen anzuknüpfen:
Darum hießen diese Dinger "Streckenfernsprecher".

VG



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 511 Klicks
  • 9 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert

  • Canon EOS 450D
  • 44.0 mm
  • f11
  • 1/250
  • ISO 200
  • -1/2EV
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (400/832)naechstes