Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 
 
 
 
spacer.gif

Urheberrecht

Fotorecht - Nutzungsrecht - Urheberrechtsverletzung - Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst - Gesetze, Vertrge, Agenturen-Forum


Inhaltsverzeichnis

Urheberrechtsgesetz (deutsches Urheberrechtsgesetz)

Urheber


7 UrhG Urheber
"Urheber ist der Schpfer des Werkes."

Urheberpersnlichkeitsrecht


12 Verffentlichungsrecht

(1) Der Urheber hat das Recht zu bestimmen, ob und wie sein Werk zu verffentlichen ist.

(2) Dem Urheber ist es vorbehalten, den Inhalt seines Werkes ffentlich mitzuteilen oder zu beschreiben, solange weder das Werk noch der wesentliche Inhalt oder eine Beschreibung des Werkes mit seiner Zustimmung verffentlicht ist.

Urhebervermerk


13 UrhG Anerkennung der Urheberschaft
"Der Urheber hat das Recht auf Anerkennung seiner Urheberschaft am Werk.
Er kann bestimmen, ob das Werk mit einer Urheberbezeichnung zu versehen und welche Bezeichnung zu verwenden ist."

Kommentar:

  • Der Urheber (Fotograf) hat einen Anspruch darauf, dass sein Name (oder welche Bezeichnung er auch immer wnscht) unter seinen verffentlichten Bildern steht!
  • Es ist kein Service oder eine besondere Geflligkeit eines Bildnutzers (Verlag, Webseite, etc, etc) einen Urhebervermerk unter den Bildern anzubringen.
  • Im Gegenteil, ein Bildnutzer verstt mit einer vom Urheber ungenehmigten Unterlassung des Urhebervermerkes gegen das Urheberrecht und der Urheber kann gegebenenfalls eine Entschdigung verlangen!
  • Normalerweise wird bei ungenehmigter Unterlassung des Urhebervermerks ein 100% (Straf-)Aufschlag auf das vereinbarte Honorar verlangt.
  • Natrlich kann (darf) der Urheber (aus welchem Grund auch immer) auf den Urhebervermerk unter seinen Werken verzichten.

Verwertungsrechte


15UrhG Allgemeines
Abs.1: Der Urheber hat das ausschlieliche Recht, sein Werk in krperlicher Form zu verwerten; das Recht umfasst insbesondere

  • 1. das Vervielfltigungsrecht ( 16),
  • 2. das Verbreitungsrecht ( 17),
  • 3. das Ausstellungsrecht ( 18).

Abs.2: Der Urheber hat ferner das ausschlieliche Recht, sein Werk in unkrperlicher Form ffentlich wiederzugeben (Recht der ffentlichen Wiedergabe). Das Recht der ffentlichen Wiedergabe umfasst insbesondere

  • 1. das Vortrags-, Auffhrungs- und Vorfhrungsrecht ( 19),
  • 2. das Recht der ffentlichen Zugnglichmachung ( 19a),
  • 3. das Senderecht ( 20),
  • 4. das Recht der Wiedergabe durch Bild- oder Tontrger ( 21),
  • 5. das Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von ffentlicher Zugnglichmachung ( 22).

Abs.3: Die Wiedergabe ist ffentlich, wenn sie fr eine Mehrzahl von Mitgliedern der ffentlichkeit bestimmt ist.


16 Vervielfltigungsrecht

(1) Das Vervielfltigungsrecht ist das Recht, Vervielfltigungsstcke des Werkes herzustellen, gleichviel ob vorbergehend oder dauerhaft, in welchem Verfahren und in welcher Zahl.

(2) Eine Vervielfltigung ist auch die bertragung des Werkes auf Vorrichtungen zur wiederholbaren Wiedergabe von Bild- oder Tonfolgen (Bild- oder Tontrger), gleichviel, ob es sich um die Aufnahme einer Wiedergabe des Werkes auf einen Bild- oder Tontrger oder um die bertragung des Werkes von einem Bild- oder Tontrger auf einen anderen handelt.


Kommentar:
Bei Abbildungen von Personen ist das Persnlichkeitsrecht der Abgebildeten zu achten und gegebenenfalls ein Modelrelease einzuholen.

Bei Abbildungen fremden Eigentums (auch Tiere) oder Werken anderer Urheber (Knstler, auch Architekten) ist gegebenenfalls die Genehmigung des Besitzers mittels eines Property Release einzuholen, sofern die Abbildung und Verbreitung nicht durch die Panoramafreiheit erlaubt ist.

HINWEIS: Diese Bestimmungen gelten auch fr Liedtexte, Gedichte u.a. Textwerke.

Gesetztestexte zum Urheberrecht

Deutsches Urheberrechtsgesetz

Gesetz ber Urheberrecht und verwandte Schutzrechte

sterreichisches Urheberrechtsgesetz

Schweizerisches Urheberrechtsgesetz

Weblinks

Was darf man - und was nicht?

Gut und verstndlich erklrt wird es hier:




  Letzte nderung: 03:19, 1. Mrz 2009 von Johnny Raval . Basiert auf dem Text von Lutz Loebel und Franz-Josef Wirtz und anderen. - Aufrufe: 59079
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschtzt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.