Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 
 
 
 

Veröffentlichungs-Limit

(Weitergeleitet von Upload-Limit)

Die fotocommunity ist mit einem Veröffentlichungs-Limit (Upload-Limit) ausgestattet. Dies ist wichtig, damit das Verhältnis zwischen hochgeladenen Fotos und Anmerkungen ausgeglichen ist.

Bei der Anmeldung erhältst du zunächst eine zweiwöchige kostenlose Premium-Mitgliedschaft, mit welcher Du die fotocommunity ausgiebig testen kannst. Du kannst in den ersten beiden Wochen insgesamt bis zu 60 Bilder veröffentlichen, sobald diese Probe-Mitgliedschaft beendet ist, greift das Upload-Limit. Mit der kostenlosen Free Guest-Mitgliedschaft kannst du dann 1 Bild innerhalb von sieben Tagen veröffentlichen.

Wenn du ein zahlendes Mitglied (Member) bist steht dir z.B. in der Basic Mitgliedschaft der Upload von zehn Fotos innerhalb von sieben Tagen frei (je nach Mitgliedschaft auch mehr). Wann du erneut ein Bild veröffentlichen kannst liegt daran, wann genau du Bilder veröffentlichst. Immer sieben Tage nach einer Veröffentlichung wird der betreffende Platz wieder frei und kann erneut genutzt werden.

Lädst du z.B. an einem Donnerstag ein Bild hoch, kannst du diesen Platz am folgenden Donnerstag wieder nutzen (ab 0:00 Uhr). Zu empfehlen ist, nicht alle Plätze auf einen Schlag zu nutzen, sondern nach und nach. Damit hast du Gelegenheit, auch etwas über das Bild zu diskutieren.

  • Die einzelnen Mitgliedschaften haben unterschiedliche Veröffentlichungs- und Speichergrenzen.
Inhaltsverzeichnis

Erklärungsversuche

Das Veröffentlichungs-Limit scheint einer der am schwierigsten zu verstehenden Sachverhalte in der fotocommunity zu sein. Eine Woche hat sieben Tage. Eine Woche später ist eben sieben Tage später, egal ob Montag oder Freitag ist. Freitag in einer Woche ist nächste Woche Freitag (sieben mal schlafen). Und diese sieben Tage lang ist ein Veröffentlichungsplatz von einem zur Diskussion gestellten Foto belegt. Wieviele Plätze es gibt hängt an der Mitgliedschaft.

Hier gibt es mal einige Erklärungsversuche:

Karussell-Erklärung

Das Veröffentlichungs-Limit funktioniert wie ein Karussell mit zehn Fächern, die nach sieben Tagen wieder geleert werden; freie Felder bleiben frei. D.h. wenn du am 1.1. ein Bild hochlädst, wird das Fach wieder am 8.1 um 00:00 frei, und du kannst dafür ein neues Bild hochladen.

Einfache Erklärung

(Interessant für Basic Mitglieder)

Lädt man zb. am 01.01. 2 Bilder hoch, darf man am 08.01. wieder 2 Bilder hochladen.

Lädt man zb. am 10.01. 7 Bilder hoch, darf man am 17.01. wieder 7 Bilder hochladen.

Lädt man zb. am 12.01. 1 Bild hoch, darf man am 19.01. wieder nur 1 Bild hochladen.

Lädt man zb. am 20.01. 10 Bilder hoch, darf man erst am 27.01. wieder 10 Bilder hochladen

(man kann den Kreislauf aber durchbrechen, wenn man am Wiederholungstag dann eine andere Anzahl hochlädt - diese Anzahl hat man dann wieder am gleichen Tag 7 Tage später zur Verfügung)


Man hat als Basic Mitglied quasi nicht ein 7-tägiges Gesamtuploadlimit, sondern erzeugt mit jedem Uploadtag einen genauso gestalteten Uploadtag, der 7 Tage in der Zukunft liegt...

Uff... ^^

Kerzenhalter-Erklärung

Stell Dir das Veröffentlichungs-Limit wie einen zehnarmigen Kerzenhalter vor. Jede Kerze, die Du da hineinstellst brennt genau sieben Tage. Ganz egal, wann Du eine Kerze hineinstellst, insgesamt kannst Du eben nur maximal zehn Kerzen aufstellen. Eine brennende Kerze ist wie ein Bild, das Du ausgestellt hast. Löschst Du ein Bild wieder, ist es wie eine Kerze, deren Licht ausgeblasen ist. (Ok, nachts kommen die Mäuse, und knabbern dann an dieser verlöschten Kerze immer ein bisschen ab). Auch sie belegt noch eine Weile einen Platz.

Kalender-Erklärung

Nimm einfach einen Kalender und mache immer, wenn Du ein Bild hochlädst einen sieben Tage langen Strich mit Kugelschreiber hinein. Wenn Du ein Bild löschst, so kannst Du den Strich nicht wegmachen, er ist mit "indelible blue", nichtlöschbarer Tinte gezogen. Aber er hat eben ein Ende. Wenn Du Bilder hochladen möchtest, brauchst Du beim aktuellen Tag nur zählen, wievel Striche den Tag kreuzen. Wenn es bereits zehn Striche (bei der Basic-Mitgliedschaft) sind, hast Du leider keinen Upload-Platz frei. Um zu sehen, wann Du das nächste Mal ein Bild hochladen kannst, musst Du nur so weit gehen, bis einer der Striche wieder zuende ist. Wenn Du dann wieder ein Bild hochlädst, malst Du wieder einen sieben Tage langen Strich.

Tetris-Erklärung

Jeder kennt das Spiel Tetris. Dort fallen Bauklötze in einen Schacht. Denk einfach mal, der Schacht ist zehn Felder breit (Basic-Mitgliedschaft), und sieben Felder hoch. Dein Bauklotz ist der lange gerade, aber eben sieben Tage (Felder) lang. Jedes Vorrücken im Schacht ist eben wie die vergehende Zeit, jeden Tag geht es ein Feld weiter. Immer wenn Du ein Bild hochlädst, legst Du also einen Baustein (senkrecht) an den Schachtanfang. Die Zeit vergeht. Die Klötze werden langsam eingezogen. Du legst weiter Klötze ein... aber mehr als zehn Klötze passen eben nicht nebeneinander an den Schacht. Wenn Du ein Bild löschst, so kannst Du nichts machen, die Klötze fallen wie bei Tetris immer weiter und weiter.

Anders als bei Tetris musst Du allerdings nicht die unterste Ebene vollmachen, damit sie verschwindet. Jeden Tag verschwindet automatisch eine Ebene. Die Klötze fallen unten wieder heraus und können dann oben wieder eingefüttert werden. Du hast aber eben nie mehr als zehn Klötze.

Wenn Du nichts machst, ist nach sieben Tagen der Schacht vollständig leer. Legst Du alle zehn Klötze auf einmal an, ist der Schacht für sieben Tage vollständig belegt. Legst Du die zehn Klötze nach und nach an, so werden sie auch nach und nach wieder frei.

Rückwärts-Erklärung

Sieh erst mal im Kalender nach und zähle von heute an sieben Tage zurück. Dann schau einfach in die Meine Fotos-Ansicht. Da siehst Du alle Deine öffentlich diskutierten Bilder. Nun zählst Du rückwärts Deine zuletzt hochgeladenen Bilder, soweit bis Du den vorher ermittelten Tag erreicht hast. Die Anzahl dieser Bilder kann nie mehr als zehn werden. Nur wenn Du weniger als zehn hast, kannst Du auch einen Upload machen.

Flughafen-Erklärung

Du hast bestimmt schonmal am Gepäckband beim Flughafen auf Deine Reisetasche gewartet. Die Männer hinter den Gummimatten stellen nach und nach Reisegepäck auf das Band. Insgesamt passen zehn Gepäckstücke auf das Band. Das Band fährt immer im Kreis. Die Passagiere sind alle wohl betucht und tragen ihre Koffer nicht selbst weg, sondern kleben einfach einen Aufkleber dran mit dem Hotel, wo sie untergebracht sind. Die Mitarbeiter lassen das Band sieben mal herumfahren. Bei jedem Umlauf bekommt ein Koffer einen Kreidestrich. Das Aufladen auf das Band geht vielleicht nicht immer gleich schnell, manchmal ist ein Gepäckstück eben schwer, und zwei müssen beim Tragen helfen. Nach sieben Umläufen (sieben Kreidestrichen) werden die Gepäckstücke wieder vom Band genommen. Die mit einem Hotelaufkleber versehenen Stücke werden an die Hotels verteilt, die anderen kommen zum Fundbüro.

Gutschrift-Erklärung

Stell dir die Sache mit dem Upload etwa so vor:

Wir stellen dir genau 10 Fächer auf unserem Server zur Verfügung, in die du während sieben Tagen Bilder laden kannst.

Du lädst wie folgt deine Bilder hoch:

1. Tag - 12:00 - 1 Bild -> 9 Uploads frei
1. Tag - 20:00 - 1 Bild -> 8 Uploads frei
1. Tag - 23:00 - 1 Bild -> 7 Uploads frei
2. Tag - 14:00 - 1 Bild -> 6 Uploads frei
3. Tag - 14:05 - 1 Bild -> 5 Uploads frei 
4. Tag - 14:10 - 1 Bild -> 4 Uploads frei
5. Tag - 14:15 - 1 Bild -> 3 Uploads frei
6. Tag - 14:20 - 1 Bild -> 2 Upolads frei
7. Tag - 14:25 - 1 Bild -> 1 Upolad frei
7. Tag - 20:00 - 1 Bild -> 0 Uploads frei

Nun beginnt unser Rechner jeweils genau 7 Tage nach dem Einstellen eines Bildes dir wieder den Upload gut zu schreiben, nimmt das Bild also wieder aus dem Fach (sagen wir mal, stellt es ins Archiv). Demnach bekommst du deine Uploads wie folgt zurück:

8. Tag - 00:00 - 1 Upload frei (für Upload vom 1. Tag 12:00)
8. Tag - 00:00 - 2 Uploads frei (für Upload vom 1. Tag 20:00)
8. Tag - 00:00 - 3 Uploads frei (für Upload vom 1. Tag 23:00)
9. Tag - 00:00 - 4 Uploads frei (für Upload vom 2. Tag 14:00)
usw. bis
14. Tag - 00:00 - 10 Uploads frei (für Upload vom 7. Tag 20:00)

Solltest du nun also 7 Tage lang nichts uploaden, so stehen dir am 14. Tag ab 00:00 Uhr wieder alle 10 Uploads zur Verfügung. Es bleiben aber nur zehn Fächer, da kommt nichts hinzu. Wenn du also nach den sieben Tagen weiterhin nichts hochlädst, kannst du auch dann immer nur zehn Fächer füllen. Den "Gutschein" bekommst du also immer nur dann, wenn das Fach wegen "Veraltung" geleert wird.

15. Tag - 10 Uploads frei
16. Tag - 10 Uploads frei
17. Tag - 10 Uploads frei

Solltest du am 8. Tag sagen wir um 09:30 Uhr wieder ein Bild hochladen, so wird dein nächster Upload dafür am gleichen Wochentag der Folgewoche um 00:00 frei werden. Da du am ersten Tag drei Bilder hochgeladen hattest sind am 8. Tag um Mitternacht auch drei Uploads frei geworden. Einen hast du nun wieder verbraucht, du lädst noch zwei Bilder hoch. Die gerade neu belegten Upload-Plätze werden dann wieder 7 Tage später frei ...

8. Tag - 00:00 - 1 Upload frei (für Upload vom 1. Tag 12:00)
8. Tag - 00:00 - 2 Upload frei (für Upload vom 1. Tag 20:00)
8. Tag - 00:00 - 3 Upload frei (für Upload vom 1. Tag 23:00)
8. Tag - 09:30 - 1 Bild -> 2 Uploads frei
8. Tag - 19:00 - 1 Bild -> 1 Uploads frei
8. Tag - 19:15 - 1 Bild -> 0 Uploads frei
9. Tag - 00:00 - 1 Upload frei (für Upload vom 2. Tag 14:00)

Du kannst also insgesamt innerhalb einer Woche (sieben Tage) bis zu 10 Bilder gleichzeitig hochgeladen haben und immer sieben Tage nach einem Upload ein weiteres Bild hochladen. Innerhalb von sieben Tagen kannst Du nie mehr als 10 Bilder hochladen.

Zur Vereinfachung werden die Upload-Plätze nicht uhrzeitgenau wieder frei, sondern jeweils um Mitternacht (00:00, nicht 24:00). D.h. wenn du an einem Mittwoch einen Upload machst, kannst du am folgenden Mittwoch diesen Platz wieder nutzen, ohne darauf achten zu müssen, dass du exakt zur selben Zeit wieder am Rechner sitzt, damit dir nichts verloren geht.

Sternenhimmel-Erklärung

Jeder kennt diese Leuchtsterne, die man mal so anstrahlen muss (Fotografen nehmen dazu natürlich ein Blitzlicht) und dann eine Weile leuchten. Stell Dir also vor, Du hast ganz viele von diesen Sternen. Du lädst also ein paar mit Deinem Biltz auf, gehst in das Schlafzimmer Deines Kindes und pappst die Sterne an die Decke. Das Leuchten wird dann so nach und nach schwächer, nach sieben Tagen ist nichts mehr vom Stern zu sehen (Deine Kinder sind natürlich moderne Kinder und würden höchstens mal die XBox anschalten, aber niemals die Rollos hochziehen. Es ist also immer dunkel da...) Ab und an pappst Du weitere neu aufgeladene Sterne an die Decke. Du machst das im Laufe der Zeit so, dass Du niemals mehr als zehn Sterne gleichzeitig leuchten siehst. Deine Kinder könnten ja ob der Helligkeit sonst erblinden, wo sie doch sonst nur Monitore gewohnt sind. Manchmal machst Du eine längere Pause, dann wird es am Sternenhimmel immer dusterer und Du hättest die Gelegenheit immer mehr Sterne auf einmal hochzuhängen. Aber mit dem Ausschneiden bist Du dann doch nicht so fix und ab und an fällt auch mal einer unter den Tisch oder die Katze spielt damit. Wie auch immer, wenn Du an der Tür zum Schlafzimmer stehst zählst Du schnell die noch leuchtenden Sterne, und dann weißt Du, wieviele Sterne Du noch ausschneiden und aufladen kannst. Am schönsten sieht es im Kinderzimmer natürlich aus, wenn immer einige Sterne hell und andere weniger hell leuchten. Wenn alle auf einmal duster werden, dann ist der Effekt nicht so doll und Du hast dann ganz schön viel Arbeit auf einmal, wenn sie schließlich erloschen sind.

Leuchtet das ein?

Vertan bei der Bildwahl

Du hast bei der Dateiauswahl daneben geklickt oder der Upload sieht einfach schlecht aus und Du willst die Datei selbst optimieren? Kein Problem. Lösche einfach gleich wieder Dein Bild.

Wenn du innerhalb der ersten 30 Minuten nach dem Upload das hochgeladene Bild wieder löschst ist das Fach wieder frei - löschst du danach, bleibt das Fach solange unbenutzbar, bis es nach dem Upload ohnehin wieder "normal" frei geworden wäre. Löschst du innerhalb der ersten 30 Minuten das Bild, geht dir der Upload also nicht verloren.

Achtung: Löschst Du das Bild später als 30 Minuten nach dem Upload, musst Du auf das Freiwerden von diesem Uploadplatz trotzdem sieben Tage warten. Hochgeladen ist eben hochgeladen, es werden schließlich die Uploads und nicht die Fotos gezählt. Du solltest schon wissen, was Du tust.

Ungenutzte Uploads

Uploads ansparen ist nicht möglich - das würde in der Konsequenz dazu führen, dass jeder, der einige Wochen in Urlaub und dadurch nicht in der fotocommunity war etliche Fotos auf einen Schlag hochladen könnte - damit würden die Bilder der anderen in kürzester Zeit nach hinten gedrängt.

Das Upload-Limit ist wie eine gemietete 10-Zimmer-Wohnung. Nach dem Urlaub hast du natürlich immer noch 10 Zimmer und nicht etwa plötzlich mehr.

Das Gesamtverhältnis zwischen gezeigten Bildern und geschriebenen Anmerkungen ist uns wichtig, damit es hier Freude macht!

Ungenutzte Uploads sollten dir auch eigentlich keine Kopfschmerzen bereiten. Denn wenn du keine Bilder hochlädst schiebst du ja praktisch immer die noch nicht genutzten Uploads vor dir her. Angenommen, du hast eine Weile keine Bilder hochgeladen, so dass alle Uploads wieder frei sind. An jedem Tag, wo du die fc besuchst stehen dir immer diese 10 Uploads zur Verfügung. Wenn du dann sagen wir mal zwei Uploads verbrauchst, dann hast du immer noch volle sieben Tage lang 8 Uploads frei. Und wenn die sieben Tage rum sind, hast du wieder alle 10 Uploads frei. Es gibt also kein "Verfallen" von Uploads. Wenn du die Uploads nicht nutzt, dann stehen sie dir solange zur Verfügung, bis du sie eben nutzt. Aber es werden nie mehr als 10.

Upload-Limit und fotohome

Das Upload-Limit hat nichts mit dem fotohome zu tun. Es gilt nur für Bilder, die du in die öffentliche Diskussion geben möchtest, also unter mypics erscheinen. Ins fotohome kannst du so viele Bilder hochladen, wie der Speicherplatz hergibt. Wenn du möchtest, kannst du fotohome-Bilder auch nachträglich zur Diskussion geben, wobei erst dann der Upload für das Upload-Limit berechnet wird. Genau wie beim Löschen aus mypics wird auch beim Zurückziehen eines Bildes aus der Diskussion ins fotohome kein Upload erstattet.

Upload-Limit und Gesamtspeicherplatz

Es gibt zwei Grenzen, einmal das Upload-Limit für die Gesamtzahl der Uploads in den vergangenen sieben Tagen. Und dann gibt es den Speicherplatz, bei Free Guest z.B. 100 Fotos, bei den anderen entsprechend mehr... Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du musst aber darauf achten, beide Grenzen nicht zu erreichen. D.h. wenn dein Gesamtspeicher am Limit ist kannst du natürlich trotzdem keine Bilder mehr hochladen, selbst wenn dein Upload-Limit noch nicht erschöpft ist. Umgekehrt genauso. Wenn dein Upload-Limit erschöpft ist, nützt es dir nichts, noch Speicherplatz frei zu haben.

Anders verhält es sich beim Löschen. Wenn du ein Bild innerhalb von sieben Tagen nach dem Upload (aber nicht innerhalb von 30Min. danach) löschst, so ändert sich am Upload-Limit nichts. Der Upload zählt, nicht, was du anschließend mit dem Bild anstellst. Beim Gesamtspeicherplatz wird hingegen wieder Platz frei.

Siehe auch

  Letzte Änderung: 06:28, 2. Apr 2014 von Thomas Agit . Basiert auf dem Text von Gabriela Ürlings und Ulf Haueisen und anderen. - Aufrufe: 60728
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.