Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 
ad ad ad
 
 
 
spacer.gif

Reportagefotografie

Urheberrecht - Bildnisrecht - Recht am eigenen Bild - Modelrelease


Als eine der ltesten Genres der Fotografie und gleichzeitig jener mit der hchsten Verbreitung, vor allem auch gegenber nicht-fotografisch interessiertem Publikum, nimmt die Reportagefotografie eine Sonderstellung ein und darf auf eine lange und wirkungsvolle Tradition zurckblicken.

Die Reportagefotografie ist eine berichtende, dokumentierende Fotografie, die meistens mit begleitenden Texten funktioniert, wobei das Gewicht Text-Fotografie durchaus schwanken kann. In der Regel liegt es bei 50/50. Zwar ist die Reportagefotografie mit der Reisefotografie, aber auch mit der Streetfotografie verwandt, darf jedoch nicht darauf beschrnkt werden. Man tte ihr unrecht.
Zur Reportagefotografie gehrt als Oberfeld erstmal alles, was in irgendeiner Weise auf die Nutzung von Models verzichtet und sich dem "wahren" Leben, der Dokumentation desselben und dem Bericht darber verpflichtet fhlt. So kann die Reportagefotografie verschiedene Aspekte des Lebens beleuchten, kann sozialkritisch sein (als sogenannte Arbeiter- und Sozialfotografie), kann politische Positionen einnehmen, kann scheinbar objektiv von Events berichten, aber genauso gut die Lebensweise in unbekannten Lndern dokumentieren. Die Reportagefotografie macht es sich zu eigen ein mglichst eindrucksvolles, stark aussagekrftiges Bild aus dem Bereich zu bieten, aus dem es berichtet. Dabei geht es vor allem darum, das scheinbar essentielle zu erfassen. Der knstlerische Anspruch kann die Arbeit eines guten Reportagefotografen begleiten tritt aber - im Hinblick auf den notwendigen Informationsgehalt seiner Bilder- im Grunde nach hinten. Allerdings gibt es herausragende Reportagefotografen, die es im Laufe der Jahre geschafft haben, eine eigene Sprache zu entwickeln, die sich erkennbar durch ihre Werke zieht.

Siehe auch

  • Fotos & Bilder im Motive-Channel
  • Fotos & Bilder im Galerie-Channel
    • Doku (http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/580)
  • Fotos & Bilder im Youth-Channel
    • Dokumentation (http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/2467)
    • Street (http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/3238)

Weblinks

  • ber das Erzhlen - Die Fotoreportage (http://www.martinrohrmann.de/fotojournalismus-reportage.html) - Erzhlung statt Handlung - Vortrag auf den Jugendmedientagen 2011. Von Martin Rohrmann"
  • Von Hobby-Knipsern und Profi-Kriegern (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23362/1.html) - Warum besitzen Amateurfotografien fr viele Internetnutzer einen "Authentizittsbonus"? von Christian Gapp (http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/5682) im Internet-Forum telepolis.

  Letzte nderung: 11:55, 12. Okt 2013 von Schmidt Gerald . Basiert auf dem Text von Martin Rohrmann und Christina Diedrich und anderen. - Aufrufe: 33914
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschtzt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.