Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 
ad ad ad
 
 
 
spacer.gif

Mitziehen

Die Aufnahme - Licht - Belichtung - Aufnahmen von sich bewegenden Objekten


Das Mitziehen bezeichnet eine Aufnahmetechnik, bei der ein sich quer zum Standort bewegendes Motivdetail scharf abgebildet werden soll und der Hintergrund verwischt wird. Das typische Beispiel dafr ist das vorbeifahrende Rennauto oder -motorrad. Um diesen Effekt zu erzielen, belichtet man - meistens mit lngeren Brennweiten - gezielt mit einer relativ langen Belichtungszeit (1/15 sec bis 1/125 sec) und verfolgt whrend der Belichtung das Auto im Sucher mit. Dabei fngt man das ankommende Auto im Sucher ein, verfolgt es im Sucher mglichst gleichmig und lst whrend dieser Bewegung mehrmals aus (idealerweise ist die Serienaufnahme eingestellt, sodass man den Auslser nur einmal bettigen muss). Nach dem Loslassen des Auslsers zieht man noch ein Stckchen mit, sodass man sicher sein kann, dass auch die letzte Aufnahme wie geplant im Kasten ist.

Hat man einen schnellen Autofokus, kann man ihm das automatische Fokussieren berlassen. Hat man keinen schnellen AF oder berhaupt keinen, dann fokussiert man vorher manuell auf die Stelle vor, wo das Auto beim Vorbeifahren zu erwarten ist und macht damit (Objektiv auf MF geschaltet) seinen Mitzieher.

Aus dieser Beschreibung wird sicher ersichtlich, dass die Mitzieh-Technik bung braucht. Also nicht gleich verzweifeln, wenn's bei den ersten Malen (noch) nicht richtig klappt. Auch sollte man mit verschiedenen Belichtungszeiten ben um ein Gefhl fr die Strke des Verwischeffektes zu bekommen und auch dafr, bis zu welcher Zeit das Auto noch ausreichend scharf auf dem Sensor (Film) landet.

Ein gute Untersttzung beim Mitziehen liefern Objektive, deren Bildstabilisator sich auf nur eine Richtung begrenzen lsst, d.h. kleine Wackler in vertikaler Richtung werden vom Bildstabilisator ausgeglichen; das erhht die Trefferquote!

Mitziehen kann auch dann angewendet werden, wenn z.B. ein Sprung mehrfach in einem Bild auftauchen soll. Das setzt dann aber auch eine gewisse Bastelarbeit am PC voraus; siehe unten.


Siehe auch

Weblinks


  Letzte nderung: 11:22, 8. Feb 2013 von Johannes Leber . Basiert auf dem Text von LeoBausH und Angela Wulf und anderen. - Aufrufe: 16407
Der Textinhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons License. Alle Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschtzt, wenn nicht anders angegeben. Der Text spiegelt nicht unbedingt die Meinung der fotocommunity wider.