Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rüdiger Wenzel


Pro Mitglied, Parchim
[fc-user:1723700]

Über mich

Für ein gutes Zeugnis habe ich von meinen Eltern in der vierten Klasse meinen ersten Fotoapparat, eine "Pouva Start" geschenkt bekommen. Sie haben wohl kaum ahnen können, welche Leidenschaft sie damit in mir entfacht haben. Das ist nun 45 Jahre her und der Hunger ist noch nicht gestillt.
"Fotografieren ist eine Art zu schreien, sich zu befreien - zu leben."
Henri Cartier - Bresson
Ich fotografiere sowohl digital (Canon EOS 5D Mark II, Leica V Lux 3)), als auch analog. Mitunter kommen auch meine alte Exa 1b oder Pentacon Six TL zum Einsatz. Dazu diverse Objektive, Stativ etc. Da schleppt man schon mal etliche Kilogramm zusätzlich auf einen Berg.
Die verschiedenen Sicht - und Betrachtungsweisen von Fotografen finde ich interessant. Jeder sieht und interpretiert anders. Für jeden, vor allem kritischen Hinweis bin ich dankbar.
"Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern." (Leica)


Kommentare 6

  • cathy Blatt 29. Juni 2016, 18:41

    Hallo Ruediger, vielen Dank. Neulich las ich dass von den 350 Pferden bis jetzt nur 150 ueberlebt haben, hauptsaechlich die jungen Pferde und Fohlen haben es nicht geschafft. Fuer sie ist auch die Strecke die sie laufen muessen zu weit denn es gibt nur eine Wasserstelle, eventuelles Gras ist sehr weit weg sie muessen aber immer wieder zu der Wasserstelle zurueck. Neulich war auch ein Bild in der Zeitung, ein riesen Frachter mit Luzerne beim Abladen.Das hat mich ein wenig verwundert denn ich weiss von den Reittagen meiner Tochter dass man bei uns sehr vorsichtig mit Luzerne sein muss, nur in ganz kleinen Mengen denn unsere Pferde sind trockenes Gras gewohnt das nicht so reichhaltig wie Luzerne ist, die Beine schwellen davon an und es besteht auch die Gefahr von Kolik. Vielleicht hatte der Reporter es einfach nicht korrekt gesehen, bin sicher dass so eine Sache von Tieraerzten ueberwacht wird. Hoffentlich bekommt die Gegend etwas Winterregen vom Kap, es hat hier vor 3 Wochen (unglaublich!!!) in der Namib geregnet und im Sueden passiert das schon.Ich sehe an Deinen Bildern dass Du nicht "unterwegs" warst???????Ganz liebe Gruesse, cathy
  • cathy Blatt 8. Mai 2016, 10:19

    http:wild-horses-namibia or telanie@namibhorses.com
    Lieber Rudiger, bei den Adressen oben erklaert die Stiftung wie man spenden kann,bei den guenstigen Wechsel (der N$ ist sehr niedrig im Moment) koennen selbst E 10 schon viel helfen.Bin Dir sehr dankbar dass Du reagieren willst, es haben so viele FC Mitglieder die Pferde fotografiert, da muessten wir doch irgendwie helfen koennen. Ein wenig wuerde so viel zu dem Ueberleben der Pferde beitragen. L.G. Cathy
  • cathy Blatt 1. November 2015, 8:24

    Hallo Rudiger, vielen Dank. In diese Richtung mochte ich mich"hin entwickeln" -natuerlich muss da noch sehr viel getan werden bis es gut ist, moechte aber wenigr "Gegenstaendlich" fotografieren. Wo bist Du jetzt und wann holst Du Deine Namibia Reise nach? Unheimlich trocken, Windhoek bald ohne Wasser wenn es dieses Jahr auch nicht regnet. Einen schoenen Sontag, Gruss, cathy
  • cathy Blatt 28. Februar 2015, 14:55

    Hallo Ruediger, vielen Dank. Einen schoenen Sontag wuensche ich Dir und Familie, GRuss, cathy
  • Doreen A. 9. Dezember 2014, 23:11

    Hallo Rüdiger,
    vielen Dank für die Freundesnachfrage! Ich freue mich darüber und nehme gerne diese an!
    Liebe Grüße Doreen
  • Claudia Christine Körner 10. September 2014, 20:55

    hallo mein treuer fc- Freund, da werd ich mal gleich schauen wo du dich diesen Sommer in der Welt herumgetrieben hast :-)
    LG Claudia
Vergeben
  • 36 Favoriten
  • 26 Lobe
  • 2.013 Kommentare
Erhalten
  • 77 Favoriten
  • 30 Lobe
  • 2.734 Kommentare