Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Weegen


Free Mitglied
[fc-user:1134688]

Über mich

"Manche haben einen Hund zum Freund, andere versuchen Vögel zu fangen und nicht wenige schlagen einfach nur Fliegen tot" MW


Hallo, auf dem Bild seht ihr noch die erste Generation Rudi und Eddi. Seit drei Jahren fotografiere ich meine beiden Hunde-Schwestern (Nora &Vera) - weil ich von Ihnen begeistert bin. Beide sind voller Vertrauen und noch ziemlich ursprünglich.
Ich meine damit, dass Menschen und Tiere, wenn sie geboren werden, immer „voller Vertrauen“ sind. Die meisten Menschen verlieren davon schnell sehr viel. Tiere hingegen – insbesondere Hunde – behalten meistens eine Menge davon, auch wenn sie mit Menschen schlechte Erfahrungen machen. Ihre verbliebene Authentizität kann uns – wenn wir mit Ihnen zusammenleben – sehr stark „erden“. Sie kann uns -ohne das wir es meist bemerken- mit unserem eigenen verlorengegangenen Vertrauen und unserem Selbst wieder in Kontakt bringen.*

Von daher haben Haustiere oftmals eine lebenswichtige Aufgabe,
die bislang viel zu wenig gewürdigt wurde:
“Sie bewahren Millionen von Menschen
vor dem Wahnsinn" (zitiert nach Eckehart Tolle....Tolles Tierleben).




*) Wenn man länger mit Hunden zusammenlebt, erfährt man, dass diese Geschöpfe - ähnlich wie Menschen - einen Wesenskern haben. Irgendwie tritt die Kategorie Hund immer mehr in den Hintergrund (....beginnt mit der Namensgebung und setzt sich mit anderen gemeinsamen Gewohnheiten fort). Und irgendwann wird er (sie) Gefährte mit seinen Eigenschaften, die man - unbewußt - bei Menschen vielleicht so gesucht hat. Und man erfährt, dass diese Lebensbegleiter deine Seele schon viel eher verstanden haben. Eine späte Entdeckung, die einem durchaus „das Herz stehlen“ kann............

In diesem Sinne frei nach Hildegard von Bingen:
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund ;-)

Viel Spaß bei den Fotos

Mein Lieblingsbuch zum obigen Thema:
„Das Leben der Tiere“ von J.M. Coetzee (ist kürzer als 100 Seiten - dafür aber mit Literaturnobelpreis von 2003)

Kommentare 2

  • Alexandra-Schwarz 26. August 2009, 14:49

    Danke für deine Anmerkung!
    Ja es ist ein Ridge Mischling mit einem Labrador - war auf dem Bild gerade mal 7 Wochen alt! Mittlerweile aber schon 1 Jahr alt. Der hat auch immer was auszuhecken :-)
    LG Alex
  • Tinka Riggers 19. Februar 2008, 20:41

    Hallo Michael,

    Ein herzliches Willkommen in der fc und viel Spass in der wunderschönen Welt der Fotografie.

    Zur ersten Orientierung hier zwei Links, in denen du die Übersichten aller Bildsektionen sowie im Naturchannel findest

    [fc-info:Übersicht aller Sektionen der fotocommunity]

    [fc-info:Übersicht des Channels Natur]

    Wenn du Fragen hast, steht dir das Naturchannel Team zur Verfügung.
    Weitere Hilfe findest du im Info-Bereich




    Für diejenigen, die gerade erst mit der Fotografie anfangen, haben wir eine „Anfängerecke“. Fotos, bei denen du Fragen hast oder für die du gern Verbesserungsvorschläge haben möchtest, kannst du dort hochladen und deine Fragen stellen.

    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/5694

    Die Fortgeschrittenen möchte ich einladen, den Neulingen in der Anfängerecke ein wenig weiter zu helfen. Danke!

    Im haben viele User bereits ihr Fotowissen mittels Artikeln niedergeschrieben. Vielleicht findest du beim stöbern den einen oder anderen Tipp auch für dich.

    Viele Grüße
    Tinka

Meine Statistiken

  • 0 0
  • 17 5
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse