Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helmut Karotki


Free Mitglied, Wettrup
[fc-user:1277574]

Über mich

Hallo ihr da draussen. Nach einem mittelschweren Schicksalsschlag (Herzinfakt) mit 46 Jahren, stelle ich mich zu neuen Taten auf. Mein Name Helmut Karotki geb. Sauerländer und nun Emskopf. Da ich früher schon immer Matrose werden wollte, es aber ganz anders kam als ich dachte, versuche ich es heute als Kaptain der MS VARG in See zu stechen. Habe die VARG an der Ostsee erworben. Sie steht nun im Winterlager nahe Stralsund. Diesen Winter werde ich ein paar kleine Veränderungen vornehmen um in der neuen Saison das Segeln zu erlernen. Ich plane die VARG nächsten Sommer über die Ostsee in die Lübecker Bucht, Elbe Seitenkanal, Mittellandkanal und dann über den Dortmund Ems Kanal nach Lingen (Ems) zu überführen. Nehme gerne erfahrenen Segelskipper an Bord. Werde die Fahrt in 2009 dokumentieren, wird bestimmt spannend. So, ich glaub fürs erste reicht es zunächst.

Kommentare 4

  • Helmut Karotki 6. Mai 2009, 22:32

    Am 30.04.2009 bin ich mit der Crew um ca. 22:15 in Neuhof / Brandshagen im Yachthafen.
    Heute sollte ein Schwein zu Grill gebracht werden und Tanz in den Mai war angesagt. Am
    Lagerfeuer war noch einiges los. Der Grill schnurrte noch und die Gaumen konnten sich erfreuen.
    Im Kisosk war der Hafenmeister mir seiner Gefolgschaft schon gut in Fahrt. Nach einem
    Liter Gerstensaft hatten wir schon die nötige Bettschwere. Die Anfahrt hatte mit samt den
    Stau`s geschlaucht. Am Morgen wurden mir dafür mit goldgelben Brötchen belohnt.
    Beim Kaffe schweifte der Blick zur Hafenmole, die ersten Angler schaukelten mit ihren
    Booten in See. Der wind stand Nord bis Ost drehend und die Wogen spiegelten sich an der
    Wasseroberfläche. Nach dem Frühstück Maschine und Segel klarmachen und dann das
    erste Ablegemanöver mit Karl und Kahldun. Ein paar kurze Wendemanöver und wir passierten
    die Hafenmole Richtung See. Der Wind fiel Steuerbordseitig scharf auf und es mir schwer
    Kurs zu halten. Die Wellen schlugen ebenfalls Steuerbordseitig auf Schiff und es wankte
    längs und quer zur Fahrtrichtung. Erst mit höherer Drehzahl konnte dem Schaueln Einhalt
    geboten werden. Bei Tonne 4 steuerten wir Richtung Greifswald, es war ein sonniger Morgen
    und ich entblöste meinen Oberkörper. Nach ca. einer Seemeile steckte ich die Ruderpinne
    auf und steuerte aufrecht über dem Steuerstand. Ich stand in der Plicht achtern auf einem
    Sitz und konnte über dem Steuerstand bei klarer Sicht die nächste Tonne sehen. Der Abstand
    der Tonnen beträgt ca. 1,2 Seemeilen. Vor dem Greifswalder Bodden beschlossen wir in der
    Bucht Backbordseitig ausserhalb des Fahrwassers zu Ankern. Als der Ankerball gesetzt war,
    machten wir die Angelruten zum Fischfang klar. Es sollten eigentlich Heringe sein, mit
    Heringspatanoster und Pilker. Drei Heringe wurde angelandet, dann plötzlich ein Aufschrei
    von Kahldun; Schnell, schnell ich hab einen dran. Die Rute krümmte sich bis zur Schmerzgrenze,
    ich wollte kurz den Kescher an Deck holen und rief: Gib Leine, Bremse los, doch als ich bei ihm
    war, hatte der Fisch samt Pilker die Schnur gesprengt. Es war ein Seehecht von ca. 90 cm
    Länge, schaaaadeeeee. Fortsetzung folgt
  • Helmut Karotki 6. Mai 2009, 22:04

    Danke Christel für dein Kommentar
    MfG Helmut
  • Helmut Karotki 30. März 2009, 21:58

    So, nun ist endlich der Frühling da. Die Vorbereitungen zum Kranen aus dem Winterlager laufen auf Hochtouren,
    nächste Woche Mittwoch 08.04.09 um 10:00 geht es zu Wasser. Hoffentlich funktioniert die Mastlege u. Hebevorrichtung.
    Die zweite Batterie getrenntes Bordnetz für Navigationsgeräte wird diese Woche installiert. Das Unterwasserschiff und die
    Wasserlinie sind gestrichen. Die Schiffsschraube ist gereinigt und poliert, eine Badeleiter muss noch montiert werden.
    Der Backofen ist noch nicht im Betrieb und die Kaffeemaschiene läuft. Werde noch ein Bordgrill installieren um die ersten
    gefangenen Heringe zu Grillen. Meine Planungen haben sich für dieses Jahr geändert, ich werde das Schiff noch nicht
    Überführen sondern das Ostseerevier erkunden um Fahrtpraxis zu erwerben. Die nächsten Fotos kommen nach Ostern,
    also ihr da draussen bis denne,

    der Seefahrer
  • Christel Ro. 25. Januar 2009, 23:32

    Hallo Helmut, herzlich willkommen bei den Fotoverrückten und einen immer guten Klick!
    Und natürlich auch gutes Licht!*
    LG Christel

Meine Statistiken

  • 0 0
  • 13 1
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse