Studioausrüstung, Blitze, Filter, Stative. Hier gibt es Informationen zu allem was das Foto-Herz begehrt. Kennst Du das ultimative Fotozubehör? Teile es mit uns.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Ich Halt

Spiegel / Schirm / Beleuchtung

Du kannst das Licht eins Baustrahlers auch mit einer relativ professionellen Lösung weich kriegen:
Für Filmaufnahmen gibt es spezielle Diffusorfolien, die vor die Scheinwerfer gespannt werden um weiches Licht zu erzeugen. --> Wird bei jedem Fernseh- oder Kinofilm verwendet. Diese Folien gibt es in entprechenden Läden wo es auch Filmequipment gibt. Die Folien sind 1,20m breit, der laufende Meter kostet 19€. (Ich hab 3/4 white gekauft) Davon ein passendes Stück zurechtschneiden und mit einem Abstandshalter vor dem Strahler plazieren. Funktioniert super und Du brauchst keine Angst haben, dass Du dein "Studio" in Brand steckst. Wenn die Folien sonst vor einem 5kW-Scheinwerfer gespannt werden halten sie die Wärme eines Baustrahlers locker aus.

Übrigens: Es gibt auch Folien, die aus Kunstlicht Tageslicht machen und umgekehrt. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Gruß, Oliver.
25 Klicks
Frank Epple

Ansteuerung von Studioblitzen (Kabel/Fotozelle/Infrarot etc.

ja, es funktioniert vernünftig :-)))
infrarot auslöser (sind im prinzip auch blitze) zünden die blitzköpfe über deren fotozellen. eine zeitverzögerung gibt es da nicht. sie haben jedoch den nachteil, dass sie nicht immer auslösen (wenn du z.b vor den blitzköpfen stehst und das reflexionsverhalten der umgebung so ist, dass die fotozellen der blitzköpfe das nicht mitkriegen)
das prinzip ist, dass du immer einen blitz auslöst und der andere, dank seiner fotozelle dann mitmacht :-)))
also nix mit verteiler oder so :-)))
ich rate dir jedoch zu dem funkauslöser, weil der
a) immer zuverlässig auslöst
b) nur unwesentlich teurer ist
c) billig gekauft, immer zweimal gekauft bedeutet.

unabhängig davon solltest du gerade in einem mini-studio auf eine kabellösung verzichten, da du spätestens beim dritten shooting irgendeinen blitzkopf umreisst ... und dann wird es richtig teuer.

gruss
frank



Nachricht bearbeitet (2:15h)
36 Klicks
Michael Goesch

Erfahrungen mit Gitzo Basalt Stativen?

Zitat:Dumme Frage: kommt man damit nicht leicht über die
Belastungsgrenze der Stative, wenn man auch noch
eine Tasche dranhängt?


Nicht bei Gitzo. Das Stativ wird mit 6kg Belastbarkeit angegeben, was imo ein Witz ist. Mit Tasche unten dran bin ich schon auf insgesamt gute 12kg gekommen und es stand immer noch rock-solid da.

Preislich ist es eigentlich gar nicht sooo wild. Carbon ist noch teurer. Klar, wenn man es mit einem 055er von Manfrotto vergleicht kostet das Gitzo das Dreifache... aber man sollte bedenken dass einen dieses Stiv auch bei häufiger Nutzung gut und gerne ein Leben lang begleiten könnte - ist zumindest der Eindruck, der sich mir aufgedrängt hat. Und egal, wer im ewigen Kameraduell mal wieder die Nase vorn hat - drauf passen sie alle!
98 Klicks
Nach
oben