Frei dem Motto: „Lieber gemeinsam als einsam“ triffst Du hier auf Gleichgesinnte zum persönlichen Austausch auf Veranstaltungen, Usertreffen und Events.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Jochen Busch

Veranstaltungstip Köln 27.10.

es war schön, mal zwei lebendige menschen aus der fc kennenzulernen. noch dazu aus köln.
für mich war es eine sehr wichtige ausstellung, die ich nur wärmstens empfehlen kann.
die wesentlichen momente in den menschenbildern von sander liegen für mich in der konsequenz seiner haltung.
die statische position der kamera, keinerlei inszenierung.
das licht - gewiß auch technisch bedingt - karg, wenig kontraste. eine haarscharf kalkulierte tiefenschärfe.
wenn beiwerk, dann im dienst der charakteristik der menschenbilder, ob handwerker, künstler, jurist, wissenschaftler.
ich denke, nur die sitzungen mit _berühmten_ personen sind bis in die kleinste gestik, mimik und körperhaltung ausgetüftelt. da es galt, dem image einer bekannten persönlichkeit gerecht zu werden.

der blick auf das wesentliche ist immerzu zwingend, denn die menschen selbst sind es, ihre haltung, die körpersprache, wodurch der blick des betrachters geschärft wird. man stelle sich die menschenbilder in bewegung vor.
die zufälligkeit einer situativen begebenheit, ganz selten findet man solche bei sander.
denn sobald der erzählende moment ins spiel käme, verlöre sich der blick des betrachters im bloß anekdotischen.

ich kann nur sagen: sanders menschenbilder sind eine schule des sehens. im sinne der menschenkenntnis.
405 Klicks
Dieter Schumann

Vorankündigung PARIS Workshop 2002

Hallo Dieter,
mit sehr großem Interesse habe ich Deine Mitteilung über "Paris Workshop 2002" gelesen. Ich bin total begeistert von dieser Idee und kann jetzt schon sagen, dass ich dabei bin. September 1993 habe ich zum 1.Mal die Metropole Paris besucht. Ich wurde von Kultur und riesigen Monumenten fast erschlagen. 1993.... bis heute das sind 8 Jahre. Seit 1993 fahre ich regelmäßig mit dem Autobus nach Paris und bin immer wieder aufs Neue fasziniert von dieser Vielfältigkeit und den tausend Motiven, die diese Metropole einem begeisterten Amateurfotografen bietet. Da ich bis auf drei Außnahmen immer alleine nach Paris gefahren bin, habe ich an der Nachtfahrt per Autobus teilgenommen. Ankunft 9:00 Samstag / Abfahrt 23:30. Ich kann von mir sagen, der Aufenthalt ist sehr anstrengend aber die Zeit reicht aus.
Ich bin gerne bereit nähere Informationen über meine Erfahrungen bezüglich Paris mitzuteilen.
kleine Info nebenbei: besuche mal meine Homepage. Dort findest Du eine Galerieseite Städteportrait "Paris"

Freue mich auf deine Antwort und hoffe, dass auch andere User Interesse an diesem geüplanten Workshop haben.

Gruss Bernd
404 Klicks
Nach
oben