Venedig - stinkt's da wirklich?

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Heinz-Josef Lüther Heinz-Josef Lüther   Beitrag 1 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zu Venedig habe ich von einige Leuten gesagt bekommen, da müsse man in den ersten Monaten des Jahres hinreisen, zu anderen Jahreszeiten würde es viel zu sehr stinken.

Ist das nicht nur ein berühmtes Vorurteil?

So recht kann ich mir nicht vorstellen, dass Venedig nur 3 Monate Saison haben soll.

An alle, die wenigstens ein paar Tage in Venedig verbracht haben:
Wann, in welchem Jahr und wann in dem Jahr ward Ihr dort?
Und hat es wirklich gestunken, dass man von einem Aufenthalt zu Eurer dortigen Jahreszeit hätte abraten sollten?

LG Heinz-Josef
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 2 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Venedig wäre auch ein Ziel für mich.
Es soll sauteuer sein.
Das stinkt den Touris.
Allerdings hab ich Winterfotos von beraiften Gondeln gesehen, die klasse waren.


Ich les mal mit Interesse hier mit.
Uwe Ehlers Uwe Ehlers Beitrag 3 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Venedig ist wunderschön. Ich war in diesem Jahr Anfang Feburar dort. Foto's gibt es unter www.geoart.eu.

Es war so lausig kalt, das man andere Probleme hat, als Gestank.

Ich fand es im Vergleich zu anderen Städten jetzt nicht überteuert. Im Gegenteil ich war überrrascht. Man muß einige Venedig-Regeln kennen was z.B. die "Kosten" für das Sitzen im Restaurant anbelangt etc.

Hotel mit 3* nur 5 Gehminuten von San Marco entfernt für 85,-- € incl. Frühstück finde ich o.k.

Ich fahre auf jeden Fall wieder.
VG Uwe



Nachricht bearbeitet (22:10)
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Armin Winter Armin Winter   Beitrag 4 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich war mehrfach in Venedig, und werde auch hoffentlich noch öfter hinfahren.
Dass es übermäßig stinkt, kann ich nicht sagen.
Natürlich hat die Stadt ein wenig mehr Wasser als andere Städte, da kann es schon mal nach Wasser riechen... :)
Ich war öfter im Mai, aber auch im September bis Anfang Oktober dort.
Fand ich sehr schön und angenehm.
Mildes Klima, nicht zu heiß, abends noch angenehm warm, und noch lange hell.
Für mich immer eine Reise wert.
Dieter Schweizer Dieter Schweizer   Beitrag 5 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wir waren Anfang Januar dieses Jahr, das war ideal. Gestunken hat es nicht arg, aber ich kann mir bei der Brühe in den Kanälen gut vorstellen, dass das in den wärmeren Monaten ein Problem sein könnte.

Wir hatten viel Glück mit dem Wetter, es war relativ mild und die Touristenströme erträglich. Die Wartezeiten vor dem Campanile und dem Markusdom waren ebenfalls verkraftbar (ich schätze mal jeweils eine viertel bzw. halbe Stunde). Beim Dogenpalast konnten wir ohne Wartezeit sofort zur Kasse.

Im Dogenpalast und auch im Markusdom muss man Rucksäcke und Taschen abgeben, das ist aber recht gut organisiert. Das Taschendepot für den Markusdom ist allerdings ca. 100 m entfernt vom Eingang, aber wir haben das erst registriert, als wir nach der Wartezeit in den Dom reinwollten. Also Tasche abgeben und nochmals anstellen...

Hotel war im bezahlbaren Bereich, Abendessen dann doch recht heftig... Preis-/Leistungsverhältnis war da eher nicht so toll... Aber ok, wir waren ja in Venedig und kannten/kennen auch die Insidertips noch nicht.

In der Hauptsaison würde ich wohl eher einen Bogen um Venedig machen. Auch fotografieren stelle ich mir da eher schwierig vor bei den Menschenmassen, die da durch die Gassen pilgern.

lg
Dieter
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 6 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Seit ich (ich glaube, es war im "Spiegel") gelesen habe, dass Gondoliere in Venedig 8.000 EUR netto monatlich verdienen, will ich da nicht mehr hin.

Okay, dort war auch zu lesen, dass griechische Lokführer 7.000 EUR netto und spanische Fluglotsen 300.000 EUR p.a. verdienen...stimmt das? Wo kann man denn dann heute noch hinreisen ohne gleich jeden Hans und Franz zum Millionär zu machen?

;-)
Frank70771 Frank70771 Beitrag 7 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich war zuletzt dort im Mai ... 2009 wars glaub ich. Leider war es an dem Tag etwas zu kalt. Aber generell wars klasse, da nicht viel los war. Gewohnt hatte ich in Padova, von dort ist man in ein paar Minuten per Bahn am Bahnhof und der liegt sehr zentral.

Wenn Meerwasser lange steht und es ist heiß, dann fängt es natürlich an zu riechen. Aber im August war ich schon vor 25 Jahren mal dort und das ist wirklich keine empfehlenswerte Reisezeit. Gerade fürs Fotografieren ist es dann viel zu überlaufen.
Karpfen Karpfen   Beitrag 8 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
wir waren vor einigen Jahren im Sommer, einen Tag da.
Es waren 40 C.(wirklich)
Von einem unangenehmen Geruch habe ich nichts gemerkt.
Rosemarie Rosemarie Beitrag 9 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
JürgenW2 schreibt:

Dann darfst du auch nicht zu Aldi, Lidl und Co oder Klamotten kaufen bei XYZ....denn die machst du auch potentiell "reicher"
;)) VG

Ich war vor 10 Jahren im August in Venedig...ich hab nichts anrüchiges bemerkt
Heinz-Josef Lüther Heinz-Josef Lüther   Beitrag 10 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für die Antworten!

Also ich bin nun eher in der Annahme, dass ich mir keine allzu großen Gedanken machen muss um die Jahreszeit.

LG Heinz-Josef
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Vanessa Lorenz Vanessa Lorenz Beitrag 11 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich war 2011 Ende August Anfang Septemer dort und es war sehr warm, gerochen habe ich nichts und ich bin da sehr empfindlich!
Allerdings ist es schon recht voll.
Die Zeiten ganz früh morgens 6 -7 Uhr und so ab 20 Uhr waren am besten geeignet um nicht so viele Menschen auf dem Bild zu haben ! ;o)
Venedig ist aber auf jedenfall eine sehr gutes Reiseziel und es gibt dort viel zu sehen und zu erleben.
Wünsche schon mal viel Spaß !
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 12 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Rosemarie schrieb:

Zitat:JürgenW2 schreibt:ohne gleich jeden Hans und Franz zum Millionär zu machen?>

Dann darfst du auch nicht zu Aldi, Lidl und Co oder Klamotten
kaufen bei XYZ....denn die machst du auch potentiell "reicher"
;)) VG


Richtig, das ist wohl "ein Spiel, das man nicht gewinnen kann".
Rosemarie Rosemarie Beitrag 13 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
PS:
Man sollte neben Venedig Murano und Burano nicht vergessen...speziell Burano mit seinen schönen bunten Häusern.
Gut mit dem Wasserbus zu erreichen.
VG
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 14 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
In den Monaten, in denen es da stinkt, wäre es mir da auch zu heiß. Und die Nächte wären mir zu kurz für gute Nachtaufnahmen. Nebel gibts dann auch nicht. Und keine Minute ohne Touris im Bild.

Falls Du natürlich wegen teurer bunter Gläser oder völlig überteuerter Gastronomie dahin willst ...
Armin Winter Armin Winter   Beitrag 15 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hermann Klecker schrieb:

Zitat:In den Monaten, in denen es da stinkt, wäre es mir da auch zu
heiß. Und die Nächte wären mir zu kurz für gute Nachtaufnahmen.
Nebel gibts dann auch nicht. Und keine Minute ohne Touris im
Bild.
...


Das sind natürlich gute Argumente, wenn man eine Vorstellung davon hat, was man dort sehen und fotografieren will.
Zweifellos, diese Stimmungen haben ihren Reiz, und man kann sie nur außerhalb der Hauptsaison einfangen.
Das fehlt mir noch, war nur in den wärmeren Monaten dort...

Trotzdem habe ich jeden Besuch genossen,
auch wenn es viele Touries gab, ich hatte immer ein Gefühl der Entspannung, selbst, wenn objektiv viel Hektik herrschte.
Selbst dann habe ich meine Motive gefunden.

Canal Grande Canal Grande Armin Winter 03.10.09 2 Palazzo Palazzo Armin Winter 03.10.09 6 San Marco San Marco Armin Winter 03.10.09 2

Und da haben mich die Massen von Touries nicht gestört...:)
Aber mein Geschmack muß sich ja nicht mit dem Geschmack anderer decken.
Auf jeden Fall ist es von Vorteil, ohne zwingende Vorstellungen, was man sehen will, dort anzureisen, und einfach mit offenen Augen zu schauen, was man vorfindet.
Das habe ich auch auf allen anderen Orten der Welt festgestellt, die ich bisher bereist habe.
Vor Ort sieht es anders aus, als man es sich vorgestellt hat...
Es gibt auch sehr ruhige Bezirke in Venedig, die aber durchaus sehr sehenswert sind und einen Besuch lohnen.
Ich denke nur an das Ghetto.

Zitat:Falls Du natürlich wegen teurer bunter Gläser oder völlig
überteuerter Gastronomie dahin willst ...


Ja, das ist auch so ein Fall.
Die Murano-Gläser scheinen vor Ort teurer zu sein, als hierzulande.
Wobei man aber andererseits hervorragende Stücke bekommt, die ich hier so noch nicht gesehen habe.
Natürlich nicht billig, aber wer es mag, der mag es kaufen.
Die Gastronomie ist auch so ein Fall wo die Leute wohl langsam umdenken.
Bei meinem letzten Besuch hatte ich durchaus den Eindruck, dass man sich auch auf den preisbewußten Touristen einstellt, und gute Angebote für angemessene Preise anbietet.
Und das gar nicht mal so weit weg von den Hauptattraktionen San Marco und Rialto.
Es gab sogar Hinweise darauf, dass Besteck und Service im Preis enthalten seien... :)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben