Ich packe meinen Koffer und nehme mit? Lohnenswerte Ziele, besondere Architektur, Fotografie von Kultur und Religion. Das Forum für Weltenbummler und Die, die es noch werden wollen.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Siegfried B.

Wie macht man dieses Bild?

Ich denke, gerade mit SLR-Kameras, die ja von Hause aus für gewöhnlich schwerer sind als Sucherkameras, ist das Ruhighalten von langen Belichtungszeiten leichter. Nicht von ungefähr sind professionelle TV-Kameras bis zu 10 Kilo schwer, und kommen damit ohne Bildstabilisatoren aus, die erst bei den viel leichteren Consumer-Produkten nötig werden.

Ich fotografiere eigentlich des öfteren Belichtungszeiten zwischen 1/4 und 1/10, kommt natürlich immer auf die Haltung an, und ob man den Arm, die Seite o.ä. irgendwo abstützen kann. Wenn ich die Kamera irgendwo dagegenpressen kann (und sei es eine Wand), dann belichte ich auch schon mal jenseits der Sekundenmarke. Genügend Anpressdruck vorausgesetzt
665 Klicks
Siegfried B.

ideales Reisestativ

Ich habe zum Wandern ein Slik Sprint Mini GM, hat mich inkl kleinem Kugelkopf EUR 50 gekostet und ist ganz ok, solange man
a) Die Mittelsäule nicht ausfährt
b) die Kamera gut ausbalanciert ist
c) die Kamera nicht gedreht ist
Nachdem ich den kleinen mitgelieferten Kugelkopf gegen meinen Manfrotto ProBall 308 von meinem grösseren eingetauscht habe, sind B und C Geschichte, und mein kleines Slik gefällt mir mehr und mehr. Ähnliches nehme ich an gilt auch für andere kleine Stative: Die meisten Köpfe sind halt deutlich unterdimensioniert.
Ein echtes Tischstativ oder ein 'Bean Bag' sind sicher fast gleichwertig verwendbare Alternativen, und in der Tat gebrauche ich mein kleines Stativ häufiger als Tischstativ denn auf seine stattlichen 1.20m ausgefahren.
Bislang habe ich es meist ins augegebene Gepäck gepackt, es ging aber ab und zu auch ins Handgepäck - inzwschen sind die Kontrollen deutlich laxer geworden und Nagelscheren sind auch wieder an einigen Flughäfen zugelassen.
689 Klicks
Nach
oben