Schmetterling!!!

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Julia Z. Julia Z. Beitrag 1 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo ihr lieben!!
Habe eine frage und hoffe einer kann mir antwort geben!!!!
Ich versuche seit zwei tagen Schmetterlinge zu fotografieren und bekomme es einfach nicht hin!!!

Ich hab es mit
*stunden langen still sitzen
*anschleichen
*und hinterher latschen versucht
aber es will mir einfach nicht gelingen!!

Habt ihr vielleicht ein tipp für mich wie ich vielleicht die kleinen flattermäner anlocken kann!!!!

Mit freundlichen Grüßen
Julia Zimmermann
Rheinhilde Schusterwörth Rheinhilde Schusterwörth   Beitrag 2 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Julia,

lies Dir doch mal diesen Beitrag durch:
http://www.fotocommunity.de/forum/read. ... 59&t=51259

Gruss
Rheinhilde
Hannelore Ehrich Hannelore Ehrich   Beitrag 3 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gibt Schmetterlingsbäume, die haben so lange Blütendolden in lila oder weiss und da gehen die Schmetterlinge gerne ran und bleiben auch ne Weile.

http://www.korrigan-capsizun.de/juli2004/2big.jpg
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Hartmut Wlodarczyk Hartmut Wlodarczyk Beitrag 4 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Julia,
sei bitte nicht so ungeduldig, die Schmetterlinge sind halt unstet und schnell. Wenn Du ein längeres Tele so um 200 mm oder mehr hast, dann kannst Du bei hellem Licht sicher einige Treffer landen. Der Sommerflieder, heißt auch Schmetterlingsstrauch, steht zur Zeit in voller Blüte und garantiert Dir einige Schmetterlinge. Hab Geduld, mach etwa 50 Fotos und freu Dich, dass vielleicht 2 oder 3 gut und scharf sind.
LG Hartmut
Guido Wörlein Guido Wörlein   Beitrag 5 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hannelore Ehrich schrieb:

Zitat:Es gibt Schmetterlingsbäume, die haben so lange Blütendolden in
lila oder weiss und da gehen die Schmetterlinge gerne ran und
bleiben auch ne Weile.

http://www.korrigan-capsizun.de/juli2004/2big.jpg



Hallo Hannelore,
das sind keine Bäume sondern Sträucher.
Die nennt man auf Lateinisch Syringa. Besser bekannt unter dem Namen Flieder :-)
Aber die Blütezeit ist vorbei!
VG
Guido


ästhetik und anmut ästhetik und anmut Guido Wörlein 18.03.05 11 erdfarben & flatterhaft erdfarben & flatterhaft Guido Wörlein 12.03.05 7 Wieder ist Papillon-Saison... Wieder ist Papillon-S… Guido Wörlein 09.01.06 13
Karl Günter Wünsch Karl Günter Wünsch Beitrag 6 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Guido Wörlein schrieb:

Zitat:Die nennt man auf Lateinisch Syringa.

Falsch, da hast Du zu oberflächlich hingeschaut. Hannelore hat korrekt einen Schmetterlings- oder Sommerflieder (Buddleja davidii) gezeigt.
Zitat:Besser bekannt unter dem Namen Flieder :-)
Aber die Blütezeit ist vorbei!

Nicht für den Sommerflieder.
mfg
Karl Günter
Ka Zi Ka Zi   Beitrag 7 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also mein Sommerflieder steht in voller Blüte ...
Aber auch auf den Wiesen findet man hier und da Falter ;-)
xxx xxx xxx xxx Beitrag 8 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gibt auch Lockstoffe für Insekten.......
Karl G. Vock Karl G. Vock   Beitrag 9 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schmetterlinge sind wie alle Insekten wechselwarme Tiere und sind bei waren Temperaturen auch entsprechend aktiv.
Bei kühler Witterung und eben auch in der Frühe ist ihre Bewegensfähigkeit doch deutlich eingeschränkt.
Als ganz früh aufstehen..... und Naturfotografie ist eben nicht ganz einfach.


LG
Karl
Armin Wiesel Armin Wiesel Beitrag 10 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich finde immer wieder, dass Schmetterlinge Disteln mögen. Jedenfalls ziehen die bei uns an den Waldwegen immer grosse Mengen von den Viechern an. Letzten Sonntag habe ich da mindestens sechs verschiedene Arten gezählt. Bei der grossen Anzahl bleibt dann auch bei 30°C am Mittag, immer mal einer dekorativ für längere Zeit sitzen. Geduld ist natürlich trotzdem angesagt.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Harry von Mengden Harry von Mengden   Beitrag 11 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein Tele dürfte recht hilfreich sein, so fliehen die Falter nicht vor Dir.
Mit etwas Geduld, rascher Kamerabedienung und Glück erwischt man auch schnellere Flieger (wenn sie mal kurz stoppen)

Libelle im Flug Libelle im Flug Harry von Mengden 04.08.08 16


Igel-Alternative (Taubenschwänzchen) Igel-Alternative (Tau… Harry von Mengden 30.06.07 7
Bernd Pelger Bernd Pelger   Beitrag 12 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich probiere es immer auf wilden Wiesen wo auch Disteln brusthoch wachsen. Solange man nicht alzu hektische Bewegungen macht, kommen die Falter nach einiger Zeit sogar auf die Pflanzen in der Nähe und da sollte es dann mit einem Tele oder wie bei mir, mit einem 100er Macro ganz gut funktionieren.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 13 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
schmetterlinge könnte man an vielen stellen finden und man sieht sie auch mal den einen oder anderen aus der ferne *g*

wenn man zuverläsig schmetterlinge fotografieren will, dann muß man einen platz finden/wissen, wo öfter welche zu einer bestimmten tageszeit sind.

viele schmetterlinge lieben es eher sonnig, windstill, touristenleer. also eine böschung eines bahndammes vielleicht oder die unkrautböschung am rande eines weinberges. oder eine andere böschung, die hohe pflanzen/gräser auweist.
nur weinge falterarten lieben die schönen, großen exotischen blumen der gärtner. unkraut ist jedoch perfekt - z.b. natternkopf, hufeisenklee, disteln.
gut, wenn du jetzt hingehst siehst du keinen falter. aber morgen vielleicht so nach 10:00 vormittags und vor 18:00 da fliegen sie - relative windstille und sonne. fliegen öfter welche dort, dann merkst du vielleicht, wo sie sich bevorzugt hinsetzen. und wie lange sie wie wild durch die gegend fliegen, bevor sie sich einen rastplatz suchen. und dann gehst du am nächsten tag wieder hin. und irgendwann merkst du, daß sie nicht immer davonfliegen, wenn du dich sachte annäherst und achtest, daß dein schatten nicht auf den falter fällt.
und irgendwann kriegst du mit, daß sie sich ca. 2 stunden vor sonnenuntergang ruhiger bewegen, länger sitzen bleiben. und eine halbe stunde später sitzen sie nur mehr und beginnen zu schlafen. und am nächsten tag abends sitzen sie wieder dort und versuchen einzuschlafen. ihre schlafplätze wandern etwas mit der sonne mit.

wenn du das mal mitgekriegt hast, dann warst du oft genug am selben platz und weißt, wie sich dei falter verhalten. die meisten leben nicht viel länger als 1 monat - oft gibt es 2 oder 3 generationen der falter in einem jahr. und es kommen immer wieder neue arten.

also. immer dieselben plätze aufsuchen. keine kurzgeschnittenen rasen, keine monokulturen, sondern die wildesten, ungepflegtesten, ungedüngtesten stellen - meist führt ein weg daran vorbei und sie kommen oft auch an den wegrand.

ja, man muß sein revier kennen, dann klappt das mit den fotos beinahe von selbst.
und nächstes jahr weißt du dann schon, welche arten im märz und welche ende august fliegen.

lg gusti



Nachricht bearbeitet (1:01h)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 14 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dieses Jahr gibt es eindeutig weniger Schmetterlinge.
Aber wenn dir die Falter noch zu flink sind steh doch morgens
ganz früh auf begebe dich zu einer Magerwiese in deiner Nähe und mache Fotos von ihnen wenn sie noch in der Kältestarre mit Tau benetzt sind. Da hast du alle Zeit bis es wieder wärmer wird. Du findest sie meist in den unteren Gräsern.

LG Bernd
Irene und Jan Irene und Jan   Beitrag 15 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Julia,

einfach bei schönem Wetter durch Wald und Wies laufen (natürlich auf dem Wanderpfad) und Augen auf.
Irgendwann findest Du die Schmetterlinge und hast dann Glück.
Irgendwo warten und hoffen kostet viel Zeit und bringt leider nicht soviel.

LG

Jan


[fc-foto:13821771]
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben