Einstieg Wildtierfotografie mit manuellen Objektiven

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
nrnrp nrnrp Beitrag 1 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

ich würde gerne etwas mehr Wildtiere (Reh, fuchs, Hase, erc. fotografieren.
Da ich nicht weit vom Waldrand weg wohne, könnte ich schön von einem Ansitz aus auf Fotosafari gehen.
Ich willa ber nicht Unmengen an Geld für grosse Festnrennweiten ausgeben und dachte da an alte manuelle Linsen, ggf. mit Konverter und dem fokuspeaking an meiner Lumix G6?!

Ist z.B. der Kauf eines Tokina RMC 400mm 5.6 und Adapter auf MFT sinnvoll und wie verhällt sich das Objektiv vor dem MFT sensor? Bei Crop von 2 kämen immerhin 800mm an Vollformat raus?!

Grüße
Norman
RS-Foto RS-Foto   Beitrag 2 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nrnrp 09.08.17, 18:36Zum zitierten BeitragIst z.B. der Kauf eines Tokina RMC 400mm 5.6 und Adapter auf MFT sinnvoll und wie verhällt sich das Objektiv vor dem MFT sensor? Bei Crop von 2 kämen immerhin 800mm an Vollformat raus?!
Aber eben nur durch den Crop-Faktor des Body und nur kleinbildäquivallänt !!
Das genannte 400mm-Teleobjektiv kostet nur rund 150€.
Nicht, das ein günstiger Preis grundsätzlich schlecht sein muss sollte man sich aber doch fragen, warum Naturfotografen das 10-, bis zu 100-fachen an finanziellem Mitteln einsetzen ?
Naturfotografie ist leider, eine sehr teuere Art der Fotografie...
VG Roland
TomS.. TomS.. Beitrag 3 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn es wirklich nur um rd. 150 € geht, würde ich es einfach probieren.
Sasa Laperashvili Sasa Laperashvili Beitrag 4 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nrnrp 09.08.17, 18:36Zum zitierten BeitragIst z.B. der Kauf eines Tokina RMC 400mm 5.6 und Adapter auf MFT sinnvoll und wie verhällt sich das Objektiv vor dem MFT sensor? Bei Crop von 2 kämen immerhin 800mm an Vollformat raus?!

Wie das Tokina sich mit G6 verhält kann ich nicht sagen, aber ausprobieren würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall. evtl. treten chromatische Aberrationen etc. auf.
Als ich Leica Vario Elmar 100-400 gekauft habe, wurde mein Lumix Telezoom 100-300mm für ca. 322 Euro verkauft. Das ist ein sehr gutes Objektiv, mit dem nichts falsch machen kannst.
Was Festbrennweite angeht, in manchen Fällen ist der Manuelle Fokus besser als Auto. Besonders beim Filmen (und auch fotografieren) von mehreren beweglichen Zielen (z. B. schwimmende Enten mit Küken, u.s.w.).
Vielleicht meldet sich hier Jemand, der das Tokina an Mft bereits getestet hat, ansonsten denke ich, dass es für den einstieg i. O. sein könnte.
Gruß
Sasa
Sasa Laperashvili Sasa Laperashvili Beitrag 5 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Norman,
der Nachtrag: Verwendung eines no Name billig Adapters ist nicht empfehlenswert, da ich schön öfters undichte Adapter, oder Adapter, welche vom Body nicht mehr abschraubbar gewesen sind, gesehen.
Die beste Adapter Adresse ist Novoflex, da solltest Du aber 114 - 120 Euro (wenn nicht mehr) investieren. Und da sind wir fast schon bei dem Panasonic Telezoom 100-300mm angekommen...... nur als Input...
Grüße
Sasa
RS-Foto RS-Foto   Beitrag 6 von 32
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich rate weiter von diesem Versuch ab. Da sind selbst 150 € zu viel bezahlt.
Zitat: nrnrp 09.08.17, 18:36Zum zitierten BeitragBei Crop von 2 kämen immerhin 800mm an Vollformat raus?!
Brauchbarere 800 mm-Objektive fangen so bei ca. 6500 € an.
Bei den Vollformat-Bodys, geht es so bei ca. 1600€ los.
Die Lumix mit dem Objektiv, wird Dir außer Frust wenig bringen.
VG Roland
nrnrp nrnrp Beitrag 7 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe nun mal ein Pentax 80-200mm mit 2x Konverter und Adapter auf MFT ausprobiert.

Die Abbildungsleistung ist echt, naja...
Ich lass das glaube lieber sein und spare für ein Sigma 150-500 4-5.6 für meine Nikon.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 8 von 32
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nrnrp 11.08.17, 11:51Zum zitierten BeitragIch habe nun mal ein Pentax 80-200mm mit 2x Konverter und Adapter auf MFT ausprobiert.

Die Abbildungsleistung ist echt, naja...
Ich lass das glaube lieber sein und spare für ein Sigma 150-500 4-5.6 für meine Nikon.


egal, was du da vor hast: es wird ein handel mit zitronen bleiben. denn das 150-500er ist genau so ein gurke (mal davon abgesehen, dass es ein 150-500er mit F/4-5.6 nicht gibt). dann nimm lieber eines der 150-600er von sigma oder tamron bzw das 200-500er von nikon.

das ist so der günstigste einstieg in die langen brennweiten, mit einer vertretbaren BQ. persönlich präferiere ich FB. sind scheißteuer, sauschwer, aber man hat es dann fast ein leben lang.
nrnrp nrnrp Beitrag 9 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 11.08.17, 13:53Zum zitierten BeitragZitat: nrnrp 11.08.17, 11:51Zum zitierten BeitragIch habe nun mal ein Pentax 80-200mm mit 2x Konverter und Adapter auf MFT ausprobiert.

Die Abbildungsleistung ist echt, naja...
Ich lass das glaube lieber sein und spare für ein Sigma 150-500 4-5.6 für meine Nikon.


egal, was du da vor hast: es wird ein handel mit zitronen bleiben. denn das 150-500er ist genau so ein gurke (mal davon abgesehen, dass es ein 150-500er mit F/4-5.6 nicht gibt). dann nimm lieber eines der 150-600er von sigma oder tamron bzw das 200-500er von nikon.

das ist so der günstigste einstieg in die langen brennweiten, mit einer vertretbaren BQ. persönlich präferiere ich FB. sind scheißteuer, sauschwer, aber man hat es dann fast ein leben lang.


Sorry mein Fehler, meinte natürlich f5-6.3 als Blende an dem Sigma.

Mhh, das kostet dann aber 1000€ und die Top100 Fotos bei 500px, welche mit dem 150-500 gemacht wurden, finde ich eigentlich ganz okay.
PANOSundART PANOSundART   Beitrag 10 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hab das besagte Sigma auch im Fundus, mit viel Übung und bei viel Licht gelingen damit sogar Freihandaufnahmen. Ich habe damit am Strand viel Kiter und Surfer erlegt bei annehmbarer Quali. Aber bis man damit klar kommt ist viel Frust angesagt...
Wenn ich nochmal ein Suppenzoom kaufen müsste, würde ich das ebenfalls genannte Tamron 150-600 nehmen. Muss noch nicht mal V2 sein, selbst das erste ist um Längen besser als das 150-500 von Sigma.

Ich werde es wohl bald in der Bucht versenken...

LG, Alfred
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 11 von 32
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nrnrp 11.08.17, 17:45Zum zitierten BeitragTop100 Fotos bei 500px, welche mit dem 150-500 gemacht wurden

die BQ bei solch kleiner auflösung zu beurteilen ist nicht möglich. da sieht jedes semischarfe bild gut aus. nicht ohe grund verlangen die agenturen von ihren vertragsfotografen, die bilder in 100% - ansicht zu prüfen. erst da sieht man, was ein bild qualitativ wert ist und was eine linse leistet.

wenn ein bild in dieser ansicht bei mir nicht an den stellen, wo es sein muss krachscharf ist, dann fliegt das in den datenorkus. keine gnade! es gibt in meinem archiv nur ganz wenige bilder, wo das nicht so ist, weil es sich um ein doku einer seltenen art oder verhalten handelt (z.b. schwarzflügel-brachschwalbe und schneeeule zur brutzeit auf den friesischen inseln, artinterne aggression bei sandregenpfeifern).

tu dir selbst den gefallen und kauf ein sigma 150-600 sports, dazu ein gescheites stativ mit kopf und gut. da liegst du so in etwa bei 2-3000€, aber das ist dann auch die untergrenze für den einstieg in die langen brennweiten. alles andere ist ein handel mit zitronen. ich habe das bis zur anschaffung des EF 600/4.0 L IS USM vor 12 jahren alles selbst durch. im bestreben, geld sparen zu wollen, habe ich am ende mehr ausgegeben, als ich wollt. was waren das nicht alles für abenteuerliche sachen: sigma 170-500 - das schlechteste objektiv, das ich je hatte. dann ein sigma 300/4.0 makro. an sich nicht schlecht, aber mit 2x konverter von kenko dann auch nicht mehr der brüller. immerhin dann ein 600/8.0, das man nur manuell scharf stellen konnte.

ich hatte irgendwann von all diesen faulen kompromissen die schnauze voll und richtig investiert.
PANOSundART PANOSundART   Beitrag 12 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 11.08.17, 19:41Zum zitierten Beitrag was waren das nicht alles für abenteuerliche sachen: sigma 170-500 - das schlechteste objektiv, das ich je hatte.

Hähä, genau die Gurke war auch mein Einstieg in lange Brennweiten. :-) Das war echtes Lehrgeld... :-(
Das Sigma 150-500 dann quasi der 2. Fehlgriff...dann hatte ich gespart und eine AF-I 400mm f2.8 Festbrennweite erworben. Das sind Welten in der Abildungsleistung!

LG, Alfred
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 13 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: PANOSundART 11.08.17, 21:58Zum zitierten BeitragHähä, genau die Gurke war auch mein Einstieg in lange Brennweiten. :-) Das war echtes Lehrgeld... :-(

das ist jetzt aber auch 20 jahre her. da hat sich in dem bereich ne menge getan. aber damals war das bis 500mm eben, wie "mutti" merkel sagen würde, alternativlos. entweder das 170-500er oder gleich in den hochpreisigen FB-bereich einsteigen. es gab nichts dazwischen.

meine 600/4.0 scherbe, das brot-und-butter-objektiv schlechthin, verrichtet nun seit 12 jahren klaglos seinen dienst. mich kotzt nur die huckerei an, denn ich komme so sachte ins knackige alter. das ding mal eben 20km auf dem rad im koffer auf dem rücken zu haben, fällt mir inzwischen nicht mehr so leicht. es geht noch, aber irgendwann werde ich wohl auf eine leichtere lösung wechseln müssen. vllt. ein 400/4.0 DO II mit APS-C gehäuse.


immer 100% geben .... immer 100% geben .... Photonenbändiger 06.12.16 9
fotokoffer kommt noch dazu :-).
PANOSundART PANOSundART   Beitrag 14 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja das stimmt, mein 400er kommt ohne Body auf 6,8 Kg....hab ich in den Pyrenäen im Juni gemerkt. Werd bald 60 J.
Stativ - Affenschaukel - Body - dann noch das 70-200 2.8 für den Nahbereich....hab es dann doch nicht mehr zu Fuss zu den Adlerhorsten geschaft :-(

Aber ich werde OT, Sorry....

LG, Alfred
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 15 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: PANOSundART 12.08.17, 04:01Zum zitierten BeitragWerd bald 60 J.

ich auch
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben