Größe der Lichtquelle bei einem Diffusor

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 1 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Sonne ist als Lichtquelle relativ klein. Wenn ich zwischen ihr und dem Motiv einen Diffusor halte, wird dann der Diffusor zu meiner neuen Lichtquelle und ist bei relativen Abstand als große Lichtquelle zu sehen?
Mir geht es um die plastische Darstellung von Blüten und Blumen. Je größer dabei die Lichtquelle ist, desto größer ist die Plastizität.

MfG
Marvin
Kasimirs Pfotogravieh Kasimirs Pfotogravieh Beitrag 2 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Sonne ist als Lichtquelle relativ groß.
Statt Diffusor ist ein Reflektor nützlicher. Der Diffusor wirft allenfalls einen Schatten auf das Blümchen.
Daneben gibt es all sehr effiziente Diffusoren die sogenannte Wolken.

Können Sie an Beispielbildern zeigen warum bei größerer Lichtquelle die Blümchen plastischer aussehen?

Plastizität geht eineweg nur und ausschließlich mit Mittelformat!
Herr K.
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 3 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nein, ein Beispiel kann ich nicht geben - leider. Der Hintergrund meiner Frage ist ein Buch. Es heißt “Gestalteten mit Licht und Schatten“ und wurde von Oliver Rausch verfasst. Die Sonne ist zwar groß, aber aufgrund ihres Abstandes klein, denn ich kann sie am ausgestreckten Arm hinter dem Daumen verstecken. Der Autor bezeichnet sie daher winkelklein. Ein Durchlichtschirm ist hingegen winkelgroß, da er sich bei gleicher Armlänge nicht hinter dem Daumen verstecken lässt. Wichtig bei dieser Betrachtung ist, das die Lichtquelle hinter dem Schirm selbigen mit Licht voll ausfüllt und dann der Schirm als Lichtquelle dient. Ich bin mir nicht sicher, ob das für einen Diffusor im Sonnenlicht genauso gilt. Deswegen meine Frage.
Toni Toth Toni Toth   Beitrag 4 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
[quote="Kasimirs Pfotogravieh%1499459788--6333545"]Die Sonne ist als Lichtquelle relativ groß.
Statt Diffusor ist ein Reflektor nützlicher. Der Diffusor wirft allenfalls einen Schatten auf das Blümchen.
Daneben gibt es all sehr effiziente Diffusoren die sogenannte Wolken.

Können Sie an Beispielbildern zeigen warum bei größerer Lichtquelle die Blümchen plastischer aussehen?

Plastizität geht eineweg nur und ausschließlich mit Mittelformat!
Herr K.[/quote

Genauso...kann man im MF Thread nachlesen... :-)
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 5 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich merke, ich komme mit der Frage nicht weiter. Ich verstehe zwar nicht, weshalb eine bestimmte Wirkung von Licht in Abhängigkeit der Sensorgröße stehen soll, aber na gut.
kmh kmh Beitrag 6 von 27
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Frage war doch, ob der Diffuser eine neue und größere Lichtquelle darstellt, als die Sonne.
Antwort: Ja.

Das mit dem Mittelformat würde ich erst mal nicht ernst nehmen.

Die Sonne ist zwar die größte Lichtquelle überhaupt. Sie ist aber auch am weitesten entfernt und wird damit wiederum zu einer sehr kleinen Lichtquelle. Kleine Lichtquellen strahlen gerichtetes Licht ab. Das wirft harte Schatten, im Gegensatz zu näheren Lichtquellen, deren Licht weniger gerichtet ist. Der Diffusor sorgt für eine Streuung von gerichtetem Licht (Sonne, Blitz). Das diffuse Licht wirft weichere Schatten und leuchtet gleichmäßiger aus. Besonders plastisch wird's, wenn auch Licht von schräg/seitlich kommt.

Traf das jetzt wieder das Thema?

vG Markus
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 7 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich würde es mit einem oder mehreren Reflektoren probiern. Ein großer Reflektor gibt auch eine große "Lichtquelle" und mehrere bringen diffuses Licht aus mehreren Richtungen.
Kasimirs Pfotogravieh Kasimirs Pfotogravieh Beitrag 8 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Richtig ist, dass die parallel auf der Erde eintreffenden Strahlen der Sonne harte, sogenannte Schlagschatten verursachen. Letztere kann man mit den nun schon mehrfach erwähnten Reflektoren aufhellen und somit die Helligkeitskontraste reduzieren.

Der Diffusor im Sonnenlicht ist keine Lichtquelle, sondern eine Lichtsenke. Er hat für das Vorhaben ausschließlich dann einen Effekt, wenn er in direkter Linie zwischen Sonne und Blümchen angeordnet ist. Andernfalls ist es ja immer noch dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt. Das bisschen zusätzliches Licht durch den Diffusor ist demgegenüber vernachlässigbar. Wenn der Diffusor zwischen Sonnen und Blümchen steht, liegt das Blümchen in dessen Schatten. D.h. bei entsprechender Tageszeit und Wetterbedingungen nimmt man irgendeinen Gegenstand, der einen ausreichend großen Schatten auf das Blümelein wirft und hat praktisch denselben Effekt.

Diffusoren for free sind die sog. Wolken. Wenn mindestens eine von diesen sich zwischen Sonne und Blümchen schiebt, haben Sie einen perfekten Diffusor. Die Wirkung eines Diffusors lässt sich also leicht und ohne Zusatzkosten ausprobieren.

Das steht alles bereits in meinem ersten Beitrag. Was ist so schwer daran zu verstehen? Wenn ich das wüsste, könnte ich es anders formulieren.

Zu weiteren Fragen und Anmerkungen:
Selbstverständlich füllen die Sonnenstrahlen den Diffusor vollständig aus, wenn kein Berg, Haus oder Baum dazwischen steht. Warum auch nicht?
Weichere Schatten erzielt man ebenfalls mittels Reflektoren, worauf Andreas Oe schon hingewiesen hat.

In welchem Zusammenhang schreibt Herr Rausch vom nutzstiftenden Einsatz des Diffusors?

Mit Sonne im Herzen,
Herr K.
Visual Pursuit Visual Pursuit Beitrag 9 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Marvin Beeblebrox 08.07.17, 00:50Zum zitierten BeitragDer Autor bezeichnet sie daher winkelklein.


Völlig zu Recht, Olivers Buch ist eines der besten was zum Thema existiert.

Zitat:Ich bin mir nicht sicher, ob das für einen Diffusor im Sonnenlicht genauso gilt.


Eine Lichtquelle ist eine Lichtquelle. Also ja, selbstverständlich.
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 10 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Herr K. ,Zitat: "In welchem Zusammenhang schreibt Herr Rausch vom nutzstiftenden Einsatz des Diffusors?"

Ein Diffusor wird zu einer winkelgroßen Lichtquelle, wenn er von einer anderen, winkelkleinen Lichtquelle großflächig ausgeleuchtet wird. Er beschreibt es aber im Zusammenhang mit Blitzen und Dauerlichtquellen, die Sonne als winkelkleine Lichtquelle erwähnt er nicht. Bei der Sonne bin ich mir halt nicht so sicher.
Mir geht es nicht darum nur die Schlagschatten aufzuhellen. Ich möchte einen breiten Schattenverlauf mit vielen Heligkeitsabstuffungen erreichen, von sehr hell bis sehr dunkel. Der Herr Rausch beweist eindrucksvoll, das dies mit winkelgroßen Lichtquellen funktioniert. Seine Bilder wirken sehr dreidimensional, sehr plastisch halt.
Visual Pursuit Visual Pursuit Beitrag 11 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Marvin Beeblebrox 09.07.17, 10:54Zum zitierten BeitragBei der Sonne bin ich mir halt nicht so sicher.


Ich wiederhole es gerne noch einmal:
Eine Lichtquelle ist eine Lichtquelle.

Glühbirne, Blitzröhre, Kerze, Sonne - das sind jeweils andere
Leuchtmittel, aber immer Lichtquellen, und Licht funktioniert
immer gleich.
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 12 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Visual Pursuit 09.07.17, 12:53Zum zitierten BeitragZitat: Marvin Beeblebrox 09.07.17, 10:54Zum zitierten BeitragBei der Sonne bin ich mir halt nicht so sicher.


Ich wiederhole es gerne noch einmal:
Eine Lichtquelle ist eine Lichtquelle.

Glühbirne, Blitzröhre, Kerze, Sonne - das sind jeweils andere
Leuchtmittel, aber immer Lichtquellen, und Licht funktioniert
immer gleich.


Dann probiere ich es mit den Diffusor und schraube mir einen zusammen. Melde mich mit einem hoffentlich brauchbaren Ergebnis wieder.
Visual Pursuit Visual Pursuit Beitrag 13 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Marvin Beeblebrox 09.07.17, 18:12Zum zitierten BeitragDann probiere ich es mit den Diffusor und schraube mir einen zusammen.


Du kannst weissen Ripstopnylon aus dem Drachenladen auf einen
Keilrahmen tackern, aber vermutlich fährst Du mit einem stinknormalen
5-in-1 Reflektor weit eleganter.

Sowas zum Beispiel:
http://cgi.ebay.de/352034359632
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 14 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Erstes Fazit:
dünne Milchglasscheiben aus Plastik eignen sich nicht als Diffusor für Sonnenlicht. Warum? Es kommt genau das zum tragen, was von Herrn K. prophezeit wurde.
Zitat: Kasimirs Pfotogravieh 07.07.17, 22:36Zum zitierten BeitragDer Diffusor wirft allenfalls einen Schatten auf das Blümchen.
Was genau dann passiert, wenn der Diffusor zu undurchlässig für Sonnenlicht ist.

Nächster Versuch folgt.....
Kasimirs Pfotogravieh Kasimirs Pfotogravieh Beitrag 15 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Siehste.

Wenn Du statt weniger mehr (Sonnen-)Licht auf Dein Blümchen haben willst, musst Du eine Sammellinse zwischen Sonne und Blümchen bringen. Je größer, desto besser. Nein, noch größer, als Du gerade denkst. Das Blümchen solltest Du außerhalb des Fokuspunktes platzieren. Sonst musst Du u.U. die 1/8000 s einstellen, um noch etwas von ihm auf den Sensor bannen zu können.

Aber bitte: TUS NICHT!

Besorgt,
Herr K.

PS: Hast Du das mit den Diffussoren for free verstanden?
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben