Klein aber fein – Kameras ohne Wechselobjektive. Hier findest Du alles rund um Kompaktkameras und Bridgekameras.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Thorge H.

Nikon COOLPIX 4300 zur Photokina

Vielleicht etwas für die unter Euch, die mit dem Einstieg in die Digitalfotografie liebäugeln

(PM Nikon)
Voraussichtlich im Oktober bringt Nikon sein neuestes COOLPIX-Modell in der 4-Megapixel-Klasse auf den Markt. Die COOLPIX 4300 liefert mit einer effektiven Auflösung von 2.272 x 1.704 Bildpunkten beeindruckende Ergebnisse, selbst wenn die Bilder im A3-Format ausgedruckt werden. Wie ihr 3-Megapixel-Vorgängermodell COOLPIX 885 ist die Kamera mit einem 3fach-Zoom-Nikkor mit einer Brennweite von 38-114mm (entsprechend Kleinbildformat) ausgestattet, das eine Lichtstärke von 2.8 bis 4.9 erreicht.

Trotz zahlreicher fotografischer Funktionen ist die COOLPIX 4300 besonders kompakt und leicht gebaut. Durch die optimale Anordnung der Einstellelemente ist sie äußerst einfach in der Handhabung und problemlos zu bedienen. Das Zoom-Objektiv mit seiner insgesamt 12fachen Vergrößerung (optisch und digital) und die bewährte Digitaltechnik garantieren eine Qualität, die Nikon-Kameras weltweit zur ersten Wahl der Pressefotografen gemacht hat.

Durch die Vielseitigkeit der Aufnahmeprogramme sowie die verschiedenen Möglichkeiten, Bilderserien aufzunehmen und Filmsequenzen (ohne Ton) aufzuzeichnen, eignet sich die COOLPIX 4300 gleichermaßen für den Einsteiger und den anspruchsvollen Fotografen.

Mit der Automatik der COOLPIX 4300 gelingen dem Einsteiger brillante Aufnahmen, weil er mit dieser Betriebsart blitzschnell auf einmalige Situationen reagieren kann. Für denjenigen, der seine Aufnahmen auf Motiv und Situation genauer abstimmen möchte, hält die COOLPIX 4300 12 Motivprogramme für typische Aufnahmesituationen bereit, beispielsweise für Aufnahmen am Strand oder im Schnee, bei Sonnenuntergang, für Nahaufnahmen oder Porträts. Versierte Fotografen können die COOLPIX 4300 auch im manuellen Modus nutzen, um eine gezielte Steuerung von Verschlusszeit und Blende vorzunehmen.

Darüber hinaus verfügt die COOLPIX 4300 über eine Fülle digitaler Funktionen wie beispielsweise den Best-Shot-Selector, der bei Verwacklungsgefahr das schärfste Bild aus einer Aufnahmeserie auswählt, die Weißabgleichssteuerung für eine naturgetreue Farbwiedergabe und die Rauschunterdrückung für qualitativ hochwertige Nachtaufnahmen bei langen Belichtungszeiten. Der lichtstarke Monitor ist eine ideale Ergänzung zum optischen Sucher und ermöglicht eine Überprüfung der Aufnahme unmittelbar nach dem Auslösen der Kamera.

Im Lieferumfang der COOLPIX 4300 enthalten ist die Nikon-eigene Software, Nikon View 5, mit der sämtliche Aufnahmen per Knopfdruck zum Computer übertragen werden können. Auf diese Weise kann der Fotograf ein digitales Fotoalbum auf seinem Computer oder im Web mit Nikon FotoShare anlegen. Außerdem werden ein wiederaufladbarer Akku und ein Ladegerät mitgeliefert.

Die COOLPIX 4300 vereint die Vorzüge digitaler Kameratechnologie mit der Qualität des Namens Nikon auf optimale Weise. Sowohl professionelle Fotografen als auch Neulinge werden mit der COOLPIX 4300 viel Freude am digitalen Fotografieren und am Umgang mit digitalen Bildern haben.

Die Highlights

• Multiautofokus mit 5 Messfeldern
• Belichtungszeiten von 1/1.000 bis 8 Sekunden
• Makroaufnahmen bis zu einer Entfernung von 4cm
• Automatische und manuelle Belichtungssteuerung
• 12 Motivprogramme
• Best-Shot-Selector (BSS) wählt bei Serienaufnahmen automatisch das Bild mit der größten Schärfe aus
• Rauschunterdrückung für Langzeitbelichtungen
• Filmaufzeichnungen bis zu 40 Sekunden
• Kompatibel zu den COOLPIX-Objektivvorsätzen für Tele-, Weitwinkel- und Fisheyeaufnahmen (als Zubehör erhältlich) und zum Diakopiervorsatz (mir Vorsatzadapter UR-E4)
• Zubehör im Lieferumfang: Videokabel, 16-MB-CompactFlash-Speicherkarte, USB-Kabel, wiederaufladbarer Akku, Akkuladegerät und Software CD mit Nikon View 5.0, Fotostation Easy, Adobe Photoshop Elements, Arc Soft Panoramamaker

unverbindl. Preisempfehlung: € 699,-
30.08.02, 09:21
Vielleicht etwas für die unter Euch, die mit dem Einstieg in die Digitalfotografie liebäugeln

(PM Nikon)
Voraussichtlich im Oktober bringt Nikon sein neuestes COOLPIX-Modell in der 4-Megapixel-Klasse auf den Markt. Die COOLPIX 4300 liefert mit einer effektiven Auflösung von 2.272 x 1.704 Bildpunkten beeindruckende Ergebnisse, selbst wenn die Bilder im A3-Format ausgedruckt werden. Wie ihr 3-Megapixel-Vorgängermodell COOLPIX 885 ist die Kamera mit einem 3fach-Zoom-Nikkor mit einer Brennweite von 38-114mm (entsprechend Kleinbildformat) ausgestattet, das eine Lichtstärke von 2.8 bis 4.9 erreicht.

Trotz zahlreicher fotografischer Funktionen ist die COOLPIX 4300 besonders kompakt und leicht gebaut. Durch die optimale Anordnung der Einstellelemente ist sie äußerst einfach in der Handhabung und problemlos zu bedienen. Das Zoom-Objektiv mit seiner insgesamt 12fachen Vergrößerung (optisch und digital) und die bewährte Digitaltechnik garantieren eine Qualität, die Nikon-Kameras weltweit zur ersten Wahl der Pressefotografen gemacht hat.

Durch die Vielseitigkeit der Aufnahmeprogramme sowie die verschiedenen Möglichkeiten, Bilderserien aufzunehmen und Filmsequenzen (ohne Ton) aufzuzeichnen, eignet sich die COOLPIX 4300 gleichermaßen für den Einsteiger und den anspruchsvollen Fotografen.

Mit der Automatik der COOLPIX 4300 gelingen dem Einsteiger brillante Aufnahmen, weil er mit dieser Betriebsart blitzschnell auf einmalige Situationen reagieren kann. Für denjenigen, der seine Aufnahmen auf Motiv und Situation genauer abstimmen möchte, hält die COOLPIX 4300 12 Motivprogramme für typische Aufnahmesituationen bereit, beispielsweise für Aufnahmen am Strand oder im Schnee, bei Sonnenuntergang, für Nahaufnahmen oder Porträts. Versierte Fotografen können die COOLPIX 4300 auch im manuellen Modus nutzen, um eine gezielte Steuerung von Verschlusszeit und Blende vorzunehmen.

Darüber hinaus verfügt die COOLPIX 4300 über eine Fülle digitaler Funktionen wie beispielsweise den Best-Shot-Selector, der bei Verwacklungsgefahr das schärfste Bild aus einer Aufnahmeserie auswählt, die Weißabgleichssteuerung für eine naturgetreue Farbwiedergabe und die Rauschunterdrückung für qualitativ hochwertige Nachtaufnahmen bei langen Belichtungszeiten. Der lichtstarke Monitor ist eine ideale Ergänzung zum optischen Sucher und ermöglicht eine Überprüfung der Aufnahme unmittelbar nach dem Auslösen der Kamera.

Im Lieferumfang der COOLPIX 4300 enthalten ist die Nikon-eigene Software, Nikon View 5, mit der sämtliche Aufnahmen per Knopfdruck zum Computer übertragen werden können. Auf diese Weise kann der Fotograf ein digitales Fotoalbum auf seinem Computer oder im Web mit Nikon FotoShare anlegen. Außerdem werden ein wiederaufladbarer Akku und ein Ladegerät mitgeliefert.

Die COOLPIX 4300 vereint die Vorzüge digitaler Kameratechnologie mit der Qualität des Namens Nikon auf optimale Weise. Sowohl professionelle Fotografen als auch Neulinge werden mit der COOLPIX 4300 viel Freude am digitalen Fotografieren und am Umgang mit digitalen Bildern haben.

Die Highlights

• Multiautofokus mit 5 Messfeldern
• Belichtungszeiten von 1/1.000 bis 8 Sekunden
• Makroaufnahmen bis zu einer Entfernung von 4cm
• Automatische und manuelle Belichtungssteuerung
• 12 Motivprogramme
• Best-Shot-Selector (BSS) wählt bei Serienaufnahmen automatisch das Bild mit der größten Schärfe aus
• Rauschunterdrückung für Langzeitbelichtungen
• Filmaufzeichnungen bis zu 40 Sekunden
• Kompatibel zu den COOLPIX-Objektivvorsätzen für Tele-, Weitwinkel- und Fisheyeaufnahmen (als Zubehör erhältlich) und zum Diakopiervorsatz (mir Vorsatzadapter UR-E4)
• Zubehör im Lieferumfang: Videokabel, 16-MB-CompactFlash-Speicherkarte, USB-Kabel, wiederaufladbarer Akku, Akkuladegerät und Software CD mit Nikon View 5.0, Fotostation Easy, Adobe Photoshop Elements, Arc Soft Panoramamaker

unverbindl. Preisempfehlung: € 699,-
219 Klicks
Daniel Hinze

Nikon ruft Digitalkamera COOLPIX 2000 zurück

Wegen eines technischen Defekts kann es bei rund 3.500 Geräten aus einigen Chargen der Digitalkamera COOLPIX 2000 zu einer Überhitzung des Batteriefachs kommen. Dies führt im ungünstigsten Fall zum Schmelzen des Gehäuses.

Der Rückruf betrifft Kameras mit folgenden Seriennummern:

2010001 bis 2042816
2510001 bis 2543248
3010001 bis 3060980
3510001 bis 3561916
4010001 bis 4063334
4510001 bis 4555696
5010001 bis 5014664
5510001 bis 5512592
Nikon ruft die Besitzer der betroffenen Geräte auf, die Kameras sofort stillzulegen und die Batterien zu entfernen. Die Geräte können im Fachhandel umgetauscht beziehungsweise zur Einsendung abgegeben oder direkt an Nikons Service-Adresse geschickt werden:
Nikon GmbH
c/o Hennessen & Potthoff
Tempelsweg 22
47913 Tönisvorst.
Nikon will die Kameras kostenlos gegen neue, einwandfreie Produkte austauschen.

Kameras mit einer an deren Seriennummer und alle anderen Nikon-Produkte sind von diesem Problem nicht betroffen. Für Verbraucher, die noch Fragen zu der Rückrufaktion für die Digital-Kameras haben, will Nikon ab dem morgigen Dienstag eine kostenlose Service-Nummer freischalten. (klp/c't)

Quelle: heise
http://www.heise.de/newsticker/data/klp-12.08.02-000/
221 Klicks
Torsten Kärsch

Dimage 7i vs. Sony 707

Also bei Nikon stelle ich zumindest bei den Modellen 885 und
995 extreme Farbsäume in den Kantenbereichen/ Spitzlichtern fest. Das fällt bei starken Kontrasten (Blitzlicht, Sonne) besonders ins Gewicht.
Außerdem rauschen die beiden was das zeug hält und eine graue Wand ist von magenta/pastell-grünen "Farbwölkchen" durchsetzt. Gleiches gilt für Schattenpartien und Abendaufnahmen. (zumindest bei mir war es so EGAL BEI WELCHER EINSTELLUNG -> nur das Maß des Rauschens konnte ich etwas beeinflussen).

Wirklich trash(ich verweise auch auf die Testbilder in dpreview.com -> bei >=200% in Photoshop mal ansehen). Wie Nikon sowas rausbringen kann, wenn man die G2 gegenüber- stellt, dann wundert man sich schon ein wenig. Also meine Extremtests haben mir bewiesen, daß Canon (mit einge- schränktem Zoombereich)sein Digitalgeschäft hier besser versteht als Nikon.

Kann natürlich sein, das die neuen Modelle besser sind, aber wenn es nicht unbedingt auf das Tele ankommt würde
ich die G2 zumindest mal in die Hand nehmen.

Alles im Hinblick auf die Qualität der Nikon/ Canon ist aber relativ, auch weil ich andere Marken nicht kenne und es viele user gibt, die mit der 885/ 995 absolut zufrieden
sind und tolle Aufnahmen damit machen. Es kommt halt darauf an was man damit macht und vielleicht auch welcher Zu-lieferer den Chip hergestellt hat.

Gruß
Stephan
329 Klicks
Holger Krupp

Digi oder Analog

Digi oder nicht ? Nun, je nachdem, für welchen Zweck.
Wenn Du bei deinen Sonnenuntergangsfotos am Strand läufst und mal schnell auf den Auslöser drücken willst, kauf dir ne Digi. Wenn Du fotografieren willst und natürliche Farben bevorzugst, kommst Du an Analog nicht vorbei.
Was machst Du mit deinen Bildern ? Schnell produzieren und verkaufen ??? Dann eine Digi. Wenn es Dein Hobby ist, es Spaß machen soll, Du Dir Deine Bilder erarbeiten willst, dann Analog. Warum benutzen gute, große Fotografen wie z.B. der Magnum-Agentur oder National Geografic an sich ausschließlich Analog (und zumeist Diafilme) ??.......!!!
Ich habe auch eine Digitale, stehe aber leider nicht auf Fast Food.

Gruss:-))
Axel
604 Klicks
Ehemaliges Mitglied

Canon PowerShot A40 oder Olympus Camedia C-220 Zoom

Nunja, die A40 ist ca. 100 Euro teurer und wie die C220z eine Kamera der 2MP-Klasse. Da ist es nicht so wichtig, dass SM-Cards (C220z) nur bis 128MB zu haben sind während es CF-Cards (A40) bis 1GB (KEIN Microdrive) gibt.

Schau mal auf dpreview.com nach. Die haben unter "Buying Guide" eine Side-by-Side-Vergleichsmöglichkeit. Einfach aus der Liste die beiden Kameras auswählen (die 2. mit gehaltener STRG-Taste) und dann auf SHOW klicken.
Dort sieht man u.a. dass die C220Z mit 2 Akkus auskommt, während die A40 davon 4 braucht.

Ich würde allerdings eine Canon IXUS 330 empfehlen. Kostet mehr, ist aber viel kleiner und leichter (und damit öfter dabei).

cu Andreas
491 Klicks
Nach
oben