Erfahrungsberichte FZ1000

<12345 ... 9>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 1 von 126
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo, wer von Euch hat bereits die Panasonic Lumix FZ1000 und kann/möchte gerne seine Erfahrungen und Eindrücke beschreiben?
Wolfgang Kieckbusch II Wolfgang Kieckbusch II Beitrag 2 von 126
4 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe sie jetzt seit 7 Wochen und war damit 4 Wochen lang im Urlaub.
Zuvor hatte ich die Lumix 200 - die 1000 ist ein großer Sprung nach vorne!
Das Bedienkonzept mit den 2 Wählrädern und den 5 belegbaren Funktionstasten ist genial.
So musste ich eigentlich nie mehr umständlich ins Menü.
Auf dem 2. Wählrad liegen Einzelbild, Serienbild, HDR und Zeitauslöser.
Der Autofocus ist unglaublich schnell und präzise!
Der große Sensor und das super Objektiv bringen zusammen eine deutlich bessere (und sichtbare) Bildqualität als zuvor die Lumix 200.
Erschreckend für mich war zunächst das Gewicht von über 800 Gramm, aber mit einem dehnbaren Kamerastrap geht das.
Video habe ich nur testweise einmal benutzt, dazu kann ich nicht viel sagen.
Man kann aber sogar Einzelbilder aus dem Videostream herauslösen.
Der GPS-Aufsatz von Jobo - auf dem Blitzschuh - tut es auch problemlos.
Ich benutze sehr häufig ein Polfilter, das ich wie folgt angeschraubt habe:
zuerst einen Stepring von 62 auf 77 mm, darauf das Polfilter, darauf eine Gummi-Sonnenblende.
So kann ich das Filter bequem an der SB drehen.
Negativ: es gibt bisher keinen WW-Vorsatz - 25 mm ist mir persönlich zu wenig WW.
Warten wir´s ab.
Gruß, Wolfgang
Fotofux56 Fotofux56   Beitrag 3 von 126
5 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Waverin!
Du liebäugelst mit der FZ1000? Kann ich verstehen.Würde zu deinen Aufnahmen gut passen.
Habe sie seit July und kann nur Gutes berichten. Videos mache ich alledrings überhaupt nicht.
Also "nur" Jpeg Fotos. Hatte vorher die FZ150. Nun,kurz gesagt,die Neue kann alles besser. Man kann sie ausgezeichnet auf die eigenen Vorstellungen "tunen" wie eine DSLR. Schwieriger ist es bei Macro (wegen dem größeren Sensor). Die Tiefenschärfe bekommt man nicht ganz so gut hin,wie mit den kleinen Sensoren. Aber mit einem 1 Dioptrin Achromat zur Verkürzung des Aufnahmeabstandes von 1mtr. auf 50cm ist man dann fast auf Augenhöhe.
Landschaftsaufnahmen: Die perfekte Ergänzung hierbei ist die schonende HDR Funktion.
SW-Aufnahmen: Mit Orange und Rotfilter.Genial.
Portrait: Bokeh kein Problem
Telezoom: Ein absolutes Glanzstück der Kamera. Bis 400mm Brennweite bei 4,0,mit I.Zoom 800mm. Dieser hat so gut wie kein Qualitätsverlust. Habe mit 800mm aus 1mtr. Schmetterlinge eingestellt.Kannst Du dir gerne anschauen. Die Singvögel sind auch mit 800mm gemacht. Alles Freihand. Stabi machts möglich.
Bis ISO800 sind die Fotos etwa auf dem Niveau von DSLR und Systemkameras.ISO1600 ist Grenzwertig ,wie etwa ISO400 bei deiner FZ200.
Ich habe jedenfalls meine Pentax K30 und Lumix G6 nebst Objektiven verkauft und habe es nicht bereut.
War die Objektivwechselei satt und die Unterschiede in der Bildqualität sind in meinen Augen sehr gering,
geradezu vernachlässigbar.
Die Gesamtperformance von Hard-/Software ist sehr gelungen. Kann mir nicht vorstellen,daß diese Kamera in naher Zukunft zu toppen sein wird. Wenn,dann nur von Panasonic selbst mit einem wertigeren Gehäuse oder innenliegendem Zoom (wie bei der FZ50).
V.G.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 4 von 126
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Fotofux56 19.10.14, 23:36Zum zitierten BeitragHallo Waverin!
Du liebäugelst mit der FZ1000?

Richtig, allerdings hab ich sie mir schon am Samstag (gebraucht) bestellt - die Entscheidung fiel also schon vor meiner Frage hier. Dennoch war/bin ich gespannt, was andere Besitzer für eine Einschätzung geben. Ich danke euch beiden schonmal sehr für den ausführlichen Bericht - gerade im Vergleich zur Bildqualität/Handling der FZ150 bzw. FZ200, die ich auch beide besitze. Wäre da kein so großer Qualitätsunterschied zu merken, wär ich bei meiner FZ200 geblieben ;-)
Ich hab mich etwas gewundert, dass hier im Forum so wenig über dieses Kamera zu finden ist, daher meine Frage.
Wolfgang Kieckbusch II Wolfgang Kieckbusch II Beitrag 5 von 126
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ausführliche Besprechungen gibt es bei
www.dslr-forum.de

Gruß, Wolfgang
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 6 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ach du liebe Güte, über 170 Seiten mag ich da aber nicht durcharbeiten - hab jetzt einige gelesen, aber das meiste sind ja nur spezielle Fragen, die dann seitenlang durchgekaut werden. Zusammengefasste Erfahrungsberichte hab ich keine finden können auf den 15 Seiten, die ich gelesen habe...
Wenn Bilder für Nichtmitglieder nicht dargestellt werden, ergeben manche Postings auch keinen nachvollziehbaren Sinn :-(
I. C. L. I. C. L. Beitrag 7 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi!

Ich sehe du hast die FZ200?
Die ist mir von vielen Seiten empfohlen worden, ich suche gerade eine Bridge. Die 1000er übersteigt leider mein Budget.
Suche Fotobeispiele, insbesondere mit bewegten Motiven, Pferde, aufgewirbelter Sand, Wasserspritzer...sowas in der Art. Filmen möchte ich nicht, ist also nicht relevant bei der Wahl der Bridge.

Die Detailaufnahmen gefallen mir gut.

L.G.
Inez
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 8 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Inez, es geht zwar etwas am Thema vorbei, aber ja, die FZ200 kann ich empfehlen, sie macht großen Spaß.
Mit bewegten Motiven hab ich aber kaum Erfahrung, außer Vögel im Flug - das klappte bei ausreichend Licht ganz gut.
Ich will meine FZ200 auch weiter behalten, als Zweitkamera.
Heiko_06 Heiko_06 Beitrag 9 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Meine FZ kam gestern mittag. Was mich jetzt nach ersten Bildern gewaltig stört ist, dass der Auslöser überhaupt keinen Druckpunkt hat um diesen halb zu drücken für das fokussieren. Das Handbuch hab ich schon 2x durch, aber nichts gefunden. Also das behakt mir überhaupt nicht.

Die Konfiguaritonsmöglichkeiten dagegen sind schier unendlich mag man meinen. Man kann sehr schnell die Kamera bedienen, ohne sie vom Gesicht ( Sucher ) nehmen zu müssen wenn man sich mal gemerkt hat, welche Funktionen man den F1-5 zugeordnet hat. Der Sucher denkt eine Menge ab und ist relativ groß, scharfes Bild ist aber irgendwie anders. Muss aber dazu sagen habe bei meinen Augen -3,8 und -3,5 Dioptrin. Die Korrektur geht ja bis -4,0. Trotzdem bekomme ich das Sucherbild nicht wirklich scharf.

Heute geht es dann mal raus zum fotografieren. Gestern gab es nur noch paar Testfotos von der Terasse aus in die Umgebung in jpeg und Werkseinstellungen.
Wolfgang Kieckbusch II Wolfgang Kieckbusch II Beitrag 10 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, der Druckpunkt könnte markanter sein. Nach 20 Fotos hast Du aber das Gefühl dafür bekommen.
Für umfangreiche Infos zu allen Einstellungen und Handhabungen empfehle ich das Buch
"Lumix Superzoom Fotoschule FZ1000" von Frank Späth. Bei Amazon ab Lager für 28 Euro.
Erst, nachdem ich dieses Buch durch habe, beherrsche ich die Kamera!
Gruß, Wolfgang
Ruheständlerin Ruheständlerin Beitrag 11 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Pepelito 26.10.14, 05:57Zum zitierten BeitragMeine FZ kam gestern mittag. Was mich jetzt nach ersten Bildern gewaltig stört ist, dass der Auslöser überhaupt keinen Druckpunkt hat um diesen halb zu drücken für das fokussieren. Das Handbuch hab ich schon 2x durch, aber nichts gefunden. Also das behakt mir überhaupt nicht.

Der "Druckpunkt" ist bei meiner Kamera Leica V-LUX Typ 114 -identisch mit FZ 1000- vorhanden.
Gruß Ruheständlerin
Administrativ geändert am 20.11.14, 13:37.
Heiko_06 Heiko_06 Beitrag 12 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wusste gar nicht Ruheständlerin, dass Du das mit m e i n e r Kamera ausprobiert hast, um zu vergleichen. Und N e i n, es ist kein spürbarer Druckpunkt vorhanden, Punkt !
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 13 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also ich hab meine am Freitag bekommen - der Druckpunkt funktioniert, wenn auch insgesamt das Gefühl besteht, dass der Auslöseknopf sehr "weich" agiert, man also wenig Druck braucht zum Auslösen. Das halb-Runterdrücken muss daher auch mit etwas Fingerspitzengefühl geschehen. Dafür verwackelt man nicht so schnell allein durch's Drücken des Auslösers :-)

Das Wetter lässt leider bisher zu wünschen übrig, von morgens bis abends neblig-trüb und grau in grau, daher konnte ich noch nicht so wirklich viel Bilder machen. Okay, natürlich kann man auch bei schlechtem Wetter fotografieren, aber ich hab gerade wenig Lust, bei solchem Depriwetter raus zu gehen ;-)
Solange nutze ich die Zeit, um das Begleitbuch von Frank Späth durchzuarbeiten, das sehr hilfreich ist, weil alle Menüpunkte ausführlich besprochen werden und auch mit Bildbeispielen gezeigt wird, wie sich die einzelnen Einstelloptionen auswirken.

Ich finde, im Vergleich zur FZ200 liegt die FZ1000 ziemlich frontlastig in der Hand, weil das Objektiv sehr schwer ist. Das "Haltegefühl" gefällt mir weniger. Für Männerhände scheint die FZ1000 besser zu passen. Ich habe kleine zierliche Hände mit sehr schmalen Handgelenken, da tun mir die Gelenke schon nach ein paar Minuten Halten der Kamera leicht weh :-( Ich weiß schon, weshalb ich eine Bridge und keine DSLR mit schweren Objektiven bevorzuge...

Was ich super finde ist, dass nun der Spot-Fokus vorhanden ist und auch eine "Lupe" bietet, damit man besser sieht, was genau scharfgestellt wird. Bei der FZ200 hat es mich sehr gestört, dass es keinen Spotfokus gab, für eine ähnliche Funktion der Einfeldfokus immer durch längeres Knöpfedrücken manuell kleiner gestellt werden musste -und nach jedem Ausschalten der Kamera wieder auf Originalgröße zurück ging.
Heiko_06 Heiko_06 Beitrag 14 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Wolfgang Kieckbusch II 26.10.14, 09:52Zum zitierten BeitragJa, der Druckpunkt könnte markanter sein. Nach 20 Fotos hast Du aber das Gefühl dafür bekommen.
Für umfangreiche Infos zu allen Einstellungen und Handhabungen empfehle ich das Buch
"Lumix Superzoom Fotoschule FZ1000" von Frank Späth. Bei Amazon ab Lager für 28 Euro.
Erst, nachdem ich dieses Buch durch habe, beherrsche ich die Kamera!
Gruß, Wolfgang


Ich sag mal so, man gewöhnt sich dran. Hab jetzt gut 100Fotos gemacht. Ist halt so, fertig. Gefallen tut es mir nicht. Aber es ist nicht so gravierend, um nun so eine Kamera in Frage zu stellen.

Mit dem Buch wirst Du Recht haben. Werde es mir wohl auch kaufen. Danke für den Tipp.

Gruß Heiko
Heiko_06 Heiko_06 Beitrag 15 von 126
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Falls es interessiert, die FZ1000 ist auf dem Weg zur Reparatur/Tausch. Mal abwarten. Es ist wie gesagt kein fokussieren bei halb gedrückten Auslöser möglich. Geschweige denn z.Bsp im AFC Modus und Motivverfolgung auch nur irgendwas zu fokussieren, sondern löst immer gleich aus. Hatte das Problem noch in anderen Foren angesprochen und alle meinten, Umtausch/Reparatur. Na da bin ich mal gespannt. Ärgerlich, aber nicht zu ändern.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben