Mißbrauch von Bildmaterial

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Ines Küstermann Ines Küstermann   Beitrag 1 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

ich musste heute feststellen, dass ein Motiv von mir widerrechtlich als Kerzenmotiv verwendet wurde. Diese Kerze wurde dann auch noch in der Gemeinde wo ich ehrenamtlich tätig bin als Muster für einen entsprechenden Auftrag angeboten.

Wie muss ich jetzt vorgehen? Was kann ich selber tun, bzw. brauche ich dazu einen Anwalt?

Ich weiß nicht, ob diese Kerzen hier im Umfeld der Kirche auch noch anderweitig angeboten wurden oder werden. Werde aber da in den nächsten Tagen auch noch genauer nachschauen.

Ich hoffe nur, dass unser Gemeindebüro noch die Kontaktdaten hat.


Über jegliche Tipps und Hinweise würde ich mich freuen.

Liebe Grüße Ines
FBothe FBothe   Beitrag 2 von 11
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Ines Küstermann 10.08.16, 11:28Zum zitierten BeitragWie muss ich jetzt vorgehen? Was kann ich selber tun, bzw. brauche ich dazu einen Anwalt?

Zunächst einmal schreibst du - falls du ihn ausfindig machen kannst - den Verletzer des Urheberrechts an und verlangst eine Erklärung. Alles weitere ergibt sich aus seiner Reaktion.
FBothe FBothe   Beitrag 3 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Ines Küstermann 10.08.16, 11:28Zum zitierten Beitragich musste heute feststellen, dass ein Motiv von mir widerrechtlich als Kerzenmotiv verwendet wurde.

Wie hast du das festgestellt? Kann es nicht ein sehr ähnliches Foto eines anderen Fotografen sein?
Ines Küstermann Ines Küstermann   Beitrag 4 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es wurde ein Foto verwendet, dass hier auch als Fotoaufnahme und als Postkarte unter meinem Namen erhältlich ist. Diese Postkarten gibt es nur hier in der Kirchengemeinde.
Das Foto auf der Kerze weißt genau die gleichen Mängel auf wie die Postkarte.

Ein ähnliches Foto kann es nicht sein, denn sonst müsste der andere Fotograf Zutritt zu meiner Wohnung haben, denn von außen kann das Bild so nicht erstellt werden.

Er hat ja mehrere Kerzenmuster eingereicht. Bei der anderen ist es auch das Motiv einer unserer Postkarten. Die wurde aber von unserem anderen Fotograf erstellt. Den muss ich noch kontaktieren.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 5 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum mußt Du den anderen Fotografen kontaktieren?

Könnte es sein, dass sie den Entwurf genau deshalb eingereicht haben, weil es eine Fotografie ist, die eben von der Gemeinde genutzt wird? Das wäre dann noch keine Vervielfältigung im Sinne des UrhG (Vielleicht schon, aber mit einer Auflage von 1 oder so. ) Und das schließt imho nicht aus, dass sie mit Dir über Lizenzen etc. erst reden müssten - und womöglich auch wollen - eh sie die Kerzen wirklich produzieren.

Also sprich erstmal mit den Leuten und warte ab. Oder warte überhaupt erstmal ab, ob die Gemeinde dieses Motiv wählt und wie sie dann weiter vorgehen. Natürlich sollte die Gemeinde Deine Kontaktdaten weiter geben mit dem Hinweis, dass das Bild Deines ist, wenn sie sich für dieses Motiv entscheidet.

Falls Dir missfällt, dass sie das machen, dann laß die Dinge doch erstmal laufen. Womöglich bieten sie die Kerzen für weniger an, als Du an Lizenzgebühr pro Vervielfältigung berechnen würdest, ...


Ich kenne das durchaus, dass Anbieter von Werbematerial ihren Kunden Probeexemplare mit dem Logo oder Slogan des Kunden anbieten. Das mag im Graubereich des UrhG und Markenrecht sein, ist aber gängige Praxis und erst einmal kein Indikator für Rechtsverletzungen im großen Stil.
Ines Küstermann Ines Küstermann   Beitrag 6 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich kenne den anderen Fotografen persönlich und schon der Fairness wegen, würde ich ihn zu mindestens darüber informieren.

Wer sagt mir denn, dass die Kerze nicht auch woanders angeboten wurde, wie zum Beispiel in den viele Souvenirläden? Auch gehen wir im nächsten Jahr einem großen Jubiläum entgegen, wo gerade Kerzen als Andenken sehr stark gekauft werden.

Unsere Gemeinde hat die Kerzen abgelehnt, da sie seit Jahren ein bestimmtes Motiv haben und auch die Kerzen in einer wesentlich besseren Qualität sind. Das das Motiv von unseren Karten am Büchertisch stammt, war im Büro nicht weiter aufgefallen, da wir sehr viele verschiedene Postkarten in der Kirche verkaufen. Die Karten die mit der Kirche zu tun haben, sind fast ausschließlich von dem anderen Fotografen und meinem Mann und mir. Das andere sind dann dazu bestellte Spruchkarten usw.

Klar werde ich die Herrschaften, sowie ich die Kontaktdaten habe, erst einmal kontaktieren.
xxx xxx Beitrag 7 von 11
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei so etwas ist die Beweisführung manchmal etwas schwierig.
Schreib die Firma an, sag denen, dass Du Interesse an dem Bild hättest, und lass Dir ein schriftliches Angebot schicken.
Wenn Du das hast, dann damit zum Anwalt.
Solche Firmen muss man mit ihren eigenen Mittel schlagen!


Zitat: Hermann Klecker 11.08.16, 00:07Zum zitierten BeitragIch kenne das durchaus, dass Anbieter von Werbematerial ihren Kunden Probeexemplare mit dem Logo oder Slogan des Kunden anbieten. Das mag im Graubereich des UrhG und Markenrecht sein, ist aber gängige Praxis und erst einmal kein Indikator für Rechtsverletzungen im großen Stil. Auch wenn es gängige Praxis ist, ist es trotzdem verboten! Das ist Ganz einfach.
Merke: Auch wenn alle etwas Rechtwidriges machen, ist es noch lange nicht legal!
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 8 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Ines Küstermann 11.08.16, 07:22Zum zitierten BeitragWer sagt mir denn, dass die Kerze nicht auch woanders angeboten wurde, wie zum Beispiel in den viele Souvenirläden?

Das ist nicht der Punkt. Die Frage ist eher, wer sagt oder wie Du herausfindest und ggf. Beweise dafür sicherst, dass dieses Motiv auch anderweitig angeboten wurde.
Ines Küstermann Ines Küstermann   Beitrag 9 von 11
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Update

Ich war beim Anwalt für Urheberrecht. Dieser hat eine entsprechende Unterlassung gefertigt. Nach einem kurzen Briefwechsel und einer erneuten Aufforderung entschied sich die Gegenseite dann doch zu zahlen, denn eine Klage wäre ihnen ja noch teurer gekommen.

War eine teure Musterkerze.

LG Ines
Dirk_Sc Dirk_Sc Beitrag 10 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es beruhigt, wenn man liest, dass Verletzer des Urheberrechts nicht einfach so davonkommen. Ich für meinen Teil gehe mittlerweile gar nicht mehr den Weg über den Anwalt, wenn Bilder von mir ohne Erlaubnis genutzt werden, sondern nutze einen Service dafür, der das Ganze für mich übernimmt. Das spart mir eine ganze Menge Nerven.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 11 von 11
1 x bedankt
Beitrag verlinken
@ines: mir passiert sowas wie dir regelmäßig. und dann mache ich eine abwägung, von fall zu fall unterschiedlich, ob es für mich wirtschaftlich ist, die sache zu verfolgen. solche vorkommnisse sind immer ärgerlich, ganz klar. ich bin zumindest nicht eitel genug und meist auch viel zu faul, die sachen weiter zu verfolgen. den stress mache ich mir nicht.

ein bsp: dieses bild
Eichhörnchen Eichhörnchen Photonenbändiger 16.06.15 16
ist meins. die rechte und die die bildidee auch. im original ist auch der fotograf zu sehen, der durch die kamera schaut. das habe ich hier weggeschnitten. ich habe ihm damals die RAW gegeben und weitreichende nutzungsrechte übertragen, aus freundschaft. aber auch klar gemacht: keine agentur o.ä. wenn er das für seine kalender oder bücher nutzen will - bitte. so war das gemeint. es wäre dann auch schön, wenn mein name drunter steht, mache das aber nicht zur bedingung.

und jetzt stelle ich fest, der typ dieses bild unter seinem namen bei einem wettbewerb in einer bekannten fotozeitschrift eingereicht hat. das finde ich schon eine sehr weite auslegung der nutzungsgewährung.

ich verfolge das nicht weiter. hätte das bild einen preis gewonnen, dann wäre ich vorstellig geworden. aber so sage ich mir: arschlecken, trallala. der kerl ist für mich unten durch und hat lebenslanges ansprechverbot bei mir. ende. es ist den aufwand nicht wert und solche leute schon mal gar nicht, dass man sich mit den denen auch noch befasst. es bleibt eine menschliche enttäuschung und damit muss man leben.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben