Wie aus gr. Pix-Dateien Norm-Formate für Papier-Abzüge...?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Andreas J. Kampe Andreas J. Kampe Beitrag 1 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Liebe Fotofreunde,

mit meiner neuen Spiegelreflex habe ich die Fotos nachher gespeichert, und Dateien zum Beispiel 4928 x 3264 Pixel.

Mit IrfanView betrachtet, hier findet sich die Angabe 350 dpi, oft 72 dpi.

Die leidige dpi Diskuss. kann ich auch lieber nachgoogeln.

Nun möchte ich im Fotogeschäft Papierausdrucke von beispielsw. 20 x 28 cm, oder 30 x40 cm oder 15 x 20 machen lassen.

Die oben genannten Pixel ergäben eine Breite von 35, Höhe von 23 cm. Aber eben nicht die "Bestell-Maße" der Fotoläden.

Wie kann ich es erreichen, eine Größe von z.B. 20 x 28 in der Datei zu haben?

Bin da ziemlich Neuling, aber vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben...

Merci, und Gut Licht -
T.Bregulla T.Bregulla   Beitrag 2 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Andreas J. Kampe schrieb:

Zitat:Bin da ziemlich Neuling, aber vielleicht kann mir jemand einen
Tipp geben...

den z.B. :

Zitat:kann ich auch lieber nachgoogeln.

ja.

und
http://www.fotocommunity-prints.de/?id=57
Thorsten Strasas Thorsten Strasas Beitrag 3 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Du musst gar nichts tun. Gib denen einfach Deine Dateien, sag ihnen, welche Formate Du haben möchtest und gut ist.

Solange Du mehr Pixel hast, als theoretisch nötig, macht das nichts.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
H J S H J S Beitrag 4 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Für den Fall dass Du viele Bilder online zum ausdrucken schicken möchtest, kannst Du sie vorher ja kleiner rechnen.
Sowas macht jedes Fotobearbeitungsprogramm.
Andreas J. Kampe Andreas J. Kampe Beitrag 5 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hab jetzt gemerkt, daß die Fotogeschäfte die pics annehmen, und dann wird teilweise was vom Rand weggeschnitten, stimmt, Danke.

Hab jedoch eigentl. kein Fotobearb.progr., weil das für mein Thema heikel ist.

Natürlich kann man Randarbeiten damit machen. Welches Bearbeitungsprogr. wär dafür gut, am besten freeware?

In der Praxis nehme ich jetzt die großen Pics, und mache die Proportionen frei-Schnauze, z.B. für das 30x20 Format, oder für das 18x13 Format -

Stimmt, und dann schauen sie, obs passt, und verschieben teilweise die Ränder -

Die ganze hektische Frage war für die Katz, zumal ich noch von alten Maßen (auf einer alten Tüte ausgedruckt) ausging -

Danke mal, auf jeden Fall,
Gut Licht, wünsch ich Euch
Bernd Kühne Bernd Kühne Beitrag 6 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zum Formatbeschneiden eignet sich ThumbsPlus (www.thumbsplus.de) am besten. Google einfach mal nach diesem Program.

Da sind alle Formate schon vorgegeben.
Datei öffnen, entsprechendes Format (in cm)auswählen und du siehst wo der Randverschnitt entsteht. Ggfs Maske etwas verschieben und au OK klicken. Schon hast du eine Datei, so wie sie ausgedruckt werden soll.
Andreas J. Kampe Andreas J. Kampe Beitrag 7 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke, Bernd und Euch,

Wie ich jetzt sehe, muß man sich das ja fürs Fotogesch. nicht ausrechnen, das wird prakt. immer 30 x 20, oder 18 x 13 -

So über den Daumen gepeilt geht das schon, dann wird eben manches weggeschnitten oder verschoben -
Na, ja, ist noch Anfänger-Verhalten,

Merk ich mir, das ThumbsPlus -

Nur bin ich mit der Quali der Abzüge nicht selig, für 20x30er Abzüge zahle ich 2,95 -
der Laden hat an sich die besten Ausdruckgeräte der Umgebung (Kodak), doch am Monitor sind oft zahlreiche natürliche kleinere LichtEffekte, die dann nicht so abgedruckt werden und rauskommen -

aber das ist wohl wieder ein anderes Thema -

Weißt Du gerade ein Studio, bei dem man bestellen und danach vergleichen kann?

Schönes WE, den Freunden der Ablichtung -
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben