Allgemeine Themen mit fotografischem Bezug
Bekanntmachungen Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Chris Pietsch

Unsere Forenrichtlinien

Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus freiwilligen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
10.10.13, 15:49
Liebe Mitglieder der fotocommunity,

die fotocommunity bietet uns nicht nur einen besonders schönen Raum für unsere Fotos, sondern mit ihren Foren und ihrem Blog auch eine Diskussionsplattform, auf der wir uns in Wort und Bild miteinander über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Fotografie, austauschen. Damit der Umgang miteinander auch in Zukunft von Respekt und Harmonie geprägt ist, haben wir einige Regeln und Hinweise zusammengestellt. Auf die Einhaltung dieser der Gemeinschaft dienlichen Regeln achten unsere Community Manager. Bei diesen handelt es sich um vom fotocommunity Office ausgewählte User mit erweiterten Rechten - sie dürfen Störer zurechtweisen oder, wenn nötig, auch des Forums verweisen. Selbstverständlich dienen diese Regeln nicht der willkürlichen Kontrolle von Diskussionen, sondern sie schaffen die Grundlage für einen funktionierenden und friedvollen Umgang miteinander.

Zunächst: Laut unserer AGB und Richtlinien dürfen Username, Forentitel, Benutzername sowie Profilbild keine Urheberrechtsverletzungen, pornografischen, politischen, anstößigen, rassistischen, volksverhetzenden, rechtswidrigen, gewaltverherrlichenden und beleidigende Aussagen sowie Verweise auf selbige beinhalten. Es ist auch untersagt, sich fälschlicher Weise als Teil des Community-Managment Teams auszugeben.

Erstellen von Themen und Antworten
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder User der fotocommunity hat die Möglichkeit, im Forum Themen zu lesen, zu erstellen und auf diese zu antworten. Hierbei ist zu beachten, dass erstellte Themen auch eine Diskussionsgrundlage besitzen müssen, um nicht als sogenannter Forenspam deklariert zu werden. Auch gibt es kein Anrecht auf Meinungsäußerung. Die fotocommunity behält sich daher das Recht vor, Themen zu schließen, die gegen die geltenden Forenregelungen verstoßen.

Vor dem Erstellen eines Themas überprüft bitte, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema besteht. Nutzt dafür einfach die Suchfunktion. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, Themen zusammenzuführen ODER zu schließen, die mehrmals vorhanden sind.

Verwendet aussagekräftige Titel in euren Themen, um die Suchfunktion nicht zu verfälschen. Die häufige Verwendung von Sonderzeichen sowie die vollständige Großschreibung der Überschrift sind nicht erlaubt. Die fotocommunity behält sich das Recht vor, unpassend erscheinende Thementitel abzuändern.

Um die Übersicht im Forum zu bewahren und zu bestimmten Themen besser recherchieren zu können, existieren für die verschiedenen Themenbereiche entsprechende Kategorien. Achtet bitte darauf, dass ihr eure Diskussionen in der passenden Kategorie beginnt. So hat z. B. eine Diskussion über "Neuer Fotodrucker" nichts in der Kategorie "Fotografie-Allgemein" zu suchen. Die fotocommunity kann falsch platzierte Themen in die richtigen Bereiche verschieben.

Um Streitigkeiten in Diskussionen zu vermeiden, die auf Missverständnissen beruhen, bitten wir euch, bei der Gestaltung eures Forenbeitrages auf Gliederung, Rechtschreibung und Grammatik zu achten, so dass auch andere User eure Gedankengänge möglichst einfach nachvollziehen können.

Beleidigungen sind keine Kritik. Ungehaltene Äußerungen oder Beleidigungen, sogenanntes Flamen, sowie Rufmord durch negative Erwähnungen eines Namens oder der Verlinkung von fremden Bildern in negativem Zusammenhang sind nicht erlaubt.

Zitiert bitte Beiträge eines anderen Mitglieds sinnvoll. Kürzt nötigenfalls auf den Inhalt, auf den ihr direkt Antworten möchtet. Es ist beispielsweise auch nicht nötig, den Beitrag des Thread-Eröffners (engl. TO) komplett zu zitieren, wenn ihr erst der zweite Beitragteilnehmer seid. Die fotocommunity hat das Recht, vollständig zitierte Beiträge zu löschen bzw. anzupassen.

Qualität statt Quantität: Eröffnet nicht zu viele Beiträge in kurzer Zeit und schaut bitte unbedingt erst einmal in die jeweilige Foren-Übersicht, ob nicht schon ein Thread mit dem Thema vorhanden ist, das ihr grad eröffnen wollt.

Informationen erkennen: In den meisten Foren gibt es sogenannte 'Sticky-Threads'. Dabei handelt es sich um im oberen Foren-Bereich festgehaltene Themen, die von uns als wichtig eingestuft wurden. Wir empfehlen euch, vor der Eröffnung eines neuen Themas oder als neues Mitglied die jeweiligen "Stickys" im Forum zu lesen. Sticky Threads enthalten in der Regel die wichtigsten Informationen zur entsprechenden Kategorie und können etwaige Fragen klären. Die fotocommunity hat das Recht, Themen zu schließen, wenn sie sich bereits in dieser Form als ausführlicher Sticky-Thread im jeweiligen Forum befinden.

Die „Beitrag melden“ Funktion: Jeden Tag werden viele neue Beiträge in der fotocommunity veröffentlicht. Solltet ihr einen Beitrag entdecken, der gegen die Forenrichtlinien (Netiquette) verstößt, meldet diesen über den „Beitrag melden“-Button. Die Moderatoren kümmern sich dann zeitnah darum. Bitte verzichtet darauf, den Beitrag zu zitieren oder in sonstiger Weise in eurem Posting auf den Inhalt einzugehen.

Verkauf- und Tauschhandel
Um Betrugsversuchen vorzubeugen, sind jegliche Tausch- und Handelsthemen in den freien Foren untersagt. Postet solche Beiträge daher bitte im Marktplatz, welcher allen zahlenden Nutzern zum Schreiben offen steht. Links zu ebay-Auktionen oder anderen Plattformen werden allerdings auch dort gelöscht. Verkauf- und Werbethreads in allen anderen Foren werden entfernt oder verschoben.

Der Umgang mit Usern und Außenstehenden
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kommt ihr mit bestimmten Benutzern im Blog, Forum oder in Kommentaren unter den Bildern nicht zurecht oder empfindet deren Verhalten als störend/verletzend, könnt ihr dies einem Community-Manager melden. Nutzt dazu die REPORT-Funktion. Es ist allerdings untersagt, öffentlich gegen diesen User vorzugehen. Die fotocommunity hat das Recht, Hetz-Beiträge gegen User der fotocommunity oder gegen Außenstehende wie auch Organisationen, Privat-Personen oder Unternehmen zu unterbinden. Es wird darauf hingewiesen, dass man einzelne User mit Hilfe der Profil-Einstellungen ignorieren kann. Sie können dann keine Kommentare mehr bei euch verfassen. Dies gilt für euer Profil und unter euren Bildern.

Nicht gestattet sind Beiträge, die Personen, Einrichtungen oder Unternehmen schaden können und/oder politisch, wirtschaftlich und/oder religiös motiviert sind. Dies gilt auch für Petitionen gegen oder für ein Anliegen gegen oder für genannte Parteien. Das dient eurem Schutz und dem Schutz der fotocommunity im Allgemeinen.
Beiträge, die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
Bleibt beim Thema! Beiträge und Threads, die nicht in die entsprechende Kategorie passen, werden vom Community Management verschoben oder gelöscht.
Achtet auf euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Genöle oder Profilierungsposts werden gelöscht. Kritik wird immer sachlich formuliert.
Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe gegen andere Mitglieder, Außenstehende, Unternehmen oder sonstige Dritte sind untersagt. Dies widerspricht unseren Netiquetten, unseren AGB sowie den fotocommunity-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.
Bsp.:„Das ist totaler Schwachsinn", „Wie kann man so blöd sein", „Troll hier nicht rum", „Setzen, sechs", als Einstiegsreaktion auf einen Kommentar eines anderen Users IST in jedem Fall ein persönlicher Angriff und wird gelöscht.

Die Community-Verwaltung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Community-Verwaltung setzt sich aus freiwilligen Community-Managern und Office Community-Managern zusammen.

Solltet ihr Kritik an einem Community-Manager haben, so wendet euch bitte über den offiziellen Support an das Management der fotocommunity.


Durchsetzung der Regeln
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Durchsetzung der oben genannten Forenregelungen verfügt die fotocommunity über mehrere Optionen, die je nach Notwendigkeit verwendet werden. Dazu gehören:

Ermahnungen werden in der Regel bei kleineren Vergehen vergeben, speziell dann, wenn der User zuvor noch nicht durch negatives Verhalten aufgefallen ist. Es handelt sich hierbei meist um einfache Aufforderungen das auffällige Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Verwarnungen sind eine Erweiterung der Ermahnungen. Das Vergehen wird im Account vermerkt und bietet somit der fotocommunity eine genaue Übersicht über die bisherigen "Vergehen" eines Users. Bei zu vielen Verwarnungen kommt es zu einer Sperre.

Sperren sind das letzte Mittel, um gegen Regeln verstoßende User anzugehen. Diese verlieren dann das Nutzungsrecht für die fotocommunity. Hierbei unterscheidet man zwischen einer temporären und einer endgültigen Sperre.

Temporäre Sperren sind Schreibsperren über einen bestimmten Zeitraum und gehen von einigen Tagen bis zu Monaten.

Eine permanente Sperre bedeutet eine Löschung des Accounts in der fotocommunity. Gelöschte User erhalten damit zudem ein ausgesprochenes Hausverbot für die fotocommunity. Diese Maßnahme wird in besonders harten Fällen der Netiquette- oder Regelverstößen genutzt.

Weiterhin behalten wir uns vor, bei illegalen Handlungen wie Volksverhetzungen oder Aufforderung zu illegalen Handlungen juristische Schritte einzuleiten.

Die Community-Manager editieren Foren-Beiträge nur dann, wenn Regelverstöße enthalten sind oder um die allgemeine Lesbarkeit wieder herzustellen (z.B. zerstörte Zitate). Löschungen von Beleidigungen u.ä. werden vom jeweiligen Community-Manager gekennzeichnet.


Schlussbestimmungen und Änderungen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Richtlinien wurden am 01.10.2013 von der fotocommunity GmbH festgelegt und als geltend bestätigt. Kritik an den Richtlinien ist über den Support an das Community Management mitzuteilen. Die Regeln können sich je nach Notwendigkeit ändern bzw. angepasst werden. Alle Anpassungen erfolgen schriftlich.
14.506 Klicks
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
TI SENTO

Koken

Danke! ich versuche das mal.
214 Klicks
Karpfen

Der eigene Cloud-Speicher

Zitat: IchBinKnipser 22.01.15, 11:08LOL. Nur mal so wie AVM arbeitet:
http://www.heise.de/security/meldung/Ha ... 36784.html
AVM sind blutige anfänger was TrueSecurity betrifft :-)


Das hatte ich gar nicht mitbekommen.
Updates werden aber regelmässig gezogen.
Hätte AVM da mehr zugetraut, da sie ja doch nen Namen haben und einen guten Ruf zu verlieren.
Ich hab aber auch weis Gott kein Fachmann für Netzwerk und co. Vor einigen Jahren...vielen Jahren war ich da mal recht fit, das war aber noch zu Zeiten, als XP brand aktuell war. zu der Zeit und davor war aber ein Rechner mehr für mich jetzt... ein einfach Gebrauchsgegendstand der funktionieren soll.
Seit dem ich die erste Fritzbox hatte, brauchte ich mir Augenscheinlich auch keine großen Gedanken dazu machen, die Konfiguration ist ja so Kinderleicht geworden. Das war auch der Grund, warum wir hier darauf umgestiegen sind. Die Kinder wollten irgendwann auch Rechner und auch Internet, und über die Box kann man schön einfach Zeitkontingente einstellen.
817 Klicks
Ralf Scholze

Von Passanten blöd angemacht

Zitat: Ernst von Leben 20.01.15, 18:41Ich hatte vor einigen Monaten eine lustige Begegnung mit einem anderen Fotografen.

Er, ein bereits leicht betagter, recht hagerer Mann in Begleitung seiner stabil gebauten Frau: "So in die Sonne fotografieren geht das?" fragte er dabei näher kommend. Ich mich umgedreht und ihm freundlich zunickend geantwortet: "Ja das geht schon mit entsprechenden ND und Grauverlaufsfiltern". Er mittlerweile bis auf 2-5 cm Abstand an meine, auf dem Stativ stehende Kamera ran, seine Brille von der Nase hochschiebend. Mit der anderen zückte er ein kleines Notizbuch und begann mit einem kleinen Bleistiftstummel eifrig Notizen zu machen. Ich musste schmunzeln und bot ihm an: "Wenn Sie Fragen haben, dann erzähle ich ihn gerne die Zusammenstellung und die Einstellungen". Er - keine Reaktion. Ich zu seiner Ehegattin "Er spricht nicht viel". Sie zurück "Ach lassen Sie ihn - er ist beim Thema Fotografieren in seiner eigenen Welt." Ich beobachtete aus den Augenwinkeln wie er kurz zuckte, als nach den eingestellten 24 Sekunden Belichtung die Kamera leise klickte. "Nun komm Erhard" rief ihm seine Frau zu, woraufhin er sich trollte. Ich rief ihr nach "Aber schön das sie ihm sein Hobby lassen" woraufhin sie sich kurz zu mir umdrehte und vehement sagte: "Ja um Gotteswillen - ich bin ja froh das ich so meine Ruhe habe"! Ich hob kurz die Hand und lächelte zum Abschied während sie ihm anraunzte "Nun pack deine Zettel weg - sonst stolperst du wieder".

Also - falls Erhard hier unter den 1,5 Millionen Usern mitliest und aufgrund seiner unvollendeten Aufzeichnungen noch eine Frage offen ist - einfach melden (-:


Anfangs klingt die Begegnung noch sehr unsympathisch, aber wenn man zu Ende liest, stellt sich die Frage ob es sich nur um eine, durch den Hausdrachen unterdrückte, Fotografenseele handelt :-)


Ich musste leider schon das eine oder andere Mal feststellen, dass sich die Blicke (auch und vor allem von anderen Fotografen) ändern, je nach dem mit welchem Equipment man aufschlägt. Auch mit meine Bridgekamera wollte ich es nicht unversucht lassen, einiges auszuprobieren und auch mal beispielsweise mit dem Stativ in den Abndstunden loszuziehen. An berühmt berüchtigten Fotolocations erntet man dann schon den einen oder anderen mitleidigen Blick. Wenn ich das gleiche heute mit meiner D7000 machen, dann sehen besagte Blicke etwas anders aus, obwohl ich trotz neuem Gerät immer noch blutiger Anfänger bin.

Allerdings gibt es auch den einen oder anderen netten und hilfsbereiten mit dem man auch als Anfänger gern ins Gespräch kommt.
22.01.15, 08:48
Zitat: Ernst von Leben 20.01.15, 18:41Ich hatte vor einigen Monaten eine lustige Begegnung mit einem anderen Fotografen.

Er, ein bereits leicht betagter, recht hagerer Mann in Begleitung seiner stabil gebauten Frau: "So in die Sonne fotografieren geht das?" fragte er dabei näher kommend. Ich mich umgedreht und ihm freundlich zunickend geantwortet: "Ja das geht schon mit entsprechenden ND und Grauverlaufsfiltern". Er mittlerweile bis auf 2-5 cm Abstand an meine, auf dem Stativ stehende Kamera ran, seine Brille von der Nase hochschiebend. Mit der anderen zückte er ein kleines Notizbuch und begann mit einem kleinen Bleistiftstummel eifrig Notizen zu machen. Ich musste schmunzeln und bot ihm an: "Wenn Sie Fragen haben, dann erzähle ich ihn gerne die Zusammenstellung und die Einstellungen". Er - keine Reaktion. Ich zu seiner Ehegattin "Er spricht nicht viel". Sie zurück "Ach lassen Sie ihn - er ist beim Thema Fotografieren in seiner eigenen Welt." Ich beobachtete aus den Augenwinkeln wie er kurz zuckte, als nach den eingestellten 24 Sekunden Belichtung die Kamera leise klickte. "Nun komm Erhard" rief ihm seine Frau zu, woraufhin er sich trollte. Ich rief ihr nach "Aber schön das sie ihm sein Hobby lassen" woraufhin sie sich kurz zu mir umdrehte und vehement sagte: "Ja um Gotteswillen - ich bin ja froh das ich so meine Ruhe habe"! Ich hob kurz die Hand und lächelte zum Abschied während sie ihm anraunzte "Nun pack deine Zettel weg - sonst stolperst du wieder".

Also - falls Erhard hier unter den 1,5 Millionen Usern mitliest und aufgrund seiner unvollendeten Aufzeichnungen noch eine Frage offen ist - einfach melden (-:


Anfangs klingt die Begegnung noch sehr unsympathisch, aber wenn man zu Ende liest, stellt sich die Frage ob es sich nur um eine, durch den Hausdrachen unterdrückte, Fotografenseele handelt :-)


Ich musste leider schon das eine oder andere Mal feststellen, dass sich die Blicke (auch und vor allem von anderen Fotografen) ändern, je nach dem mit welchem Equipment man aufschlägt. Auch mit meine Bridgekamera wollte ich es nicht unversucht lassen, einiges auszuprobieren und auch mal beispielsweise mit dem Stativ in den Abndstunden loszuziehen. An berühmt berüchtigten Fotolocations erntet man dann schon den einen oder anderen mitleidigen Blick. Wenn ich das gleiche heute mit meiner D7000 machen, dann sehen besagte Blicke etwas anders aus, obwohl ich trotz neuem Gerät immer noch blutiger Anfänger bin.

Allerdings gibt es auch den einen oder anderen netten und hilfsbereiten mit dem man auch als Anfänger gern ins Gespräch kommt.
3.844 Klicks
Trenki.Photography

Preise für Fotos

Zitat: Markus Hack 15.01.15, 21:40Bei dem gezeigten Foto ist es ganz einfach.

Man fragt beim Verlag an, auf welcher Basis sie die Nutzungsrechte für das Foto erwerben wollen.

Was die Diskussion um die Qualität des Bildes angeht, so ist das für die gestellte Frage zweitrangig.

Die Menschen die sich für den Kalender interessieren achten bei den Bildern auf andere Details wie Leute aus einer Fotocommunity. Wenn jemand das Bild haben will, dann ist es genau das wert, was dieser Jemand dafür bezahlen will.

Es geht da auch um ein wenig Verhandlungsgeschickt. Man muss erspüren wie viel dem Verlag das Foto wert ist. Allerdings muss man auch ein bisschen vorsichtig sein, ob das Ganze seriös ist. Nicht, dass man am Ende statt einem Honorar für das Foto ein Zeitschriftenabo am Hals hat :-)


Finde diesen Beitrag kann man auf jedes Foto anwenden, dass zum Verkauf angeboten werden soll. Ein Bild ist immer so viel wert, wie der Käufer bereit ist zu bezahlen. Sonst würden unscharfe, qualitativ eher sehr schlechte Paparazzibilder ja nie solche gigantischen Summen erzielen.
Man muss immer schauen was mit dem Bild gemacht werden soll, was darauf zu sehen ist und worauf der Käufer wert legt.
2.335 Klicks
xseppx

Nachtfotos vom Berg aus

Die "Unschärfe" kann mehrere Gründe haben:
- Überstrahlung der Lichtquellen
- Bewegungsunschärfe der Kamera (Verwacklung trotz Stativ wegen Wind)
- Bewegungsunschärfe des Objekts (siehe Baum)
- Unschärfe durch Luftbewegungen in der Entfernung

Was kannst Du machen?

Gegen Überstrahlung könnte helfen: ein besseres Objektiv (wenn ich mir die Lichtspiele am Baum so anschaue, aber die Kanera ist ja weg ...) und kürzere Belichtungszeiten. Da man Dir zurecht geraten hat, die ISO runterzunehmen, hilft der Tip "kurze Belichtungszeiten" nicht weit ... da sind die Bedingungen eben so, daß es anders nicht geht. Probier mal eine gute Festbrennweite aus, für die SONY gibts ja so einiges.

Bewegungsunschärfe kamerabedingt: erstens ein Fernauslöser, zweitens ein stabiles Stativ, drittens Windschutz (kann helfen, wenn Du Dich dem Wind einfach geschickt in den Weg stellst - sofern der Wind nicht direkt von vorne kommt ;) )

Bewegungsunschärfe der Objekte und Unschärfe durch Luftbewegungen: dagegen kannst Du selber wenig tun. Außer kurze Belichtungzeit (siehe oben) und auf den idealen Tag mit -20Grad warten (aber genau an dem hat sowieso die Schwiegermutter Geburtstag und die Frau läßt Dich nicht auf den Berg)

Ansonsten:
- Taste Dich mit der manueller Belichtungseinstellung ran und vertraue nicht dem Programm. Du weißt, was Du haben willst, das Programm weiß das nicht.
- Entfernung manuell einstellen ist OK, aber da Du so viel Tiefenschärfe wie irgend möglich haben willst, eben NICHT auf unendlich sondern auf die hyperfokale Entfernung.

Ein nur auf den ersten Blick abseitiger Tip: Probier mal eine mechanische Analogkamera (die auch bei -20Grad, wenns dann wenig Bewegung in der Atmosphäre gibt) noch ohne Batterie funktioniert) mit einem 35er Weitwinkel und probier das ganze mal mit einem PORTRA 160 Film. Das Ganze dann gut scannen lassen: Ich glaube, Du wirst Dich wundern, was die Farben angeht ...

Ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die Du Dir gestellt hast!
In de Gegend waren wir als Kind immer in Urlaub, ach ja, schön isses da.
17.01.15, 07:51
Die "Unschärfe" kann mehrere Gründe haben:
- Überstrahlung der Lichtquellen
- Bewegungsunschärfe der Kamera (Verwacklung trotz Stativ wegen Wind)
- Bewegungsunschärfe des Objekts (siehe Baum)
- Unschärfe durch Luftbewegungen in der Entfernung

Was kannst Du machen?

Gegen Überstrahlung könnte helfen: ein besseres Objektiv (wenn ich mir die Lichtspiele am Baum so anschaue, aber die Kanera ist ja weg ...) und kürzere Belichtungszeiten. Da man Dir zurecht geraten hat, die ISO runterzunehmen, hilft der Tip "kurze Belichtungszeiten" nicht weit ... da sind die Bedingungen eben so, daß es anders nicht geht. Probier mal eine gute Festbrennweite aus, für die SONY gibts ja so einiges.

Bewegungsunschärfe kamerabedingt: erstens ein Fernauslöser, zweitens ein stabiles Stativ, drittens Windschutz (kann helfen, wenn Du Dich dem Wind einfach geschickt in den Weg stellst - sofern der Wind nicht direkt von vorne kommt ;) )

Bewegungsunschärfe der Objekte und Unschärfe durch Luftbewegungen: dagegen kannst Du selber wenig tun. Außer kurze Belichtungzeit (siehe oben) und auf den idealen Tag mit -20Grad warten (aber genau an dem hat sowieso die Schwiegermutter Geburtstag und die Frau läßt Dich nicht auf den Berg)

Ansonsten:
- Taste Dich mit der manueller Belichtungseinstellung ran und vertraue nicht dem Programm. Du weißt, was Du haben willst, das Programm weiß das nicht.
- Entfernung manuell einstellen ist OK, aber da Du so viel Tiefenschärfe wie irgend möglich haben willst, eben NICHT auf unendlich sondern auf die hyperfokale Entfernung.

Ein nur auf den ersten Blick abseitiger Tip: Probier mal eine mechanische Analogkamera (die auch bei -20Grad, wenns dann wenig Bewegung in der Atmosphäre gibt) noch ohne Batterie funktioniert) mit einem 35er Weitwinkel und probier das ganze mal mit einem PORTRA 160 Film. Das Ganze dann gut scannen lassen: Ich glaube, Du wirst Dich wundern, was die Farben angeht ...

Ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die Du Dir gestellt hast!
In de Gegend waren wir als Kind immer in Urlaub, ach ja, schön isses da.
212 Klicks
Nach
oben