Bilder stapeln (stacking) Problem

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
schroedie schroedie   Beitrag 1 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

ich nutze gern die Stapel- und autm. Überblendungsfunktion von Photoshop, um Bilder mit unterschiedlichem Schärfebereich zu überblenden. Das ist natürlich für Nah und Makroaufnahmen sehr interessant. Leider stoße ich dabei auf ein Problem. Ich weiss leider nicht worin es seine Ursache hat. Ich versuche es mal zu umschreiben. Ich habe ein Objekt, welches sich nah vor einem Hintergrund befindet. Ich möchte durch das Stapeln sowohl das Objekt im Vordergrund als auch den Hintergrund scharf haben. Dazu mache ich eine Reihe von Aufnahmen (Stativ mit Fernauslösung) z.B. 6 oder 8 dabei stelle ich manuell scharf und verdrehe den Fokus jeweils ein wenig weiter bis ich meine der Breich der mich interessiert ist ausreichend abgedeckt. Jedoch sehe ich bereits wärend der Aufnahmen das z.B. das Vordergrund Objekt bei der Ersten Aufnahme eine andere Größe als bei der letzten Aufnahme hat. Quasi eine leichte Brennweitenverschiebung stattfindet. Ich nutze z.B. eine Festbrennweite wie das 90mm Makro von Tamron.
Bei der Überlagerung macht dies dann Probleme, das Vordergundobjekt ist dann leicht unscharf und verzerrt. Ich vermute es ist eine technisch physikalische Eigenart aber gibt es dafür auch eine Lösung? Also was müsste ich machen damit ich das umgehe bzw. verbessern kann?

Ich hoffe ich konnte das so einigermaßen verständlich beschreiben...!?

Gruß

Stefan
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 2 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1) dein objektiv verändert die brennweite durch das fokussieren.
2) eine brennweitenänderng alleine erzeugt bloß eine vergrößerung / verkeinerung der abbildung und zwar so, daß sich die relationen vordergrundgröße/hintergrundgröße nicht ändern - also di eperspektive blibt gleich.
3) sollte sich die perspektive ändern, also sich hintergrundpunkte im vergleich zu vordergrundpunkte verschieben, dann hat sich auch die motiventfernung geändert. das ist der fall, wenn sich durch das fokussieren die lage der objektiv-hauptebene verändert.
4) lösung: kenne ich keine (da die lage der objektivhauptebene bestimmt nicht für einen normalsterblichen exaktest bekannt ist ...), außer so große entfernungsrelationen einfach nicht zu stacken versuchen.
4a) die entfernungsrelationen vordergrund/hintergrund/kamera verringerst du, indem du einfach aus größerer entfernung fotografierst.
5) aber vielleicht kann jemand sowas mit seinem equipment, wo zufällig alles paßt.

lg gusti
Ulli Riemer Ulli Riemer   Beitrag 3 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Guck mal hier ins Forum:

http://www.bilderforum.de/t12771-noch-e ... stack.html

Musst Dich anmelden,
um das Bild zu sehen. Kostet nix, wird auch nie was kosten.
Der User macht öfter solche Aufnahmen und kloppt bis zu 65 Bilder zusammen,
vorwiegend im Makrobereich.
Schreibe ihn einfach an,
er hilft Dir zu 100%
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
schroedie schroedie   Beitrag 4 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

vielen Dank für die Anregungen. Ich konnte mein Problem nun einkreisen. Fürs Stapeln gibt es mehr oder weniger brauchbare Programme, mein Problem, was ich zuvor nicht erkannt hatte, sind Artefakte. Auch hier hilft zum einen die Software und zum anderen die Technik beim Knipsen. Also weiter üben und Erfahrungen sammeln!
chfleischli chfleischli Beitrag 5 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
am einfachsten verschiebst du das ganze Objektiv oder das Objekt, anstatt den Fokus am Objektiv zu ändern, dies geht gut bei 2-3 Aufnahmen- bei mehr aus deinen genannten Gründen.

in PS kann man stacken- Programme wie freeware CombineZ oder dann die kostenpflichtige Zeren oder Heliconfokus sind imo schon besser-- ich benutze Zerene. und stacke mit verschieben der cam-Objektiv mit Einstellschlitten. Zeren hat eine klasse Retouche-Funktion, um Artefakte zu korrigieren.

Bsp:

Indoor:

Facetten Facetten chfleischli 30.12.11 10



[fc-foto:26183497]


outdoor


Rau-Bein-ig Rau-Bein-ig chfleischli 26.06.11 8
schroedie schroedie   Beitrag 6 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Beeindruckend, 81 Aufnahmen gestapelt und so ein super Ergebnis! Toll!!!

In PS zu stacken hat seine Grenzen, ich habe mir eine Demo von Helicon geladen, sehr intuitiv und scheinbar gute Ergebnisse, Zeren werd ich auch mal probieren.

Zum Einstellschlitten, stelltst Du damit scharf oder kompensierst Du damit die Brennweitenverschiebung? Letzteres stelle ich mir eigentlich nicht praktikabel vor oder mache ich einen Gedankenfehler?
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 7 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
gestacked mit CombinezM (gratis vom internet downgeloadet)
die software kompensiert automatisch kleine veränderungen zwischen zwei bildern. dah, es werden bilde rnicht einfach übereinandergelegt und und die jeweils scharfen partien der fotos selektiert und kombiniert, sondern die software berechnet auch anhand der fotos, an welche stelle sie welchen bildpunkt setzt (in gewissen grenzen).


. . N. Nescio 01.05.08 13

kamera hat die einzelaufnahmen im fokus-bracketing-modus jeweils mit gleicher blende, aber unterschiedlicher entfernungseinstellung ab stativ aufgenommen.



Er beißt nicht. Er beißt nicht. N. Nescio 22.06.09 12

hier habe ich die cam auf dauerfeuer gestellt und einfach die cam auf den falter freihändisch zubewegt.



Nachricht bearbeitet (12:44)
chfleischli chfleischli Beitrag 8 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo S. Schröder,

ich stelle mit dem Schlitten scharf- der Fokuseinstellring am Objektiv bleibt unberührt.
schroedie schroedie   Beitrag 9 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe mal Helicon mit Zeren verglichen. Zeren liefert eindeutig die besseren Ergebnisse. Helicon ist zwar chic gestaltet und hat mehr Funktionen, z.B. um Artefakte zu korrigieren aber die macht bei einem großen Stapel mit sehr vielen Bildern nur dann Sinn wenn man viel Zeit investieren möchte/kann. Bei Zeren dagegen treten von vorn herein weniger Artefakte auf.

Bei meinen letzten Versuchen waren aber die Artefakte immer noch ein gewisses Problem. Bisher habe ich nur mit dem Fokusring am Objektiv gearbeitet, hier kann man nur nach Gefühl abstufen. Mit einem Schlitten der eine mm Skala hat sollte man annähernd gleiche und zusammen passende Abstufungen besser hin bekommen. Ich schätze das wird dann dem Programm beim Stapel auch helfen.

Ein weiteres Problem ist das Licht. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. Bisher habe ich mit einer dimmbaren LED Lampe ausgeleuchtet aber die erzeugt zu hartes und zu gebündeltes Licht. Einige Details fressen dann aus und stören den Gesamteindruck. Welche möglichkeiten der Beleuchtung kann man noch verwenden?
chfleischli chfleischli Beitrag 10 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
für Indoor:

ein weisser Styropor oder Plastikbecher mit Loch zum durchfotografieren über/um dem/das Motiv wirkt Wunder...

angeleuchtet wird dann der Becher- geht besonders gut mit Blitz
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
schroedie schroedie   Beitrag 11 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen Dank besonders an chfleischli, ich denke so langsam wird das was mit dem Stacking, der Schlitten und der Becher sind ein sehr guter Tip!

Hier zwei Beispiele:

http://img.fotocommunity.com/images/Sch ... 621863.jpg

http://img.fotocommunity.com/images/Bie ... 592794.jpg
chfleischli chfleischli Beitrag 12 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@S.Schröder,

gern geschehen-- jetzt noch etwas weisses /graues unter das Motiv, um von unten Licht zu bekommen. dann üben üben üben :-)

schau mal was die da machen (ich bin z.T. nicht damit einverstanden, wie sie zu Motiven kommen- aber Stack-technisch hat da grosse Kinos um tech. Diskussionen- leider nur auf englisch

http://www.photomacrography.net/forum/
Philipp2410 Philipp2410   Beitrag 13 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
hallo zusammen,

eine frage: wo finde ich das oben angesprochene programm zeren? ich habs gegoogelt, aber nichts gefunden.

danke
motivprogrammbenutzer motivprogrammbenutzer Beitrag 14 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
http://zerenesystems.com/cms/stacker
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben