unterschiedliche belichtungskorrekturwerte eos 7 vs eos 5.3

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 1 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
moin zusammen,

ich war übers WE mit einem freund auf tour. als wir unsere einstellungswerte mal verglichen, stellten wir fest, dass die total unterschiedlich waren. ich war mit der eos 5.3 unterwegs, mein freund mit der eos 7.2. blende, belichtungsmodus, aktives messfeld, szene/bildausschnitt usw waren alle identisch. am nächsten tag habe ich das mal mit meiner eos 7.1 verglichen - das gleiche verhalten gegenüber meiner eos 5.3. wie kann das sein? licht ist licht und licht/blendenwerte sind blendenwerte und das ist definiert. das schärfste: verglichen wir unsere beiden eos 5.3 hatten wir auch unterschiedliche korrekturwerte für identische ergebnisse.

könnte mir bitte mal einer schlüssig erklären, wie das sein kann.

lg phb
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 2 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Sensorgröße?
Bei meiner Bridge ist nach oben bei f8 Schluss.
R. Manneck R. Manneck   Beitrag 3 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo, ich vermute, es liegt an eueren verschiedenen Kameras: die 5d ist Vollformat, die 7D APS-C. Aber es kann auch sein.
Gruß R.Manneck
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 4 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die gleichen Objektive verwendet? Wenn nicht, kann die Transmission der Objektive unterschiedlich sein.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 5 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andreas Oestereich 23.05.18, 00:48Zum zitierten BeitragDie gleichen Objektive verwendet? Wenn nicht, kann die Transmission der Objektive unterschiedlich sein.

gleiche objektive. zudem: selbst wenn - unterschiede von über einer blende? hä? ich habe das selbst verglichen: mit meiner eos 7 und 5.3. da lag der unterschied bei 1 1/3bl am gleichen objektiv, um das gleich belichtete bild zu bekommen. mit der eos 5.3 musste ich +1 LW eingeben, mit der eos 7 -1/3.

vergleicht man die beiden 5.3 untereinander, sieht das auch nicht besser aus. die abweichungen sind schon untereinander zu bemerken. vergleicht man die 5.3 von meinem freund und seiner 7.2, kommen schnell mal 2-3bl zustande. das kann doch nicht sein.

Zitat: R. Manneck 22.05.18, 22:21Zum zitierten BeitragHallo, ich vermute, es liegt an eueren verschiedenen Kameras: die 5d ist Vollformat, die 7D APS-C. Aber es kann auch sein.
Gruß R.Manneck


seit wann soll das vom format abhängen, wie belichtet wird. licht ist zu einem bestimmten zeitpunkt in einer bestimmten menge da. folglich müssen bei gleicher blende, gleichem objektiv, messmethode usw sich gleiche belichtungen einstellen oder eben gleiche korrekturwerte eingegeben werden, um zu einem korrekt belichtetem bild zu kommen. war aber nicht so. ich habe das doch versucht.
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 6 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das wundert mich sehr, das einzige was mir zu dem Thema einfällt, sind die "Bescheißfaktoren" beim ISO-Wert, die vom Kameramodell abhängen und die dxo ausmisst. Sind aber nur 1/3 Blenden und nicht exemplarspezifisch.
Sehr mysteriös, bin auf die Aufklärung gespannt.
Die Sensorgröße spielt keine systematische Rolle, aber nat. sind Anordnung und Gewichtung der einzelnen Belichtungsmesspunkte modus- und modellspezifisch.
Ist eine Systematik oder Motivabhängigkeit erkennbar?
Ist die JPG-Engine gleich eingestellt (Schattenaufhellung?)
ciao
Thomas
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 7 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 23.05.18, 18:42Zum zitierten BeitragIst eine Systematik oder Motivabhängigkeit erkennbar?

nein

Zitat: Thomas Braunstorfinger 23.05.18, 18:42Zum zitierten BeitragIst die JPG-Engine gleich eingestellt (Schattenaufhellung?)

alles RAW-aufnahmen. kameraseitig gleiche einstellungen.
2wheel 2wheel Beitrag 8 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Unterschiede zwischen den verschiedenen Kameratypen kann ich immer feststellen, aber nicht so krass .....

Ein natürlicher Unterschied zwischen APS-C und KB ist durchaus gegeben, zumindest im Weitwinkelbereich.
Da ist die Vignettierung an KB schon ein grosses Thema ....

Aber Fotos auf "Tour" wären da für mich wenig aussagekräftig, wenn´s so wichtig ist, dann unter genauen Bedingungen ... ;-)

http://www.opticallimits.com/canon_eos_ ... k2?start=1
http://www.opticallimits.com/canon-eos/ ... sc?start=1

Ist vlt. ein krasses Beispiel ...
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 9 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
probiere mal, mit beiden cams formatfüllend eine weiße hausmauer bei gleichem licht zu fotografieren.

wenn du nicht selber die Ursache bist, kann ich dir einen tip geben … oly :-)
lg gusti
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 10 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schattenaufhellung und Vignettierungskorrektur sollten sich auf die Belichtung des Raws auswirken. Ist bei Nikon zu 100% so und bei Canon vermutlich auch. Ich würde mal beides abschalten, vielleicht es es doch die Ursache.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 11 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Je nach Wahl der Belichtungsmessart kann es auch Differenzen geben. Insbesondere an der Matrixmessung wird ja ständig durch die Hersteller "optimiert" und je nch Kameramodel messen die "was anderes".
Größere Differenzen (>0,5 EV) sollte es da aber imho auch nicht geben sofern der Bildausschnitt auch wirklich identisch ist. Auch die kleinsten Differenzen im Bildausschnitt können aber schon bei der Matrixmessung recht große Differenzen zur Folge haben.

Ist übrigends auch ein Grund warum ich meinen externen Belichtungsmesser so liebe. Der ist deutlich reproduzierbarer :-) (aber die kameraseitigen Belichtungsmesser sind imho durchaus ausreichend wenn man mal weis (das Gefühl dafür entwickelt hat) wie die sich bei der eigenen Kamera verhalten.

Gruß
Sören
SP3.2 SP3.2 Beitrag 12 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 23.05.18, 16:49Zum zitierten Beitragmit meiner eos 7 und 5.3. da lag der unterschied bei 1 1/3bl am gleichen objektiv, um das gleich belichtete bild zu bekommen.zeig doch jeweils so ein RAW, damit das problem klarer wird - viele beiträge passen aus meiner sicht nicht zu dem phänomen - oder ich liege in der problemerfassung falsch.

gl
stefan
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 13 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Noch krasser:
Ein Phänomen hatte ich seinerzeit mit der A1 und F1 auch.
RAW gab es damals noch nicht, nur Dia-Film.
Die F1 machte dunklere Bilder mit kräftigeren Farben.
Gleiche Objektive....
Inzwischen gibt es Korrektur durch Elektronik.

Im Fotoklub wusste auch keiner eine Antwort darauf.
Vermutlich haben die Belichtungsmesser unterschiedlich gearbeitet.

@ Sören:
Ein Schmankerl für Dich?
Spontan für die Bilderkette Spontan für die Bilder… effendiklaus 04.12.17 4
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 14 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 23.05.18, 16:49Zum zitierten Beitrag 5.3. da lag der unterschied bei 1 1/3bl am gleichen objektiv, um das gleich belichtete bild zu bekommen

freu dich, daß deine cam bei iso 3200 um 1 1/3 bl weniger rauscht. also sie rauscht so viel, wie eine andere 5.3 bei iso 1250. wenndas keine Verbesserung ist :-)
lenmos lenmos   Beitrag 15 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was kommt heraus, wenn man mit beiden Kameras dasselbe Motiv manuell mit den gleichen Werten belichtet? Sind dann die (neutral) ausgearbeiteten Fotos unterschiedlich im gemeinsamen Bereich. Wie unterschiedlich sind dann die parallel erstellten JPEGs (Einstellung JPEG+RAW) aus der Kamera?
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben