AF-Felder

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
R. Manneck R. Manneck   Beitrag 1 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo, ich verwende meistens das AF-Feld in der Mitte. Wenn ich die automatische Wahl aller Felder einstelle, sind hin und wieder die Bilder unscharf. Aber sicherlich gibt es Situationen, wo diese instellung sinnvoll ist.
Bitte mal eure Erfahrungen und Hinweise.
(Canon 600d)
Gruß R.Manneck
Martin Schwabe Martin Schwabe   Beitrag 2 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei der automatischen Wahl sucht die Kamera nach dem Objekt, was der Kamera am nächsten liegt und stellt auf das AF-Feld scharf.

wenn man z.B. seinen spielenden Hund fotografiert und das unterste AF-Feld erfasst das 2 Meter näher liegende Gras, wird das Gras fokussiert und nicht der Hund
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 3 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich arretiere meist den mittleren AF-Punkt, fokussiere damit und re-komponiere durch einen leichten Schwenk der Kamera.

Manchmal, je nach Motiv (und Kamera), wähle ich mit den Cursortasten, welchen AF-Punkt ich möchte. Das mache ich am liebsten bei Kameras, die nur 9 AF-Punkte haben. Bei 15 oder mehr Punkten verwirrt mich das eher...
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Alexander Gök Alexander Gök Beitrag 4 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich fokussiere meistens mit einem AF Punkt, den ich über den Cursor auswähle, aber da bin ich auch über 39 AF Punkte meiner Kamera froh, da diese fast das komplette Bild abdecken. Automatische Wahl benutze ich so gut wie nie.

Gruß Alex
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 5 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
das ist so wie mit der videofunktion der cam. man hat sie. und manchmal nutzt man sie. aber meist nutzt man nur die fotografierfunktion, so wie man meist nur einen af-punkt oder nur eine af-punkt-gruppe nutzt. die cam wäre aber nicht billiger, hätte sie keine automatische af-punktwahl.
im übrigen ist diese funktion nciht so schlecht, falls man irgend einobjekt am himmel foten will, denn da stört nix anderes den af.

aber natürlich wäre die bedieungsanleitung einfacher zu lesen, gäbe es die eine oder andere funktion in der cam nicht. wäre produktiv, würde das manual der lesensmühe wegen sie verschweigen.

man könnte auch die menüs einfacher halten, könnte die cam zwar manches, aber du es nciht anwählen.

lg gusti
durch meine Augen.... durch meine Augen....   Beitrag 6 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Automatische funktion nutzt nur meine tochter zum knipsen....darf ihr dann auch kein alzu lichtstarkes objektiv drauf machen....

wäre wohl anders wenn die neuen cam. ne gesichtserkennung mit scharfstellung auf die augen hätten (kommt jetzt überall bei den spiegellosen....somit wird der spiegel bald ausgedient habenda der AF-focus bei diesen immer genauer und schnell wird und dies bei den "spieglern" nur noch mit viel kostenaufwand möglich ist!!!)





schwenken funktioniert eigendlich klasse...

man muss sich nur im klaren sein was man macht...

dei schärfenebene ist je nach dem etwas "verrückt"

somit den schärfepunkt am objekt so wählen das dieser um 2 cm verschoben ist um knackscharfe bilder zu erhalten....

geht oft schneller als das hin ud her stellen des AF punktes
(dazu kommt noch das bei den meisten 9-11AF pünktlern meist nur der mittige ein kreutzsensor ist)


Schaerfe-Ebene nach Schwenk Schaerfe-Ebene nac… Armin Winter 02.11.04 0


gruß thomas



Nachricht bearbeitet (12:47)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 7 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Allerdings ist die "Schärfe-Ebene" keine Ebene, sondern ein Raum und man schwenkt auch eher um 1 bis 2 Grad, als um 20! Da ausserdem der Drehpunkt des Schwenks in den wenigsten Fällen auf Höhe der Frontlinse liegen dürfte, ist die Zeichnung eigentlich insgesamt ziemlicher Unsinn.

Um´s mal genau auszurechnen: Portrait mit dem 85er (FX) aus ca. 2 m Entfernung. Schwenk von der Mitte bis an den äussersten Rand (!), sagen wir 20 cm, wäre der Versatz der Schärfe bei knapp 1 cm.

Die DOF bei FX und diesen Werten liegt bei Blende 2,8 schon bei 9 cm. An der Crop Kamera und einem äquivalenten 50er wären wir schon bei 18 cm! Also unscharf wird da nix.

Und man muss ja nicht von der Mitte bis ganz aussen schwenken.
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 8 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der Nikon-Fanboy (aka Olyfant) schrieb:

Zitat:Um´s mal genau auszurechnen: Portrait mit dem 85er (FX) aus ca.
2 m Entfernung. Schwenk von der Mitte bis an den äussersten
Rand (!), sagen wir 20 cm, wäre der Versatz der Schärfe bei
knapp 1 cm.

Die DOF bei FX und diesen Werten liegt bei Blende 2,8 schon bei
9 cm. An der Crop Kamera und einem äquivalenten 50er wären wir
schon bei 18 cm! Also unscharf wird da nix.


Das ist auch meine Erfahrung. Ich mache viel mit 1.7 / 50 mm und gelegentlich mit dem 1.5 / 85 mm, und da ist der Schwenk der Kamera kein sehr großes Problem. Wenn ich "auf Nummer Sicher" gehen will, schiesse ich mehrere Fotos, just in case...
Bernd Wilke Bernd Wilke   Beitrag 9 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das ist die Theorie.

In der Praxis sieht es dann anders aus, vor allem wenn man Portraits mit 1,4 oder 1,8 macht.

Wer dort sauber arbeiten will, wird das immer berücksichtigen.

Im Studio bei optimalem Licht kann man bei 50 oder 85mm und Offenblende den Unterschied schon auf dem Kameradisplay erkennen.
D3 D3 Beitrag 10 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein Schwenk nach der abgeschlossenen Fokusierung ist immer suboptimal für die Schärfe ;-)
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Britta T Britta T Beitrag 11 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
R. Manneck schrieb:

Zitat:Hallo, ich verwende meistens das AF-Feld in der Mitte. Wenn ich
die automatische Wahl aller Felder einstelle, sind hin und
wieder die Bilder unscharf. Aber sicherlich gibt es
Situationen, wo diese instellung sinnvoll ist.
Bitte mal eure Erfahrungen und Hinweise.
(Canon 600d)
Gruß R.Manneck


ich nutze immer das/die AF-Feld/er, das/die ich fürs jeweilige Bild brauche
warum sollte ihc der KAmera überlassen, ein AF-Feld zu wählen? Ehrlich gesagt habe ihc diese Einstellung noch nie verstanden.
Schwenk hab ich früher gemacht, als ich noch nicht 'genug' AF-Punkte hatte, bei der 300d damals, und selten bei der 40d, und bei Portraits mit Offenblende ists, wie Bernd schon schrieb, ziemlich frickelig
Chris W. Braunschweiger Chris W. Braunschweiger Beitrag 12 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der Nikon-Fanboy (aka Olyfant) schrieb:

Zitat:Allerdings ist die "Schärfe-Ebene" keine Ebene, sondern ein
Raum und man schwenkt auch eher um 1 bis 2 Grad, als um 20! Da
ausserdem der Drehpunkt des Schwenks in den wenigsten Fällen
auf Höhe der Frontlinse liegen dürfte, ist die Zeichnung
eigentlich insgesamt ziemlicher Unsinn.



Sehe ich genauso.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 13 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
R. Manneck schrieb:

Zitat:Hallo, ich verwende meistens das AF-Feld in der Mitte. Wenn ich
die automatische Wahl aller Felder einstelle, sind hin und
wieder die Bilder unscharf. Aber sicherlich gibt es
Situationen, wo diese instellung sinnvoll ist.
Bitte mal eure Erfahrungen und Hinweise.


Und hier meine Erfahrungen. Diese sind unabhängig von der 600D, weil ich diese mit allen meinen Kameras so erfahren habe:
Ich benutze immer das AF - Feld, das meinem Motiv am nächsten ist. Das kann das mittlere sein, das kann das obere oder ein seitliches sein. Da ich in der Regel keine statischen Motive habe nutzt mir die ganze Verschwenkerei gar nichts, weil dann die Kamera die Schärfe nicht nachführen kann.

Die automatische Fokuswahl nutze ich dann, wenn die Kamera das Motiv an andere AF-Felder übergeben muss.
Wenn man weiß, wie die autom. Fokuswahl funktioniert und das steht in der Anleitung zur Kamera. Diese gilt es nur zu verstehen), dann ist das auch kein großes Geheimnis oder Voodoo - sondern eine durchaus sinnvolle Option.
Gruß, Peter
mike59 mike59   Beitrag 14 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Automatische AF-Wahl mit allen AF-Feldern macht Sinn wenn man schnelle Objekte scharf abbilden will. Wenn AF-C eingestellt ist mit Motivverfolgung bleibt z.B. ein Strandsegler immer im Fokus, sogar wenn mal ein Hindernis zwischen Kamera und Strandsegler auftaucht. Eine tolle Einrichtung! (die einstelligen Modelle bei Canon und Nikon können das)

Bei Portraits mit Offenblende wird man so natürlich nicht arbeiten! Da ist wie schon mehrfach beschrieben wurde die manuelle AF-Feld-Wahl angesagt.

LG, Mike
Frank Dpunkt Frank Dpunkt Beitrag 15 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Michael Krampe schrieb:

Zitat:Automatische AF-Wahl mit allen AF-Feldern macht Sinn wenn man
schnelle Objekte scharf abbilden will.


Aber nur wenn ich das "startende" AF-Feld festlegen kann.

Wenn AF-C eingestellt
Zitat:ist mit Motivverfolgung bleibt z.B. ein Strandsegler immer im
Fokus, sogar wenn mal ein Hindernis zwischen Kamera und
Strandsegler auftaucht. Eine tolle Einrichtung! (die
einstelligen Modelle bei Canon und Nikon können das)



Das konnte meine D300 auch schon.




Zitat:
Bei Portraits mit Offenblende wird man so natürlich nicht
arbeiten! Da ist wie schon mehrfach beschrieben wurde die
manuelle AF-Feld-Wahl angesagt.

LG, Mike
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben