Welche Makrolinse für Nikon D3100

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Anna van de Meer Anna van de Meer Beitrag 1 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

ich habe gehört das man sich anstelle eines Objektives auch eine Makrolinse zulegen kann..

Nun meine Fragen:
Welche Erfahrungen habt Ihr?

Welche Linse könnt ihr empfelen?
Also eine die wirklich was bringt...

Welche Werte/mm usw sollte so eine Linse haben ?

Vielen Dank
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 2 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
An welches Objektiv willst du die denn befestigen? Von Raynox gibt es gute. Ist aber schon wichtig zu wissen, welches Objektiv du hast, weil davon alles andere abhängt.

Für das AF-S NIKKOR 55-200mm z.B. würde ich einen MARUMI +3 Achromaten empfehlen (52mm Filtergewinde).



Nachricht bearbeitet (10:37)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Canon NL250D (mit Schraubgewinde)
Canon NL500D (mit Schraubgewinde)


Raynox DCR-150 (mit Klemmgewinde)
http://www.raynox.co.jp/german/dcr/dcr1 ... ndexgm.htm
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 4 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Blackrose85 schrieb:

Zitat:Hallo,

ich habe gehört das man sich anstelle eines Objektives auch
eine Makrolinse zulegen kann..

Nun meine Fragen:
Welche Erfahrungen habt Ihr?


Gute. Ich benutze sie auf 35 mm oder 50 mm Standardobjektiven oder auch auf 55 mm und 90 mm Makroobjektiven. Beispiele:
http://www.flickr.com/photos/71859609@N05/6554547527/
http://www.flickr.com/photos/71859609@N05/6507821081/
http://www.flickr.com/photos/71859609@N05/6508057911/

Zitat:Welche Linse könnt ihr empfelen?


Ich benutze eine No-Name 10-Dioptrien-Linse mit 58 mm Filtergewinde. Gibt's bei http://www.srb-griturn.com für 39.90 britische Pfund.

Zitat:Welche Werte/mm usw sollte so eine Linse haben ?


Nicht Millimeter, sondern Dioptrien ist die Einheit. Zwischenringe, die zwischen der Kamera und dem Objektiv sitzen, werden allerdings nach Länge in Millimeter unterschieden. Das wäre die andere preisgünstige Alternative zu Makrolinsen: Zwischenringe.
Anna van de Meer Anna van de Meer Beitrag 5 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe ein 18 - 105 mm Objektiv ...



Nachricht bearbeitet (20:59)
Holger L Holger L Beitrag 6 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vizard schrieb:

Zitat:
Raynox DCR-150 (mit Klemmgewinde)
http://www.raynox.co.jp/german/dcr/dcr1 ... ndexgm.htm


Habe mit der Linse gute Erfahrungen an einem
- Nikon 35/1.8
- Nikon 70-300/4.5-5.6
- Nikon 55-200/4-5.6
gemacht. Ich mache hin und wieder mal Pflanzenmakros, dafür reicht es in der Regel völlig aus.

Ich hatte auch mal ein Makroobjektiv (ein Tamron 90/2.8), das ist vom Handling her schon wesentlich besser. Mit einer Vorsatzlinse muss man achten, das man den richtigen Abstand zum Motiv hat und der Autofokus zickt auch gerne mal rum. Freihandaufnahmen finde ich mit einer Vorsatzlinse schwieriger, mit Stativ geht's schon besser.

Je nach Motiv und wie häufig du Makroaufnahmen machen willst, ist ein Makroobjektiv die bessere Wahl. Trotzdem können Linsen eine gute und günstige Alternative sein.
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 7 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Du hast wohl ein 18-105 mm Objektiv, laut EXIF-Daten.
Anna van de Meer Anna van de Meer Beitrag 8 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Entschuldigt,hat sich ein Schreibfehlerteufel eingeschlichen...
Natürlich 18 - 105 mm



Nachricht bearbeitet (21:00)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 9 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das AF-S NIKKOR 18-105mm hat einen Filterdurchmesser von 67mm, damit scheiden die Achromaten von Raynox schonmal aus, da die für Objektive mit kleinerem Durchmesser gedacht sind und am 18-105mm eine enorme Randabschattung verursachen würden.

Ich bleibe mal bei meiner Empfehlung: Marumi DHG Achromat +3

http://www.amazon.de/Marumi-Achromat-Na ... 000VYYUZQ/

Mit 75€ leider nicht ganz billig.
Holger L Holger L Beitrag 10 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
timo1979 schrieb:

Zitat:Das AF-S NIKKOR 18-105mm hat einen Filterdurchmesser von 67mm,
damit scheiden die Achromaten von Raynox schonmal aus, da die
für Objektive mit kleinerem Durchmesser gedacht sind und am
18-105mm eine enorme Randabschattung verursachen würden.


Jein. Die Klemmvorrichtung geht bis 67mm, die Linse selbst hat 49mm Filterdurchmesser. Bei meinem 70-300 (67mm Durchmesser) hat das einwandfrei funktioniert, bei meinem 18-70 (auch 67mm Durchmesser) kam es tatsächlich zu Abschattungen, selbst noch bei Telestellung. Wie sich das beim 18-105 verhält, weiß ich nicht, vll. mal googlen.

Größter Vorteil das Raynox ist sicherlich, das es sich flexibel an vielen Objektiven anbringen lässt. Das möchte ich nicht missen.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 11 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hatte das 18-105mm. Glaub mir, es gibt Randabschattung, auch bei 105mm.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben