SLT oder SLR

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Photographer Manuel Photographer Manuel Beitrag 1 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
SLT oder SLR was ist besser
ich weiß das Thema gab es zwar hier erst aber trotzdem, da ging die Diskussion dann mehr mehr in Richtung Objektive
Karl Günter Wünsch Karl Günter Wünsch Beitrag 2 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ManuelLöffler schrieb:

Zitat:SLT oder SLR was ist besser

Wenn Du einen optischen Sucher haben willst, dann die DSLR - wenn Du mit einem verzögerten, griseligen, mit stark eingeschränkter Dynamik angezeigten Videobild das bei Serienbild auch noch teilweise komplett aus bleibt zufrieden bist, dafür aber die Krücke auf einem nicht kalibrierbaren LCD den Farbabgleich oder Bildhelligkeit beurteilen zu wollen haben willst, dann die SLT...
SLT ist der Versuch von Sony sich dem Wettbewerb mit den beiden grossen Herstellern am Markt zu entziehen. Sowas ist noch nie auf Dauer gut gegangen...
MAX54 MAX54   Beitrag 3 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was spricht dafür, was dagegen?

Diese Fragn kann man nur noch für sich selbst beantworten.

Schaut man sich die Fachpresse, die Tests und Bestenlisten an, dann sahnt zur Zeit Sony kräftig mit den SLT-Kameras ab.

Hervorragende Bilder machst Du mit beiden Systemen.
Eigentlich geht es nur noch um den Sucher.
Einige schwören mittlerweile auf den Sucher der SLT´s, die anderen Fotografen wollen nur den Sucher einer D-SLR.
Andererseits geht es noch um die Grösse der Kamera, also Abmasse und damit Handling usw.
Die A65 fällt kleiner aus als die A77.Die neue A57 hat wieder ordentliche Handmasse.
Auch der Rauschaspekt wäre noch zu beachten.Bei der A77 überhaupt kein Problem, bei der A65 wieder schlechter.Die A57 sollte mit 16,2 Megapixel damit auch keine Probleme haben.
Geh in den Laden und schaue Dir die Kameras an und nimm sie in die Hand.

Wenn doch D-SLR, dann welche Marke?
Wenn es auch hier Sony sein soll, dann die Empfehlung zur A580.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Karl Günter Wünsch Karl Günter Wünsch Beitrag 4 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
MAX54 schrieb:
Zitat:Wenn doch D-SLR, dann welche Marke?
Wenn es auch hier Sony sein soll, dann die Empfehlung zur A580.

Wenn DSLR, dann ist Sony komplett aus dem Rennen, da deren DSLR-System ohne jegliche Zukunftsperspektive ist!
chickenhenne chickenhenne Beitrag 5 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich würde dir ebenfalls empfehlen, dir einfach beide Systeme anzusehen un in die Hand zu nehmen. Der größte Unterschied ist wie gesagt der Sucher. Ich selbst mag den SLT-Sucher sehr gerne, denn er ist hell und bietet viele Vorteile bei Schärfentiefedarstellung und Unterstützungsfunktionen selbst im manuellen Modus.
Ich denke, die Technik der elektronischen Sucher (wie auch immer realisiert) wird sich auf Dauer durchsetzen, denn sie ist eine konsequente Umsetzung und weiterführung der digitalen Technik. Optische Sucher sind eine (mechanisch beeindruckende) Entwicklung des analogen Zeitalters. Früher oder später wird auch hier ein Umschwung einsetzen.

Wenn du dich absolut nicht entscheiden kannst, würde ich dir zu einer Sony raten, denn hier kannst du Objektive weiterverwenden, auch wenn dir der Sinn nach einem Wechsel vom optischen zum elektronischen Sucher oder umgekehrt steht.

@Karl Günter
"persönliche Meinung"
Haters gonna hate...mehr fällt mir zu solch einer Einseitigen Meinungsäußerung nicht ein
"/persönliche Meinung"



Nachricht bearbeitet (20:45)
Photographer Manuel Photographer Manuel Beitrag 6 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat:Wenn doch D-SLR, dann welche Marke?
Wenn es auch hier Sony sein soll, dann die Empfehlung zur A580.


Wenn dann Nikon(D5100/D90) oder Canon(550D/600D)
nehme aber auch gerne Ratschläge für andere Kameras entgegen



Nachricht bearbeitet (20:51)
chickenhenne chickenhenne Beitrag 7 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn du bei DSLR Sony eher skeptisch gegenüberstehst, stellt sich für mich die Frage: Warum? auch wenn aktuell das SLT-Geschäft anscheinend Vorrang hat, heisst das nicht, das die A580 nicht noch mehrere Jahre lang eine Top-Cam ist.
MAX54 MAX54   Beitrag 8 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, Karl Günter,

es gibt aber immer noch die A580, welche eine Top-Kamera ist und wo die vorhandenen Objektive verwendet werden können.So würde man auch noch Zeit gewinnen, um später (wenn doch keine SLT in Frage kommt), dann ganz zu einer anderen Marke zu wechseln.

Vielleicht lässt sich bis dahin Canon u. Nikon ähnliches einfallen.Auch wenn sie Marktführer sind, so wurmt sie im Moment der Erfolg von Sony gewaltig.

Nachteilig für Sony im Moment, sie haben quasi keine sogenannte Einsteigerkamera mehr, wie Canon mit der EOS1100 o. Nikon mit der 3000 Serie, auch preislich gesehen.
MAX54 MAX54   Beitrag 9 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi Manuel,

Wenn doch D-SLR, dann spricht vieles für die Nikon D5100 u. für die Canon 600D, wobei ich bei Canon zur 60D greifen würde.
Anführen muss man aber auch, dass die Nikon D90 auch immer noch eine gute Kamera ist.

Bei diesem System schau Dir dann mal die 60D u. die D5100 näher an.
Sehr gute Bilder machen alle diese genannten Modelle,Unterschiede liegen bei den Megapixeln, den Displays, dem Handling/Haptik usw.

Bei einer Sony D-SLR wäre noch positiv der "STEADY SHOT" zu erwähnen, wo man noch Geld beim Objektivzukauf/wechsel sparen könnte.
Karl Günter Wünsch Karl Günter Wünsch Beitrag 10 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
MAX54 schrieb:

Zitat:es gibt aber immer noch die A580,

Nur noch als Restposten, wenn ich mich recht erinnere, dann ist diese Anfang des Jahres abgesungen worden...
Zitat:welche eine Top-Kamera ist

Naja, sie ist eine von vielen Einsteigerkameras wie sie Sony im Dutzend auf den Markt geschmissen hat - etwas höher in der Spezifikation als die Billigmodelle aber zum Beispiel immer noch mit einem kleinen und dunklen Spiegelsucher (weil sonst der bescheuert integrierte LiveView in den DSLR nicht funktioniert).
Zitat:und wo die vorhandenen Objektive verwendet werden können.

So? Hat der Fragesteller denn Sony-Objektive? Dann steht er jetzt vor der Entscheidung: Kommt er mit dem SLT-Konzept klar oder nicht. Würde Canon mich so versuchen abzukochen (entweder SLT oder gar nichts mehr), meine ganzen Klamotten wären in Nullkommanix verscherbelt um noch etwas dafür zu bekommen. Aber das würde Canon als nachhaltiger Hersteller nicht machen, denn sie wissen dass der optische Sucher in vielen Anwendungen durch nichts zu ersetzen ist.
Zitat:So würde man auch noch Zeit gewinnen, um später (wenn doch keine
SLT in Frage kommt), dann ganz zu einer anderen Marke zu
wechseln.

Was aber das letztendlich unvermeidliche nur aufschiebt - wer weiss ob Sony nicht die ganze Alpha-Serie zugunsten der NEX sterben lässt - wie es Olympus mit dem FT zugunsten des µFT macht.
Zitat:Nachteilig für Sony im Moment, sie haben quasi keine sogenannte
Einsteigerkamera mehr, wie Canon mit der EOS1100 o. Nikon mit
der 3000 Serie, auch preislich gesehen.

Die haben so einiges nicht mehr - der komplette Profibereich ist augenblicklich nicht existent und die Gerüchte, dass die auch im Vollformat exklusiv auf den EVF-Murks setzen werden wird von diesen Nutzern so machen abschrecken! Wenn man mit SLT nichts am Hut hat oder der Murks aufgrund der Störung der Augenadaption einem körperliche Schmerzen bereitet, dann ist der Systemwechsel für jemanden der sowas als Betriebsausgabe absetzen würde schon mal schneller gemacht als sich Sony das wünschen dürfte...
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 11 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dass das Sony-DSLR-System ohne jede Zukunftsperspektive ist, würde ich nicht so sehen.

Angenommen, du kaufst dir heute eine A580, dann machst du damit ein paar Jahre lang Fotos, steigst dann auf, indem du dir eine guterhaltene gebrauchte A900 mit Carl Zeiss Objektiven kauft, und damit fotografierst du dann wieder ein paar Jahre - ist doch schön, oder?

Außerdem kannst du ja von Sony DSLR auf Sony SLT ohne Problem wechseln.

Und sogar auf NEX-7. Mit Adapter kannst du die NEX-7 mit Sony-A-Bajonett-Objektiven verwenden.
MAX54 MAX54   Beitrag 12 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, MAX54 schrieb, Karl Günter.

Ich kenne viele Fotografen, die mit Sonys tolle Bilder machen.
Auch ich weiss, dass viele Modelle von Sony keinesfalls der Hit waren.Ab der A550 hat Sony aufgeholt und mit der A580 mit den anderen Marken gleichgezogen.
Ja, die A580 ist eine Top-Kamera im Preissegment bis Euro 1000,-.Weder die Nikon D5000/5100, noch die Canon 60D/600D sind rundum besser.Kleine Unterschiede gibt es immer.
Das haben wir in unserem Fotoclub mehrfach und ausführlich getestet.Darunter befinden sich auch Berufsfotografen, die das ebenso sehen.

Übrigens.

Ich mache mich hier mit meinen Kommentaren auch für Canon u.Nikon stark.Gehöre nicht zu denen die glauben, dass nur das gut ist, was man selbst nutzt bzw. gekauft hat.

Verstehe überhaupt nicht, dass man grundsätzlich jeden Satz, hier Deinerseits, auf die Goldwaage legen muss.



Nachricht bearbeitet (10:21)
Karl Günter Wünsch Karl Günter Wünsch Beitrag 13 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Jürgen W2 schrieb:

Zitat:Dass das Sony-DSLR-System ohne jede Zukunftsperspektive ist,
würde ich nicht so sehen.

Als System steht die DSLR bei Sony vor dem Aus...
Zitat:
Angenommen, du kaufst dir heute eine A580,

Ein eingestelltes Auslaufmodell...
Zitat:dann machst du damit ein paar Jahre lang Fotos,
steigst dann auf, indem du dir eine
guterhaltene gebrauchte A900 mit Carl Zeiss Objektiven kauft,

Tolle Idee eine Kamera zu kaufen bei der es heute schon Diskussionen über eine möglicherweise knapp werdende Ersatzteilversorgung gibt. Aber vielleicht ist die in ein paar Jahren ja besonders billig weil alle die auf ein funktionierendes DSLR-System angewiesen sind das System dann endgültig verlassen...
Zitat:Außerdem kannst du ja von Sony DSLR auf Sony SLT ohne Problem
wechseln.

Wenn Du keinen EVF willst, dann ist genau das keine Alternative! Daher: DSLR ist bei Sony perspektivlos, wer keinen EVF will hat dort nichts mehr zu suchen!
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 14 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ManuelLöffler schrieb:

Zitat:Zitat:Wenn doch D-SLR, dann welche Marke?
Wenn es auch hier Sony sein soll, dann die Empfehlung zur

A580.

Wenn dann Nikon(D5100/D90) oder Canon(550D/600D)
nehme aber auch gerne Ratschläge für andere Kameras entgegen
Nachricht bearbeitet (20:51)

Na hier tut sich aber jemand schwer *lach* Ich hatte gedacht, du hast schon gekauft :D
http://www.fotocommunity.de/forum/read. ... 0&t=718410
und
http://www.fotocommunity.de/forum/read. ... 4&t=718384

Aber gut, D5100/D90 und 550D/600D stehen zur Wahl. Alle machen sehr gute Bilder. Immer noch der Rat, D90 gebraucht für 400-430€. Größerer Sucher, 2 Einstellräder, Schulterdisplay, manuell effektiv konfigurierbar haben aus meiner Sicht viele Vorteile. Es macht einfach Spaß. Mal ein Beispiel. Du fotografierst in Mode A. Mit dem vorderen Einstellrad verstellst Du die Blende, mit dem hinteren (kann man aktivieren) Einstellrad verstellst Du die Empfindlichkeit. Auf die FN Taste legst du z.Bsp die Meßfeldgröße (je nach Bedarf und Notwendigkeit auch zig andere Dinge)All das machst Du nach ein paar mal üben intuitiv ohne das Auge vom Sucher zu nehmen. Bei allen anderen von dir genannten musst du definitiv ins Menü gehen. Man verliert also Zeit und das ewige hin- u. her im Menü ist auch wenig erheiternd :D Ist aber eine subjektive Sicht, was jeder halt gern mag. Dazu das Schulterdisplay wo das wichtigste einsehbar ist. Mit weiteren Direkttasten verstellst Du das AF-Messsystem,Belichtungskorrektur, Betriebsart des Auslösers (also Einzel, Serie L oder H, Selbstausöser), Belichtungsreihe, Weißabgleich und so weiter.

Es kommt letzendlich darauf an was Du brauchst, wie sehr du dich mit allem beschäftigen willst, um es so bequem wie möglich zu haben.

Text korregiert,Fehler gefunden :q



Nachricht bearbeitet (5:53)
Turrican Turrican Beitrag 15 von 88
0 x bedankt
Beitrag verlinken
SLT oder SLR, kommt für mich auch darauf an was Du gewohnt bist. Kommst Du von einer Kompakten wird ein EVF einer SLT ein Fortschritt zum Display einer Kompakten darstellen. Ich sehe es zwar nicht so "militant" wie KGW aber wenn man erstmal an einen optischen Sucher gewöhnt ist, ist ein EVF für mich ein Rückschritt.

Es kommt auch noch auf die Motive an. Für hauptsächlisch Sport oder Tiere in Bewegung würde ich immer noch auf den optischen Sucher setzen. Bei vielen anderen Motiven ist es fast egal.

An die EVF-Befürworter:
Welchen Vorteil hat denn der EVF gegenüber dem "Schlag-Spiegel".

Kleinere Bauform - Ok eindeutiger Vorteil,
Geräuschentwicklung - Eine D5000 ist auch schon recht leise wenn sie möchte ;-)
Einblendbare Infos - ist ein wenig durch die Größe begrenzt

Was gibt es noch um die Nachteile auszugleichen?
Interessiert mich wirklich.

Gruß
Rainer



Nachricht bearbeitet (9:27)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben