Objektive für D7000

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Bloom Bloom   Beitrag 1 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

ich bin gerade von der tollen Nikon D5100 auf die D7000 umgestiegen. Da ich ja nun einen integrierten Autofocusmotor habe, wollte ich gerne Fragen, welche lichtstarken und guten Standartzooms für die D7000 interessant wären.

Gebraucht sehr gerne:)

Vielen Dank für die Tipps und liebe Grüße.
MAX54 MAX54   Beitrag 2 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
An der D7000 habe ich gute Erfahrungen mit den Tamrons 17-50, 28-75 u. 70-200 gamacht.
Natürlich gehen auch die lichtstarken Sigma Objektive, wobei hier das Sigma 70-200 auch einen USM u. Stabi hat.

Auch diese Sigmas kenne ich an der D7000, jedoch die bessere Bildqualität lieferten die Tamron Objektive.

Die Nikkor-Linsen sind natürlich auch gut, jedoch auch sehr teuer.Letztendlich erzielt Du damit gegenüber den Tamrons aber keine sichtbare Bildverbesserung.

Alle diese genannten Objektive gibt es natürlich auch als Gebrauchtware.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
< Die Nikkor-Linsen sind natürlich auch gut, jedoch auch sehr teuer.Letztendlich erzielt Du damit gegenüber den Tamrons aber keine sichtbare Bildverbesserung.

Bitte? Kein unterschied vom 70-200 Tamron zum Nikkor? De Aussage musst Du mir echt mal erklären.
Da liegen aus meiner sicht welten dazwischen! Die Schärfe ist bei Tamron nur halb so gut wie beim Nikkor!!
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
MAX54 MAX54   Beitrag 4 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, es gibt diese Welten.Sie liegen jedoch nicht in der Abbildungsqualität und Schärfe.

Berücksichtigt man bestimmte Tests aus Fachzeitschriften und legt man für die Bildqualität als Höchstwert 100% fest, dann erreicht das 70-200 von Nikkor tatsächlich diese 100%, das Tamron dann 95%.Das ist ein Schnittwert, aller mir bekannten Tests.
Hier wird aber auch professionell getestet.
Der einzelne Fotograf, der wird bei der Betrachtung der Bilder jedoch diese 5% mehr an Bildqualität kaum ausmachen können.
Bei uns im Fotoclub haben wir sehr oft Vergleiche mit dem Sony, Canon, Sigma, Nikkor u.Tamron (alle 70-200) angestellt.
Ja, alle unterschiedlichen Objekte haben auch unterschiedlich abgebildet, das allein liegt schon an den einzelnen Marken (Firmenphilosophie in der Abbildung) und den jeweils benutzten Bodys.
Rein "AUGENSCHEINLICH" war jedoch auszumachen, dass das Tamron keine wesentlich schlechtere Abbildung aufwies, jedoch in Sachen Schärfe immer die Nase vorn hatte.Dafür ist das Tamron auch bekannt!
Wer auf einen USM u. Stabi verzichten kann, denn die allgemeine Verarbeitung des Tamrons ist gut, der kann ohne sichtbare Bildqualitätseinbussen getrost zum Tamron greifen und auch viel Geld sparen.



Nachricht bearbeitet (17:55)
MAX54 MAX54   Beitrag 5 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein Beispiel:

In der Fachzeitschrift SPIEGELREFLEX, Ausgabe 2/10, wurden alle gängigen 70-200er F/ 2,8 getestet.

Die Bildqualität wurde nach Punkten wie folgt bewertet.

Nikon 56,2 Preis: 1850,-
Sony 56,5 Preis: 1800,-
Tamron 59,6 Preis: 650,-
Sigma 58,0 Preis: 760,-
Canon 61,0 Preis: 1740,-
Frédéric Bosch Frédéric Bosch Beitrag 6 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also, ich kann dir folgende Objektive empfehlen wenn du von dem eingebauten Autofokusmotor profitieren willst(und nicht unbedingt einen VR brauchst) ,
Nikkor: AF-D 20-35 2,8
Nikkor: AF-D 35-70 2,8
Nikkor: AF-D 80-200 2,8

Die Objketive kannst du in der Bucht mit ein bisschen Glück für einen vernünftigen Preis ersteiegern und erhälst dafür wirklich gute Linsen.

Ich bin auf jeden Fall mit der D7000 in Kombination zu den oben genannten sehr zufrieden.
H J S H J S Beitrag 7 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Und warum möchtest Du jetzt ein Objektiv ohne eigenen Motor ?

Es ist doch kein Qualitätsmerkmal eine Objektivs, KEINEN Af-motor zu haben.

Ich hab ein Sigma 50-150 und bin damit sehr zufrieden. War auch nicht so teuer.



Nachricht bearbeitet (7:38)
Ecki1984 Ecki1984   Beitrag 8 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was hast Du denn bisher für Objektive? Du musst Dir nur weil Du jetzt eine Kamera mit integriertem AF-Motor hast keine neuen Objektive ohne AF-Motor kaufen. Die Objektive die Du an der D5100 hattest funktionieren an der D7000 genauso, da kannst Du nichts kaputt machen ;-)
Und ich denke mal das Du bestimmt schon vernünftige Objektive hast sonst muss ich Dich leider enttäuschen falls Du Dir erhofft hast das die D7000 bessere Bilder macht als die D5100...Durch die Scheiben muss das Bild nunmal durch eh es am Sensor ankommt =)
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 9 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bloom schrieb:

Zitat:Hallo,

ich bin gerade von der tollen Nikon D5100 auf die D7000
umgestiegen. Da ich ja nun einen integrierten Autofocusmotor
habe, wollte ich gerne Fragen, welche lichtstarken und guten
Standartzooms für die D7000 interessant wären.


Die besten lichtstarken Standardzooms von Nikon (Fremdhersteller jetzt mal vernachlässigt) haben einen integrierten AF-Motor. Das hängt einfach damit zusammen, dass Nikon schon seit etlichen Jahren nur noch AF-S-Objektive neu auf den Markt bringt (von Spezialobjektiven mal abgesehen). Diese wurden dann im Vergleich zu den älteren AF-Objektiven auch optisch überarbeitet.

Zu empfehlen sind sicherlich z.B.:
- Nikkor AF-S 14-24/2.8
- Nikkor AF-S 24-70/2.8
- Nikkor AF-S 70-200/2.8 VR

oder auch
- Nikkor AF-S 17-35/2.8
- Nikkor AF-S 28-70/2.8

Gruß, Kai.
Bloom Bloom   Beitrag 10 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für eure antworten,

ich weiss, dass die D7000 keine besseren Fotos schiesst, aber die Einstellmöglichkeiten, sowie das entfesselte Blitzen und der Autofokus und auch Haptik, wenn auch ein wenig schwer(er), haben mich überzeugt.

Ich wollte fragen, ob es Objektive gibt, durch die ich den Vorteil des integrierten Fokusmotors nutzen kann. Preislich oder qualitativ. Scheinbar ist dem nicht so und der eingebaute Motor nutzt mir nur sofern ich alte Objektive gehabt hätte.

Für die Tipps über gute Objektive bin ich dennoch sehr dankbar.

Beste Grüße
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
MAX54 MAX54   Beitrag 11 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Bloom,

ganau aus den Gründen ist die D7000 immer der D5100 vorzuziehen!
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 12 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bloom schrieb:

Zitat:...
Ich wollte fragen, ob es Objektive gibt, durch die ich den
Vorteil des integrierten Fokusmotors nutzen kann. Preislich
oder qualitativ


Natürlich kannst du preiswertere AF-Objektive anstelle der meistens etwas teueren AF-S-Objektive kaufen z.B. Nikkor AF 50/1.8 ab 119€ gegen Nikkor AF-S 50/1.8 ab 171€. Nur bieten die neueren AF-S-Objektive auch eine bessere Abbildungsleistung, wodurch sich der etwas höhere Preis wieder rechnet.

Gruß, Kai.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 13 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Puh, schwere Frage und sicherlich abhängig von Deinem Anspruch. Ich habe selber die D7000 als Zweitkamera neben meiner Fuje S5 und meinen analogen Geräten.

Ich habe gestern erst meine Objektive auf der D7000 mit einer Messkarte getestet um zu sehen ob
a) Der Schärfepunkt sitzt
b) die Objektive scharf abbilden

Als Zoomobjektive habe ich das Tamron 17-50, 2.8 durchgetestet sowie mein Nikkor 80-200 2.8

Als Festbrennweiten musste das Nikkor 85 mm 1.8 sowie das Nikkor 50 mm 1.8 sich messen lassen.

Kurzum:
Die Zoomobjektive zeigten beide bei Offenblende eine leichte Unschärfe sowie Kontrastschwäche. Das Tamron war ab Blende 4 besser und bei Blende 5.6 richtig gut.
Im leichten Makrobereich bei Blende 8-11 waren die Ergebnisse super.


Das Nikkor 85 mm 1.8 war bei Blende 1.8 ziemlich ordentlich und leicht abgeblendet hervorragend.

Das 50 mm 1.8 (uraltes Objektiv) war bei Blende 1.8 recht kontastarm und weich. Deutlich besser ab Blende 4.

Fazit:
Du musst dir die Frage stellen, was Du anstellen willst. Fakt ist, dass bei Offenblende von den Zooms keine Wunder erwartet werden können. Falls Du aber genau in diesem Bereich knipsen möchtest (z.B. Clubfotografie/ Theater) wirst du nicht glücklich.
DiePixelmixer DiePixelmixer   Beitrag 14 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
MAX54 schrieb:

Zitat:Ein Beispiel:

In der Fachzeitschrift SPIEGELREFLEX, Ausgabe 2/10, wurden alle
gängigen 70-200er F/ 2,8 getestet.

Die Bildqualität wurde nach Punkten wie folgt bewertet.

Nikon 56,2 Preis: 1850,-
Sony 56,5 Preis: 1800,-
Tamron 59,6 Preis: 650,-
Sigma 58,0 Preis: 760,-
Canon 61,0 Preis: 1740,-



Die Tests von "Fachzeitschriften" kannst Du zu XXX % in die Tonne treten, diese Erfahrung habe ich in vielen Jahren des fotografieren machen müssen.

Die optischen Unterschiededer Nikons gegenüber den Drittanbietern sind nach meinen Erfahrung mehr als deutlich in der Bildqualität sichtbar! Dazu zähle ich nicht nur die Schärfe, sondern auch das Kontrastverhalten, die Farbtreue so wie die deutlich geringeren sphärischen oder chromatischen Aberrationen, welche man beim Einsatz eines Konverters umso deutlicher sieht.
MAX54 MAX54   Beitrag 15 von 15
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dann kloppen wir die Tests in die Tonne.Ich habe nichts dagegen.
Ich meine jedoch, einen Richtwert zeigen sie doch schon an.

Tatsache bleibt jedoch, dass ich/wir solche Vergleichstest bereits mehrfach im Fotoclub selbst durchgeführt haben, auch unter verschiedensten Bedingungen usw.Das Tamron hat immer optisch eine gute Leistung abgegeben und stand der Konkurrenz in dieser Hinsicht "IN NICHTS NACH".
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben